Jump to content

Empfohlene Beiträge

Hallo,

 

ich krampfe mich schon den ganzen Nachmittag mit einem merkwürdigen Problem ab. Auf meinem Win 10 Laptop ist hyper-V installiert. Da habe ich diverse VMs, u.A. PFSense. Urplötzlich war vorhin meine WLAN Verbindung weg und lies sich nicht wieder aktivieren. Unter Win 10 gibt es ja so einen Schiebregler. Der sprang immer wieder auf "aus" zurück. Erst hatte ich meinen Virenscanner im Verdacht. Hab Avast dann gleich mal deinstalliert. Kein Besserung. Dann kam ich auf die Idee, mal alle virtuellen Switche im Hyper-V Manager zu entfernen und siehe da, WIFI lies sich wieder aktivieren. Danach habe ich die Switche neu erstellt und den VMs den jeweiligen Switch wieder zugewiesen. 

 

Nun habe ich aber folgendes Problem. Ich kann keine IP innerhalb der VMs mehr erreichen. Z.B. ist die WEBGUI von PFsense nicht erreichbar, obwohl PFsense, besser gesagt die dortige WAN Verbindung sich per DHCP eine IP von meinem WIFI Router holt. Auf der PFsense shell komme ich per ping auch nach draussen, abe vom Hostsystem kann ich die pfsense auch nicht anpingen. Habe testweise die Firwall von Windows komplett deaktiviert. Keine Besserung.  An dieser Stelle habe ich keine Idee mehr. 

 

image.thumb.png.a85862de9576989fb8f9a48c6f186ba5.png

 

Wer hat nen Tipp für mich?

 

Ciao, todde_hb

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sieht mir ein bisserl durcheinander aus. Was soll die Netzwerkbrücke da? WLAN wird als überbrückt angezeigt.

 

Bisher habe ich die Windows Netzwerkbrücke immer nur gesehen wenn sich irgendwer verklickt hat und dann "merkwürdige Netzwerkprobleme" hatte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Doso:

Sieht mir ein bisserl durcheinander aus. Was soll die Netzwerkbrücke da? WLAN wird als überbrückt angezeigt.

 

Bisher habe ich die Windows Netzwerkbrücke immer nur gesehen wenn sich irgendwer verklickt hat und dann "merkwürdige Netzwerkprobleme" hatte.

Das ist normal, wenn man den virtuellen Switch an eine wlan Karte knotet. Irgendwo wurde das bei ms mal erklärt, warum das so ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb todde_hb:

Die Netwerkbrücke legt sich von selbst an, sobald ich im Hyper-V einen neuen virtuellen Switch erstelle. Lösche ich den Switch, verschwindet sie wieder. 

Dann solltest du dir das Konzept nochmals genauer anschauen. Ganz klar, dass das Notebook bei falscher Konfiguration (bspw ohne MGMT Netz) nur die VMs oder eben nur das NB versorgt. Abgesehen davon kann, je nach Art der WLAN Verschlüsselung der vSwitch auch die Aushandlung "brechen". 

 

VG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

 

Die Anzeige der Netzwerke ist in der Tat sehr ... durcheinander. Wie kommt das, hast du mehrfach neu angefangen?

 

Erst mal wäre zu klären, was die ganzen Netzwerke sollen. Wie viele LAN-Ports sind in dem Rechner? Es sind anscheinend auch VPNs eingerichtet? Warum mehrere Hyper-V-Switches?

 

Und welche Konfiguration bzw. Funktion willst du eigentlich erreichen?

 

Gruß, Nils

 

bearbeitet von NilsK

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@NilsK

Es ist im Notebook ein Ethernet und in WIFI Adapter. Ursprünglich hatte ich mir die VMs angelegt, als ich am Ethernet hing. Dann fiel mir aber auf, dass ich hin und wieder nicht zuhause bin, also die statischen IPs in den VMs murks sind, also habe ich einen vSwitch angelegt, der an WIFI gebunden ist und PFSense mit Internet versorgt, wenn ich mich mal in einem anderen WIFI befinde. Dazu habe ich ebenfalls einen weiteren vSwitch erstellt, der rein für die Kommunikation innerhalb der VMs dient, in einem anderen Subnetz. Bedeutet, dass alle VMs über die PFsense immer rauskommen in Inet, wenn ich mit irgendeinem WIFI verbunden bin. 

 

Die VPNs benötige ich alle. Warum findet ihr das durcheinander? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb todde_hb:

@NilsK

Es ist im Notebook ein Ethernet und in WIFI Adapter. Ursprünglich hatte ich mir die VMs angelegt, als ich am Ethernet hing. Dann fiel mir aber auf, dass ich hin und wieder nicht zuhause bin, also die statischen IPs in den VMs murks sind, also habe ich einen vSwitch angelegt, der an WIFI gebunden ist und PFSense mit Internet versorgt, wenn ich mich mal in einem anderen WIFI befinde. Dazu habe ich ebenfalls einen weiteren vSwitch erstellt, der rein für die Kommunikation innerhalb der VMs dient, in einem anderen Subnetz. Bedeutet, dass alle VMs über die PFsense immer rauskommen in Inet, wenn ich mit irgendeinem WIFI verbunden bin. 

 

Die VPNs benötige ich alle. Warum findet ihr das durcheinander? 

Weil du dir damit auf Dauer selbst (sic) ins Knie schiesst. Ggf. mal über einen eigenen kleinen Server nachdenken?

 

VG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@certifiedit

 

Warum schiesse ich mir selbst ins Knie? Klar, irgendwas funktioniert da nicht richtig, aber den Grund dafür konnte mir noch keiner konkret sagen ;-) Bis auf die Tatsache, dass ich WIFI an den Switch gekoppelt habe entspricht die Konfig der Praxis, wie ich es auch schon zig mal aufgesetzt habe. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein Grund, warum ich das eben nicht per WLAN realisiere. Das ist einfach zu instabil (selbst für Testaufbauten). Ob das jetzt zu verallgemeinern ist, kann und will ich nicht einschätzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb certifiedit:

Weil deine VPNs sich zwischen den vSwitch und die NIC hängen. Ich hoffe, dass das kein Standardsetup von dir ist...?

Na, die VPNs sind natürlich sonst nicht drauf, aber das dachtest Du dir ja bestimmt bereits.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Stunden schrieb todde_hb:

Na, die VPNs sind natürlich sonst nicht drauf, aber das dachtest Du dir ja bestimmt bereits.

Du siehst, hier liegt dein Problem...WLAN+VPN und dann noch die VMs plus Brücken, wie gesagt...die Empfehlung liegt ganz klar darin das auf einem extra System gerade zu ziehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Werbepartner:



×