Jump to content
mcdaniels

SQL Server 2016 Standard Core Lizenzierung in der VM

Empfohlene Beiträge

Hallo,

habe mir jetzt etliche Beiträge durchgelesen und auch unseren Händler befragt. Schlussendlich habe ich im Endeffekt nun einige verschiedene Aussagen zum Thema "SQL Server Standard 2016 / Corelizenzierung in der VM".

 

Ausgangslage:

1x VM 2vCPUs mit je 4vCores = 8 Cores

 

Aussage 1: Ich muss 8 Cores lizenzieren. D..h. im Endeffekt 1x Minimallizenzierung (4Cores) + zusätzliche 4 Corelizenz.

Aussage 2: ich muss nur die vCPUs lizenzieren = 2 vCpus = 4 Corelizenz da die Mindestanzahl bei der Corelizenz ohnehin bei 4 Cores liegt. O-Ton dazu: Bei der Core-basierten Lizenzierung entspricht ein virtueller CPU (vCPU) einer Core-Lizenz.

 

Hoffe, ihr könnt hier für Klarheit sorgen.

 

Danke!

bearbeitet von mcdaniels

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb Nobbyaushb:

Da fragen wir doch einfach @lizenzdoc - der weiß das bestimmt. :-)

...da bin ich mir sicher ;)

 

 

Ich hätte jetzt noch diese Aufstellung hier gefunden:

Anzahl VM vCores pro VM Summe vCores zu lizenzierende Cores Anzahl benötigter Core-Pakete
1 VM 2 vCores 2 vCores 4 vCores 2 Zwei-Core Pakete bestellen
1 VM 4 vCores 4 vCores 4 vCores 2 Zwei-Core Pakete bestellen
2 VM 2 vCores 4 vCores 8 vCores 4 Zwei-Core Pakete bestellen
2 VM 4 vCores 8 vCores 8 vCores 4 Zwei-Core Pakete bestellen

 

Also doch ausschließlich die vCores und nie die VCpu?

 

 

 

bearbeitet von mcdaniels

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist in der vm doch egal ob das Core oder socket darstellt. Wichtig ist, wieviele CPUs du bei der vom zugewiesen hast. Leider lässt sich ms dazu aber nicht so richtig festnageln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb NorbertFe:

Das ist in der vm doch egal ob das Core oder socket darstellt. Wichtig ist, wieviele CPUs du bei der vom zugewiesen hast. Leider lässt sich ms dazu aber nicht so richtig festnageln.

Hi Norbert,

ich meinte ja auch die Zuweisung der CPUs in der VM. Ich kann aber einer VM eben vCPUs und vCores zuweisen. (das brauch ich dir aber nicht zu erzählenl ;-) ).

 

Also Annahme: Die VM hat 2 CPUs (Sockel) und 4 Cores / CPU.  Ich glaub, dass ich dann 2 x 4 Cores = 8 Cores = 8 Corelizenzen brauch.

 

Sofern wir 2 nicht aneinander vorbeireden, meinst du ich müsste dann quasi nur die 2 vCPUs lizenzieren, was einer 4-Core-Lizenz entspricht?

 

Ich find das echt schade, dass es keinen einfachen Weg betreffend Lizenzierung gibt. Da blickt man wirklich nur durch, wenn man nichts Anderes macht, wie MS-Lizenzierung.... :-(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb mcdaniels:

Ich kann aber einer VM eben vCPUs und vCores zuweisen. (das brauch ich dir aber nicht zu erzählenl ;-) ).

AFAIK ist das aber vollkommen egal. Wenn du 4 cpus mit je einem Core zuweist oder 2 CPUs mit je 2x cores, was ändert das an der Gesamtzahl?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Minuten schrieb NorbertFe:

AFAIK ist das aber vollkommen egal. Wenn du 4 cpus mit je einem Core zuweist oder 2 CPUs mit je 2x cores, was ändert das an der Gesamtzahl?

Das ändert gar nix, seh ich auch so.

 

Wenn ich aber 2 vCPUs mit je 4 vCores habe, kann ich nicht sagen, dass ich nur die 2 vCPUs lizenzieren muss, oder?

 

Die Kernfrage war eben: Lizenzierung pro vCore oder eben pro vCPU.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb NorbertFe:

Nochmal, wie heißen denn die lizenzpakete? Soweit ich weiß: 2-Core packs. ;)

Das ist ein Argument. Die Info mit den zu lizenzierenden CPUs habe ich von einem Lieferanten erhalten, der sich da "angeblich" auskennt. Deshalb ja eigentlich die Verwirrung.

 

D.h. diese Aussage ist schlicht falsch:

vor 8 Stunden schrieb mcdaniels:

Bei der Core-basierten Lizenzierung entspricht ein virtueller CPU (vCPU) einer Core-Lizenz.

 

weil es dann eben nicht die VCpus sind sondern die VCores, um die es geht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb NorbertFe:

Wieso ist das falsch?

entweder das, oder ich hab ein Verständnisproblem.

 

1 Core Lizenz = für einen CPU-Kern, oder ist das anders gemeint? Für mich ist ein Kern etwas Anderes wie eine CPU.

 

wenn ich nun: 2 CPUs habe mit je 4 Kernen, dann muss ich insgesamt 8 Kerne lizenzieren und nicht nur 2 CPUs.

 

Wenn ich die Aussage von oben hernehme, würde ich dann aber nur 2 Core Lizenzen brauchen für die 2 CPUs.

 

 

MS sagt dazu:

Virtualisierung im Rahmen des Core-Lizenzmodells

Im Rahmen des Core-Lizenzmodells müssen alle virtuellen Cores in jeder virtuellen Maschine (VM) lizenziert werden, in jedem Fall jedoch mindestens vier Cores-Lizenzen pro virtueller Maschine (VM).

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Welchen Unterschied macht ein VCore zu einer VCPU?

vor 1 Minute schrieb mcdaniels:

Virtualisierung im Rahmen des Core-Lizenzmodells

Im Rahmen des Core-Lizenzmodells müssen alle virtuellen Cores in jeder virtuellen Maschine (VM) lizenziert werden, in jedem Fall jedoch mindestens vier Cores-Lizenzen pro virtueller Maschine (VM).

Und jetzt erkläre nochmal, wo genau du da einen Unterschied in der VM sehen würdest (lizenztechnisch und technisch), wenn du vCPUs statt vCores zuweisen würdest.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

:-)

1 x VCPU mit einem  Core = Eine Core zu lizenzieren

1 x VCPU 8 Cores = 8 Cores zu lizenzieren

 

auf physisch übertragen:

ich hab einen Sockel mit einer CPU und 1 Kern.

ich hab einen Sockel mit einer CPU und 8 Kernen.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Falsch...

1x VCPU mit einem Core = Minimum 4vCPUs lizenzieren Daraus folgt auch 4vCPU mit je einem Core genauso 4vCPUs lizenzieren (das Minimum).

4x vCPU mit 1 Core = siehe oben. NULL Unterschied.

1x VCPU mit 8 Cores = 2x Minimum (CORE-LIZENZEN) lizenzieren.

8x vCPU mit 1 Core = 2x Minimum lizenzieren. So schwer ist diese Rechnerei nun auch nicht. Aber ich laß mich gern belehren, dass ich hier vollkommen falsch liege.

 

Bye

Norbert

 

PS: Ich fang jetzt lieber nicht noch mit physischen Threads (hyperthreading) auf Virtualisierungshostebene an. ;) Das überlasse ich anderen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×