Jump to content

Empfohlene Beiträge

11 minutes ago, lefg said:

Oh, wo mag es sowas geben? :)

Bei uns :)

Deshalb Kaffee trinken im Comms room unmoeglich - wird da was ausgeschuettet greift sofort der leakage alarm!

bearbeitet von Piranha

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 2.7.2018 um 10:25 schrieb lefg:

Man verzettele sich nicht mit Nebensächlichkeiten.

 

Leider sind die Störungen/Störungsmeldungen, die man gemeinhin als nebensächlich betrachtet und als "Kann ich später erledigen" einordnet, oft die Nervigsten. Wenn die Büromieze des Chefs im 10min-Takt anruft, weil ihr Drucker wieder nicht funktioniert und sie zu faul ist, ersatzweise mal für ´ne Stunde auf dem Drucker im Nachbarbüro zu drucken, dann nervt das schon irgendwie.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb MarcoW75:

Leider sind die Störungen/Störungsmeldungen, die man gemeinhin als nebensächlich betrachtet und als "Kann ich später erledigen" einordnet, oft die Nervigsten. Wenn die Büromieze des Chefs im 10min-Takt anruft, weil ihr Drucker wieder nicht funktioniert und sie zu faul ist, ersatzweise mal für ´ne Stunde auf dem Drucker im Nachbarbüro zu drucken, dann nervt das schon irgendwie.

 

Rüber gehen, Drucker abklemmen und mitnehmen, fertig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und? Ich repariere doch keinen Drucker beim MA direkt am Schreibtisch. Das Werkzeug liegt bei mir im Büro, da müssen die Leute einfach warten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 54 Minuten schrieb Sunny61:

Und? Ich repariere doch keinen Drucker beim MA direkt am Schreibtisch. Das Werkzeug liegt bei mir im Büro, da müssen die Leute einfach warten.

Wir machen gar keine Drucker selber, die sind alle geleased mit Material und Support All-In.

 

Von den gängigen Geräten haben wir je einen in Reserve, der bekommt die IP vom defekten Gerät und fertig - 2 Min.

 

Der DL tauscht oder repariert, seine Entscheidung

 

:-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das mit den Nebensächlichkeiten beschreibe ich mal ausserhalb der EDV: Eine Bekannte ist  Mitarbeiterin einer grossen Tageszeitung, sie arbeitet von daheim aus. Sie weiss, sie muss schreiben, fängt aber an die Küche zu putzen.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei uns sind SMB-Verzeichnisse eingerichtet,d.h. die User können direkt vom Gerät in diese Freigaben "hineinscannen". Sie müssen eigentlich nur ihren Namen aus dem Adressbuch auswählen und die Starttaste drücken.   Die Firma, die die Drucker eigentlich supportet (haben einen VPN-Zugang in unser Netz und auch ein eigenes AD-Konto), schaltet sich regelmäßig remote auf die Geräte drauf und wurstelt an diesen Einstellungen im Adressbuch rum, d.h. die ändern z.B. die im Adressbuch für jeden User eingetragenen Zugangsdaten mit Schreibrechten in ihre Benutzerverzeichnisse auf ihren eigenen AD-Account. Wäre ja nicht weiter schlimm...wenn die Zugangsdaten auch funktionieren würden. Tun sie aber nicht, was die Deppen auch merken würden, wenn sie nur ein einziges Mal den Testbutton direkt unter dem Eingabefeld des Passwortes drücken würden. Dann würden sie nämlich einen netten Verbindungsfehler angezeigt kriegen, was ihnen zu denken geben sollte.  Weiß Gott, wie oft ich denen das schon mitgeteilt hab, dass sie entweder mal ihre Daten prüfen oder aber die Pfoten von den Einstellungen lassen sollen.  Inzwischen gehört es mind. 1x wöchentlich zu meinen Standardaufgaben, die Drucker im Unternehmen auf derartige Veränderungen zu prüfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

- Logs checken

- Backupprotokolle überprüfen

- Tickets checken

- Kurzer Plausch mit dem Vorgesetzten

- Kurz ins Sysadmin Reddit schauen, ob gerade irgendwas im Umlauf ist, was sofort gepatched werden muss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb magheinz:

Ich hab halt nicht wieder einen hingestellt. Sie muss jetzt ein paar Meter weiter laufen. 

Macht ja nix. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wenn ich morgens ins Büro komme, erstmal Rechner entsperren, im Nachbarbüro Kaffee holen (ganz wichtig), Mails und Ticketsystem checken, Flugplan einholen - man muss ja wissen, was gerade Lärm macht - und dann die Speisekarte der Kantine sichten. Die ersten Tickets sind dann innerhalb der ersten Stunde abgearbeitet.... nach einer Stunde erstmal eine Zigarette

Ein typischer Morgen bei mir :-D

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 19.8.2018 um 23:58 schrieb lefg:

Das mit den Nebensächlichkeiten beschreibe ich mal ausserhalb der EDV: Eine Bekannte ist  Mitarbeiterin einer grossen Tageszeitung, sie arbeitet von daheim aus. Sie weiss, sie muss schreiben, fängt aber an die Küche zu putzen.

 

 

Darum nennt man das doch "Heimarbeit"...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×