Jump to content
4zap

Outlook2016 entfernt keine "Vollzugriffskonten" aus Office365 nach Berechtigungsänderung

Empfohlene Beiträge

Huhu

 

Konstellation Office365 und lokales Outlook2016.

 

über das O365 Portal richten wir für diverse User Vollzugriff auf andere Postfächer ein (Postfachstellvertretung für Urlaubsvertretung etc.). Das Postfach erscheint dann im Outlook nach ein paar Minuten nach Outlook Neustart.

Entfernt man den Vollzugriff im O365 Portal von diesen Konten bleibt das Konto als Eintrag aber im Outlook 2016 weiter sichtbar. Ich hab zwar keinen zugriff, kann die Ordnerstruktur nicht mehr erweitern, aber bei mir stapeln sich inzwischen die Postfächer links in der Postfachliste von Outlook. Ich sehe immer noch alle Postfächer, die verschwinden nicht mehr. Stellvertreter bin ich schon lange nicht mehr dafür.

Per PS hab ich alle Postfachberechtigungen abgefragt, dort sind keine Stellvertretungen mehr zu sehen. Scheint also ein Bug zu sein.

Weiß da jemand wie ich die Postfächer da wieder "unsichtbar" mache?

 

Danke und Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

das ist falsch.

Mache einen Call auf, du bezahlst dafür.

 

PS: ich arbeite nie mit Vollzugriff über die GUI und benutzte immer die Shell mit dem Paramenter -Automapping $False und binde die Konten manuell ein.

Dazu stelle ich den Usern eine kleine Anleitung zur Verfügung, das bekommt JEDER hin.

Weiterer Vorteil - die gesendeten Elemente sind wo sie hingehören usw. usf. - und eine eigene OST, die man separat steuern kann.

Senden als muss ja sowieso extra gesetzt werden.

 

Aber in deinem Fall - wenn man einen Vollzugriff entfernt, nehme ich erst das Senden als weg und dann den Vollzugriff - das Konto sollte nach einem Outlook-Neustart weg sein.

 

Wie geschrieben - mache einen Call auf, das ist so nicht richtig. :smile2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Stunden schrieb Nobbyaushb:

 

Wie geschrieben - mache einen Call auf, das ist so nicht richtig. :smile2:

Hallo Norbert

 

danke, ticket läuft bereits. Werde berichten worans lag.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

da bei unseren Kunden es auch vorkommt, dass das Automapping nicht gewünscht ist, hab ich folgenden Lösungsansatz.... 

wenn man entsprechende Berechtigungen hat, kann man mit dem Attribut Editor im Snap-in "Active-Directory-Users-and-Computers" das Problem lösen.

Das automatisch gemappte Postfach kann durch editieren des Active Directory Attributs "msExchDelegateListLink" aus der Leiste entfernt werden.

Hierzu muss das Benutzerobjekt bearbeitet werden, bei dem die zusätzlichen Berechtigungen vergeben worden sind und nicht das Benutzerobjekt, welches das zusätzliche Postfach gemappt hat.

Hab das ganze bisher nur bei Exchange 2010 und Exchange 2013 durchgeführt, denke aber das es auch bei 2016 noch möglich ist.

 

Der Artikel hat mir beim ersten mal weitergeholfen .

http://www.msblog.eu/exchange-2010-sp2-automapping-deaktivieren/

gruß

Jürgen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Werbepartner:



×