Jump to content

Empfohlene Beiträge

Hallo,

 

also ich habe bei mir zwei WSUS laufen. Einer ist für die Clients in der Firma, da laden die Clients die Updates vom WSUS1 herunter.

WSUS2 ist ein Replica, dieser wird für die portablen Clients genutzt, und ist so eingerichtet, dass die Clients die Updates direkt vom Microsoft Windows Update ziehen.

 

Das funktioniert alles wunderbar, bis auf eine Kleinigkeit:

Bei mir ist es so eingerichtet dass das Update um 16:00 beginnt, mit einem sofortigen Neustart (und bis zu 180min Verzögerung).

Wenn aber ein Kollege mit einem portablen Clients sich zu dem Zeitpunkt in der Firma befindet, fängt das Gerät die Updates aus dem Internet zu ziehen und legt das Netz lahm.

 

Natürlich kann ich Traffic-Shaping implementieren, und wird noch kommen, aber gibt es eine schönere Lösung, dass ich zB. definieren kann, wenn sich das Gerät im Netz-X befindet, soll vom WSUS1 ziehen, und wenn nicht WSUS2... vermute nicht, aber fragen kostet nichts :)

 

Danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du könntest einen WMI-Filter auf das betreffende GPO legen. Wenn ein Client aus Netz 192.168.17.0 kommt, dann auf WSUS1 zeigen lassen, ansonsten auf WSUS2.

 

Alternativ kannst Du für die portablen Clients das Netz innerhalb der Firma auch als getaktetes Netzwerk konfigurieren, dann holt sich ein W10 keine Updates von WU, wenn er in diesem Netz ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×