Jump to content

Empfohlene Beiträge

Bei Live Migration werden die Platten nicht migriert, da diese auf der Shared Storage liegen.

Genauso die Konfiguration, Bei Live Migration geht es nur um den Ram.

 

Anders bei der Storage Live Migration, dort werden nur die virtuellen Disks und die Konfig migriert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

es gibt 3 möglichkeiten im hyper-v die migration durchführen:

1) Shared Nothing Live-Migration (hier wird die komplette Maschine migriert, mit Prüfpunkten, RAM, Konfig und virtuelle Disk)

2) eine Speicher Migration (wird nur der virtuelle Disk migriert in eine SMB Freigabe oder änliches fileserver)

3) Live-Migration (hier ist nur die VMs gemeint, ohne virtuell Disk), wars***einlich wird auch der RAM übertragen, ohne RAM geht ja garnich

oder man nurtz die möglichkeit über Cluster alles machen, dazu muss aber vieles beachtet werden. Von Delegierung bis gemeinsames Speicher

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb NorbertFe:

Der ram nicht? Wie sollte es ohne ram gehen? Oder missverstehe ich dich gerade?

ich glaube du hast schon dukel missverstanden. Das der RAM rüber muss zweifelt, denke ich, niemand an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 23/02/2018 um 13:19 schrieb Tektronix:

Die Quelle ist:

Ethernet Performance

Hallo,

 

bitte beim nächsten Mal immer die Quelle angeben. 

 

Das Internet ist kein rechtsfreier Raum und auch hier gilt das Urheberrecht.

 

Da Du nicht allzu oft postest, sehe ich diesmal ausnahmsweise von einer Verwarnung ab!

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

zur Anfangsfrage:

converged network hat doch default Werte für Quality of Service? Wurden die Werte angepasst? Bin da mit dem default nicht ganz sicher, daher die Frage.

und was für Platten sind in Verwendung? Wenn das Medium die Daten nicht schneller aufnehmen kann nutzt schnelles Netz nichts.

Die Konfig-Datei ist winzig im Vergleich zum Rest, die ist kein Maßstab.

Und über alles gesehen komme ja noch die Wunder von Windows, VSS, Dateikopieren immer ueber temp/C/Speicher whatever.

edit: im Beitrag steht nichts von converged, es liest sich aber als waere es da :-) aktiviere doch mpio und schau ob mehr über die leitungen geht.

bearbeitet von Jim di Griz
klarstellung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo alle zusammen,

nach einen Testdurchführung von Speichermigration (die virtuelle Speicher der VMs) von einen Knoten auf den anderen, die nicht im Cluster sind. Bekam ich den Durchsatz von 250 Mbit/s. Leider kann ich es nicht verstehe, wieso die Komplette Migration der VMs (mit allen Inhalt) schneller mit 700 MBit/s. Hat da jmd eine Vermutung wieso es so ist? Die Spiechermigration verläuft auf einen separates System in eine SMB Freigabe. 

Danke Mfg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×