Jump to content
Melde dich an, um diesen Inhalt zu abonnieren  
RalphT

GPO: ADMX-Datei vom Server 2012 auf Server 2008R2

Empfohlene Beiträge

Moin,

ich habe eine Frage zur GPO.

Ich wollte eine GPO auf einem Server 2008 R2 für das Netzwerk (Windows-Verbindung-Manager) erstellen.
Diese Einstellung ist normal noch nicht implementiert. Diese Einstellungen sind erst ab Server 2012 / Windows 8 verfügbar.
Ich habe mir die ADM-Templates (Paket) heruntergeladen. Da ich nur die WCM.admx Datei bentötigte, habe ich nur diese in das entsprechende
Verzeichnis vom einzigen DC kopiert.
Jetzt konnte ich auf dem DC meine GPO erstellen.

Zum Testen habe ich einen Client mit Windows 10 genommen. Hier funktierte alles.
Nur bei einem Windows 7 Client funktioniert das nicht. Auch ein Kopieren der ADMX-Datei auf den Client brachte nichts.

Kann das nicht funktionieren oder habe ich etwas übersehen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hmm wird denn nicht vom Server auf den Client ein Registryeintrag gesetzt, so dass die GPO umgesetzt wird?


Ich dachte, dass ab Windows 8 auch die ganzen ADM-Templates auf dem Client zur verfügung stehen. Oder haben das Vorhandensein der Templates nicht mit der eigentlichen Wirksamkeit zu tun?

 

Oder anders ausgedrückt: Reicht es nicht einfach die Templates auf den Client zu kopieren?


Ich habe gerade noch mal nachgesehen, ob der richtige Registry-Eintrag auf dem Client vorhanden ist. Das ist der Fall.

 

Dann sieht es wohl so aus, dass ein Windows 7-Client einfach nichts mit diesem Registry-Eintrag anfangen kann. Dann scheint das wohl doch nicht zu funktionieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hmm wird denn nicht vom Server auf den Client ein Registryeintrag gesetzt, so dass die GPO umgesetzt wird?

Doch, wird schon. Wenn aber das OS, in diesem Fall W7, den Key/Wert noch nicht kennt, kann es auch damit nichts anfangen.

 

Ich dachte, dass ab Windows 8 auch die ganzen ADM-Templates auf dem Client zur verfügung stehen. Oder haben das Vorhandensein der Templates nicht mit der eigentlichen Wirksamkeit zu tun?

Ein ADM(X)-Template ist nur die Schablone, ob die vorhanden ist oder nicht, juckt das OS nicht. Nein, es hat mit der Wirksamkeit nichts zu tun.

 

Oder anders ausgedrückt: Reicht es nicht einfach die Templates auf den Client zu kopieren?

Nein, das ist natürlich nicht ausreichend.

 

Ich habe gerade noch mal nachgesehen, ob der richtige Registry-Eintrag auf dem Client vorhanden ist. Das ist der Fall.

 

Dann sieht es wohl so aus, dass ein Windows 7-Client einfach nichts mit diesem Registry-Eintrag anfangen kann. Dann scheint das wohl doch nicht zu funktionieren.

Du kannst 100 von solchen Werten/Keys setzen, in dem ausführbaren Code des verwendeten OS wird dieser Key/Wert noch nicht abgefragt, deshalb zieht das auch nicht.

 

Du solltest dich mit den Grundlagen von Gruppenrichtlinien ausführlicher beschäftigen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesen Inhalt zu abonnieren  

×