Jump to content
gooly

Massive Sicherheitslücke in Intel-Chips .. welche CPUs?

Empfohlene Beiträge

Hallo,

2018 fängt ja wirklich gut an! :(

 

Hier wird eine " Massive Sicherheitslücke" beschrieben inkl. weiterführenden Links und dem Zuerwartenden :(

Leider konnte ich keine Liste finden der CPUs, die betroffen sind und die wohl ab 2018 bis zu 37% langsamer werden sollen.

Hat da jemand von weiteren Kanälen genauere Informationen?

 

Trotzdem ein Gutes neues Jahr!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

 

https://www.theregister.co.uk/2018/01/02/intel_cpu_design_flaw/ und https://www.heise.de/security/meldung/Massive-Luecke-in-Intel-CPUs-erfordert-umfassende-Patches-3931562.html

 

Laut dem heise Beitrag sprechen die "KAISER/KPTI Entwickler" von 0,28%, die "Linux Entwickler" von bis zu 5% und irgendwo gab es Benchmarks in dem "bestimmte" Anwendungen 30% bis sogar 50% "langsamer" laufen sollen.

Die Realität wird sich dann zeigen, sobald der Patch da ist ;)

 

Gruß

Jan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht kennt hier jemand den Befehl für Windows, der in Linux zu aussehen würde:

cat /proc/cpuinfo

Es geht mir darum herauszukriegen, ob meine CPU CPUID hat/verwendet und somit langsamer zu werden droht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

 

probier, ob

gwmi win32_processor | select *

die von dir benötigten Infos bringt.

(Powershell, gwmi ist alias von get-wmiobject)

bearbeitet von massaraksch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

 

probier, ob

gwmi win32_processor | select *

die von dir benötigten Infos bringt.

(Powershell, gwmi ist alias von get-wmiobject)

Danke,

es liefert das unten Angehängte, jetzt wüsste ich gerne ob meine CPU betroffen ist, CPUID gibt's jedenfalls nicht - kleine Hoffnung ;)


__GENUS                     : 2
__CLASS                     : Win32_Processor
__SUPERCLASS                : CIM_Processor
__DYNASTY                   : CIM_ManagedSystemElement
__RELPATH                   : Win32_Processor.DeviceID="CPU0"
__PROPERTY_COUNT            : 48
__DERIVATION                : {CIM_Processor, CIM_LogicalDevice, CIM_LogicalElement, CIM_ManagedSystemElement}
__SERVER                    : MYMSI
__NAMESPACE                 : root\cimv2
__PATH                      : \\MYMSI\root\cimv2:Win32_Processor.DeviceID="CPU0"
AddressWidth                : 64
Architecture                : 9
Availability                : 3
Caption                     : Intel64 Family 6 Model 23 Stepping 10
ConfigManagerErrorCode      :
ConfigManagerUserConfig     :
CpuStatus                   : 1
CreationClassName           : Win32_Processor
CurrentClockSpeed           : 2534
CurrentVoltage              : 11
DataWidth                   : 64
Description                 : Intel64 Family 6 Model 23 Stepping 10
DeviceID                    : CPU0
ErrorCleared                :
ErrorDescription            :
ExtClock                    : 267
Family                      : 193
InstallDate                 :
L2CacheSize                 : 12288
L2CacheSpeed                :
L3CacheSize                 : 0
L3CacheSpeed                : 0
LastErrorCode               :
Level                       : 6
LoadPercentage              : 8
Manufacturer                : GenuineIntel
MaxClockSpeed               : 2534
Name                        : Intel(R) Core(TM)2 Extreme CPU Q9300  @ 2.53GHz
NumberOfCores               : 4
NumberOfLogicalProcessors   : 4
OtherFamilyDescription      :
PNPDeviceID                 :
PowerManagementCapabilities :
PowerManagementSupported    : False
ProcessorId                 : BFEBFBFF0001067A
ProcessorType               : 3
Revision                    : 5898
Role                        : CPU
SocketDesignation           : CPU 1
Status                      : OK
StatusInfo                  : 3
Stepping                    :
SystemCreationClassName     : Win32_ComputerSystem
SystemName                  : MYMSI
UniqueId                    :
UpgradeMethod               : 15
Version                     :
VoltageCaps                 :
Scope                       : System.Management.ManagementScope
Path                        : \\MYMSI\root\cimv2:Win32_Processor.DeviceID="CPU0"
Options                     : System.Management.ObjectGetOptions
ClassPath                   : \\MYMSI\root\cimv2:Win32_Processor
Properties                  : {AddressWidth, Architecture, Availability, Caption...}
SystemProperties            : {__GENUS, __CLASS, __SUPERCLASS, __DYNASTY...}
Qualifiers                  : {dynamic, Locale, provider, UUID}
Site                        :
Container                   :

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht kennt hier jemand den Befehl für Windows, der in Linux zu aussehen würde:

cat /proc/cpuinfo

Es geht mir darum herauszukriegen, ob meine CPU CPUID hat/verwendet und somit langsamer zu werden droht.

 

Das hängt laut derzeitiger Infos wohl vom Workload ab. Was macht denn deine CPU so am häufigsten am Tag?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde nicht die Hühner scheu machen. Erst mal die Patches abwarten, dann gibts auch sicher die CPU-Liste der betroffenen Prozessoren. Die Info bringt Dir in erster Linie erst mal nichts, denn ändern kannst du an dem Problem auch nichts  ;) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So wie es aussieht sind alle x86 betroffen. Die Frage ist jetzt wohl nur um wie viel langsamer wird das bei mir (und den anderen) :(

Hier wird geplant die Perfomance der CPUs nach den Patches zu testen - mal sehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mal eine Frage, Google Chrome hat ein Workaround angegeben: Strict site isolation aktivieren. Auch über GPO möglich.

Aber Chrome öffnet doch schon ein Prozess pro Tab und Domain, oder verwechsel ich da was?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ohne Strict Site Isolation gibt es einen Renderingprozess pro Domain, aber alle Inhalte eines Tabs werden im gleichen Prozess gerendert. Mit Strict Site Isolation ist die Trennung "strikt", das heisst wenn auf www.a.com mit einem IFRAME www.b.com eingebunden ist, gibt es zwei Prozesse. Mit dem Nachteil, dass bei einem Ausdruck das IFRAME leer gedruckt wird. Deshalb (und wegen Einschränkungen bei den Developer Tools) ist das Feature standardmässig noch nicht aktiviert.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×