Jump to content

Empfohlene Beiträge

Moin,

 

eine Consumer-SSD ist trotzdem für den Servereinsatz nicht geeignet. Es ist sehr wahrscheinlich, dass die Performanceprobleme bleiben.

 

Damit ist hier alles gesagt, ich bin raus.

 

Gruß, Nils

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Schon mal nach neuen Firmware-Updates für den Controller und/oder die SSDs geschaut?

 

Ich kann mich hier nur meinen Vorrednern anschließen, dass wenn ein Hersteller Rahmenbedingungen für seine Geräte herausgibt, man sich nicht "komisches Verhalten" wundern sollte, wenn andere Geräte eingesetzt werden. Ich glaube das HP seine Firmware für die HDDs/SSDs nicht aus "Spaß an der Freude" programmiert. Es gibt eben Lösungen und es gibt professionelle Lösungen. ;) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

 

ich wollte mal Feedback geben. Wir haben testweise den Server nun getauscht und mit 15K SAS Platten ausgestattet (RAID10) (zertifiziert).

 

Selbes Verhalten, weiterhin extrem hohe Zugriffszeiten.

Ich vermute, dass liegt nun an den Hyper-V Host - da ja alle 3 Windows VMs betroffen sind.

 

Habt ihr noch Tipps, wo man forschen kann?

 

Danke!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

 

der neue Server wurde ja sogar "neu" Installiert mit Hyper-V 2012R2 (free). Was denkt ihr, wenn man die virtuelle Maschinen auf einen Standard Serve rmal ausrollt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

 

aufs Geratewohl rumprobieren kann man viel. Mit systematischer Fehlersuche hat das aber wenig zu tun.

 

Vermutlich wäre es wirklich am besten, du holst dir mal jemand ins Haus, der sich mit der Materie auskennt, und der schaut sich das in Ruhe an. Nach dem Verlauf dieses Threads glaube ich nicht, dass das auf die bisherige Weise noch viel Sinn ergibt.

 

Gruß, Nils

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×