Jump to content

Relaunch 2018: Willkommen im neuen Forum - Das MCSEboard.de wurde runderneuert. Wir wünschen Euch viel Spaß an Board.

Snowman_24

Problem mit RemoteFX - Server 2012R2 - VM im bootloop, auch bei Neuinstall. wenn RemoteFX ein.

Empfohlene Beiträge

Hallo und Guten Morgen,

 

wie schon in der Überschrift beschrieben, habe ich ein Problem mit einem Server.

 

Der Server:

HP Proliant ML 350p GEN8 (2x Xeon E2650, 192GB RAM, 6,8TB RAID, aktuellste FW-und BIOS-Versionen)
mit einer NVidia Quadro K2000
und installiertem Server 2012R2 als Hyper-V-Host, sowie zwei VM's (DC und RDP-Server, je 2012R2)

 

Der RDP-Server soll mit der Grafikkarte über RemoteFX zusammenarbeiten.

Ich habe diesbezüglich die aktuellsten Treiber der Karte installiert und die Karte wird mir auch im Hyper-V-Manager angezeigt.

Wenn ich nun die Remote-FX-Karte in den Einstellungen des RDP-Servers (VM Generation 1) aktiviere,
fährt die VM nicht mehr hoch, egal ob ich auf der VM bereits das Betriebssystem installiert habe oder noch installieren möchte.
Die VM startet, man sieht, dass das blaue Logo von Server 2012R2 und unten den Kreisel, der Kreisel bleibt stehen und Neustart.

Nehme ich die RemoteFX-Karte aus den Einstellungen der VM raus, gibt's keine Probleme.

Im BIOS des Servers sind alle Einstellungen bzgl. Virtualisierung aktiviert.

Die CPUs unterstützen, laut Angabe vom Coreinfo auch sämtliche Virtualisierungsfunktionen.

 

Könnt Ihr mir bitte helfen? Ich weiß keinen Rat mehr.

Ich habe gestern mehrere Stunden damit verbracht, den Fehler zu suchen (Google und Co. abgesucht).

 

Danke im Voraus

Grüße

Marcus

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Richtig, aber in Gen 2 kann ich RemoteFX nicht verwenden, daher habe ich den RDP-Server, bzw. die VM in Gen 1 eingerichtet.
Gen 2 unterstützt angeblich MS kein RemoteFX.
Oder gibt's da mittlerweile ne Lösung?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

RemoteFX vGPU cannot be used with a Remote Desktop Session Host (RDSH) or RemoteApp deployment.

https://cloudblogs.microsoft.com/enterprisemobility/2014/06/06/understanding-and-evaluating-remotefx-vgpu-on-windows-server-2012-r2/

 

Kann sein, dass sich das bei 2016 geändert hat.

 

Bei 2012R2 muss man den RDP-Host mit RemoteFX auf Hardware installieren.

 

Die Karte ist eh ungeeignet: http://www.befok.net/2014/04/02/dell-vrtx-with-nvidia-quadro-k2000-and-remotefx/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei Server 2016 hat sich das geändert, habe ich gelesen. Allerdings geht das auch nur, wenn die VM auch Server 2016 ist.

 

Bei 2012R2 muss man den RDP-Host mit RemoteFX auf Hardware installieren.

 

Sprich, das heißt ich kann RemoteFX - also die verbaute Grafikkarte (egal welches Modell) auf einer virtuellen Maschine nicht verwenden?

Den RDP-Host habe ich auf dem Hyper-V-Host installiert.

 

Welche Chance oder Möglichkeiten habe ich dann, eine Grafikkarte für einen Terminalserver zu verwenden?

bearbeitet von Snowman_24

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Okay. Vielen Dank für Eure Hilfe.


Was würdet Ihr dann empfehlen?

 

Wunsch eines anderen Kunden (Küchenstudio - 3 Arbeitsplätze)

- auch von zuhause mal arbeiten können.

 

Hier war, in Rücksprache mit dem Softwareanbieter, die Überlegung, das alles über einen großen Terminalserver

zu realisieren - sprich große Grafikkarte einbauen und alle drei Benutzer, egal wo sie sich gerade im Küchenstudio befinden,

oder der Chef von zuhause aus - können auf alles zugreifen (Office, Planung, Daten, etc.)

 

Welche Konstellationen wären möglich bzw. wäre realistisch?

 

Danke vielmals

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Mba,   

 

dann bekommst  Du aber das GPU-Gedöns nicht  durch, oder täusche  ich mich? 

 

@To,

 

Für einzelne PCs  könnte http://www.teradici.com/products/desktop-performance-solutions/remote-workstation-card eine  brauchbare Lösung sein. Die Karten arbeiten als Frame-Grabber direkt am Monitor-Ausgang der GK.

Per  VPN einwählen, die  möglichen Anforderungen an die Bandbreite  der Leitung beachten.

bearbeitet von zahni

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Von den Kosten mal ganz abgesehen, aber für den TS brauche ich ja dann zwingend eine Grafikkarte für das Planungsprogramm.
 

Das war eigentlich meine Grundfrage, welche Lösung es da dann gibt :) ?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×