Jump to content
Melde dich an, um diesen Inhalt zu abonnieren  
killtux

SystemVariable in .REG File - Registry Pfad/Schlüssel

Empfohlene Beiträge

Hallo Forum,

 

vielleicht geht es gar nicht, aber ich frage mal.

Ich bräuchte Registry Einstellungen exportiert (REG File) um es per Scripts wieder zu importieren (regedit /s)

 

Habe dabei einen REG Schlüssel, der (wenn es geht) den aktuelen User als eine Variable verwenden soll- Siehe dem Beispiel unten.

Sprich, das "%username%.%userdnsdomain%" sollte beim import durch (regedit /s) am besten ersetzt werden durch "userA.domainA.local"

 

Ich weiß mit reg.exe könnte ich das machen und dort mit variablen arbeiten. Ohne es aber lange zu diskutieren, ich bräuchte die gleiche "Funktion" in/aus einer .REG Datei.

Wisst ihr ob es eine schreibweise gibt welche regedit /s als Variable interpretiert?

[HKEY_CURRENT_USER\Software\ABC\%username%.%userdnsdomain%\ABC]
"xyz"=dword:00000001

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wie ich schon oben geschrieben habe zahni, reg.exe kann nich verwendet werden. Möchte es jetzt nicht diskutieren sonst artet der Thread aus.

Es geht um eine Reg Datei. Danke.


Also um es nochmal kurz ganz klarzustellen. Es geht mir nicht um andere Wege, die weiß ich selbst. Es geht nur darum ob es eine schreibweise in einer REG Datei gibt, die als Variable interpretiert wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Evtl. die Reg-Datei zur Laufzeit des Scripts erstellen und entsprechend mit der Variable befüllen?

Es ist halt immer ungünstigt bei der Lösungsfindung für ein nicht genanntes Problem zu helfen.

Was willst du denn am Ende des Tages erreichen? Einfach nur wirres Zeug in die Registry zu Schreiben wird wohl nicht dein Anliegen sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

 

nein, reg-Dateien unterstützen keine Variablen. Bliebe also, wenn das Verfahren festgelegt ist, nur ein Workaround, der für jeden Variableninhalt vor dem Import eine eigene reg-Datei erzeugt.

 

Gruß, Nils

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Verstehe ich  nicht: Es soll mit "Regedit /s"  etwas per Script importiert werden. Warum nicht mit "reg add" per Script?

 

Was mit hier nur einfällt: Regedit /s ignoriert die GPO, welche das Bearbeiten der Registry verbietet, Reg Add nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nagut, dann könnte man das auch so auslegen:  :D

#
# RegDatei generieren und RegDatei anfügen
# 

$strRegFileContent = @"
[HKEY_CURRENT_USER\Software\ABC\$env:USERNAME.$env:USERDOMAIN\ABC]
"xyz"=dword:00000001
"@

New-Item -ItemType File -Path ".\" -Name "MeineTolleRegDatei.reg" -Value $strRegFileContent

Invoke-Expression -Command "regedit.exe -s MeineTolleRegDatei.reg"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesen Inhalt zu abonnieren  

×