Jump to content
Melde dich an, um diesen Inhalt zu abonnieren  
felkr

Hyper-V Server Core auf SD-Karte

Empfohlene Beiträge

Sorry, aber das hat mit der SD Card, oder mit Flash-basiertem Speicher, nichts zu tun. ESXi loggt IMMER in eine RAM-Disk. Erkennt er aber, dass er genug Platz hat, dann konfiguriert er selbstständig während der Installation einen persistent Scratch Space - auch auf einer ausreichend großen SD Card.

 

Scratch space is configured automatically during installation or first boot of an ESXi host, and is not required to be manually configured. ESXi Installable creates a 4 GB Fat16 partition on the target device during installation if there is sufficient space, and if the device is considered Local.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Trotzdem ist die Empfehlung die logs auf einen datastore schrieben zu lassen. Zumindest wenn man einen zentralen hat.

Es hilft nämlich nix wenn man hostfehler analysieren will, aber wegen purplescreens nicht an die logfiles kommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da würde ich aber einen Syslog-Server bevorzugen. Es könnte ja auchmal Probleme mit dem Datastore o.ä. geben.

 

Dito. Hatte ich bereits. 3 VMware Server, 2 x HP MSA 2040 (FC). Firmware Update auf einer MSA erlegte auf einer der beiden Systeme beide Controller. 2 ESX-Server, die ihre Logs auf dieser MSA ablegten, "starben" binnen 30 Minuten. Soviel zur Redundanz. Das Problem habe wir dann durch den Einbau von HDD in den ESX-Severn gelöst. War de Design - Fehler eines Kollegen. :-(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die starben aber nicht wegen der Logs, sondern wegen einem APD Event. Deswegen knipst man auch das PFU der MSA ab. Kein Design, Fehlbedienung und Pech.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dito. Hatte ich bereits. 3 VMware Server, 2 x HP MSA 2040 (FC). Firmware Update auf einer MSA erlegte auf einer der beiden Systeme beide Controller. 2 ESX-Server, die ihre Logs auf dieser MSA ablegten, "starben" binnen 30 Minuten. Soviel zur Redundanz. Das Problem habe wir dann durch den Einbau von HDD in den ESX-Severn gelöst. War de Design - Fehler eines Kollegen. :-(

Wenn der Storage stirbt sind die logs der esxie aber auch unerheblich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jap, da haste dann andere Probleme. Und wenn beide Controller sterben und der Hostd die Kiste sterben lässt (was mit neueren vSphere Releases nicht mehr der Fall sein muss), dann brauchst du dafür Logs.

 

Festplatten in ESXi Hosts sind Verschwendung. Empfehle ich seit Jahren nicht mehr. Außer es gibt Anforderungen des Kunden, die das notwendig machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesen Inhalt zu abonnieren  

×