Jump to content
Sign in to follow this  
ChrisRa

Office365 Exchange Online Standard Domäne

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

wie kann ich im Exchange Online die Standard-Domäne umstellen?

Azure AD Connect ist erfolgreich installiert und läuft auch ordnungsgemäß. Die User werden mit dem richtigen Alias gesynct.

 

Ordne ich dem User im Office365 Portal nun allerdings eine Lizenz zu, wird sein Exchange Online Postfach mit der Erstellerdomain (vorname.nachname@firma.onmicrosoft.com) angelegt. Der Absender ist dann logischerweise auch diese Mailadresse. Ich möchte allerdings, dass die User mit der Firmendomäne angelegt werden.

Edited by ChrisRa

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, das habe ich bereits gemacht. Als Standard ist die auch schon konfiguriert. 

Ich habe gestern mit dem Office365 Support telefoniert. 

 

Einzige Möglichkeit scheint wohl das Setzen des Attributs "proxyAdresses" beim entsprechenden User zu sein.

Also "SMTP:vorname.nachname@firma.de". Diese Adresse wird dann als Absender verwendet.

 

Ist natürlich ein bisschen lästig, 650 User so anzupassen. Ich werde mir wohl ein Skript bauen müssen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dann weißt du ja jetzt, warum es ein support statement gibt, dass man dafür einen lokalen Exchange benötigt.

 

Hast du da einen Link für?

 

 

Na dank PS ist das ja wirklich schnell umzusetzen ;)

 

Ja, das stimmt. Zum Glück! :-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja suche ich nachher mal raus.

 

Edit: https://technet.microsoft.com/de-de/library/dn931280(v=exchg.150).aspx

Wenn die Verzeichnissynchronisierung für einen Mandanten aktiviert ist, und ein Benutzer der lokalen Bereitstellung synchronisiert wird, können die meisten Attribute nicht über Exchange Online verwaltet werden und müssen lokal verwaltet werden. Das liegt nicht an der Hybridkonfiguration, sondern an der Verzeichnissynchronisierung. Selbst wenn Sie die Verzeichnissynchronisierung einsetzen ohne den Hybridkonfigurationsassistenten auszuführen, können Sie die meisten Empfängeraufgaben nicht über die Cloud verwalten.

Es wird häufig die Frage gestellt, ob ein Verwaltungstool eines Drittanbieters oder ADSIEDIT verwendet werden kann. Die Antwort ist, Sie können Sie diese verwenden, aber sie werden nicht unterstützt. Die Exchange-Verwaltungskonsole, das Exchange Admin Center (EAC) und die Exchange-Verwaltungsshell sind die einzigen unterstützten Tools, die zum Verwalten von Exchange-Empfängern und Objekten verfügbar sind. Wenn Sie sich entscheiden, Verwaltungstools von Drittanbietern zu verwenden, geschieht das auf eigenes Risiko. Drittanbieter-Verwaltungstools funktionieren häufig, aber Microsoft überprüft diese Tools nicht.

Deswegen gibts übrigens auch gratis den dazu benötigten Exchange:

https://support.microsoft.com/en-us/help/2939261/how-to-obtain-an-exchange-hybrid-edition-product-key-for-your-on-premises-exchange-2007-or-exchange-2003-organization

 

https://jaapwesselius.com/2016/06/09/office-365-directory-synchronization-without-exchange-server/ und die folgenden Artikel dazu.

 

Bye

Norbert

Edited by NorbertFe

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wir hatten in unserer Umgebung nie einen Exchange installiert. Macht es Sinn, trotzdem darüber nachzudenken? Welche Einstellungsmöglichkeiten hätte ich bei der hybriden Variante zusätzlich zur reinen Exchange Online Umgebung mit AADC?

 

 

 

Microsoft’s recommendation around this again comes down to requirements. In a nutshell, if you don’t need any of the below features, you can quickly commence a migration to Office 365 Exchange Online without hybrid connectivity:

  • Secure mail routing between on-premises and EXO organizations.
  • Mail routing with a shared domain namespace. For example, both on-premises and EXO organizations use the @contoso.com SMTP domain.
  • A unified global address list (GAL), also called a “shared address book.”
  • Free/busy and calendar sharing between on-premises and EXO organizations.
  • Centralized control of inbound and outbound mail flow. You can configure all inbound and outbound EXO messages to be routed through the on-premises Exchange organization.
  • A single Outlook on the web URL for both the on-premises and Exchange Online organizations.
  • The ability to move existing on-premises mailboxes to the Exchange Online organization. EXO mailboxes can also be moved back to the on-premises organization if needed.
  • Centralized mailbox management using the on-premises Exchange admin center (EAC).
  • Message tracking, MailTips, and multi-mailbox search between on-premises and Exchange Online organizations.
  • Cloud-based message archiving for on-premises Exchange mailboxes. Exchange Online Archiving can be used with a hybrid deployment.

Quelle: https://blog.kloud.com.au/2016/04/28/exchange-server-hybrid-edition-myths-and-misunderstandings/

 

Das Einzige, was mir sorgen macht, ist das GAL. Funktioniert das in reinen Exchange Online Umgebungen gar nicht?

Edited by ChrisRa

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...