Jump to content
Sign in to follow this  
Friesenjunge

Nach Änderung der SMTP-Sendeadresse Passwortabfrage?

Recommended Posts

Hallo zusammen,

ich mal wieder mit einem exotischen Exchange-Thema:

 

Hintergrund:

Europäischer Konzern, Domains werden über Headquarter verwaltet. An unserem Standort Exchange 2010 Standard.

 

Nun neue Domain erhalten. Per Stichtag Umstellung aller Exchange-Konten auf die neue Domain (beispielhaft unseredomain.de)

 

Vorbereitend vor Wochen schon alle Postfächer per Adressrichtlinie zusätzlich mit der neuen Mailadresse (vorname.nachname@unseredomain.de) ausgestattet.

MX-Record im DNS durch das Headquarter auf unser Mailgateway setzen lassen.

SPF-Eintrag durch das HQ auf unser Mailgateway setzen lassen.

 

Empfang und Versenden vorab getestet, soweit alles OK.

 

Nun letzte Woche Umstellung der Absenderadresse (...Als Antwortadresse verwenden) auf die neue Adresse.

Bei einigen Arbeitsplätzen erscheint aber nun beim Start von Outlook eine zusätzliche Abfrage von Benutzerdaten.

Die neue Domain ist jedoch nicht als autorisierende Domain eingetragen, sondern nur als interne Relay-Domäne.

 

Seltsamerweise kommt die Abfrage nur bei einigen Clients/Usern.

Ein Vergleich der Postfächer und Useraccounts zwischen Usern, bei denen die Abfrage kommt und Usern, bei denen sie nicht kommt, ergibt keinerlei Unterschied.

 

Der Fehler tritt sowohl in Outlook 2007 als auch 2010 auf.

 

Hat jemand von Euch eine Idee?

 

Vielen Dank für jeden konstruktiven Beitrag und viele Grüße aus dem Norden

 

Friesenjunge

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es gibt kein Autodiscover auf der externen Domain.

Ein Proxy wird auch nicht verwendet.

 

Die Clients verbinden sich ausschließlich im internen Netzwerk oder über VPN.

 

Der Exchange verfügt über ein gültiges Zertifikat.


Ach ja: Outlook Anywhere ist auf dem Server auch nicht aktiviert.

Hatte im Netz gelesen, dass das zu ähnlichen Effekten führen kann, diese Ursache aber schon ausgeschlossen, da bei uns nicht aktiv.

Edited by Friesenjunge

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn es nur bei vereinzelten Usern vorkommt, würde ich für den Benutzer ein temporäres neues Benutzerprofil auf der Maschine erzeugen lassen, ist in 2 Minuten erledigt, Outlook starten und testen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Komplettes Benutzerprofil (lokales Windows) oder nur im mail32 das Profil löschen?

 

Das Benutzerprofil im Dateisystem umbenennen, in der Registry den passenden Teil unterhalb von HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\ProfileList löschen. Neustarten, jetzt den Benutzer wieder anmelden lassen und Outlook starten. Im Fall des Falles hast Du das alte Benutzer- und Mailprofil noch vollständig und kannst auch wieder dorthin wechseln.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja danke, Sunny. Habe ich so gemacht.

 

Es hat im Grunde nichts gebracht, außer, dass der User nun nach mehrmaligem Klick auf "Abbrechen" in der Anmeldemaske mit Outlook fehlerfrei arbeiten kann.

 

Ich finde es extrem seltsam, dass das einfache Ändern der SMTP-Antwortadresse ohne sonstige Änderungen zu solchen Auswirkungen führen kann...

 

Sonst noch Ideen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Benutzerprofil im Dateisystem umbenennen, in der Registry den passenden Teil unterhalb von HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\ProfileList löschen. Neustarten, jetzt den Benutzer wieder anmelden lassen und Outlook starten. Im Fall des Falles hast Du das alte Benutzer- und Mailprofil noch vollständig und kannst auch wieder dorthin wechseln.

WARUM?? Warum nicht einfach das Profil über die Erweiterten Systemeinstellungen löschen oder Delprof2 verwenden?? Warum vom Rücken durch die Brust ins Auge??

Share this post


Link to post
Share on other sites

WARUM?? Warum nicht einfach das Profil über die Erweiterten Systemeinstellungen löschen oder Delprof2 verwenden?? Warum vom Rücken durch die Brust ins Auge??

 

Weil ich durch deine Aktion das komplette Profil ins Datengrab verabschiede. Mit meiner Variante kann man anschließend ganz entspannt wieder retour gehen. Der Vorteil, Programmeinstellungen sind wieder da und so manch anderes auch.

 

BTW: Du brauchst nicht zu schreien und deine ?-Taste prellt. Am besten Tastatur reparieren lassen. :P

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du bist dir aber im Klaren darüber, dass die von mir beschriebenen Wege das exakt gleiche Ergebnis haben? Unterschied: Ein Befehl bzw. eine Operation statt zwei getrennter Schritte, die beide Erfolg haben müssen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du bist dir aber im Klaren darüber, dass die von mir beschriebenen Wege das exakt gleiche Ergebnis haben? Unterschied: Ein Befehl bzw. eine Operation statt zwei getrennter Schritte, die beide Erfolg haben müssen.

 

Nein, ich lösche ja kein Profil. In den erweiterten Systemeinstellungen löscht Du das Profil aus dem Dateisystem. Ich benenne es nur um, hol es mir anschließend wieder zurück. Jetzt klarer?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin zusammen,

also, inzwischen habe ich herausbekommen, dass das Problem nicht im Outlook liegt, sondern in einem Addin, das für unsere Telefonanlagenintegration zuständig ist.

 

Ich muss zugeben, ich bin bei der Diagnose/Fehleranalyse einen völlig falschen Weg gegangen!

 

Da heute Morgen bei dem Kollegen, bei dem es gestern (scheinbar) nach Neuerstellung des Benutzerprofils wieder lief, die Anmeldemaske heute wiederkam und nicht wegzubekommen war, habe ich quasi von vorne angefangen.

 

  1. Start von Outlook im abgesicherten Modus: Alles gut!
  2. Deaktivierung aller Addins
  3. Start von Outlook im normalen Modus: Alles gut!
  4. jeweils einzelnes Aktivieren der einzelnen Addins: Alles gut, bis das Telefonanlagen-Addin aktiviert wurde
  5. Nun Rücksprache mit dem Telefonanbieter/Anlagenhersteller erforderlich.

 

Ich halte Euch auf dem Laufenden, bis hierhin schon mal allerherzlichen Dank für Eure Hilfe!

 

@DocData:
Zitat: "Mea maxima culpa."

​Ich liebe es, wenn Leute zugeben können, etwas übersehen oder einen Fehler gemacht zu haben. :thumb1: 

 

Viele Grüße

 

Friesenjunge

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...