Jump to content
Melde dich an, um diesen Inhalt zu abonnieren  
Doso

Disaster Recovery Dokumentation - wie anfangen?

Empfohlene Beiträge

Mein Chef wünscht sich von mir eine Disaster Recovery Dokumentation, in der dokumentiert ist wie man jeden Dienst aus unseren Backup System (DPM) wieder zum laufen kriegt. Nachdem ich jetzt sicherlich nicht der erste bin der sich mit sowas beschäftigen muss, wollte ich mal in die Runde fragen. Wie fängt man sowas an? Habt ihr irgendwelche Tipps, könnte Bücher oder Richtlinien empfehlen oder evtl. sogar Beispiele an denen ihr euch orientiert habt? Bisher habe ich nur recht trockene Abhandlungen über Standards und Richtlinien gefunden wo es mir irgendwie an der Praxis fehlt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hast du die Möglichkeit eins durchzuführen? Dann würde ich so starten und die relevanten Dinge dokumentieren. Wenn die Größe der Umgebung das zulässt natürlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Doso,

 

ich würde die Dienste erstmal aufs Papier bringen, ebenso deren Wichtigkeit und die Auswirkung auf andere Dienste im Fall der Fälle. Der Fall der Fälle ist dann immer die Frage: Was kann apassieren. Netzwerkseitig z.B. Ausfall Core-Switch, Dist-Switch, LWL etc. Hier kannst du dann um Maßnahmen fürs DR ergänzen. Ist recht einfach gehalten, gibt aber einen schnellen Überblick.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich bin auch gerade dabei mich in dieses sehr komplexe Thema einzuarbeiten. Wir haben für uns erstmal abgebildet wo wir überhaupt ein Recovery durchführen können.

Z.B. haben wir keine redundante Internetzuführung, heißt sollte was in diesem Bereich passieren sind uns die Hände gebunden. Ähnlich verhält es sich bei einem Stromausfall.

 

Ich empfehle dir, das du dir erst mal einen Überblick verschaffst wo du überhaupt eine Chance hast was zu retten. Die "Über-Apokalypischen-Szenarien" würde ich direkt nach hinten schieben.

Wo ist die Wahrscheinlichkeit am höchsten das etwas passiert und wie kann ich darauf reagieren bzw. vorbeugen.

 

1. Ist-Aufnahme

2. Risikoanalyse

3. Priorisieren

4. Maßnahmen und Zuständigkeiten definieren

5. Klären worauf Du/Ihr keinen Einfluss habt und dies auch schriftlich absegnen lassen. Hier muss die GF entscheiden ob sie Geld in die Hand nehmen will oder das Risiko tragen wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wo ist die Wahrscheinlichkeit am höchsten das etwas passiert und wie kann ich darauf reagieren bzw. vorbeugen.

Moin.

 

den Ansatz halte ich für fatal.

Die geschäftskritischen Systeme sollten ganz oben auf der Agenda stehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesen Inhalt zu abonnieren  

Werbepartner:



×