Jump to content
Sign in to follow this  
Avaatar

Migration einer großen VM in einen Cluster

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

ich habe ein Problem mit der Migration einer VM in einen Cluster und wollte euch hier meine Idee hierzu aufzeigen um eure Meinung zu hören ob das klappen könnte.

Folgende Situation:

Ich habe hier einen Standalone Hyper-V und einen Hyper-V Cluster. Die VMs liegen auf LUNs die per iSCSI von HP Lefthands bereit gestellt werden.

Als Betriebssystem ist auf allen das gleiche, Windows 2008 R2 Server. Alle haben den gleichen Patchstand (aktuell).

Als Hilfsmittel habe ich noch den SCVMM 2008 R2 zur Verfügung.

Auf dem Cluster sind alle LUNs als CSV eingebunden, auf dem Standalone Hyper-V nicht.

Ich habe nun auf dem Standalone Hyper-V eine sehr große VM (fast 3 TB, in 3 VHDs auf 3 LUNs verteilt wg. Performance). Ich möchte diese VM nun in den Cluster bringen,

allerdings würde die Migration per SCVMM bei der Größe ewig dauern (1 GB Anbindung nur mit NW Teaming).

Mein Plan wäre aktuell folgender:

Ich entferne die großen VHDs von der VM und migriere die VM dann in den Cluster auf eine CSM.

Die LUNs mit den großen VHDs die aktuell nur auf dem Standalone Hyper-V eingebunden sind würde ich auch den Cluster Nodes

zur Verfügung stellen und dann als CSV bereitstellen lassen.

Anschließend würde ich dann die VHDs in den CSVs wieder an die VM hängen.

 

Kurzgefasst würde ich die LUNs auf dem Standalone Hyper-V mit in den Cluster reinreichen, sie als CSV konfigurieren und dann an die VM hängen.

Habe ich etwas übersehen was Datenverlust verusachen würde? 

 

Viele Grüße,

 

Helge.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kann man so machen, nur ist es halt immer etwas fummelig mit vielen LUNs und CSV zu hantieren. Mit Hyper-V 2012+ hättest du die Probleme nicht da du Storage Migration im laufenden Betrieb unterbrechungsfrei hin bekommst.

 

Teaming unter 2008R2? Teaming auf Storage Interfaces? Das hört sich jetzt erst mal irgendwie falsch an.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Doso,

 

Danke für Dein Feedback. Zu den vielen LUNs bzw. CSVs habe ich leider keine wirkliche Alternative aktuell da alles nur mit 1 GB angebunden ist und jede LUN im Test ca. 1 GB auch liefert.

Daher verteile ich aufgrund der Performance I/O lastige VHDs z.T. auf einzelne LUNs. Nächstes Jahr wird vielleicht auf 10GB umgerüstet, wenn das Budget durchgeht, dann entspannt

sich das Ganze natürlich. Ein Upgrade auf eine höhere Hyper-V Version steht erst mal nicht zur Diskussion hier, aufgrund der Kosten (wir haben Datacenter Editions) wird die GF den Invest

so lange es geht schieben wollen (im schlimmsten Fall Supportende von 2008 R2 erst).

Das Teaming (per HP Software) ist in Ordnung, damals bei der Einrichtung der Lefthands hat ein Dienstleister die Konfig geprüft, das passt.

 

Viele Grüße,

 

Helge.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schau dir mal den Hyper-V Server 2012R2 an. Ist kostenlos, somit solltest du die Möglichkeit zumindest für die Zukunft bekommen.

 

Habe ich das richtig verstanden: Du nutzt ein Storage und an dem hängt der Standalone Hyper-V und der Cluster ? Aus wievielen Knoten besteht der ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Matze,

 

den reinen Hypervisor selber kenne ich, ich weiß aber nicht ob das lizenzrechtlich klappt wenn ich auf den Hosts nicht die Datacenter Editions 2008 R2 installiere aber die VMs

hierüber mitlizensieren will. Akut ist hier aber kein Handlungsbedarf.

Das Storage besteht aus 4 HP Virtualstorage 4300. Wir hatten vorher 2 physikalische Hyper-V Standalone. Das Ganze bohre ich jetzt zum Cluster auf, aktuell sind 3 Nodes im

Cluster, wenn ich die dicke VM verschoben habe kann ich den letzten Standalone Hyper-V in den Cluster übernehmen. Dann sind es 4 Clusternodes.

 

Schon mal ein schönes Wochenende.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin,

 

den reinen Hypervisor selber kenne ich, ich weiß aber nicht ob das lizenzrechtlich klappt wenn ich auf den Hosts nicht die Datacenter Editions 2008 R2 installiere aber die VMs

hierüber mitlizensieren will.

 

ja, das geht. Die 2008-R2-Datacenter-Lizenz weist du sozusagen logisch dem Host zu. Sie muss dort aber nicht laufen, tut sie bei vSphere ja auch nicht.

Die 2008-R2-VMs sind dann alle korrekt lizenziert.

 

 

Akut ist hier aber kein Handlungsbedarf.

 

Naja - wenn du das schon gemacht hättest, könntest du die jetzt anstehenden Arbeiten per Shared-Nothing Live Migration ohne Downtime im Hintergrund laufen lassen. Haben wir kürzlich erst bei einem Kunden so gemacht.

Außerdem hättest du dann alle modernen Features auf Ebene des Hypervisors. Ich würde darauf nicht verzichten wollen.

 

Gruß, Nils

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Storage besteht aus 4 HP Virtualstorage 4300. Wir hatten vorher 2 physikalische Hyper-V Standalone. Das Ganze bohre ich jetzt zum Cluster auf, aktuell sind 3 Nodes im

Cluster, wenn ich die dicke VM verschoben habe kann ich den letzten Standalone Hyper-V in den Cluster übernehmen. Dann sind es 4 Clusternodes.

 

Schon mal ein schönes Wochenende.

Hi,

 

ich verstehe jetzt nicht warum du den Standalone Hyper-V Host nicht direkt dem Cluster hinzufügst. Die VM liegt doch auf LUNs, die müssen dann erst einmal vor der Aufnahme allen Hosts bekannt gemacht werden. Vorausgesetzt die Hosts haben alle das gleiche Betriebssystem installiert.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi zusammen,

 

stimmt, ich muss zugeben daran habe ich auch gar nicht gedacht, die Standalone Nodes dem Cluster hinzuzufügen. Naja, das Ganze ist bis auf die große VM ja jetzt durch.

Ich habe mich auf 2008 R2 als Hypervisor fixiert da ich dort noch unseren SCVMM 2008 R2 nutzen kann. In eine neuere Version wird kein Geld investiert, Stand jetzt zumindest.

Was in 2-3 Jahren ist steht auf einem anderen Blatt.

Für das nächste Jahr sehe ich mir mal die Hypervisor Version von 2012/2016 an und gucke ob ich vielleicht das Upgrade mache und auf den SCVMM dann einfach verzichte. Features

wie die Library finde ich einfach sehr angenehm.

Vielen Dank für euer Feedback alle. Am Wochenende werde ich es (nach dem Full Backup :) ) mal probieren.

 

Viele Grüße,

 

Helge.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin,

 

in einer Umgebung mit wenigen Hosts finde ich den SCVMM nicht so hilfreich - bei den neuen Versionen sogar eher hinderlich. Schau dir als Alternative mal den 5Nine Manager an. Den könntest du auch mit dem kostenlosen Hyper-V-Server einsetzen.

 

Gruß, Nils

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...