Jump to content
Melde dich an, um diesen Inhalt zu abonnieren  
nevermore

Azure, OneDrive, ... Design für ein Kundennetz

Empfohlene Beiträge

Servus miteinander,

 

es gab bereits ähnliche Threads dazu, ich bin aber leider nicht fündig geworden was das hier angeht.

 

 

Ich benötige Hilfe beim Design für ein kleines Netzwerk. Insgesamt sind es 5 Arbeitsplätze. Momentan sind das 5 PCs und ein Server (Asbach Uralt, XP Clients und Server 2k3 :-) ).

Die haben etwa 300 GB an benutzem Serverspeicher und eine lokale SQL Express DB.

 

Da die Rahmenbedingungen für einen Server on-premise nicht gut sind würde ich gerne komplett in die Cloud gehen.. bis jetzt hab ich allerdings nur "Exchange Online" genommen wenns um 365 geht. Hab also nicht die hundertprozentige Ahnung..

 

Für den Fall würde ich Office 365 Business Premium nehmen. Damit sind Skype, Exchange, Office und OneDrive 1TB mit drin.

 

Stellt sich die Frage wie es hier mit den anderen Diensten aussieht.

- SQL: Bekomm ich (denk ich) über Azure her.. oder?

- AD wegen GPO: ?? Keine Ahnung ... 

- Netzlaufwerk: Kann ich mit OneDrive machen? Die Clients würde ich mit je 256GB SSD anbieten. Damit sind aber die 300 GB und wachsend zuviel für lokalen Cache. Lädt der OneDrive-Client alles auf den lokalen PC ? Und wie siehts hier mit (NTFS-)Berechtigungen aus ? 

 

 

Hilfestellung wäre nett :-)

 

Gruß,

Johannes

 

 

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

SQL DB kannst du in der Tat per Azure einfach buchen. Virtuelle Maschinen kannst du in einem Virtual Network bereitstellen und dieses per IPsec an deine on-premises Umgebung anbinden (also vergiss nicht die Firewall und eine stabile Internetverbindung). Da kannst du dann z.B. einen DC bereitstellen. Oder aber auch Applikationsserver samt DB. Oder Fileservices anbinden. Geht alles. Aber vielleicht solltest du die Anforderungen weiter konkretisieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Okay.. ne VM in Azure via VPN angebunden.. Klingt erstmal echt gut..

 

Im Prinzip brauch ich garnix, außer die besprochene SQL-Express.. die hat n paar hundert MB. Dateien würden mir auch aufm OneDrive reichen, aber ich benötige hier entsprechende Zugriffsberechtigungen (GF bzw. nicht-GF).

Und halt das AD für die GPOs, damit meine ich Netzlaufwerke, Drucker, und zentrales Usermanagement...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im Prinzip brauch ich garnix, außer die besprochene SQL-Express.. die hat n paar hundert MB. Dateien würden mir auch aufm OneDrive reichen, aber ich benötige hier entsprechende Zugriffsberechtigungen (GF bzw. nicht-GF).

Geht nicht mit OneDrive.

 

Und halt das AD für die GPOs, damit meine ich Netzlaufwerke, Drucker, und zentrales Usermanagement...

Bau dir VMs in Azure und löse dein Problem damit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesen Inhalt zu abonnieren  

×