Jump to content
Melde dich an, um diesen Inhalt zu abonnieren  
Sunny61

Bing Apps über den WSUS aktualisieren

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

 

heute Nacht kamen wieder ein paar Updates an. Da nicht alle automatisch freigegeben werden, hab ich die restlichen durchgeklickt. MS ist der Meinung, auch wenn eine Firma den Store verbietet, muss der Benutzer die App benutzen. So lese ich den dazugehörenden Text der KB-Artikel.

 

https://support.microsoft.com/de-de/kb/3081398

August 2015 Bing Travel app update for WSUS for Windows 8.1

 

This update provides the latest Microsoft Bing Travel app update for computers that are forbidden to access the Windows Store. This update can be used for the following scenarios:

 

Deploy the update by using Microsoft Windows Server Update Services (WSUS).

https://support.microsoft.com/de-de/kb/3081405

https://support.microsoft.com/de-de/kb/3081401

https://support.microsoft.com/de-de/kb/3081397

https://support.microsoft.com/de-de/kb/3081399

https://support.microsoft.com/de-de/kb/3081402

https://support.microsoft.com/de-de/kb/3081403

https://support.microsoft.com/de-de/kb/3080457

 

Es gibt sicherlich Firmen die das wünschen und erlauben, aber nicht alle wollen das. Wenigstens sind die Updates optional angekommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da hilft dann ja deinstallieren der App. ;) Und ist wieder ein "schöner" Beweis für _mich_, dass der Store und das App-Konzept eben in Firmen nicht wirklich sinnvoll zu vereinen sind. Entweder ich habe zentrale Updates oder eben nicht. Dann muß man auch mit den potentiellen Sicherheitslücken in solchen Apps (die Userbezogen installiere/kopiert) leben. Also am besten deinstallieren wenn man sie nicht braucht.

 

Bye

Norbert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und sicherlich wird es bald wieder eine Entscheidung der EU geben, in der dann jeder seine APPs über diesen Weg aktualisieren darf.

 

Und ist wieder ein "schöner" Beweis für _mich_, dass der Store und das App-Konzept eben in Firmen nicht wirklich sinnvoll zu vereinen sind.

IMHO war der Tellerand einfach zu hoch an der Stelle. ;)

 

Dann muß man auch mit den potentiellen Sicherheitslücken in solchen Apps (die Userbezogen installiere/kopiert) leben. Also am besten deinstallieren wenn man sie nicht braucht.

Leben kann ich damit nicht, also wird alles was *nicht* benötigt wird, deinstalliert. Und was benötigt wird, entscheidet nicht der Hersteller des OS.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Leben kann ich damit nicht, also wird alles was *nicht* benötigt wird, deinstalliert. Und was benötigt wird, entscheidet nicht der Hersteller des OS.

Ich meinte damit auch nicht den Nutzer, sondern den Hersteller. Der muß im Zweifel damit leben, dass seine Apps eben "ALT" bleiben, wenn er so ein ungeeignetes Modell durchdrücken will.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich meinte damit auch nicht den Nutzer, sondern den Hersteller. Der muß im Zweifel damit leben, dass seine Apps eben "ALT" bleiben, wenn er so ein ungeeignetes Modell durchdrücken will.

Und ALT kann alles mögliche bedeuten. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesen Inhalt zu abonnieren  

×