Jump to content
Melde dich an, um diesen Inhalt zu abonnieren  
lefg

Startverhalten und Herunterfahren optimieren

Empfohlene Beiträge

Morn,

 

danke für Rat und Anregungen.

 

Ich habe den ersten Clone erstellt zum Testen auf einem IBM ThinkCentre von 2005 mit P4/3,00GHz/2GB RAM. Das lief wirklich gut; merkbar schneller aus vorher mit XP, auch mit GDATA beide Engines aktiv. Dann der Domäne hinzugefügt, auch das war fixer als mit XP. Ich werde noch einige GPO und GPP deaktivieren und das damit Gewünschte auf dem Muster inplementieren. Da sind Softwareinstallationen per GPO, eine Druckerinstallation per GPP. Weiter werde ich mir die restlichen noch nicht deaktivierten auf manuell stehenden Dienste einmal anschauen. Ich stehe mit der Aufgabe momentan nicht unter Druck, es ist kein Projekt mit zeitlich definierten Ende.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man kann auch zu viele Dienste deaktivieren, nun habe ich den Salat. Dioe Systemwiederherstellung macht es aber noch, mal schauen, ob mir das weiter hilft.

 

Das von mir gesuchte Tool heisst:Windows Performance Toolkit, wird beschrieben bei http://www.wintotal.de/windows-performance-toolkit-macht-mudes-windows-wieder-munter/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man kann auch zu viele Dienste deaktivieren, nun habe ich den Salat. Dioe Systemwiederherstellung macht es aber noch, mal schauen, ob mir das weiter hilft.

Keine Windows Dienste deaktivieren, nur die überflüssigen 3rd Party Dienste deaktivieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"Einen nach dem anderen" heißt die Devise, wenn man sich nicht sicher ist :D

 

Ich war etwas zu voreilig. Also noch einmal von vorne, etwas vorsichtiger. :)

 

Es laufen aber schon zwei Rechner zufriedenstellend, einer von einer Lady bereits zum Arbeiten benutzt. Aber zusammengerechnet wird später.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt keine überflüssigen 3rd Party Dienste.

Also ist der Adobe Updater ein benötigter Dienst? JavaQuickStarter ist ebenfalls nötig? Dienst für das Framework der Grafikkarte? ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

UPnP, SSDP, Browser, AX-Installer, alles mögliche von Apple, Blackberry etc., Google Updater, Intel (jede Menge), da hilft im Zweifel nur "einzeln ausprobieren". Spart aber nebenbei auch noch etliche MB ein ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ist der Adobe Updater ein benötigter Dienst? JavaQuickStarter ist ebenfalls nötig? Dienst für das Framework der Grafikkarte? ;)

 

Die Adobe Updater habe ich glatt vergessen zu erwähnen, die hatte ich deaktiviert.

 

 

Ja Martin, danke für den Tipp.

 

Ich hab wohl unter anderem den Dienst für das Anzeigen des Status Wundows Aktivierung und Produkt ID lahmgelegt.

Ich habe so etwas schon bei XP und wohl auch schon bei 2000 gemacht, Lehrgeld gezahlt, mach ich auch diesmal. :)

bearbeitet von lefg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke Sunny,

 

die Sytemkonfiguration(msconfig) kenne ich schon, auch die Registerkarte Dienste, auch die Möglichkeit, die MS Dienste auszublenden, nur die 3rd Party anzuzeigen. Das ist in diesem Fall aber nicht zielführend und nicht ausreichend. Für einen schnellen Start muss ich schon in diesem Fall nicht benötigte MS Dienste deaktivieren, das beginnt mit Designs, Search, Computerbrowser, geht weiter mit Diensten, die beim nur kurz gestartet und dann deaktiviert werden. Die Kunst ist es, festzustellen, auf was kann verzichtet werden ohne benötigte Funktionen eionzzubüssen. Wird das Anzeigen der Stati von Aktivierung und Produkt-ID benötigt? Nicht benötigt wird das automatische Erkennen der Ricohs im Netzwerk, benötigt wird aber der Zugriff auf den Server,mit dem Explorer, dafür das Aktivieren der "weis nicht meghr wie das heisst"

 

Benötige ich oder das System ActiveX-Installer?

 

Nicht benötigt wird wohl Adaptive Helligkeit.

 

Die Dienste stehen beide auf Manuel.

 

Fax wird sicher nicht benötigt, das kann also auf deaktiviert gestellt werden.

 

Wird die Anmeldinformationmsverwaltung benötig? Ich deaktiviere es mal.

 

Die Anschlussumleitung für Remotedesktopdienste im Benutzermodus wird sicher nicht benötig, wird also deaktiviert.

 

Die Anwendungserfahrung wird wohl benötig (nehme ich jedenfalls an, hab ich mit Lexware FO getestet), bleibt also auf Manuell

bearbeitet von lefg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

An den MS-Dienste ändere ich so gut wie nie etwas. Weißt Du genau welche Funktion von Office evtl. auf den Fax-Dienst zugreift? Ist der deaktiviert kann eine Fehlermeldung kommen, die Du gar nicht damit in Verbindung bringst.

 

Wenn Du den IP-Hilfsdienst abschaltest, werden keine GPOs mehr übernommen. Deshalb lass ich davon die Finger. Ansonsten ist es IMHO die bessere Möglichkeit das alles per GPO zu konfigurieren, dann kannst Du in einem Rutsch eine falsche Konfiguration bei allen Rechnern umstellen. An der Stelle könnte weniger mehr sein. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nun, Fax habe ich bereits bei XP und 2007 abgedreht, es wurde nie etwas beanstandet und es erschien auch nie etwas im Protokoll. Ich habe da schon mehrjährige Erfahrung, Fax wird im Kntext der Nutzung nicht benötigt . Auf alles per GPO zu machen verzichte ich in diesem Fall, aus gutenm Grund, viele GPO und GPP kosten ganmz einfach Zeit bei den Rechnern, das ist deutlich beobachtbar beim Startverhalten. Ich arbeite jetzt weiter am Musterrechner, Ich gehe auch schon mal ein Risiko ein, bin ziemlich frei von Angst.


UPnP, SSDP, Browser, AX-Installer, alles mögliche von Apple, Blackberry etc., Google Updater, Intel (jede Menge), da hilft im Zweifel nur "einzeln ausprobieren". Spart aber nebenbei auch noch etliche MB ein ;)

 

Ja Martin, UPnP, SSDP, die hatte ich auch schon abgestellt, den AX-Instaöller jetzt. Von Apple und Blackberry habe ich nichts indentifizieren können. Intel jede Menge, da werde ich mal schauen.

 

Hast Du noch weitere Anregungen?


Eine Fehlermeldung habe ich nun im Anwendungsprotokoll. Ob diese aber wirklich von Bedeutung ist?

 

 

Ereignisfilter mit Abfrage "SELECT * FROM __InstanceModificationEvent WITHIN 60 WHERE TargetInstance ISA "Win32_Processor" AND TargetInstance.LoadPercentage > 99" konnte im Namespace "//./root/CIMV2" nicht reaktiviert werden aufgrund des Fehlers 0x80041003. Ereignisse können nicht durch diesen Filter geschickt werden, bis dieses Problem gelöst ist.

 

Protokollname: Application
Quelle:        Microsoft-Windows-WMI
Datum:         03.12.2014 10:48:29
Ereignis-ID:   10
Aufgabenkategorie:Keine
Ebene:         Fehler
Schlüsselwörter:Klassisch
Benutzer:      Nicht zutreffend
Computer:      HL0000
Beschreibung:
Ereignisfilter mit Abfrage "SELECT * FROM __InstanceModificationEvent WITHIN 60 WHERE TargetInstance ISA "Win32_Processor" AND TargetInstance.LoadPercentage > 99" konnte im Namespace "//./root/CIMV2" nicht reaktiviert werden aufgrund des Fehlers 0x80041003. Ereignisse können nicht durch diesen Filter geschickt werden, bis dieses Problem gelöst ist.
Ereignis-XML:
<Event xmlns="http://schemas.microsoft.com/win/2004/08/events/event">
  <System>
    <Provider Name="Microsoft-Windows-WMI" Guid="{1edeee53-0afe-4609-b846-d8c0b2075b1f}" EventSourceName="WinMgmt" />
    <EventID Qualifiers="49152">10</EventID>
    <Version>0</Version>
    <Level>2</Level>
    <Task>0</Task>
    <Opcode>0</Opcode>
    <Keywords>0x80000000000000</Keywords>
    <TimeCreated SystemTime="2014-12-03T09:48:29.000000000Z" />
    <EventRecordID>2992</EventRecordID>
    <Correlation />
    <Execution ProcessID="0" ThreadID="0" />
    <Channel>Application</Channel>
    <Computer>HL0000</Computer>
    <Security />
  </System>
  <EventData>
    <Data>//./root/CIMV2</Data>
    <Data>SELECT * FROM __InstanceModificationEvent WITHIN 60 WHERE TargetInstance ISA "Win32_Processor" AND TargetInstance.LoadPercentage > 99</Data>
    <Data>0x80041003</Data>
  </EventData>
</Event>
bearbeitet von lefg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesen Inhalt zu abonnieren  

×