Jump to content

Windows 2003 Server und NT-Domäne


Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

Hi,

 

hätte mal eine Frage bezüglich Windows 2003 Server und NT-Domäne.

 

In einem bestehenden Novell und NT4 Netzwerk soll ein Windows 2003 Server installiert werden.

 

Der Novell-Server ist für die Anmeldung und die Userhomeverzeichnisse zuständig. Die User und Programme sollen nach und nach auf den Windows 2003 Server umgezogen werden.

 

Der NT-Server ist ein Domänencontroller, auf diesem sind nur wenige Benutzer angemeldet und benutzen den Server nur zum Ausführen von Programmen. Dieser Server soll zu einem späteren Zeitpunkt upgedatet werden.

 

Was ist der beste Weg um den Windows 2003 Server in der NT4-Umgebung zu installieren??

Kann der 2003 Server in die selbe Domäne aufgenommen werden??

 

Freue mich schon auf Eure Antworten :)

Link to comment

Hallo,

 

ich habe / hatte eine ähnliche Konstellation:

NT4 als PDC.

Dann, zwecks Umstieg auf W2k3 einen neuen Server dazu genommen.

 

War kein Problem, den W2k3 als Fileserver laufen zu lassen.

**** war bloß, daß mein Vorgänger die NT4-Domäne als

"ABC" eingerichtet hat - sieht für den DNS wie eine Toplevel-Domain aus. Es lief auch kein DNS.

Nun gut, 10 Clients, nur einfacher Fileserver - es ging so la-la.

 

Der Umstieg auf W2k3 als DC mit Active Directory hat sich als besch*** herausgestellt.

Ich habe mich dazu entschlossen, NICHT zu migrieren, sondern eine neue Domain auf zu machen "abc.local".

Vertrauensstellungen eingerichtet, User neu eingerichtet und in Häppchen die Clients in die neue Domain aufgenommen.

 

Mit dem DCpromo lief der DNS sofort und problemlos. Die Vertrauensstellung funktionierte, die Leute melden sich an der neuen Domain an, ein Teil der Files liegt noch auf dem alten PDC.

Die werden Weihnachten umziehen, der NT4-PDC geht vom Netz, die alte Domäne ist tot.

 

IMO der für mich angenehmste Weg.

 

Viele Grüße

Holger

Link to comment

Hallo!

 

Wenn ich gerade dazu mal eine ****e Frage stellen darf (ich habe gerade ähnliches vor - W2K3 auf neuer Domäne, alter WinNT PDC - schrittweises Migieren sollte möglich sein):

 

 

Vertrauennstellung auf NT einrichten - Meldung:

"Die Vertrauennstellung kann nicht überprüft werden, da dieser Computer über eine Verbindung mit \\SRV2003, dem primären Domänencontroller der Domäne XYZ verfügt. Möchten Sie fortsetzen?"

 

:confused: Na klar verfügt der über eine Verbindung. Da steht wirklich eine und nicht keine?

 

OK, ich setze fort...

 

Unter "AD Directory-Domänen und Vertrauensstellungen" richte ich auf meinem W2K3-Server die Vertrauensstellung auf dem W2K3-Server ein - Teste ich das, bekomme ich die Fehlermeldung:

 

"Die Bestätigung der Vertrauennstellung zwishcen A und B konnte nicht einwandfrei durchgeführt werden. Grund: Die Sicherheitsdatenbank auf dem Server enthält kein Computerkonto für diese Vertrauennstellung... Richern Sie ereut ein."

 

Das kann ich nun ständig machen. Ich komme nun zwar vom W2K3-Rechner auf NT, aber nicht umgekehrt.

 

Hat jemand eine Idee?

 

Sowohl im Server-Manager unter NT als auch in AD-Benutzer und Computer habe ich den anderen Rechner jeweils hinzugefügt.

 

Besten Dank

 

b11ck

Link to comment
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...