Jump to content
Melde dich an, um diesen Inhalt zu abonnieren  
Leuchtkondom

2012 R2 RDS - extreme Druckerprobleme

Empfohlene Beiträge

 

 

Wäre hier nicht der einfachste Weg einfach einen Server2008R2 aufzusetzen und dem die Druckerrolle umzuhängen?

 

 

 

Das war auch mein Gedanke und habe extra für die Printserver-Rolle einen 2008R2 bereitgestellt. Leider traten die Probleme nach wie vor auf (PDFs konnten teilweise nicht ausgedruckt werden, Standarddrucker wurde manchmal nicht gesetzt, Drucker verschwanden willkürlich aus der Druckerliste des Users, etc.). Schuld ist der Client (Server 2012R2 RDS-Host) und nicht der Printserver.

 

Ich habe nun die Durckerverteilung via. GPP auf ein Powershell-Logonscript umgestellt.

 

  1. Standarddrucker wird ausgelesen und in einer Variable gespeichert
  2. Alle Netzwerk-Drucker werden gelöscht
  3. Alle Drucker am Printserver werden via WMI ausgelesen und den User eingebunden.
  4. Standarddrucker (1.) wird wieder gesetzt

Kann das komplette Script bei Bedarf gerne posten. Bisher konnte ich noch keine der o.g. Probleme feststellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe nun die Durckerverteilung via. GPP auf ein Powershell-Logonscript umgestellt.

 

  1. Standarddrucker wird ausgelesen und in einer Variable gespeichert
  2. Alle Netzwerk-Drucker werden gelöscht
  3. Alle Drucker am Printserver werden via WMI ausgelesen und den User eingebunden.
  4. Standarddrucker (1.) wird wieder gesetzt

Kann das komplette Script bei Bedarf gerne posten. Bisher konnte ich noch keine der o.g. Probleme feststellen.

 

Danke für die Antwort!

Wäre super wenn du das Script posten könntest.

Ich kann dann die jetzigen DruckerGPOs raus nehmen und per Script verteilen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe auch massive Probleme! siehe hier -> http://www.mcseboard.de/topic/209547-rds-farm-probleme-mit-druckverteilung-per-gpo-vom-printserver/

 

Was bei mir wirklich geholfen hat war folgendes:

Nachdem ich diese ganzen Tips mit registry bereinigen u.s.w. erfolglos durchgesetzt habe, habe ich mir die Druckertreiber noch einmal genauer angeschaut.

Ich habe ausschließlich Universal Treiber eingespielt und endlos durch getestet.

Des Weiteren habe ich die Point and Print GPO angelegt.

 

Danach habe ich die RDS Server neu installiert- ist bei einer Farm ja kein Problem. Und ich hatte den Eindruck das die vielen "falschen Treiber" und Registry-Einträge das System durcheinander geworfen haben. Mit den neuen Treibern und den frischen Servern läuft es nun wirklich sauber.

 

Alle diese GPOs habe ich auf die RDS Server gedrückt, natürlich auch mit einem Loopback!

Es ist nun auf jeden Fall so- das jeder die Drucker bekommt die er haben soll.

post-56914-0-08429700-1487231011_thumb.jpg

post-56914-0-18811000-1487231015_thumb.jpg

post-56914-0-67723100-1487231018_thumb.jpg

post-56914-0-75571300-1487231054_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Antwort!

Wäre super wenn du das Script posten könntest.

Ich kann dann die jetzigen DruckerGPOs raus nehmen und per Script verteilen.

 

Hier das Script:

 

<#

$printserver = "FQDN des Printserver"
$defaultPrinter = gwmi win32_printer | where {$_.Default -eq $true}
Get-WMIObject Win32_Printer | where{$_.Network -eq 'true'} | foreach{$_.delete()}
$printerlist = Get-WMIObject -Class Win32_Printer -Computer $printserver
    ForEach ($printer in $PrinterList) {
        (New-Object -Com Wscript.Network).AddWindowsPrinterConnection("\\$printserver\" + $printer.sharename)         
        }
$defaultPrinter.SetDefaultPrinter()
>
 
Damit das Script für normale User (ohne Admin-Rechte) funktioniert, benötigen diese noch die Berechtigung für Remote WMI-Abfragen (wird am Printserver gesetzt).
 
Hier eine Anleitung: http://serverfault.com/a/44997
bearbeitet von sheeva

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo an alle,

 

hab den Thread und so manch anderen inzwischen schon durchgekaut. 

Habe auch die selben Probleme hier im Netzwerk.

Drucker verschwinden - Standarddrucker verschwindet - PDF lassen sich nicht mehr ausdrucken - Nach erneutem hinzufügen eines Druckers ist dieser mehrfach vorhanden.

 

Habe nen neuen Printserver aufgesetzt und alles so eingestellt wie hier. https://web.archive.org/web/20150505011255/http://digitalzombies.com/2014/07/03/print_issues_rds_2012

Leider wurden die Meldung der User nur verringert.

Probleme treten weiterhin noch auf.

 

Gibt es noch immer keine gescheite Lösung zu diesem Thema oder?

Wie sieht es eig mit Win Server2016 aus?

 

Bei unserem 2008 r2 Terminalserver funktionierte ja noch alles korrekt. 

 

LG 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte auch mal einen aehnlichen Fall und habe als Workaround bei den kritischen PC's die Printer ueber "gpedit>WindowsSettings>Deployed Printers" verbunden, bis das eigentliche Problem behoben wurde.

Vielleicht hilft dir das vorab weiter, ...fuer die dringenden Faelle.

 

 

BTW: Es heißt Standar*d* und Ha*k*en! Danke.
 

 

Das ist Newsgroups Jargon :D 
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit Server 2016 gibt es die gleichen Probleme.

 

 

Umgebung:

 

- 3 RDS 2016

 

- 1 Printe Server 2016

 

 

Vorgenommene Einstellungen:

 

- Verschiedene Brother Netzwerkdrucker am Printserver installiert.

 

- Treiber auf Printer Server im Isolierten Modus.
- Druckverarbeitung nicht auf dem Client.

 

- Drucker am Server auf winprt gestellt per Powershell.

 

 

Auftretende Probleme:

 

- Drucken aus dem Adobe Reader (aktuellste Version) funktioniert sporadisch nicht. Mit Standarteinstellung im Reader gibt es nicht mal eine Fehlermeldung. Druck kommt einfach nicht.

 

- Wenn man am Reader den Sicherheitsmodus deaktiviert dann kommen die Fehlermeldungen:

 

1. „Das Dokument konnte nicht gedruckt werden.“  und nach OK

 

2. „Keine zum Drucken ausgewählten Seiten vorhanden.“

 

- Bei uns tritt das Druckproblem auch aus einer Pflegeplanungssoftware (Dan) auf. Hier kommt Zugriff verweigert.

 

- Drucken der Testseite oder aus Word, Excel funktioniert.

 

- Löscht man den besagten Drucker als Benutzer und verbindet Ihn neu ist das Problem weg. Bis zum nächsten Mal.

 

 

Die Drucker werden normalerweise von den Benutzern je nach Arbeitsort selbst verbunden. Ich habe auch die automatisierte Verteilung per GPO und Gruppenbindung getestet, es tritt aber das gleiche Problem auf. Benutzer löscht den Drucker und nach einem erneuten Anmelden und dem automatischen Verbinden der Drucker geht es wieder.

bearbeitet von StephanBiegel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Stephan,

 

Wir hatten mit Server 2016 nahezu das exakte gleiche Problem, damit sind wir wohl auch nicht alleine.

Wir konnten das Problem aber soweit lösen, schau mal hier:

https://social.technet.microsoft.com/Forums/de-DE/bbf53b81-9172-427f-b832-55526a98d89c/druckerbereitstellung-via-gpo-drucker-fehlen-zt?forum=gruppenrichtliniende

 

Ich hoffe das hilft dir weiter...

 

LG

bearbeitet von Claudio_CH

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für den Link.

 

 

Ihr verbindet die Drucker über GPO/Script? Und du hast die RegEdits aus dem Beitrag durchgeführt?

 

 

Ich lasse normalerweise die Benutzer die Drucker selbst verbinden und bekomme auch dabei die PDF Druck Probleme.
Durch den neuen Key werden ja die Drucker beim Abmelden entfernt. Dann muss ich auf jeden Fall die Drucker automatisch verteilen. Sonst muss der Benutzer sie bei jedem Einloggen neu Verbinden.

​Das so etwas Triviales wie Drucker auf Terminalservern so Probleme verursachen kann....

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja wir verbinden sie via GPO, würde ich so aber zukünftig nicht mehr machen.

Wir hatten das Problem aber auch bei manuell verbundenen Drucker.

 

Nach Durchführung der Registry Anpassungen / Bereinigungen funktioniert das Drucken nun problemlos, ob der Key für das löschen der Drucker beim Logoff zwingend notwendig ist weiss ich ehrlich gesagt gar nicht.

 

In meinem verlinkten Technet Artikel gibt es ansonsten noch weitere Links wo das ganze etwas detaillierte beschrieben ist.

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten Morgen zusammen,

 

vor ca. 2 Monaten hat es einen Kunden bei uns auch erwischt. Die Probleme fingen ziemlich zeitgleich mit einem Update der Druckertreiber (leider stehen nur V3 Treiber zur Verfügung) an.

Nachdem ich gestern dann diverse Anpassungen und Bereinigungen in der Registry (auch den Key zum Disconnect der Drucker bei Benutzerabmeldung gesetzt), Anpassungen in den Gruppenrichtlinien, Treiberbereinigungen, automatisch ausgeführtes Script zum Trennen aller Drucker und Wipe der Registry (Client Side Rendering) etc. gemacht habe sah es für meinen Benutzer soweit gut aus, die Drucker wurden nur noch einfach und nicht bis zu 5-fach angezeigt.

Bei den Anwendern hat das genannte Prozedere leider keine Auswirkungen gehabt, weiterhin werden alle Drucker doppelt (zum Glück nicht mehr dreifach oder als verwaiste Objekte) bereitgestellt.

Ein guter Hinweis kam schließlich vom IT Verantwortlichen des Kunden: Das Problem mit doppelt bereitgestellten Druckern tritt nicht bei Anwendern auf, die über Fatclients verfügen. Der Unterschied zwischen diesen Anwendern und den Thinclient-Usern ist, dass hier lediglich Remote-Apps verwendet werden. Dazu kommt der Loopbackverarbeitungsmodus (Modus: Zusammenführen) für Anwender, den ich an dieser Stelle ebenfalls noch prüfen werde (beim Admin ist alles in Ordnung, Unterschied zu Anwendern: Die Richtlinie zur Verbindung der Drucker wird nicht angewendet).

 

Ich werde heute noch ein wenig verifizieren und im Anschluss Rückmeldung geben.

 

Kleiner Nachtrag:

Die Änderungen gestern hatten zur Auswirkung, dass nun teilweise Ghost Sessions auftreten (nur bei den Remote-App Usern...)

bearbeitet von Smidddi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesen Inhalt zu abonnieren  

×