Jump to content
Sign in to follow this  
4zap

Server an USV verursachen null% Last

Recommended Posts

Hai

 

kurze (OffTopic) Frage:

 

Neue APC USV 3000 versorgt mir diverse Dell Server (zwei Netzteile) mit Strom. Ein Netzteil direkt an der STeckdose, ein Netzteil an der USV. Beide Netzteile sind aktiv.

 

Die USV Batterie ist zu 100% geladen. 

 

Hier die Übersicht:

 

 

Device Status 
 
 
UPS Load 0,0%
 
Runtime Remaining 270Minutes
 
Internal Temperature 28,8°C / 83,8°F
 
Load Power 0,00 % VA
 
Load Current 0,0 Amps
 
 

 

 

Müsste die USV nicht alleine durch die Versorgung des zweiten Netzteils der Server schon einen UPS Load anzeigen von ein paar Prozent?

 

Ich hab frech mal der USV die Netzspannung geklaut. Runtime Remaining ist nach ca. 1 Minute schon unter 70%..... der Shutdown wird schon nach drei Minuten ausgelöst. Mhhhhh.....

 

Betriebsarten kann ich am Webinterface der USV nicht ändern. Das war mein erster Gedanke die Betriebsart zu ändern. Aber is nich....

 

Ist doch nicht normal, oder?

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich würde einmal testen, das an die Steckdose gesteckte, Netzteil auszustecken.

Merkwürdigerweise steigt die Last dann auf 5% und der Batteriestatus bleibt auf 100%. Die rapide Entladung der Batterie tritt dann nicht mehr auf..... ich werde mal die Verkabelung überprüfen und die Server einer nach dem anderen ranhängen und beobachten. DANK DIR!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vermutlich wird Strom immer nur von einem Netzteil gezogen und nur bei einem Ausfall das andere (an der USV) genutzt.

So ist es. DELL Server Netzteile laufen im Active/Passive Mode

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich muss mich mal hier mit reinhängen, da es in der Firma eine ähnliche Diskussion mit der Verkabelung gab.

Ist es schlau Server Netzteile direkt an das Stromnetz zu hängen?

Mir gehen da nur solche Sachen durch den Kopf wie Spannungspitzen etc. . Eine USV schützt den Server ja davor, aber direkt am Stromnetz kann es ja doch mal vorkommen. Sicherungen und dergleichen reagieren ja nicht schnell genug um einen Server zu schützen.

Ich habe da die "Angst", wenn eine Spannungsspitze direkt auf das Netzteil kommt, das diese dann auch durch welchen Fehler auch immer auf das MB bzw. auf die HDD´s übertragen werden.

 

Wie ist eure Meinung dazu bzw. wie handhabt ihr es.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Server haben 2 Netzteile, eines davon an die USV und das zweite an das Stromnetz. So hat man beide Möglichkeiten abgedeckt, Stromausfall und/oder einen Defekt der USV.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Server haben 2 Netzteile, eines davon an die USV und das zweite an das Stromnetz. So hat man beide Möglichkeiten abgedeckt, Stromausfall und/oder einen Defekt der USV.

 

Wir schließen alles an 2 verschiedene USV Kreisläufe an um das Thema Spannungsspitzen zu umgehen.

Gerade in Ost Europa kommt dies häufiger vor und sowas brät meistens direkt das MB mit durch.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein weiteres Problem bei getrennten Stromquellen, selbst bei Nutzung beider Netzteile, ist die Fehlkalkulation der Restlaufzeit in der USV. Fällt der Netz-Strom aus, verdoppelt sich plötzlich die Last auf der USV und die geschätzte Stützzeit halbiert sich.

Share this post


Link to post
Share on other sites

So ist es. DELL Server Netzteile laufen im Active/Passive Mode

Nein, das ist nicht so. Die ziehen jeweils ca50% und im fehlerfall übernimmt das verbleibende 100%

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gute Erfahrungen mit gemacht? Würde einiges an Kosten sparen und irgendwie ist da bisher keiner drauf gekommen 

 

2 USV wären natürlich klar zu bevorzugen aber nunja, kein Budget, kein Know-How. Theoretisch gibt es auch die Möglichkeit das nur der Stromkreis der USV ausfällt und diese dann die Server herunterfährt obwohl eigentlich gar nicht nötig. Hatten wir aber bisher noch nicht, und selbst wenn sind uns heruntergefahrene Server lieber als Server die bei einem echten Stromausfall in den Tod rennen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei APC kann man die USV in der Managementsoftware im HA-Mode konfigurieren. Dann wird erst beim Ausfall beider USV der Server runtergefahren.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...