Jump to content

SBS 2011 DNS Problem


Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

Hallo,

 

habe einen SBS2011 und versuche neue Win7 Clients in die Domäne einzubinden.

Als erstes musste ich einen Reg fix ausführen, damit dies überhaupt möglich war.

Nach langer Suche im Netz, da schon beim Beitritt nach dem Administratorlogin ein DNS Fehler kam)

 

Windows Registry Editor Version 5.00
[HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\services\LanmanWorkstation\Parameters]
"DomainCompatibilityMode"=dword:00000001
"DNSNameResolutionRequired"=dword:00000000

 

dann ging der Beitritt.

 

Jetzt ist mein Win 7 System Domänenmitglied und ich kann keine Domänenbenutzer in den Berechtigungsgruppen wählen, da der Suchpfad nur das lokale System, nicht aber die Domäne anzeigt.

 

dcdiag /fix wurde am Server ausgeführt,

netdiag ----> gelesen, daß ich dies ausführen soll aber nirgends gefunden, auch nicht auf der OS-CD :-/

DNS Rolle wurde entfernt und neu eingerichtet,

Assistent zum Beheben von Netzwerkproblemen ausgeführt

Assistent für Internetverbindung ausgeführt

 

ich weiß gerade nicht weiter.

 

dies sagt nslookup vom Client aus:

 

>nslookup sbs2011
Server:  UnKnown
Address:  fe80::1

*** sbs2011 wurde von UnKnown nicht gefunden: Non-existent domain.

C:\Windows\system32>

 

Rückwärts kommt die selbe Ausgabe.

 

Weiß einer wo ich noch ansetzen kann die DNS Funktion des SBS wieder gerade zu biegen?

Wenns mehr Infos braucht immer raus mit den Fragen :)

 

mfg

 

Aehrfoordt

 

 

 
Link to post

C:\Users\Administrator>ipconfig /all

 

Windows-IP-Konfiguration

 

Hostname . . . . . . . . . . . . : meinclient

Primäres DNS-Suffix . . . . . . . : meinedomäne.local

Knotentyp . . . . . . . . . . . . : Hybrid

IP-Routing aktiviert . . . . . . : Nein

WINS-Proxy aktiviert . . . . . . : Nein

DNS-Suffixsuchliste . . . . . . . : meinedomäne.local

 

Ethernet-Adapter LAN-Verbindung:

 

Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:

Beschreibung. . . . . . . . . . . : Realtek PCIe GBE Family Controller

Physikalische Adresse . . . . . . : 90-1B-0E-33-9A-1E

DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Nein

Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja

Verbindungslokale IPv6-Adresse . : fe80::bcc9:994e:1c0f:730e%11(Bevorzugt)

IPv4-Adresse . . . . . . . . . . : 192.168.115.78(Bevorzugt)

Subnetzmaske . . . . . . . . . . : 255.255.255.0

Standardgateway . . . . . . . . . : 192.168.115.254

DHCPv6-IAID . . . . . . . . . . . : 244325134

DHCPv6-Client-DUID. . . . . . . . : 00-01-00-01-1B-17-E0-18-90-1B-0E-33-9A-

 

DNS-Server . . . . . . . . . . . : fe80::1%11

192.168.115.199

NetBIOS über TCP/IP . . . . . . . : Aktiviert

 

Tunneladapter isatap.{0D2DC8A1-912B-492B-821F-09B11D181D83}:

 

Medienstatus. . . . . . . . . . . : Medium getrennt

Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:

Beschreibung. . . . . . . . . . . : Microsoft ISATAP Adapter

Physikalische Adresse . . . . . . : 00-00-00-00-00-00-00-E0

DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Nein

Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja

 

Tunneladapter LAN-Verbindung* 11:

 

Medienstatus. . . . . . . . . . . : Medium getrennt

Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:

Beschreibung. . . . . . . . . . . : Teredo Tunneling Pseudo-Interface

Physikalische Adresse . . . . . . : 00-00-00-00-00-00-00-E0

DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Nein

Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja

 

C:\Users\Administrator>

das ist der Client.

 

Hi,

 

wer ist denn "fe80::1" bestimmt ein Speedport oder eine FritzBox die IPv6 Router Avertisment macht..

 

BTW: Normalerweise musst du am Client nichts in der Regedit ändern, um der Domain beizutreten.

 

Gruß

Jan

es ist ein Speedport W901V im Einsatz. kann das sonen Ärger machen, daß DNS im AD gestört wird?

 

Server IP ist die 199

Speedport die 254

 

mfg

 

Aehrfoordt

Link to post

Hi,

 

ja! Du kannst am Speedport das IPv6 RA nicht abschalten und daher bevorzugen deine Clients und der Server den verteilten IPv6 DNS. Daher schmeiß den Speedport weg oder schalte einen vernünfitgen Router dazwischen.

 

Und nein, IPv6 an Client und insbesondere am SBS deaktivieren ist keine Option!

 

Gruß

Jan

Edited by testperson
Link to post

Hallo Aehrfoordt,

 

ja das kann so einen Ärger machen weil der Speedport die DNS Abfragen der Clients nicht beantworten kann, er kennt ja die ADS-Domäne nicht.

 

Falls du den Speedport nicht wechseln kannst was ich übrigens auch empfehlen würde. Kannst du auch ggf. ipv6 deaktivieren.

http://support.microsoft.com/kb/929852/de

 

PS: Bitte nicht einfach nur den Haken raussnehmen!

 

Gruß Philipp

Link to post

D.H. ich kann zur Einrichtung erstmal so verfahren, daß ich das Speedport abklemme, richte alles fein ein undschau dann in Ruhe nach nem neuen Router?

 

Die XP-Clients laufen, aber mir war so, daß ich das bei der Einrichtung damals noch nicht dran hatte. Da gab es einen anderen Router.

 

mfg Aehrfoordt

 

und bis ich nen Router habe klemm ichs derweil an ^^

Link to post

Erst mal vielen Dank für die super schnelle Hilfe :-)D hätt ich mich ja doof gesucht.

Nicht auszudenken welche weiteren Schritte ich schon fast begann zu erwägen XD.

 

Ich lass die Leutchen einstweilen weiter mit den alten Clients arbeiten

und mach am Fr nen anderen Router dran. Für heut reichts mir ooch XD

 

hoffentlich kann man das Ding in nen doofen DSL Modem Modus versetzen :)

 

mfg

 

Aehrfoordt

Link to post

Habe mich vertippt, es ist ein Speedport W921V (habe eben beim tippen schon wieder eine 0 geschrieben XD)

 

konnte in den Logs nachvollziehen, daß es den schuldigen nicht konfigurier und abstellbaren DHCP V6 Service

enthält mit der besagten fe80::1%11 Adresse.

 

Haken gesetzt daß es ein Modem ist und nen Netgear FVX538 dran, und .... nix PPPoe Anmeldung aus unerfindlichen Gründen falsch ... Eingabeformat der Zugangsdaten definitiv richtig :-/

 

T-Com Hotline war mit den ersten 2 Sätzen meiner Nachfrage überfordert und konnte mir gar nicht weiterhelfen.

Ging ums Abschalten des DHCPV6 Servers oder den Grund warum der nächste Router sich nicht einloggen kann ...

 

Lange Rede kurzer Sinn: Lösung vorläufig:

Router hinter Router Konfiguration.

 

Speedport in ein anderes Subnetz, DHCP AN Netgear Router am WAN dran, WAN Konfig auf Auto IP,

Die zwei Portweiterleitungen dann halt 2x kontiguriert (von einem Router zum anderen, und dann zum Ziel)

 

Ziel erreicht.

 

Speedport ist abgeschirmt und funkt dem SBS Netzwerk nicht mehr rein und fortan gibt es ein sau schnelles tolles funktionierendes DNS System :-D

 

und JETZT kann ich da weitermachen wo ich vor 7h Fehlersuche und jetzt Behebung von meiner eigentlichen Aufgabe abkam :-@

 

Beste Grüße Aehrfoordt

Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...