Jump to content
Melde dich an, um diesen Inhalt zu abonnieren  
boisbleu

2012 TS, Office 2013 und Mac-Clients

Empfohlene Beiträge

AFAIK sollte es machbar sein auch MAC Clients an eine Windows Server 2012 Domäne anzumelden. Ich habe es noch nie ausprobiert aber beim Server 2012 Essentials gibt es auch eine Connector Software für MAC Clients. Ich gehe mal davon aus dass die auch beim Foundation Server mit dabei ist.

In einer Domäne hast du halt deutlich weniger Arbeitsaufwand was die Benutzerverwaltung und Rechtevergabe angeht.

 

Vielleicht gibt es hier jemand der dazu was sagen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja schade, hätte die Version gern mal getestet. Von der Leistung sollte das nämlich vollauf genügen. Hier steht, dass die AD nicht automatisch installiert wird - anders als beim Essentials. Und nebenbei wäre er auch eine Ecke günstiger...

bearbeitet von boisbleu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Stimmt schon alles, aber die Macs sind bereits da und auch eingerichtet. Das jetzt alles in eine Domäne einzubinden, könnte lustig werden. ;)

Das ist kein Akt. Einfach die Connector Software starten und auf dem jeweiligen Client installieren. Alles weiter macht die Connector Software automatisch.

 

Zielgruppe sind hier eindeutig Leute wie du die sich nicht tief mit der Geschichte auseinandersetzen wollen/können. Wie erwähnt sparst du dir mit einem AD (das auch bei den kleinen Servervarianten vollautomatisch installiert und eingerichtet wird) später viel Arbeit und viel Ärger beim Lösen von Problemen die du ohne Ad bekommen wirst.

 

Letztendlich ist es aber deine Entscheidung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

AD hab ich schon ein paar Mal eingerichtet und auf einem DC soll ja eigentlich auch kein TS laufen. Auf der anderen Seite gibt es ja trotzdem Servervarianten, auf denen DC und RDP laufen. ;-)

 

Aber eine Domäne auf dem 2012er R2 und gleichzeitig RDP (mit Lizenzserver) geht doch gar nicht auf einem Gerät?

 

Dann müsste ich den Standardserver mit der Hyper-V Rolle installieren und dort drin 2 virtuelle Maschinen laufen lassen. Das deckt die Lizenz doch ab richtig? Wobei ich kein Fan vom Hyper-V bin.

bearbeitet von boisbleu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann müsste ich den Standardserver mit der Hyper-V Rolle installieren und dort drin 2 virtuelle Maschinen laufen lassen. Das deckt die Lizenz doch ab richtig?

Ja.

Wobei ich kein Fan vom Hyper-V bin.

Und dafür gibt's auch richtig handfeste Gründe, oder nur "Fanboy-tum"? ;)

 

Bye

Norbert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Fehlende Erfahrung mit und die typischen Microsoft-Updates, die die Machine zum Neustart zwingen. Beim ESX sind die Neustarts bei weitem (hoch 10) nicht so häufig.

 

Oder darf ich mit einer 2012er Standard-Lizenz auch zwei virtuelle Instanzen in VMware laufen lassen?

bearbeitet von boisbleu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Fehlende Erfahrung

OK.

mit und die typischen Microsoft-Updates, die die Machine zum Neustart zwingen.

Wer zwingt dich dazu, die Updates sofort einzuspielen? Eine Hyper-V Basis sollte durchaus problemlos mehrere Monate ohne Updates klarkommen. Man sollte natürlich Augen drauf haben, welche Updates in der Zwischenzeit "vorbeikommen" und dann mit entscheiden. Grundsätzlich ist das aber genau gar kein Grund (für mich). ;)

 

Oder darf ich mit einer 2012er Standard-Lizenz auch zwei virtuelle Instanzen in VMware laufen lassen?

 

 

Ja.

Bye

Norbert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Galt das beim 2008er R2 auch schon?

Nein, denn da konnte man auf 2008R2 ja auch nur 1 Instanz virtualisieren. ;)

 

Ich werde das mal durchspielen mit dem Hyper-V. Muss das dann ein Core sein oder auch die Desktop-Variante?

Das ist egal.

 

Bye

Norbert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesen Inhalt zu abonnieren  

×