Jump to content
Melde dich an, um diesen Inhalt zu abonnieren  
magicpeter

Hyper-V 2012 R2 Replica und Exchange 2013 SP1, DC und SQL 2012 R2 Express

Empfohlene Beiträge

Sunny, du bist wie immer der Größte...

Ich danke Dir.

 

Soll das etwa heißen:

 

Der Preis für die SA bemisst sich an die Kosten für die Lizenz des betreffenden Produkts. Er beträgt 25 Prozent jährlich für Server-Software und 29 Prozent pro Jahr für Betriebssysteme und Desktop-Produkte.

 

http://www.windowspro.de/wolfgang-sommergut/die-wichtigsten-fragen-und-antworten-zu-microsoft-software-assurance-sa

http://www.thomas-krenn.com/de/wiki/Microsoft_Software_Assurance

http://www.microsoft.com/de-de/licensing/lizenzprogramme/software-assurance/default.aspx

bearbeitet von magicpeter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ganz genau das will es heissen. Früher wurde das mit innovativen Upgrades eingespült, die Freiwillig gekauft wurden. Wer zudem besseren Support wollte, bekam den mit der SA. Heute wird einem das Update in Form eines Service-Vertrags auferzwungen bzw. das Zeitalter des SaaS eingeläutet mit dem deutlich mehr Kohle verdient werden kann. An der Preisschraube lässt sich dann sehr flexibel drehen, solange keine echte Konkurrenz da ist, kann man absahnen und wenn welche aufkommt, geht man mit den Preisen eben wieder runter. Der Kunde kann einem schlechten oder nicht fertigen Produkt keine Abmahnung mehr erteilen wie das z.B. bei Vista der Fall war. Wer nicht mitzieht bzw. mindestens mitweiterbezahlt, der kann die bestehende Umgebung nicht weiter betreiben.

 

Für mich der Totengräber von Innovativiät, Kundenfreundlichkeit etc., weil weltfremde Mangerlis tun und lassen können was sie wollen und ihre Kunden und am Ende auch den Top-Konzern Microsoft problemlos in die ka**e reiten können. Sieht man ja tagtäglich was passiert, wenn die sogenannten Top-Kader zu viel Freiraum bekommen.

 

 

 

Wie auch immer, aktuell kannst Du bei entsprechender Auslegung der Installation (Kein Shared Storage, kein vMoition usw.) entsprechende Lizenzkosten sparen, verlierst aber auch an Flexibilität. Zu zahlen sind die Lizenzen übrigens auch wenn nicht MS sondern ein Konkurrenzprodukt die Funktionalität bereitstellt. Sehr perfide, aber VmWare wird so langsam aber stetig aus dem Markt gedrängt. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ALLE

Das ist so krass....

Jetzt muss ich mir wirkliche eine SA (Software Assurance) kaufen damit ich umsetzen kann was ich mit MS-Produkten umsetzen will.

 

@Weingeist

Hast du für alle deine Projekte SA-Verträge?

 

Ich frag mal den Händler meines Vertrauens was der Spaß den Kunden kosten wird.

 

Was wäre denn wenn ich keine SA (Software Assurance) kaufe und den Spaß trotzdem betreibe?

 

Kommt dann dann die Chefs von Microsoft und sperrt den Kunden und mich ein?

bearbeitet von magicpeter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was wäre denn wenn ich keine SA kaufe und den Spaß trotzdem betreibe?

 

Vergiss den Gedanken gleich wieder, wird am Ende nur noch teurer und für dich als Dienstleister sieht es am Arbeitsmarkt dann ganz schlecht aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ magicpeter

 

erkläre mir mal bitte wer da von Microsoft kommen soll ?

 

Ich hoffe ich habe das falsch verstanden denn für gewisse Äusserungen haben wir hier absolut Null Toleranz !

 

Edit: OK du hast den Beitrag geändert und damit ist das geklärt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kaufe SA seit es sie gibt. Mich überzeugten bis auf wenige Ausnahmen deren Produkte sowie die Politik von MS im Vergleich zu anderen Konzernen. Bei Kundenprojekten entscheide ich das situativ und auch was der Kunde möchte.

 

Allerdings installiere ich nach Möglichkeit immer so, dass keine reinen Mietmodelle notwendig sind und die Umgebung auch mit gekauften Lizenzen nach Ablauf weiterbetrieben werden kann. Das heisst oft der Verzicht auf Shared Storage und höhere Einstiegskosten für die Lizenzen. Die Shared Storage Teile finde ich aber mittlerweile eh meist zu lahm oder unbezahlbar.

 

 

Ansonsten: Auch wenn ich die aktuelle MS-Politik alles andere als unterstütze, entweder man bezahlt was man einsetzt oder setzt es nicht ein. Du willst auch, dass Deine Kunden die Rechnungen bezahlen. Alles andere ist Betrug.

bearbeitet von Weingeist

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@XP-Fan

Ich habe jetzt einmal bei Microsoft angerufen und mit der Hotline (01806672330) für Lizenzen gesprochen. Die sind wirklich sehr nett.

Die haben mir ganz klar gesagt, das SA keine Pflicht sei und man diese nicht unbedingt haben muss.

Mit 7 x Windows 2012 R2 Standard Lizenzen kann ich 5 VMs auf allen jeden der 2 Hyper-V bewegen.

Es würden auf 6 Lizenzen reichen, aber das habe ich mir schon gedacht.

Somit ist das lizenztechnisch kein Problem.

Ich hatte hier durch die ganzen Äußerung nur den Eindruck das SA (Software Assurance) mittlerweile Pflicht sei.

Da wir ja den MS SQL 2012 Express Server einsetzen benötigen wir dafür auch keine CALs.

Laut Aussage der freundlichen MS-Hotline.

 

 

@ Weingeist

Das ist klar, Lizenz müssen bezahlt werden. Alles andere ist nicht akzeptabel.

Aber was ich nicht brauche muss ich auch nicht kaufen und bezahlen.

bearbeitet von magicpeter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wir müssten eigentlich alle Microsoft den Popo küssen. Die meisten von uns arbeiten fast ausschliesslich mit Microsoft und kassieren dafür ihr Monatsgehalt.

Fast alle hier haben früher oder später ihre Zerts von MS gemacht und einige wollen dann später nicht mal etwas zurückgeben und sehen es nicht mal ein, gültige Lizenzen zu kaufen. Was soll das ?

 

Auch wenn MS zu den reichsten Firmen der Welt gehört, so muss man sie doch unterstützen. Da werden XY Summen in die Entwicklung neuer Produkte gesteckt. Von nichts kommt nichts.

 

Hat man das Geld nicht, dann benutzt man eben etwas anderes.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.
Melde dich an, um diesen Inhalt zu abonnieren  

×