Jump to content
Melde dich an, um diesen Inhalt zu abonnieren  
magicpeter

Hyper-V 2012 R2 Replica und Exchange 2013 SP1, DC und SQL 2012 R2 Express

Empfohlene Beiträge

Wieso willst du einen DC per Hyper-V Replica aufsetzen? Ein DC repliziert sowieso alle Daten automatisch.

 

Mein Fehler, da hast du natürlich Recht, das kann ich mir sparen.

 

 

Bei deiner Planung hast du auf jedem Host 5 VM's (3x Produktiv, 2x Replica) und wirst 6 Windows Server 2012 Server Lizenzen benötigen.

 

Dann lag ich mit meiner Planung ja ganz gut.

 

3 x Windows Server 2012 R2 - Lizenz (1 Physische Maschinen & 2 Virtuelle Maschinen)

2 x Exchange 2013 - Lizenz

Was ist mit den Exchange-Zugriffslizenzen?

Muss ich die auch doppelt haben?

Eigentlich ja nicht oder?

 

 

Replica wird genutzt für die VMs (ServerSQL, ServerRD)

DAG wird genutzt für die VMs (ServerEX1, ServerEX2)

 

 

Danke für die Hilfe...

bearbeitet von magicpeter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie kommst du auf die 3x Windows Server Lizenzen?

Du hast 2 Hosts und auf jedem sollen 4 VM's laufen (DC, Exchange, SQL, RDS). D.h. du brauchst pro Host 2 Windows Server Lizenzen.

 

Wenn ich das richtig interpretiere stehen beide Hosts in verschiedenen Standorten (Siehe http://www.mcseboard.de/topic/196662-datei-synchronisation-mehrerer-standorte/). Willst du dann pro Standort 2 DC's oder insgesamt 2 DC's? Ersteres bedingt dann je Host noch eine Windows Server Lizenz = 6 Windows Server Lizenzen.

 

Das Thema DAG über WAN solltest du auch nochmal ganz genau überlegen.

http://technet.microsoft.com/en-us/library/dd979799%28v=exchg.150%29.aspx#DAGforSiteResilience

 

Im allgemeinen hilft es wenn man bestimmte Voraussetzungen (z.B. Dünne WAN Leitung zwischen den Hosts, was geplant ist) dazu schreibt damit man sich das nicht aus mehreren Threads zusammensuchen muss und falsche Empfehlungen gibt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

 

ohne Terminalserver werden die Datev User am Standort wo nur das Replikat der Datev SQL DB liegt genau keinen Spaß beim Arbeiten mit Datev haben!

 

P.S.: Ich vermute der Datev Support  wird dir direkt sagen: Kein Support.

P.P.S.: Schonmal mit der Datev Installation auseinander gesetzt? Datev bringt nen eigenen SQL mit. Und das ist dann entweder ein 2008 R2 oder ein 2008 R2 Express.

 

Gruß

Jan

bearbeitet von testperson

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Jan,

 

 

ohne Terminalserver werden die Datev User am Standort wo nur das Replikat der Datev SQL DB liegt genau keinen Spaß beim Arbeiten mit Datev haben!

 

Gute Info, aber wir haben ja einen Terminalserver (RDS) eingeplant.

Auch genau um diese Probleme abzufangen.

Das habe ich schon berücksichtigt.

 

 

P.S.: Ich vermute der Datev Support  wird dir direkt sagen: Kein Support.

P.P.S.: Schonmal mit der Datev Installation auseinander gesetzt? Datev bringt nen eigenen SQL mit. Und das ist dann entweder ein 2008 R2 oder ein 2008 R2 Express.

 

 

Wir haben einen externen Datev-Mann.

Der sich wirklich gut auskennt.

 

Dann werden wir natürlich den SQL 2008 R2 Express einsetzen.

 

 

VMs:

ServerDC1, ServerDC2

Replica wird genutzt für die VMs (ServerSQL, ServerRDS)

DAG wird genutzt für die VMs (ServerEX1, ServerEX2)

 

VM Verteilung auf 2 Hyper-V-Hosts:

Hyper-V-Host1

VMs

3 VMs Windows 2012 R2 (DC1, Exchange 2013 SP1, SQL 2008 R2 Express (Datev&Forumsoftware))

(ServerDC1, ServerEX1, ServerSQL)

 

Hyper-V-Host2

VMs

3 VMs Windows 2012 (DC2, Terminalserver, Exchange 2013 SP1 DAG)

(ServerDC2, ServerRDS, ServerEX2)

 

Software

Fileserver, Forumssoftware (SQL), Datev (SQL)

bearbeitet von magicpeter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

 

hat Dukel richtig vermutet, dass diese Threads zusammenhängen?

Wenn ich das richtig interpretiere stehen beide Hosts in verschiedenen Standorten (Siehe http://www.mcseboard.de/topic/196662-datei-synchronisation-mehrerer-standorte/).

 

Falls Du noch Unterstützung benötigst, wäre es hilfreich, wenn Du mal eine kurze  Zusammenfassung Deines Projektes geben könntest. Zu schreiben, ich habe Hosts auf denen diese oder jene VMs laufen sollen, ist nett zu wissen - mehr nicht.

Definiere erstmal die konkreten Anforderungen und Rahmenbedingungen, dann können wir eventuell auch beurteilen, ob Dein Ansatz praktikabel ist oder nicht.

Bitte nicht alles nur häppchenweise preisgeben, oder bist Du Poliker und gestehst nur das, was auch nachgewiesen ist :p

bearbeitet von Dunkelmann

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

 

 

3 VMs Windows 2012 R2 (DC1, Exchange 2013 SP1, SQL 2008 R2 Express (Datev&Forumsoftware))

(ServerDC1, ServerEX1, ServerSQL)

 

 

hast du auch schonmal mit dem "Datev-Mann" gesprochen? Datev nimmt den SQL komplett in Beschlag und lässt dort keine weiteren Instanzen für andere Anwedungen zu (Du hast _keinerlei_ administrativen Zugriff auf den Datev SQL)..

 

Gruß

Jan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hyper-V Replika fällt weder unter ColdStandby, noch unter Lizenzmobilität. Daher sind dafür auf dem Zielsystem die entsprechenden Lizenzen ebenfalls vorzuhalten.

 

Da ich meine Antwort heute nicht mehr ändern kann, möchte ich nur kurz eine Notiz hinterlassen. Im April 2014 sind die Wiederherstellungsrechte bei Notfällen von Microsoft aktualisiert und konkretisiert worden. Hyper-V Replica fällt jetzt unter diese Rechte, solange der Produktionsserver und Client-Zugriffslizenzen unter Software Assurance stehen: http://blogs.technet.com/b/dmelanchthon/archive/2014/02/11/wiederherstellungsrechte-bei-notfaellen-disaster-recovery-rights.aspx

 

Have fun!

Daniel

bearbeitet von Daniel -MSFT-

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Daniel,

 

danke für die Info.

 

Kannst du mir jetzt sagen was das für mein Projekt bedeutet?

 

<<<

VMs:

ServerDC1, ServerDC2

Replica wird genutzt für die VMs (ServerSQL, ServerRDS)

DAG wird genutzt für die VMs (ServerEX1, ServerEX2)

 

VM Verteilung auf 2 Hyper-V-Hosts:

 

Hyper-V-Host1

VMs

3 VMs Windows 2012 R2 (DC1, Exchange 2013 SP1, SQL 2008 R2 Express (Datev&Forumsoftware))

(ServerDC1, ServerEX1, ServerSQL)

 

Hyper-V-Host2

VMs

3 VMs Windows 2012 (DC2, Terminalserver, Exchange 2013 SP1 DAG)

(ServerDC2, ServerRDS, ServerEX2)

 

Software

Fileserver, Forumssoftware (SQL), Datev (SQL)

<<<

 

Wieviel Windows 20012 R2 und wie viele Exchange und Zugriffslizenzen benötige ich?

 

Es sind 20 Benutzer am DC und Exchange angemeldet.

 

Danke für deine Unterstützung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da ich meine Antwort heute nicht mehr ändern kann, möchte ich nur kurz eine Notiz hinterlassen.

Ich hab in deinem original Beitrag einen verweis zu deiner Ergänzung eingebaut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Magicpeter: Da Du beide Hosts produktiv nutzen willst, brauchst Du die Peak-Nutzung an Lizenzen. Die Änderung der PURbetrifft Dich nicht.

@Dr.Melzer: Vielen Dank!

bearbeitet von Daniel -MSFT-

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

OK, danke..

 

Dann brauche ich 

 

3 x Windows 2012 R2 Standard - Lizenz

20 Zugriffslizenzen für Windows

 

2 x Exchange 2013

20 Zugriffslizenzen für Exchange

 

Ist da so korrekt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dir wurde doch schon in #29 geantwortet: Bei deiner Planung hast du auf jedem Host 5 VM's (3x Produktiv, 2x Replica) und wirst 6 Windows Server 2012 Server Lizenzen benötigen.

bearbeitet von Daniel -MSFT-

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich danke dir....



Wie sieht es mit den Exchange Lizenzen in dieser DAG-Umgebung aus?

 

2 x Exchange 2013 - Lizenzen

20 Zugriffslizenzen für Exchange

 

Ist das so korrekt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist jetzt mein Testszenario:

 

Hyper-V-Host
2 x Hyper-V 2012 R2 mit Replica
Serverboard Supermicro MBD-X9SCA-F
bis 32 GB DDR3 RAM, VGA, LAN 2 x 10 GB , 4 x 1 GB VMs
2 x CPU Intel Xeon E5-2620 2.0 GHz 6-Core
4 x RAM 8 GB DDR3 1280 MHz, Kingston
RaidController LSI 3W SAS 9750-8i - PCI-E
incl. Batterie Backup Unit
keine SAN nur interne Platten (System 2 x 500 GB SAS RAID1 und VM-Data 4 x 1000 GB RAID10)
 
 
VMs:
ServerDC1, ServerDC2
Replica wird genutzt für die VMs (ServerSQL, ServerRDS)
DAG wird genutzt für die VMs (ServerEX1, ServerEX2)
 
VM Verteilung auf 2 Hyper-V-Hosts:
Hyper-V-Host1
VMs
3 VMs Windows 2012 R2 (DC1, Exchange 2013 SP1, SQL 2008 R2 Express (Datev&Forumsoftware))
(ServerDC1, ServerEX1, ServerSQL)
 
Hyper-V-Host2
VMs
3 VMs Windows 2012 (DC2, Terminalserver, Exchange 2013 SP1 DAG)
(ServerDC2, ServerRDS, ServerEX2)
 
Software
Fileserver, Forumssoftware (SQL), Datev (SQL)
 
 
Ich bin mir noch nicht ganz schlüssig wie ich die Netzwerkkarten konfiguriere.
 
Ich dachte mir folgendes:
 
Hyper-V-Host1
2x10GB LAN (Management) - SMB 3.0 - SMB Multichannel
4x1GB LAN ( VMs) - 2x2 Teaming / vswitch
 
Hyper-V-Host2
2x10GB LAN (Management) - SMB 3.0 - SMB Multichannel
4x1GB LAN ( VMs) - 2x2 Teaming / vswitch
 
1 x Physischer 10 GB Switch mit 6 Ports darüber wollte ich die Hyper-V-Host verbinden um die Funktionen Nothing Live Migration & Replica ausführen zu können.
Könnte ich die beiden Hyper-Vs auch ohne Switch direkt mit 2 gecrossten Kabeln verbinden oder ist einen Switch zwingend notwendig?
Ich denke ja das sollte gehen.
 
1 x Physischer 1 GB Switch mit 48 Port zur Anbindung der VMs mit den NetzwerkClients (Windows 7 / 8.1 PCs)
 
Kann man das so machen?
 
Müssen die beiden beiden Hyper-V-Hosts in einer eigenen Domain sein?
Ich denke das ist zwingend notwendig wenn man "Nothing Live Migration" machen will oder?
Ich hätte sonst nur eine Arbeitsgruppe für die Hyper-V-Host eingerichtet.
 
Danke für euere Unterstützung.
bearbeitet von magicpeter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.
Melde dich an, um diesen Inhalt zu abonnieren  

×