Jump to content
Sign in to follow this  
servoad

Hardware für Serverlösung

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

für ein kleines Unternehmen (1 Server + 3 Clients) soll ich - wieder einmal - das ganze System neu aufsetzen, sprich:

Hardware neu einkaufen, Windows Server und Exchange, SQL Server und ein Verwaltungsprogramm, und diverste andere Geschichten installieren.

 

Die Ansprüche sind nicht sehr hoch gesteckt. Die tägliche Datensicherungsroutine ist auch ausreichend.

 

Da ich kein Profi bin lerne ich quasi beim installieren der Software, diese zu bedienen - wirklich nicht sehr professionel, ich weiß. Aber das alte Win2003 Server System läuft seit 2007 ohne Ausfälle - natürlich wird das System regelmäßig gewartet.

 

Nun wie auch immer ...  was man ja bei der Software durch, ich sage mal "neuversuche" wieder gut machen kann, ist bei der Hardware-Wahl nicht möglich.

 

Wenn ich also bestelle, dann bleibt es auch dabei.

 

Ursprünglich hatte ich vor wieder ein fertiges Server-Tower-System zu kaufen, aber irgendwie werden all die Systeme unseren Erwartungen nicht gerecht. DENN,

auch wenn nur 3 Clients, so sind die geforderten Funktionen enorm und die Verwaltungssoftware setzt eine Menge voraus.

 

Also irgendein XEON mit 4 Kernen und 8 Threats sollte es sein. Aber die Wahl des Prozessors ist das kleinste Problem. Ich weiß einfach nicht wie zuverlässig die restliche Hardware so ist, die ich mir zu diesen Zweck spaßes halber bei Alternate habe zusammenstellen lassen. Vor allem die Festplattenwahl macht mir Sorgen.

 

Habe an gespiegelte SSDs gedacht für die Programme und gespiegelte HDDs für die Daten. HotPlug etc. ist nicht erforderlich.

 

Hier ist eine Liste an Hardware, über die ich nachgedacht habe, was haltet ihr davon? Was würdet ihr ändern? - da fehlt übrigens noch ein besserer RAID-Adapter ...

 

 

Warenwert € 1.356,16*
 
Vielen Dank und liebe Grüße aus Hamburg

Share this post


Link to post

Hallo

 

ein wesentlicher Punkt ist eine schnelle Ersatzgestellung/Reparatur bei Ausfall durch Service des Lieferanten/Herstellers.

Edited by lefg

Share this post


Link to post

Hallo

 

ein wesentlicher Punkt ist eine schnelle Ersatzgestellung/Reparatur bei Ausfall durch Service des Lieferanten/Herstellers.

Das ist natürlich richtig, und gerade deshalb dachte ich mir, dass es womöglich gut wahre besseres Mainstream Hardware zu kaufen, da ich sie im Zweifelsfall recht zügig nachkaufen konnte.

 

Meine eigentliche Frage bezieht sich jedoch auf die Kompabilitaet der Hardware und ob diese Konstellation fuer ein Server beschriebener Art geeignet ist.

 

Vor allem die dauernutzung von SSDs.

 

Lieben Gruß

Edited by servoad

Share this post


Link to post

Kaufe Dir im Serverbereich besser einen Markenserver mit einem leistungsstarken RAID-Controller und 5+ Festplatten.

 

Der Hersteller steht für die Kompatibilität gerade und Du kannst Dich auf andere Sachen konzentrieren.

 

Die Kompatibilität und Qualität Deines Bausatzes könne wir hier nicht beurteilen.

Share this post


Link to post

Auch bei Mainstream Hardware ist es keineswegs gesichert, dass man 1 Jahr nach Kauf die exakt gleiche Hardware noch bekommt, bei Markenservern ist dies durchaus gewährleistet.

 

Ausserdem wird diese Hardware auch auf die Dauernutzung ausgelegt.

 

Grüsse

 

Gulp

Share this post


Link to post

Vielen Dank erstmal für die Antworten.

 

Habt ihr bestimmte Empfehlungen für MarkenHardware? Angelehnt an die oben beschriebene Anforderungen ?

Denn meine Konstellation kommt auf lediglich ca. 1300 Brutto - ich denke bis 2000€ wären  drin. Die Software kostet ja auch ne ganze Menge noch ...

 

Also ich suche Hardware für folgende Konstellation:

 

System und Programme auf 2 gespiegelte Festplatten (daher tendenz zu SSD, wegen Geschwindigkeit)

Alle Daten und Datenbanken auf gespiegelte HDDs

 

Auf dem Server laufen unter Anderem:

 

 

- Windows Server (entweder 08 oder 12)

- Exchange Server 2010

- SQL Server (08 oder 12)

- Ein großes Verwaltungsprogramm

- Antivirus

- Banksoftware

 

Es sind lediglich 3 Clients angeschlossen, ca. 5 Nutzeraccounts registriert

2 Nutzer haben große ExchangeDatenmbanken ca. 4 GByte - soll auch unbedingt so bleiben - Kundenwunsch halt ..., also nix mit Archivieren

 

Freue mich auf Antworten!

Lieben Gruß

Edited by servoad

Share this post


Link to post

Schau dich mal auf der Intel Seite um. Da gibt es 2 gute und relativ günstige Boards für den E3. Eines ist auch für den ATX Formfaktor.

Bedenke aber: Hier wird ECC Ram benötigt !! Such dir den passenden Ram bspw. auf der Kingston Homepage raus. Die haben einen Ram Finder wo du dein Board angeben kannst.

Die SSD's würde ich auch weglassen. Nimm entweder vernünftige SAS Platten oder belasse es bei den SATA Platten. Da sich die Zugriffe bei drei Clients eh gering hält sollte das reichen.

 

Die Hardware, die du dir da oben zusammengestellt hast ist nun wirklich nicht das Wahre. Da ja das Ganze schon produktiv und in einem kleinen Unternehmen laufen soll ( Hiermit wird immerhin Geld verdient, oder ? ) würde ich auf reine Serverhardware setzen.

 

Der einzige Punkt, wo du vllt. sparen könntest, ist das Gehäuse. Hier bietet Intel allerdings auch passende Gehäuse zu den besagten Boards an. Deinen Rahmen von 2000€ sollte das nicht sprengen. Hier wäre sogar noch Platz für einen zusätzlichen Raid Controller. Kompatible Produkte findest du auf der Intel Seite vom Mainboard.

 

Grüße

Share this post


Link to post

Wozu sollten für Sytem und Progranme SSDs denn gut sein? Spielt die Zeit für den gelegentlichen Neustart des Servers eine bedeunde Rolle? Was für Programme, gespeicherte oder laufende? Spielt die Geschwindigkeit von SSD wirklich eine Rolle? RAID 1 für das System ist schon in Ordnung. Gibt es denn jetzt einen Flaschenhals? Für den wirklichen Datenbestand wird professionell i.d.R. RAID 5 genommen.

 

Falls es um die Kosten geht, dann kann man auch auf das Trennen von System und Datenbestand verzichten.

Share this post


Link to post

Wozu sollten für Sytem und Progranme SSDs denn gut sein? Spielt die Zeit für den gelegentlichen Neustart des Servers eine bedeunde Rolle? Was für Programme, gespeicherte oder laufende? Spielt die Geschwindigkeit von SSD wirklich eine Rolle? RAID 1 für das System ist schon in Ordnung. Gibt es denn jetzt einen Flaschenhals? Für den wirklichen Datenbestand wird professionell i.d.R. RAID 5 genommen.

 

Falls es um die Kosten geht, dann kann man auch auf das Trennen von System und Datenbestand verzichten.

 

Also ich habe bei den gängigen SSDs vor allem eine Lebensdauerangabe von 1Mio-Stunden gelesen. Das war der Hauptgrund für meine Entscheidung.

Ich dachte mir nur, diese seien zuverlässiger und ausfallsicherer, da sie ja auch keine beweglichen Teile besitzen wie HDDs.

Und da man Daten eher und leichter erstzen kann als die kaputte Systemplatte tendierte ich zu SSDs.

 

Aber ich lasse mich sehr gerne des besseren belehren. Zumal ich seit ca. 2 Jahren keine neue Hardware mehr eingekauft habe und nicht wirklich gut informiert bin :-)

Share this post


Link to post

Nun, falls das Geld über ist für SSD, dann ist es ja gut. Ich hätte dann wohl ein RAID 5 für die Daten damit gemacht.

 

Für das OS eine Spiegelung mit einem Controller hat sich in meinem Bereich bisher immer als ausreichend erwiesen, einen Ausfall beider beider Platten gleichzeitig habe ich nie erlebt.

 

Falls auf dem Server, auf den Systemplatten auch Exchange installiert und ein DB-Server, dann sollte man das allerdings doch nochmals betrachten für die Zeit, die ein Neustart dann braucht und natürlich auch für die Zugriffszeit. So das bisher unbefriedigend.

Edited by lefg

Share this post


Link to post

Willst du virtualisieren?

 

ne eigentlich nicht, das ist mir zu kompliziert *g*

bzw. für ne andere firma hab ich sowas sogar gemacht, aber das war ne fummelei, auf die ich keine lust habe. - lieber etwas das ich gut kenne und funktioniert :-)

 

/// bevor es kritik hagelt:

bin nun mal kein vollprofi und möchte beim altbewährtem bleiben. die firma für die ich die einrichtung vornehme kennt mich seit 7 jahren und die haben es eben auch gern "persönlicher" und setzen halt auf meine arbeit

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...