Jump to content
Sign in to follow this  
Dschonny

festplatte wird nicht erkannt

Recommended Posts

Hi Leute,

 

habe mir eine 120er Platte geleistet und freudestrahlend in meinem Rechner eingebaut. Bios erkennt die Platte auch ohne Problem, unter Windows (XP) wird sie allerdings nicht erkannt, im Arbeitsplatz ist nix von ihr zu sehen, im Geräte-Manager wird sie allerdings gelistet, aber angeblich mit ner Speicherkapazität von 694 GB ... wie bekomme ich die denn jetzt ins System integriert?

 

Danke schonmal :D

 

Gruß,

Dschonny

 

PS: Achja, nochmal ne Frage am Rande... worin genau liegt der Unterschied zwischen normalem und schnellem formatieren?

Share this post


Link to post

kleiner Nachtrag:

habe mal versucht, die Festplatte über das WinSetup neu zu partitionieren, aber auch die schlägt fehl. Er zeigt mir hier einen unpartitionierten Bereich - auch 690 GB groß -, ich kann aber auch keine Partition erstellen, er fragt zwar noch, wie groß die neue Partition sein soll, aber springt dann zurück und zeigt wieder nur einen unpartitionierten Bereich an... Das kommt mir aber sehr komisch vor, da die Platte vorher eigentlich schon in einem W2k3-Server-System partitioniert und formatiert wurde.... Könnte das evtl. die Probleme verursachen?

Share this post


Link to post

Habe das grade mal probiert, dort wird mir die Platte als 'nicht initialisiert' angezeigt. Wenn ich sie nun initialisieren möchte, rödelt er ca 2-3 Sekunden und zeigt sie mir dann wieder als 'nicht initialsiert' an. Auch hier wird eine falsche Größe angezeigt, 677,9 GB.. :suspect: würde mir prinzipiell natürlich gefallen, aber es ist halt nur ne 120er Platte...

Share this post


Link to post

Hi!

 

Hast Du die Platte vorher platt gemacht oder das NTFS von 2k3 übernommen?

 

Der Unterschied von Quick und normal ist, so denke ich, am Besten mit einer CDRW zu erklärenoder dem löschen unter WIN.

 

Daten auf der Platte werden nur mit einem Löschkenzeichen versehen aber sie sind noch da.

 

Bei einer neuen Platte wird nicht nach Hardwarefehlern gesucht.

 

Aber keine Garantie für die Richtigkeit meiner Aussagen.

Share this post


Link to post

Ich habe die Platte so von dem W2k3-System übernommen, die steckte in einem TestServer, ist dort partitioniert (eine Part.) und formatiert worden, aber nicht einmal benutzt gewesen...

Share this post


Link to post

Hi!

 

Dann sehe ich Deine Probleme in unterschiedlichen Versionen von NTFS.

 

Platte (NTFS) richtg löschen!-> Bei mir immer s0kill, ohne Veränderungen.

 

Überschreibt Sektor 0 auf der Platte

 

Setup von WIN erkennt keine Partition mehr.

Share this post


Link to post

Hallo,

 

mit der Version von NTFS hat es evtl nichts zu tun. Die ist die gleiche und zwar NTFS 5.

 

Wurde diese Platte auf dem W2k3 Server in dynamische konvertiert? Wenn ja, dann muss diese ins neue System importiert werden. Falls dein XP die Home Edition ist, solltest Du die Platte zurück nach BASIC Zustand konvertieren.

Share this post


Link to post

Hallo erstmal,

 

bei uns gibts es ein ähnlich gelagertes Problem. Es werden Festplatten mit UDMA 133 unter WINXP nicht erkannt. WIN2000 macht hier keine Schwierigkeiten.

 

Maybe its important to installe the SP1 for WINXP...(will be testet soon)

 

Wird eine Festplatte mit UDMA 100 verwendet ist alles im Lot.

Es handelt sich ,zumindest bei uns, um einen Fehler von XP...

 

Nur so als Hinweis...

Share this post


Link to post

@günterf:

s0kill - macht das n low-level-format? Das dauert bei ner 120er Platte ja Tage, oder? Wo bekomme ich das Tool den her? und kostenlos?

 

 

@varnik:

nö, die Platte wurde nur eingebaut, vom W2k3Setup partitioniert und per OS formatiert, sonst nix...

 

@Achim:

SP1 habe ich drauf, habe auch eine andere 120er/UDMA133-Platte im System drin, die funktioniert ohne Probs.. werde aber trotzdem mal nach aktuellen Win-Updates suchen..

 

hat sonst noch jemand ne Idee?

Share this post


Link to post

Hallo

 

Die exorbitante Grösse der HD wäre mir auch recht :) jedoch nicht unter diesen Umständen.

Ich empfehle die Platte mit dem Herstellertool Lowlevelformatieren.

Die Tools kriegst du auf der Herstellerpage. Ich arbeite mit den Tools von IBM (jetzt Hitachi) und Maxtor.

Es wird eine Diskette erstellt mit der du booten musst. Danach werden die Laufwerke gesucht. Du kannst die Platte auch auf Fehler testen lassen ev. hat der Kontroller auf der HD einen Schuss, was bei den Maxtor ATA 133 bei mir schon 2 der Fall war.

 

Im weiteren muss dein Kontroller auf dem Mainboard die Plattengrösse unterstützen (BIOS-Update?). Früher (486'er) war die Grenze bei 512MB da haste einbauen können was du wolltest der zeigt 512MB und fertig. Formatiertest du also die zu grosse Platte auf 512 und bautest sie spaäter in einen neueren Rechner die die gesammte Grösse erkannte, hattest du ungemein Probleme, da die Formatierung nicht der Physischen Grösse entsprach und die Landingzone, Zylinderanzahl völlig daneben definiert war. Es blieb nur die Lowlevelformatierung.

 

Da ist SCSI schöner, da kannste mit dem Controller jede Platte Lowlevelformatieren und das System erkennt eine "neu" Platte.

 

Gutes Gelingen :D

Share this post


Link to post
Original geschrieben von Dschonny

PS: Achja, nochmal ne Frage am Rande... worin genau liegt der Unterschied zwischen normalem und schnellem formatieren?

Original geschrieben von günterf

Der Unterschied von Quick und normal ist, so denke ich, am Besten mit einer CDRW zu erklärenoder dem löschen unter WIN.

 

Daten auf der Platte werden nur mit einem Löschkenzeichen versehen aber sie sind noch da.

 

Bei einer neuen Platte wird nicht nach Hardwarefehlern gesucht.

 

Aber keine Garantie für die Richtigkeit meiner Aussagen.

 

Hi günterf, Hi Dschonny

 

Soviel ich weiss ist der Unterschied zwischen Schnell- und Normalformatierung folgender:

Bei Normalformatierung wird HD auf fehlerhafte Sektoren überprüft und ob der Bootsektor i.O. ist.

Bei der Schnellformatierung wird das übersprungen!

Nur so am Rande ;)

 

aber zu Dschonny's Problem hab ich leider keine Lösung...:(

Share this post


Link to post

Hallo

 

Wenn mich mein Schulstoff nicht im Stich lässt, ist Schnelles oder Quik (Floppy) - Format nur das erstellen bzw. eben löschen vom "Inhalstverzeichniss" (MFT - Microsoft File Table). Bei der Normalen wird die Platte magnetisch neu geschrieben bzw. geleert und eben die Sektoren markiert wo nichts sind. :shock:

 

Deshalb wird auch bei eine Spiegelsatz je ein Teil der Platten "abgezwackt" (W2K ~8MB) damit der Verlust durch Badly-sectors" nicht dazu führt dass eine Platte plötzlich zu klein wird/ist. und der Satz sich ins Nirwana schiesst.

Share this post


Link to post

naja, ums low-level format würde ich gerne rumkommen..

wegen Bios und Plattengröße:

Habe ich auch schon dran gedacht, aber da, wie gesagt, ja schon eine 120er-Platte problemlos in dem Rechner läuft und die Platte in dem W2k3-Server auch 120GB anzeigte, schließe ich einen Fehler in der Richtung aus..

Share this post


Link to post

Hallo

 

Im Prinzip ja, doch da ich selber auch PC und Server assembliere, hatte ich schon die tollsten erlebnisse in der richtung. Da schnell ausbauen und dort rein und schon lief was nicht mehr.

 

Eine Möglichkeit ist noch da, das Kabel zum Bus. Da ATA 133 ist ein 80'er Kabel nötig (Blaue Stecker) auch wenn der Bus auf dem Board kein 133 Anschluss stellt sehr zu empfehlen.

Du kannst ja mal die Steckplätze des Kabels tauschen und schauen was angegeben wird.

So oder so, ich würde das Teil sauber plätten, da spart ev. Probleme in Zukunft wenn schon Daten drauf sind . . . :D

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...