Jump to content
Sign in to follow this  
Oppossum

Eure Erfahrungen mit Lync 2010 - eine kleine Glosse

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

seit heute morgen 2:45 habe ich nun endlich meinen Lync Server zum laufen gebracht. Es handelt sich um eine Standard Edition auf einer virtuellen Maschine basierend aus ESX.

 

Ich habe die Installation als Alptraum empfunden und muss sagen, dass das was MS sich herausnimmt gelinde gesagt eine Frechheit ist. Eine völlig inkonsistente und verhunzte Setuproutine, die mehr Fragen aufwirft, als dass sie zur Vereinfachung des Deployments beiträgt.

 

1. Schemaerweiterung - keine Thema, schnell erledigt

2. erstmalllige Bereitstellung des Servers vorbereiten - kein Thema

3. Topology Builder installieren - auch kein Theama

4. Topology publishen - Hmmm...******** Server im Dropdown auswählen, und händisch URL editieren und Gott verdammt - Warnung ACE sonstwas none none... Also Google fragen, Stunde rummsuchen und mit Powershell schliesslich Fehler beheben. Resultat: endlich Topology alles grün - Freu wie ein Kind.

6. Corekomponenten installieren? Denkste: Erst mal gefühlte 20 Service Roles für den IIS natürlich von Hand nachinstallieren und, ach ja den ein oder anderen Reboot nicht vergessen und dann - FEHLERMELDUNG; WFM200R2 rot - was zum Teufel ist das? Ach, die Damen und Herren bei MS haben mit dem SP1 einen netten Versionskonflikt zwischen erwarteter und bereitgestellten Systemdateien eingebaut. Alles klar - Google -> Desktop Experience installiert und - es funzt. GUT

7. Und dann: dann läuft mal alles durch. Ich glaube es nicht. Momente der Entspannung.

8. Erster Test: NEIN: Warum läuft der Conferencing Service nicht? Also von Hand starten. Macht er - gut! Warum ist im Dashboard der Service immer noch rot - er läuft doch defacto? Mal stoppen und wie von Geisterhand. Der Service wird grün.

9. Flux die User zugewiesen und erster Test: ES LÄUFT!!!, Himmel Herrgott es läuft!!! Ich fühle mich wie im Himmel, ich habe wie David gegen Goliath dieses Teil niedergerungen....

 

Zurück zum Ernst: Zuvor geschriebenes gibt ganz SUBJEKTIV wieder, was ich mit meiner Lync 2010 Installation erlebt habe. Ich persönlich fühle mich von MS verars***t. Eine solche "Setuproutine" habe ich noch nirgens gesehen. Das hat doch allenfalls Entwicklerniveau - oder? Wie ist es Euch mit Lync ergangen? Bin ich der einzige, der das so empfindet, oder gibt es Leidensgenossen? Ich habe mir jedenfalls gedacht eine kleine Glosse zu diesem "Mist" kann nicht schaden ;-), so als reine psychische Bewältigung eines völlig verhunzten Sonntags.... Muss meiner Frau Blumen kaufen.....

 

So long

 

Cheers

 

Oppossum

Share this post


Link to post

Moin,

 

danke für Dein Feedback, auch wenn ich mir ziemlich sicher bin, dass das hier die betreffenden Personen von MSFT nicht erreichen wird. ;)

 

Möglicherweise gehst Du aber auch mit falschen Voraussetzungen an die Sache ran: Lync ist ein Enterprise-Produkt und wie bei den meisten Enterprise-Produkten von MSFT (Exchange, SQL, SharePoint) installiert man die nicht mal eben so nebenbei.

 

Hast Du jemals vorher das Technet dazu angesehen?

 

Abschnitt "Planung" -> 15 Unterkapitel (Vergleich: Exchange 2010: 13, davon 2 Migration, also für frische Installationen nur 11).

 

Abschnitt "Bereitstellung" -> 18 Kapitel (Exchange 2010: 12, davon 3 Migration, also für frische Installationen nur 9).

 

Ich würde alleine nur bei diesem Überblick nie auf die Idee kommen, einfach mal so nebenbei einen Lync aufzusetzen und dann zu erwarten, dass das Setup alle meine Fehler ausbügelt.

 

Nicht falschverstehen: Ich will Microsoft nicht in Schutz nehmen und Dich als Unfähig hinstellen. Aber aus der Exchange-Welt weiß ich: Vorbereitung ist das a und o, mal eben so nebenbei installiert geht meistens schief.

Share this post


Link to post

Ich kann zwar explizit zu Lync nichts beitragen, kann aber Robert nur zustimmen und aus der SCCM Ecke das gleiche berichten. Enterprise Produkte von MS erfordern aufwandstechnisch betrachtet, einen größeren Vorbereitungsteil als den reinen Umsetzungsteil.

 

cheers, Daniel

Share this post


Link to post

@RobertWi

 

Ich verstehe das nicht falsch und habe logischerweise auch zuvor die Technet dazu gelesen. Ich habe das als durchaus bewältigbare Aufgabe aufgefasst. Letztlich spricht ja auch der Erfolg für sich. Meine eher sarkastische Kritik bezog sich darauf, dass dieses Produkt an Unlogik und Aufwand mit nichts anderem, was ich in nahezu 20 Jahren IT kennengelernt habe, zu vergleichen ist. Wir haben in meinem Unternehmen SharePoint 2010, Exchange 2010, ProjectServer 2010, Search Server und noch diverse andere Backendprodukte von MS am Start und keines hat bisher so gezickt wie Lync.

 

Ich betrachte dies vorallem auch unter betriebswirtschaftlichen Aspekten. Eine Arbeitsstunde eines System Engineers kostet in der Schweiz rund 180+ CHF. Wenn ich hochrechne wie lange ich an der Sache gesessen habe, ist das eine nette 4 - stellige Summe die da zustande kommt. Mal abgesehen, dass ich einen kompletten Tag gebunden war. Nicht eingerechnet die Mitarbeiter die zuvor augegeben haben.

 

Ich erwarte auch und gerade von einem Profiprodukt, dass es sich ressourcenschonend (zeiteffizient) implementieren lässt. Mal abgesehnen davon, dass grobe Fehler, wie in Lync gleich mehrfach vorhanden, in einem Program für tausende Euros/Dollar/Franken einfach nicht vorhanden sein dürfen. Würde ich meinen Kunden so eine Leistung bieten, würden sie sofort und zu recht den Vertrag kündigen.

 

Einmal angenommen das das das derzeitige Windows 8 Prestigeprojekt und nicht irgendein Backendprodukt wäre, so würde mit ganz anderem Massstab gemessen. Mir drängt sich der Verdacht auf, dass ein mehr als nur unfertiges Produkt mit aller Macht zur "Final" erklärt worden ist. Oder willst Du allen ernstes behaupten, dass der systematische Einsatz von Workarounds (Powershell Kommando fürs share, Desktop Services fur WFM2008R2...usw.) einem Profiprodukt gerecht wird? Davon erwarte ich doch wohl eher, dass es sich von der Masse abhebt - oder? Oder anders gesagt - Profis darf man so einen Mist legitimer Weise zumuten, da sie sich selber meistens helfen können. Ehrlich gesagt ist mir meine Zeit zu schade dazu.

 

Gruss

 

Oppossum

Share this post


Link to post

Moin,

 

wie gesagt: Die Vorbereitung ist das wichtigste.

 

Aber natürlich gebe ich Dir auch recht, dass manche Dinge für ein Produkt, dass schnelle 5-stellig Eurosummen an Lizenzkosten sind, unangemessen sind.

 

Und kann Dir für Exchange versprechen: So etwas wird intern von den MVPs auch kommuniziert und von den Microsoft-Leuten angenommen. Wenn das bei Lync ähnlich ist, wurde das schon an die richtigen Leute weitergegeben. :)

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...