Jump to content

OnBoard-LAN bremst Netzwerkgeschwindigkeit aus


Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

Hallo Zusammen!

 

Ich bin mir sicher, dass irgendwo in diesem Forum die Lösung für mein Problem rumgeistert, gefunden habe ich sie aber mit meinen Ansätzen nicht...

 

Ich habe im Netzwerk einen Rechner mit einer Realtek-OnBoard 10/100/1000 MBit Karte. Das LAN selbst macht allerdings nur 100 MBit.

Nach der Neuinstallation des XP-Systems lief die Karte ohne Mängel. Jetzt, OHNE die Installation von zusätzlicher Software oder Änderungen der Konfiguration, lässt die Karte max. eine Geschwindigkeit von 300 kBit/s zu. Zunächst dachte ich, dass sich irgendeine Schadsoftware eingeschlichen hat oder irgendein Update im Hintergrund läuft - dem ist nicht so.

In den erweiterten Einstellungen des Adapters habe ich nun ein paar Variationen ausprobiert, die mir schon früher mal zu Erfolg verholfen haben - Fehlanzeige :(

Auch Virenscanner und Firewall sind nicht die Ursache für das Problem (alle anderen Rechner im LAN laufen einwandfrei).

 

Wenn in dem Beitrag zu wenige Details für einen Lösungsansatz sind, dann verzeiht, ich habe momentan keinen Zugriff auf das Problemkind.

Wenn mir jemand sagt, welche Details für die Problemlösung noch erforderlich sind, werde ich diese selbstverständlich nachliefern!

 

Danke,

Stefan

Link to post

Ich habe im Netzwerk einen Rechner mit einer Realtek-OnBoard 10/100/1000 MBit Karte. Das LAN selbst macht allerdings nur 100 MBit.

 

Welche genaue Treiberversion ist installiert?

 

Nach der Neuinstallation des XP-Systems lief die Karte ohne Mängel. Jetzt, OHNE die Installation von zusätzlicher Software oder Änderungen der Konfiguration, lässt die Karte max. eine Geschwindigkeit von 300 kBit/s zu.

 

Welches SP für Windows XP ist installiert?

 

Zunächst dachte ich, dass sich irgendeine Schadsoftware eingeschlichen hat oder irgendein Update im Hintergrund läuft - dem ist nicht so.

 

Woher willst Du das wissen?

 

In den erweiterten Einstellungen des Adapters habe ich nun ein paar Variationen ausprobiert, die mir schon früher mal zu Erfolg verholfen haben - Fehlanzeige :(

 

Hast Du wieder alles auf Standard retour gestellt?

 

Auch Virenscanner und Firewall sind nicht die Ursache für das Problem (alle anderen Rechner im LAN laufen einwandfrei).

 

Welcher AV-Scanner und welche Firewall sind im Einsatz?

Link to post

Hallo und herzlich Willkommen an Board,

 

Jetzt, OHNE die Installation von zusätzlicher Software oder Änderungen der Konfiguration, lässt die Karte max. eine Geschwindigkeit von 300 kBit/s zu.

 

wie hast du denn die 300kBit/s ermittelt ?

Link to post
Welche genaue Treiberversion ist installiert?

Kann ich ad hoc nicht sagen, da ich derzeit nicht an die Kiste ran kann. Treiber wurde von mir jedoch deinstalliert u. neu installiert. Da das nichts geholfen hat, wurde der Adapter unter dem Hardwaremanager deaktiviert, anschließend im BIOS abgeschaltet, dann deinstalliert. Download des aktuellen Treibers und anschließende Neuinstallation.

Ich werde mich auf jeden Fall darum bemühen, so schnell wie möglich den genauen Typ und die Version des Treibers zu posten!

 

 

Welches SP für Windows XP ist installiert?

SP3 natürlich. Updates werden ebenso gemacht.

 

 

Woher willst Du das wissen?

Zuerst bin ich einfach auf die Anzeige des Traffic im Taskmanager gegangen. Dann habe ich mir das Tool "Net Limiter 2 Monitor" geholt und habs mir mit dem anzeigen lassen. Weiterhin hab ich mir noch ein bisschen was aus Hijack rausgesucht.

Letztendlich habe ich in meiner Firewall (IP Cop 1.4.21) sämtliche Verbindungen ins Internet anzeigen lassen. Nachdem ich die IPs recherchiert habe, hab ich festgestellt, dass alles so ist wie es sein soll!

 

 

 

Hast Du wieder alles auf Standard retour gestellt?

Na selbstverständlich!!!

 

 

Welcher AV-Scanner und welche Firewall sind im Einsatz?

Firewall siehe oben, Scanner ist der Avast 5.1.irgendwas.

Den hatte ich aber deaktiviert beim Probieren!

 

Ach ja, @Dunkelmann:

Das ist die letzte Möglichkeit!

 

Die 300 kBit/s zeigt mir der TM und der Net Limiter an. Gut, ob´s etz 280 oder 320 sind is Wurscht.

Davor war´s im LAN fünfstellig! Also egal ob da was falsch misst oder so, es ist deutlich zu langsam.

Merkt man auch am Seitenaufbau, bzw. an der Verbindung zum LAN-internen SMB- und TeamSpeak-Server..

 

Ratlos bin...

Edited by 2U1C1D3
Hab was vergessen
Link to post

Hallo,

 

es betrifft also nur diesen einen Rechner im LAN, in Verbindung zu welchen Teilnehmern, anderen Geräten? Woran ist der Rechner geschliossen, Router, Switch? Wie ist es z.B., falls man den Rechner direkt mit dem Server verbindet unter Ausschluss der Infrastruktur?

 

Im Zweifelfall oder im Verzweiflungsfall sollte man wohl eine Netzwerkkarte einbauen zumindest testweise.

Link to post

Was ich auf die Schnelle in Erfahrung bringen konnte war die genaue Bezeichnung des Adapters: RTL8168D/8111D Family PCI-E GBE NIC

 

Treiberdaten fehlen mir leider immer noch. Hab mir den Treiber jetzt noch mal

besorgt und hier auf meinem Netbook auseinandergepflückt:

Treiberdatum: 27.03.2009

Treiberversion: 5.720.327.2009

Das ist, obwohl von 2009, für XP 32bit anscheinend die aktuelleste Version. Zumindest wenn ich in der PCI Vendor & Devices nach der NIC suche. Alle anderen Versionen sind für Win7 oder Vista (Und funktionieren auch nicht).

 

es betrifft also nur diesen einen Rechner im LAN, in Verbindung zu welchen Teilnehmern, anderen Geräten? Woran ist der Rechner geschliossen, Router, Switch?

Es betrifft nur diesen einen Rechner. Er hängt an einem Router mit W-LAN (Netgear), der auch noch andere Rechner versorgt. Dieser wiederum ist an einem Switch (via Kabel) angebunden und der Switch ist der Sternpunkt zum IP-Cop. Sowohl MediaServer als auch die anderen PCs sind von dem Defizit nicht betroffen, egal ob an dem Router oder direkt am Switch angeschlossen.

Link to post
....Es betrifft nur diesen einen Rechner. Er hängt an einem Router mit W-LAN (Netgear), der auch noch andere Rechner versorgt. ....

 

OK, der Rechner ist also an den integrierten Switch des Routers angeschlossen. Das Problem ist zwischen den beiden Geräten feststellbar?

 

Konnte ein Fehler in der Verkabelung zwischen den Geräten schon ausgeschlossenen werden?

 

Wie schaut es aus, wenn der Rechner an ein anderes Netzwerkgerät, an den anderen Switch geschlossen wird?

Link to post
  • 2 weeks later...

Hallo lefg!

 

Sorry dass ich so lange für die Antwort gebraucht habe. Einen Kabelbruch oder Ähnliches kann ich ausschließen. Der W-LAN-Router steht direkt neben der betroffenen Kiste. Wenn ich die Verbindung des Routers zum Switch trenne und den Switch direkt am PC anschließe, dann habe ich das selbe Problem.

Und die Verbindung zwischen Switch und Router ist o.k. - sonst würden ja die anderen Geräte die am Router hängen auch ausgebremst werden...

Ich habe im IP-Cop auch keine Beschränkungen für die IP / MAC des Pcs eingerichtet.

 

Nach meinem Latein bin ich mir sicher, dass es ein Softwareproblem des Rechners / der NIC ist.

 

Stefan

Link to post

Hallo Stefan,

 

wie kommst Du darauf, es sei ein Softwareproblem? Wurde der Treiber schon erneuert, das Gerät schon mal komplett aus der Konfiguration gelöscht?

 

Ich fackele da nicht lange, neue Karte aus dem Schrank nehmen, einbauen, Treiber installieren, anschliessen, testen.

 

Viel Erfolg.

Link to post
Wurde der Treiber schon erneuert, das Gerät schon mal komplett aus der Konfiguration gelöscht?

Jupp! Hab ich!

 

Wie komme ich auf die Software? Weil ich an der Hardware nichts finden kann...

Werds etz wohl auch mal mit ner neuen Karte probieren!

Link to post

Es ist vorgekommen, da verstanden sich die Hardware von Netzwerkinterface des Rechners und des Switches nicht bei Auto, es funktionierte dann bei 100FD; in einem anderen Fall mit der Einstellung 10FD, Kabelage getauscht, da funktiniette es dann auch mit 100FD und Auto. Es ist ja nun nicht so, das ein Defekt der Hardware immer ausdrücklich zur Anzeige kommt, oftmals ist es eine Detektivarbeit: Indiz, Schluss, Test, Beweis.

Link to post

Dann mal noch Wireshark installieren und z.B. nach vielen TCP-Retransmissions Ausschau halten, etc. Evtl. auch mal nen anderen Port am integrierten Router-Switch ausprobieren... Versuche Stück für Stück die Fehlerquelle zu isolieren... und im ISO/OSI Layer von unten (1) nach oben (7) wandern... (vielleicht auch bis zu Layer 8 ;))

 

Edit: Und ach ja, ich hoffe du misst die Bandbreite intern, also von Workstation zu Workstation und nicht übers Inet...

Link to post

Oh Sammy,

 

der Umgang mit WS ist etwas für Spezialisten, das lernt man nicht einfach so nebenbei mal durch Installieren. Einfacher ist es doch, erstmal die leicht greifbaren Hauptverdächtigen auszuwechseln.

 

:)

Link to post

Ab Windows XP wird bei Netzwerkverbindungen der neue Dienst Quality of Service (QoS) eingesetzt, der aber bei DSL-Verbindungen keinen Sinn macht, aber 20% der Bandbreite beansprucht.

 

Wenn Sie diese Funktion ausschalten wollen, gehen Sie folgendermaßen vor:

 

Starten Sie die lokale Gruppenrichtline (Start -> Ausführen -> gpedit.msc) und gehen Sie hier nach:

“Computerkonfiguration“ -> „Administrative Vorlagen“ -> „Netzwerk“ -> „QoS-Paketplaner“.

Setzen Sie die Einstellung von „Reservierbare Bandbreite einschränken“ auf 'Aktiviert'.

Geben Sie als Wert 0% ein .bzw. in der Registry:

 

Starten Sie den Registryeditor und ändern Sie in der Registry die Einträge wie beschrieben ab.

Beachten Sie dazu bitte folgende Punkte:

Aufbau der Registrydatenbank

Wichtige Hinweise (Informationen zum Sichern der Registrydatenbank)

Unterschiede zwischen Regedit und Regedt32

Aufrufen von REGEDIT.EXE (alle Betriebssysteme) oder REGEDT32.EXE (nur Windows NT/2000)

 

Wenn der Pfad zum Schlüssel nicht vorhanden ist, müssen Sie die nötigen Schlüssel selber hinzufügen. Rechtsklick auf den letzten Schlüssel (links im Tree) aus dem Kontextmenü "Neu" -> "Schlüssel" auswählen, und die fehlenden Schlüssel mit den angegebenen Namen anlegen.

 

Unter:

 

HKEY_LOCAL_MACHINE\ Software\ Policies\ Microsoft\ Windows\ Psched\

 

Erstellen Sie hier einen neuen Wert mit dem Namen "NonBestEffortLimit" als Datentyp REG_DWORD. Setzen Sie den Wert auf die gewünschte Bandbreite von 0-100. (Gibt das Bandbreitenlimit in % an).

 

Um die Funktion auszuschalten setzen Sie den Wert auf 0.

 

In der Professional Version von Windows können Sie dieses auch über die Gruppenrichtlinie konfigurieren. Starten Sie dafür über "Start" -> "Ausführen" die Datei "gpedit.msc" und gehen Sie unter:

Computerkonfiguration: JA

Benutzerkonfiguration: NEIN

Pfad: Administrative Vorlagen\Netzwerk\QoS-Paketplaner

Einstellungsname: Reservierbare Bandbreite einschränken

 

Wenn ein Bandbreitenlimit in der Registrierung für einen speziellen Netzwerkadapter festgelegt ist, wird diese Einstellung beim Konfigurieren dieses Netzwerkadapters ignoriert.

Bei Windows XP Home gibt es diese Funktion nicht, so das Sie hier auch nichts deaktivieren müssen.

Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...