Jump to content
Melde dich an, um diesen Inhalt zu abonnieren  
samsam

Windows beim login halten und Nachricht anzeigen

Empfohlene Beiträge

Ja, das geht.

 

Der Befehl zum Herunterfahren lautet:

shutdown -s -f [ENTER]

 

Hallo Sunny61

 

Danke für Antwort.

Aber kannst du mir bitte sagen, wie geht das Automatik, wenn User nicht OK klickt?

Leider habe nicht verstanden.

 

mfg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für Antwort.

Aber kannst du mir bitte sagen, wie geht das Automatik, wenn User nicht OK klickt?

Leider habe nicht verstanden.

 

Den von gen. Befehl mußt Du ausführen lassen, wenn der Benutzer auf Nein klickt. Ich weiß nicht in welchem Programm das sein wird. Du solltest das mit einem Proxy regeln, dort eine Startseite aufrufen und falls die Antwort Nein ist, mit dem von mir gen. Code den Shutdown ausführen lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zuerst danke für schnelle Antwort.

Ich möchte auch, wenn User eine von beide (YES/NO) nicht klickt, PC geht Herunterfahren.

Kannst du bitte, eine Artikel oder Beispiel Link mir geben?

 

mfg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

wenn Du n kleines Prog mit VB auf Basis von .NET (z.B. mit VB Express) brauchst,

wo der User auf Vollbild (immer im Vordergrund) die Auswahl bekommt, ob er dem ("was immer Du auch für Bedingungen hast") zustimmt, hab ich da ne Idee für Dich!

 

evtl. kannst das auf vbscript umbasteln oder nimmst es halt so

 

Wenn ich das richtig verstanden habe, soll der Benutzer nach der Anmeldung Dieses Fenster mit Informationen angezeigt bekommen & dann die Auswahl treffen, ob er dem zustimmt oder nicht (bei Ablehnung startet Rechner neu, oder meldet den Benutzer wieder ab oder fährt runter)

 

Restrisiko : abhängig davon, wie Du das Programm/Script startest {Autostart} kann umgangen werden

 

Hab sowas gemacht, weil PC für Internetnutzung, aber unter best. Bedingungen (Nutzungsbedingungen)

 

Voraussetzung: Benutzer hat keine Administratorrechte

 

falls Du den User noch anderweitig einschränken möchtest, trotz Zustimmung (z.B. keine Progs von USB ausführen oder ähnliches) hab ich da auch ne Idee

 

Bei Interesse mal ne PN an mich

bearbeitet von flauschi
Ergänzung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

 

Restrisiko : abhängig davon, wie Du das Programm/Script startest {Autostart} kann umgangen werden

 

wieso "Restrisiko"? Das hebelt das Programm mal eben aus!

 

Alle solche Programme stehen unter der Einschränkung, dass genau das, was samsam vorhat, eben nicht geht. Jedes Programm, das man beim Logon startet, kann umgangen werden (vielleicht hat beispielsweise schon mal jemand von Alt-Tab gehört). Mit Sicherheit hat das also nichts zu tun. Daher ist samsam hier m.E. auf dem Holzweg.

 

Gruß, Nils

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

 

du versuchst ein organisatorisches Problem (Zustimmung zu einer Richtlinie erforderlich) technisch zu lösen. Das geht meistens nicht gut.

 

Löst euere organisatorisches Problem auf der organisatorischen Ebene. Beispielsweise so: Der User wird erst dann im Proxy zum Zugriff auf das Internet berechtigt, wenn seine Einverständniserklärung vorliegt. Oder: Der Account des Users wird erst dann aktiviert, wenn er rechtsgültig eingewilligt hat.

 

So, EOD für mich. Alles Nötige ist gesagt, teilweise mehrfach.

 

Gruß, Nils

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn überhaupt kann es imho nur funktionieren, indem man den Explorer durch einen geeignetes Programm ersetzt. Dieses ist dann aber auch für Handling von Sicherheit usw. zuständig und spätestens dann wird man um die Definition von "Bedingungen" und Anforderungen nicht mehr herumkommen.

Aber das erwähnte Nils ja schon mehrfach. ;)

 

Bye

Norbert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

mit einem Austausch der GINA (Graphical Identification and Authentication) gegen eine selbst geschriebene Variante wäre das Problem zu lösen. Nach erfolgreicher Prüfung der Zugangsdaten noch den gewünschten Dialog einführen und erst danach den Logon als gültig ansehen. Ein Umgehen wie bei einem Script wäre dann nicht mehr möglich.

 

Customizing GINA (MSDN)

Ablauf Logon

 

Grüße,

 

Sigma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, wenn Du ein vollst. Programm, und kein Script verwendest (mit eigenem frontEnd), dann kann man das auch so definieren, dass das Fenster im Vollbildmodus und immer OnTop ist (da hilft auch kein Alt+Tab mehr).

 

Die Startmethode über den Autostart-Ordner lässt sich ja einfach umgehen, wenn das aber über die Registry gestartet wird, dann startet dass auf jeden Fall

 

Die Methode über ein compiliertes Programm hat den Vorteil, dass Du das Fenster im Vollbildmodus verwenden kannst (oder weiß jemand, wie die MsgBox in Fullscreen gehen sollte)

 

flauschi

bearbeitet von flauschi
Ergänzung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesen Inhalt zu abonnieren  

×