Jump to content
Sign in to follow this  
Carassius

Newbie-Fragen: Verschiedene SMTPs, Account-Einstellungen

Recommended Posts

Hallo beisammen!

 

Ich bin ganz neu und habe noch nicht wirklich viel Ahnung von Exchange. Wenn die Frage also zu dumm ist, bitte seid nachsichtig!

 

Ich habe mir die Trial von SBS 2003 installiert um einen eigenen Exchange zu erstellen. Ich hoffe, das klappt auch in den nächsten 60 Tagen

 

Grund: ich möchte endlich meine ganzen privaten Mailkonten (sind 4) in einem Postfach haben.

 

Außerdem habe ich eine kleine Firma (mit 3 Accounts) und bin es leid, mir immer eine Kopie einer Mail als BCC zu senden, nur dass ich den ganzen Email-Verkehr auf allen Maschinen habe.

 

Ziel also/auf dem Exchange soll folgendes laufen:

- ein Account für meine privaten Mails mit Kalender, den ich am privatem Arbeits-Laptop, Netbook und WinMobile-Phone nutzen kann

- zwei Accounts für die Firma

a) ein Account mit den Mails/dem Kalender (Arbeitsplan/Urlaub) für alle Mitarbeiter/Filialen (der Kalender evtl. auch für die Mitarbeiter von zu Hause aus bearbeitbar)

und

b) ein "Chef-Account" den ich nur mit Passwort von den Filialrechnern einsehen kann, dazu aber auch von meinem Arbeits-Laptop und meinem BlackBerry

 

Den POP3-Connector habe ich soweit verstanden (ist ja keine Kunst). Allerdings stellt sich jetzt noch ein paar Fragen:

 

1. läßt der POP3-Connector die Mails bei GMX, Web.de usw. auf dem Server oder löscht er sie dort (ein Backup ist nie schlecht) und wo kann ich das einstellen?

2. nachdem die Email-Konten bei mehreren Anbietern liegen: wie stelle ich es an, das die Mails über bestimmte SMTP wieder rausgehen und trotzdem im Sammelausgang des einzelnen Exchange-Accounts liegen?

3. was muss ich machen, dass auch die entsprechende Absender-Email-Adresse in der verschickten Mail steht?

 

Ganz schöne viele Fragen, aber leider bin ich auch nach längerem suchen (hab heute morgen um 9 angefangen...) nicht wirklich eine Anleitung/Hilfe/Lösung/Erklärung gefunden.

 

Danke schon mal vorab für Geduld und Hilfe!!

 

Carassius

Share this post


Link to post

Hallo Carassius,

 

ich empfehle Dir dringend, dafür Jemanden zu beauftragen, der sich damit auskennt. Der Exchange ist keine Spielwiese. Da solltest Du mit Deinem Kenntnisstand die Finger von lassen. Denk dran: Der Verlust Deiner Daten ist teurer als ein IT-Fachmann. Nicht, dass ich Angst hätte, arbeitslos zu werden (Ihr kommt früher oder später eh zu uns), aber überlasse das einem Profi.

 

Und noch einen Rat dazu:

 

Den POP3-Connector habe ich soweit verstanden

Einen Exchange-Server benutzt man nicht mit dem POP3-Connector. Der ist nur als Übergangslösung gedacht. Mach das komplett über SMTP und fester IP-Adresse (MX-Eintrag).

Share this post


Link to post

Wenn ich nicht den POP3-Connector als Sammeldienst benutzen soll, wie soll ich dann von den verschiedenen Mail-Accounts die Mails zusammensammeln.

 

Da unterstützen halt ned alle die Weiterleitung.

 

Und bzgl. der Datensicherung: ich bin Paranoid genug, dass ich immer mindestens 2 Sicherheitskopien habe :-)

 

Ich will ja ned von heute ein funktionierendes System haben sondern mich da rein finden. Und die Grundproblematik für die Konfiguration ist eine Herausforderung, der ich mich gerne stellen würde :-)

 

Gruß

Carassius

Share this post


Link to post
Grund: ich möchte endlich meine ganzen privaten Mailkonten (sind 4) in einem Postfach haben.

Dafür brauchst Du keinen Exchange. Jeder E-Mail-Client (Outlook, Thunderbird etc.) kann mehrere Pop3-Konten verwalten und in einem Postfach darstellen.

Nimm diese Lösung für Deine Privatmails (die haben eh nichts auf einem Firmen-Exchange-Server zu suchen) und registriere Dir einen Domäneneintrag für Deine geschäftlichen Mails (Mailserver.firma.de).

 

Mache deinen Server für diese Domäne zuständig. Erstelle die Benutzerkonten mit den E-Mail-Adressen (Benutzer.firma.de), die Du benötigst.

 

Mache diese Adressen Deiner Kundschaft bekannt. Diese senden dann Ihre E-Mails über SMTP direkt an Deinen eigenen Server und Du sparst Dir das umständliche Abholen über Pop3.

 

läßt der POP3-Connector die Mails bei GMX, Web.de usw. auf dem Server oder löscht er sie dort (ein Backup ist nie schlecht) und wo kann ich das einstellen?

Er holt sie halt ab. Standardmäßig werden die gelöscht. Kann man aber glaub ich auch auf dem Server belassen.

 

Es gibt aber ein Problem mit dem Pop3-Connector: Dem Exchange müssen diese Adressen zugewiesen werden, sonst fühlt er sich nicht dafür zuständig und löscht diese ungefragt. Wenn Du nicht aufpasst, hast Du dann keine Mails mehr.

 

So, das sind glaub ich erst mal genug Antworten auf einen Teil Deiner Fragen

 

Nochmal: Hol Dir einen Experten mit an Bord. Was ist z.B. mit der Sicherung? Der Exchange ist da sehr pingelig, was das angeht. Oder auch Fernzugriff für Deine Mitarbeiter (VPN). Blackberry kommt ja auch noch hinzu. Das wird hier zu viel. Wir helfen hier schließlich für noppes.

Share this post


Link to post
Dafür brauchst Du keinen Exchange. Jeder E-Mail-Client (Outlook, Thunderbird etc.) kann mehrere Pop3-Konten verwalten und in einem Postfach darstellen.

Nimm diese Lösung für Deine Privatmails (die haben eh nichts auf einem Firmen-Exchange-Server zu suchen) und registriere Dir einen Domäneneintrag für Deine geschäftlichen Mails (Mailserver.firma.de).

 

- Dass Outlook das kann, weiß ich auch. Ich darf anmerken, dass ich zumindest so weit gekommen bin, dass der SBS meine User verwaltet und sich jeder (des soll und darf) drauf per Terminal einwählen kann. Ich bin also nicht ganz doof!

- Nachdem ich der Geschäftsführer bzw. Inhaber bin, kann ich wohl ganz allein entscheiden, dass ich meine privaten Mails auch über diesen Server laufen lassen will, weil es einfach komfortabler ist.

- Domains habe ich: 4 Aktive. Und die möchte ich alle auf diesen Server.

 

Mache deinen Server für diese Domäne zuständig. Erstelle die Benutzerkonten mit den E-Mail-Adressen (Benutzer.firma.de), die Du benötigst.

 

Mache diese Adressen Deiner Kundschaft bekannt. Diese senden dann Ihre E-Mails über SMTP direkt an Deinen eigenen Server und Du sparst Dir das umständliche Abholen über Pop3.

 

Die Mails werden bei meinem Webhoster zwischengespeichert - und das ist auch gut so! Ich WILL garnicht, dass die direkt an den Exchange gehen. Allehöchstens per Forwarding. Aber ich habe schon genug Daten verloren, wenn ich mich auf eine einzige Lösung verlassen habe, drum setzte ich als ersten Versuch garantiert keinen Exchange auf, der keine Ausfalllösung hat: weil wenn der dann abraucht => gar keine Emails mehr!

 

Er holt sie halt ab. Standardmäßig werden die gelöscht. Kann man aber glaub ich auch auf dem Server belassen.

 

Es gibt aber ein Problem mit dem Pop3-Connector: Dem Exchange müssen diese Adressen zugewiesen werden, sonst fühlt er sich nicht dafür zuständig und löscht diese ungefragt. Wenn Du nicht aufpasst, hast Du dann keine Mails mehr.

Den POP3-Connector hab ich soweit verstanden (ist ja ech ned schwer) und die ersten Mails sind auch brav über einen Test Account angekommen. Aber den Schalter für's Mails am Server lassen finde ich leider nicht :-(

 

So, das sind glaub ich erst mal genug Antworten auf einen Teil Deiner Fragen

 

Nochmal: Hol Dir einen Experten mit an Bord. Was ist z.B. mit der Sicherung? Der Exchange ist da sehr pingelig, was das angeht. Oder auch Fernzugriff für Deine Mitarbeiter (VPN). Blackberry kommt ja auch noch hinzu. Das wird hier zu viel. Wir helfen hier schließlich für noppes.

Danke auch erstmal für die (wenn auch nur ein bisschen hilfreichen) Antworten.

 

So Dinge wie Sicherung habe ich soweit ganz gut im Griff, hatte einen MS Server schon als kleine Domäne mit File- und FTP-Server in Betrieb - Danke nochmal für den Hinweis. Fernzugriff läuft ja auch soweit - geht ja nur um die Kalender und Emailgeschichten.

BlackBerry werde ich auch nur über ActiveSync einbinden, deshalb hört es sich aufwendiger an, als es ist. BES werde ich vielleicht in der Testphase mal ausprobieren, aber nachdem dafür auch die Mobilfunkverträge wieder angepasst werden müssen fällt der aus der Diskussion raus.

 

Und ein Experte wäre schon schön: nimmt Geld mit und ist wohl nach einer Stunde fertig.

Aber ich will's selber verstehen!!! Deshalb frage ich ja hier im Forum und bitte um Hilfe! ... und ich dachte, dass wäre der Sinn eines Forums, dass man sich gegenseitig hilft...

 

Grüße

Carassius

Share this post


Link to post
User verwaltet und sich jeder (des soll und darf) drauf per Terminal einwählen kann. Ich bin also nicht ganz doof!

 

Zumindest begehst du damit höchstwahrscheinlich einen Lizenzverstoß, da der Remotezugriff auf den SBS allein für administrative Zwecke genehmigt ist. Und damit höchstwahrscheinlich nicht jeder der soll und darf gemeint sein dürfte. ;)

 

- Nachdem ich der Geschäftsführer bzw. Inhaber bin, kann ich wohl ganz allein entscheiden, dass ich meine privaten Mails auch über diesen Server laufen lassen will, weil es einfach komfortabler ist.

 

Korrekt.

 

- Domains habe ich: 4 Aktive. Und die möchte ich alle auf diesen Server.

 

Wenn es deine eigenen Domains sind ist das ja auch kein Problem, und du benötigst dafür keinen POPConnector. Die Dinger sind, wie jetzt schon mehrfach in verschiedenen Foren angemerkt, einfach nur Dreck.

 

Die Mails werden bei meinem Webhoster zwischengespeichert - und das ist auch gut so!

 

Nein ist es nicht.

 

Ich WILL garnicht, dass die direkt an den Exchange gehen.

 

Dann solltest du Exchange nicht einsetzen.

 

Allehöchstens per Forwarding. Aber ich habe schon genug Daten verloren, wenn ich mich auf eine einzige Lösung verlassen habe, drum setzte ich als ersten Versuch garantiert keinen Exchange auf, der keine Ausfalllösung hat: weil wenn der dann abraucht => gar keine Emails mehr!

 

Deswegen kam auch schon mehrfach der Rat, sich jemanden zu organisieren, der sich mit der Materie auskennt und nicht mal eben ein hochkomplexes Produkt aufzusetzen.

 

Den POP3-Connector hab ich soweit verstanden (ist ja ech ned schwer) und die ersten Mails sind auch brav über einen Test Account angekommen.

 

Hmmm, das mit dem Verständnis bezweifle ich mal, denn dann würdest du ihn nicht einsetzen wollen. Schon gar nicht als Dauerlösung, wie das hier so anklingt.

 

Aber den Schalter für's Mails am Server lassen finde ich leider nicht :-(

 

Den gibts auch nicht.

 

(wenn auch nur ein bisschen hilfreichen)

 

Was hast du erwartet? Eine Schnell-klick-Bunt-bebilderte Anleitung?

 

So Dinge wie Sicherung habe ich soweit ganz gut im Griff

 

Wie kam es dann zu den "genügenden Datenverlusten"? ;)

 

Und ein Experte wäre schon schön: nimmt Geld mit und ist wohl nach einer Stunde fertig.

 

Nach einer Stunde sicher nicht. Und dass er GEld nimmt ist ja nicht verwerflich, oder arbeitest du gratis?

 

Aber ich will's selber verstehen!!! Deshalb frage ich ja hier im Forum und bitte um Hilfe! ... und ich dachte, dass wäre der Sinn eines Forums, dass man sich gegenseitig hilft...

 

Ja, das ist der Sinn eines Forums bei konkreten Fragen konkrete Hilfe zu geben. Grundlagen mußt du dir schon selbst erarbeiten. ;)

 

Bye

Norbert

 

PS: "Multiple exclamation marks,' he went on, shaking his head, 'are a sure sign of a diseased mind." Terry Pratchett

Share this post


Link to post

Nun gut. Das gute Zureden hat geholfen.

 

Ich werde mir ein entsprechendes Buch holen und erstmal selber basteln.

 

Danke trotzdem.

 

Bye

Carassius

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...