Jump to content

Update von 2 DCs W2K3R2 auf W2K8R2


Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

IST:

W2K8 R2 Shema +RODC

W2K3 Domainebene

 

Hauptniederlassung:

 

2 DC´s Windows 2008 R2, einer davon hält FSMO Rollen

 

 

Niederlassung 1:

 

1 DC Windows 2003 R2

+ Fileserver

+ Printserver

+ Datenbank Dritthersteller

+ F- Secure Proxy Server

 

Niederlassung 2:

 

1 DC Windows 2003 R2

+ Fileserver

+ Printserver

+ F- Secure Proxy Server

 

Anbindung beider Niederlassungen über MPLS!

 

Soll alle DC´s auf Windows 2008 R2, Domain-ebene auf Windows 2008 R2 only!

 

 

Fragen:

 

  1. Gibt es ein gutes "How do"?
  2. Kann ich einfach die W2K3 Server updaten, da Neuinstallation zu aufwendig?
  3. Gibt es etwas zu beachten?

 

 

Danke schon mal im Voraus!

Link to post

Wie hast du dir denn das Update vorgestellt? Hast du zusätzliche Hardware verfügbar?

 

Mal unabhängig von der Standortsituation: ein Upgrade der DCs geht stets am einfachsten und "saubersten", wenn du auf einer neuen Maschine (sei es reale Hardware oder VM) einen neuen DC mit neuem OS in die Domäne einführen kannst, die Rollen und Funktionen überträgst und anschließend den alten DC herunterfährst.

 

Von Upgradeinstallationen halte ich persönlich nicht viel. Obwohl es geht, würde ich davon abraten. Mit einer Neuinstallation hat man die Chance, Altlasten, alten Müll und Misskonfigurationen loszuwerden, man lernt ja schließlich dazu ;-)

 

Ohne deine weiteren Bedürfnisse und die Standorte selbst genauer zu kennen, würde ich versuchen, entweder weitere Hardware zu beschaffen, oder eine saubere VM aufzusetzen, auf die du einen Server 2008 R2 als zusätzlichen DC installierst. Anschließend demotest du den 2003 R2 DC, setzt ihn frisch mit 2008 R2 neu auf und promotest ihn wieder zum DC. Den "interims"-2008 R2-DC könntest du danach wieder loswerden.

 

Etwas Mehraufwand, der sich meiner Meinung nach lohnt. Kommt aber auf dein Budget, die zur Verfügung stehende Zeit und dein Know-how an (also eigentlich alles wie immer ;-)

 

Cheers,

Florian

Link to post

Moin,

 

Hinweise zu dem grundsätzlichen Vorgehen findest du im Netz und hier im Board mannigfach.

 

Update von 2003 R2 auf 2008 R2 geht sehr wahrscheinlich deshalb nicht, weil die 2003-Server wohl kaum x64 sein werden. Falls doch, ist es technisch möglich (ab SP2), aber nicht zu empfehlen.

 

Zu beachten gibt es natürlich vieles, aber das hängt von deiner konkreten Umgebung ab. Wenn die vorhandenen Server ohnehin weiterlaufen sollen, könntest du sie einfach per DCPromo herunterstufen, nachdem du neue 2008-R2-DCs installiert hast.

 

Gruß, Nils

Link to post

Servus,

 

[*]Gibt es ein gutes "How do"?

 

LDAP://Yusufs.Directory.Blog/ - Den ersten Windows Server 2008 R2 DC zur Gesamtstruktur hinzufügen

 

[*]Kann ich einfach die W2K3 Server updaten, da Neuinstallation zu aufwendig?

 

Ein Inplace-Update ist zwar von einem Windows Server 2003 SP2/2003 R2 SP2 auf Windows Server 2008 R2 zwar technisch möglich, aber da der 2008 R2 "x64Bit only" ist funktioniert das nur, wenn die 2003er ebenfalls unter x64Bit betrieben werden. Aber abgesehen davon, ist es ohnehin empfehlenswert, die Domänenaktualisierung mit einem zusätzlichen Server durchzuführen.

 

[*]Gibt es etwas zu beachten?

 

Natürlich. Lies dir die o.g. Anleitung durch und führe vorher zumindest ein System State Backup durch. Wenn du ungeübt bist, test das in einer Testumgebung oder hole dir Hilfe.

Link to post

Erstmal Danke für die raschen Antworten!

 

Beide W2K3 R2 sind 64 Bit!

 

Mit temp. Domain Controller hatte ich auch schon im Sinn, da kommt aber der Umbau der Shares auf den W2K3 Dc´s in die quere.

 

Die dort aus Kostengründen All in One Spielen!

 

- Besitzen bis zu 10 Shares mit mannigfaltigen Ntsf- Rechten unterhalb.

* Gibt es Tools die diese Rechte sauber 1:1 auf andere Rechner umschreiben?

 

 

In meiner Überlegung war auch mit Acronis ein Backup zu machen und auf einer temp. Maschine zurück zu spielen dann Ausserbetriebnahme des alten Dc´s .Danach neu Installation und Promo auf W2K8 R2!

Link to post
Besitzen bis zu 10 Shares mit mannigfaltigen Ntsf- Rechten unterhalb.

* Gibt es Tools die diese Rechte sauber 1:1 auf andere Rechner umschreiben?

 

Wenn es bloss 10 Freigaben sind, kannst Du diese auf die temporären Server manuell anlegen und die untergeordneten Ordner inkl. Berechtigungen mittels robocopy kopieren.

 

Ein zweiter Weg ist das Anlegen von DFS-Namensräumen (die Zweigstellen-DCs haben ja bereits W2K3 R2) und die Replikation der Freigaben auf zuerst die temporären und anschliessend die neuen permanenten Server. DFSN (falls nicht bereits vorhanden) empfiehlt sich ohnehin an Stelle von UNC-Pfaden, da zukünftige Migrationen/Ausbauten für die Nutzer absolut transparent verlaufen und Du z.B. Laufwerkszuordnungen per Skript oder GPO Preferences nicht ändern musst.

 

In meiner Überlegung war auch mit Acronis ein Backup zu machen und auf einer temp. Maschine zurück zu spielen

 

Falls Du mit dem Gedanken spielst, mittels Acronis Images der DCs zu erstellen und diese in Betrieb zu nehmen, solltest Du zuerst hier lesen:

How to detect and recover from a USN rollback in Windows Server 2003

 

Du kannst mittels Registry-Schlüssel "Database restored from Backup" das zwangsweise Herunterstufen und anschliessende Heraufstufen mittels dcpromo umgehen. Der Schlüssel ist nicht offiziell in nicht-virtualisierten Umgebungen unterstützt und sollte ausschliesslich im Notfall als letzte Ausflucht angewendet werden.

 

Der saubere Weg ist, je einen neuen Domänencontroller in den Zweigstellen einzurichten und die Freigaben zu migrieren. Falls die bisherige Hardware weiter verwendet werden muss/soll, migrierst Du je zweimal alt -> temporär -> neu. Ich würde keinen anderen Weg wählen, wärs mein Kunde.

Link to post

Die dort aus Kostengründen All in One Spielen!

 

- Besitzen bis zu 10 Shares mit mannigfaltigen Ntsf- Rechten unterhalb.

* Gibt es Tools die diese Rechte sauber 1:1 auf andere Rechner umschreiben?

 

Ja, es gibt Tools. Xcopy mit ein paar Schaltern tut genau das was Du brauchst. Die Freigaben exportierst Du aus der Registry, passt evtl. die Pfade und importierst nach dem kopieren die Regdatei auf dem neuen System. Anschließend den Dienst LANMANSERVER neu starten und fertig ist die Laube.

 

HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\services\LanmanServer\Shares

 

http://www.mcseboard.de/windows-forum-scripting-71/ordner-freigabe-inkl-berechtigungen-anderen-server-umziehen-144197.html

Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...