Jump to content
Sign in to follow this  
mfdoom

Ausführbare Datei per VB-Skript in GPO benutzen

Recommended Posts

Hallo liebes Board,

 

ich habe eine kleines Skript gebaut was eine von mir kompilierte exe-Datei (mittels AutoIT) per Benutzeranmeldung ausführen soll, nur leider geschieht das nie und ich weiß noch nicht genau weshalb.

 

mein vb-skript welches in der Benutzerkonfiguration der GPO liegt sieht so aus:

 

Set WshShell = WScript.CreateObject("WScript.Shell")
WshShell.Run "\\meinserver\freigabe\..\meine.exe"

 

und meine kompilierte exe-Datei beihaltet Folgendes:

 

; Benutze Systemvariable Programmverzeichnis
$progdir = EnvGet ("PROGRAMFILES")
; Kopiere aktuelle Datei
FileCopy ( "\\meinserver\freigabe\datei.mde", $progdir & "\zielordner\" ,9)
FileCreateShortcut($progdir & "\zielordner\datei.mde", @DesktopDir & "\Programmverknüpfung.lnk")

 

Das userenv-logging habe ich auf dem testclient eingeschaltet - die userenv.log beinhaltet keine fehler diesbezüglich.

 

den pfad zum vb-skript und zur exe-datei kann ich vom client aus per windows-explorer erreichen, die ausführung erzeugt zwar einen link auf dem desktop aber wegen fehlender berechtigungen kann ich den programmpfad nicht als user erzeugen, was auch ok ist. als admin geht das natürlich.

 

im richtlinienergebnissatz sehe ich auch das skript welches ausgeführt wird, aber die datei wird einfach nicht auf den client kopiert.

 

ich stehe gerade auf dem schlauch und weiss nicht wo ich noch schauen kann.

 

was ich schon mal herausgefunden habe ist der fakt dass ich die dateinamenserweiterung des vb-skripts in der gpo mit angeben muss da ich sonst im ereignislog die fehlermeldung bekomme das der "pfad nicht gefunden werden konnte".

 

Liebe Grüße

Share this post


Link to post

Wäre es nicht einfacher statt kompilierter .exe für Kopiervorgänge einfach die GPP zu nutzen? Oder den Copyvorgang gleich per VBScript zu erledigen?

 

Bye

Norert

Share this post


Link to post

Hi Norbert,

 

darüber habe ich natürlich auch nachgedacht - aber ich war so stolz auf mich dass ich das auch mit autoit hinbekommen habe - nur leider kann ich die autoit-skripte nicht ohne weiteres für meine ad-umgebung weiterverwenden sondern muss dem umweg der exe-kompilierung gehen. schräg, ja.

 

gut, ich gebe klein bei und werde das ganze dann einfach per VB-Skript lösen - viel lieber würde ich das auch gerne per powershell lösen, meine clients sind aber alle noch durchweg XP, ich weiß nicht ob es da möglichkeiten gibt. so könnte ich gleich etwas powershell lernen.

 

ich muss aber schon zugeben dass ich nicht begreife wieso das vb-skript nicht die exe aufrufen kann aber die exe alleine per doppelklick exakt das tut was sie soll <grml>

 

liebe grüße

Share this post


Link to post
Wäre es nicht einfacher statt kompilierter .exe für Kopiervorgänge einfach die GPP zu nutzen? Oder den Copyvorgang gleich per VBScript zu erledigen?

 

Bye

Norert

 

Die Kopiervorgänge mit GPP haben ein Problem: Jedes Mal wird die Datei übergebügelt, egal ob das Ziel gerade geöffnet ist. Und genau aus diesem Grund brauche ich eine Lösung die nur beim Starten des PCs die Datei kopiert und nicht in der Zwischenzeit.

 

Ich hatte das Problem das konkret die MDE-Datenbankdatei in einen inkonsistenten Zustand gebracht wurde genau durch diese Aktion.

 

Mein Problem warum es nicht als Skript passt muss definitiv mit den Berechtigungen auf den Ordner zu tun haben denn ich bekomme jetzt angezeigt das mir Berechtigung fehlen als VB-Fehlermeldung.

 

Na wenigstens etwas ^^.

 

Ich probiere mal das Ganze als Computerskript beim Starten des PCs auszuführen, dann sollte doch das Skript mit SYSTEM-Berechtigungen laufen, oder?

 

LG

Share this post


Link to post
Powershell läuft auch auf XP.

 

Soweit - so jut. Wie binde ich die Powershell in die Gruppenrichtlinie ein um damit von einem Netzlaufwerk in das Programmverzeichnis Dateien zu kopieren?

 

Ich denke dass google immer noch mein Freund ist ^^

 

LG

Edited by mfdoom
typo

Share this post


Link to post
Die Kopiervorgänge mit GPP haben ein Problem: Jedes Mal wird die Datei übergebügelt, egal ob das Ziel gerade geöffnet ist. Und genau aus diesem Grund brauche ich eine Lösung die nur beim Starten des PCs die Datei kopiert und nicht in der Zwischenzeit.

 

Ist die Datei denn Benutzerbezogen? Falls nein Startup Skript bzw. GPP auf Computerebene.

 

 

Bye

Norbert

Share this post


Link to post
Ist die Datei denn Benutzerbezogen? Falls nein Startup Skript bzw. GPP auf Computerebene.

 

 

Bye

Norbert

 

Es ist eine *.mde die morgens aufgemacht wird, darin gearbeitet wird, und abends wieder zugemacht wird. jedenfalls von den meisten benutzern. deswegen habe ich auch bemerkt dass das ganze per gpp (datei ersetzen) doof ist denn die datei wird vom SYSTEM ersetzt und dabei zerschossen weil die lock-datei von access nicht mehr zur neuen version passt.

 

aus diesem grund muss ich etwas anderes finden - jetzt stehe ich aber vor dem runas-problem mit vb.....und als computerskript passiert einfach gar nichts!

 

strange

 

morgen probiere ich mal weiter

 

lg

Share this post


Link to post
aus diesem grund muss ich etwas anderes finden - jetzt stehe ich aber vor dem runas-problem mit vb.....und als computerskript passiert einfach gar nichts!

 

Wenn gar nichts passiert machst du was falsch. Üblicherweise fehlt dem Computerkonto dann das Recht auf die Freigabe zuzugreifen. Definiere es per GPP als Computereinstellung, dann brauchst du nicht auf den User zu warten.

 

Bye

Norbert

Share this post


Link to post

Ich würde mir das Konzept mit der MDE überdenken. Was macht diese?

 

Eigendlich hat man auf einem Server eine DB laufen und greit darauf mit einem beliebigen Frontend zu und mudd die DB nicht jedes mal irgendwo hin kopieren.

Share this post


Link to post
Ich würde mir das Konzept mit der MDE überdenken. Was macht diese?

 

Eigendlich hat man auf einem Server eine DB laufen und greit darauf mit einem beliebigen Frontend zu und mudd die DB nicht jedes mal irgendwo hin kopieren.

 

 

Die DB ist quasi das Frontend zu einer myqsl-Datenbank.

 

:cool:

Share this post


Link to post

Und wieso muss man die Datei dann irgendwohin kopieren?

 

Entweder liegt diese z.B. in einem Netzlaufwerk und man greift übers LAN auf die datei zu oder kopiert diese einmalig und evtl. noch bei Updates auf den Client.

Share this post


Link to post
Und wieso muss man die Datei dann irgendwohin kopieren?

 

Entweder liegt diese z.B. in einem Netzlaufwerk und man greift übers LAN auf die datei zu oder kopiert diese einmalig und evtl. noch bei Updates auf den Client.

 

Die MDE und die darin enthaltenen Abfragen werden von meinem Kollegen ständig erweitert und eine neue (*.mde) Version muss ausgerollt werden. Die Idee mit dem Netzlaufwerk ist nicht schlecht aber wie soll ich denn den gleichzeitigen Zugriff auf die MDE realisieren?

 

Ich kenne mich mit Access viel zu wenig aus um mir selber ein Konzept auszudenken - aktuell würde ich es nur gerne verteilen. Das klappt aber noch nicht wie ich es mir vorstelle.

 

LG

Share this post


Link to post
Wenn gar nichts passiert machst du was falsch. Üblicherweise fehlt dem Computerkonto dann das Recht auf die Freigabe zuzugreifen. Definiere es per GPP als Computereinstellung, dann brauchst du nicht auf den User zu warten.

 

Bye

Norbert

 

Das mit dem Computerkonto verstehe ich nicht. Ich habe ein Computerskript mit den Berechtigungen "Jeder" unter der Sicherheitsfilterung. Bedeutet "Jeder" nicht auch jeder Computer? :confused:

 

Ich probiere es mal mit meinem Testcomputer in der Sicherheitsfilterung - vielleicht ist das mein großer Denk-bzw. Wissensfehler.

 

Viele Grüße

Share this post


Link to post
Das mit dem Computerkonto verstehe ich nicht. Ich habe ein Computerskript mit den Berechtigungen "Jeder" unter der Sicherheitsfilterung. Bedeutet "Jeder" nicht auch jeder Computer? :confused:

 

Ich probiere es mal mit meinem Testcomputer in der Sicherheitsfilterung - vielleicht ist das mein großer Denk-bzw. Wissensfehler.

 

Viele Grüße

 

Ich rede von NTFS und SMB Berechtigungen und nicht von Sicherheitsfilterung im GPO.

 

Bye

Norbert

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...