Jump to content
Melde dich an, um diesen Inhalt zu abonnieren  
André_Neustadt

Script zur Sicherung von Virtuellen Maschinen

Empfohlene Beiträge

Wenn ich das richtig weiss, aber nur mit ESX und hilft damit dem TO nicht weiter, außer er möchte "richtige" Virtualisierung nutzen.

 

Mein Beitrag war auf die Anmerkung von blub bezogen. Versuchen kann der TO es ja trotzdem mal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wenn ich das richtig weiss, aber nur mit ESX und hilft damit dem TO nicht weiter, außer er möchte "richtige" Virtualisierung nutzen.

 

@Dukel

Carlitos Beitrag hilft dem TO und anderen sicher deutlich weiter als sowas:

http://www.mcseboard.de/windows-forum-scripting-71/script-sicherung-virtuellen-maschinen-163758.html#post1007714

bearbeitet von blub

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten Morgen,

vielen Dank erstmal für die Antworten! Es funktioniert jetzt wunderbar! Da es nur eine kleine Umgebung zu Hause wollte ich das nur via Batchscript sichern und habe auch nur einen VMWare Server und keinen ESX...

Ich habe mir noch gedanken gemacht wie ich die Sicherung Optimieren könnte!

 

So sieht das komplette Script jetzt aus

del /Q /F C:\Dokumente und Einstellungen\Administrator\Desktop\Batch\Backup\PA-Linux\log.txt
del /Q /F I:\Server-Images\PA-Linux >> log.txt



@echo Sicherungs-Job vom: %date% >> log.txt
@echo. >> log.txt
@echo Startzeit des Sicherungs-Jobs: %time:~0,8% Uhr >> log.txt
@echo. >> log.txt
@echo. >> log.txt
set /a start=%time:~0,2%*3600+%time:~3,2%*60+%time:~6,2%


"D:\VMware Server\vmrun.exe" -h https://127.0.0.1:8333/sdk -u VM-Backup -p password -T server suspend "[Produktivumgebung] PA-Linux/PA-Linux.vmx" >> log.txt

copy E:\Virtuelle Maschinen\Produktivumgebung\PA-Linux\*.* I:\Server-Images\PA-Linux\ >> log.txt

"D:\VMware Server\vmrun.exe" -h https://127.0.0.1:8333/sdk -u VM-Backup -p password -T server start "[Produktivumgebung] PA-Linux/PA-Linux.vmx" >> log.txt

@echo. >> log.txt

@echo Endzeit des Sicherungs-Jobs: %time:~0,8% Uhr >> log.txt
set /a ende=%time:~0,2%*3600+%time:~3,2%*60+%time:~6,2%
set /a diff=ende-start
set /a hh=diff/3600
set /a mm=(diff%%3600)/60
set /a ss=(diff%%3600)%%60

@echo Dauer der Sicherung: %hh%:%mm%:%ss% >> log.txt
@echo. >> log.txt

"C:\Dokumente und Einstellungen\Administrator\Desktop\Batch\Backup\PA-Linux" mailsend.exe -d test.local -smtp 192.168.0.4 -t test@test.de -f backup@test.local +cc +bc -sub "Backup erfolgreich durchgelaufen am %date% - PA-Linux" -M "Das Backup to Disk ist erfolgreich abgeschlossen fuer PA-Linux!" -a log.txt

 

Ich möchte natürlich nicht alles von euch auf die Nase gebunden bekommen sondern mich irgendwo bisschen einlesen und lernen! Falls einer dennoch mir direkte Hilfestellungen zu meinen Folgenden Fragen geben möchte kann er dies gern tun!

 

1) Ich möchte das die Startzeit,Endzeit und Laufzeit oben in der log.txt stehen!

 

2) Ich möchte das er am Ende die Dateigrößen überprüft also Quelle und Ziel ob die gleich groß sind und mir dann ausgeben kann das die Sicherung fehlgeschlagen ist oder nicht! Also wenn gleichgroß dann erfolgreich wenn nicht dann fehlgeschlagen! Diese ausgabe soll dann auch im Betreff erscheinen ob erfolgreich oder nicht!

 

3) Der Komplette Inhalt der log.txt soll im Body per Mail geschickt werden! Sprich da wo momentan folgendes steht "Das Backup to Disk ist erfolgreich abgeschlossen fuer PA-Linux!"

 

4) Ausgabe in der log.txt wie groß die Dateimenge war die er kopiert hat!

 

 

Freue mich auf eure Antworten!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mh...

Falls deine Wünsche überhaupt noch mit Batchbefehlen zu verwirklichen sind, des alte Zeugs macht einfach keinen Spass mehr :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Guten Morgen,

vielen Dank erstmal für die Antworten! Es funktioniert jetzt wunderbar! Da es nur eine kleine Umgebung zu Hause wollte ich das nur via Batchscript sichern und habe auch nur einen VMWare Server und keinen ESX...

Ich habe mir noch gedanken gemacht wie ich die Sicherung Optimieren könnte!

 

So sieht das komplette Script jetzt aus

del /Q /F C:\Dokumente und Einstellungen\Administrator\Desktop\Batch\Backup\PA-Linux\log.txt
del /Q /F I:\Server-Images\PA-Linux >> log.txt



@echo Sicherungs-Job vom: %date% >> log.txt
@echo. >> log.txt
@echo Startzeit des Sicherungs-Jobs: %time:~0,8% Uhr >> log.txt
@echo. >> log.txt
@echo. >> log.txt
set /a start=%time:~0,2%*3600+%time:~3,2%*60+%time:~6,2%


"D:\VMware Server\vmrun.exe" -h https://127.0.0.1:8333/sdk -u VM-Backup -p password -T server suspend "[Produktivumgebung] PA-Linux/PA-Linux.vmx" >> log.txt

copy E:\Virtuelle Maschinen\Produktivumgebung\PA-Linux\*.* I:\Server-Images\PA-Linux\ >> log.txt

"D:\VMware Server\vmrun.exe" -h https://127.0.0.1:8333/sdk -u VM-Backup -p password -T server start "[Produktivumgebung] PA-Linux/PA-Linux.vmx" >> log.txt

@echo. >> log.txt

@echo Endzeit des Sicherungs-Jobs: %time:~0,8% Uhr >> log.txt
set /a ende=%time:~0,2%*3600+%time:~3,2%*60+%time:~6,2%
set /a diff=ende-start
set /a hh=diff/3600
set /a mm=(diff%%3600)/60
set /a ss=(diff%%3600)%%60

@echo Dauer der Sicherung: %hh%:%mm%:%ss% >> log.txt
@echo. >> log.txt

"C:\Dokumente und Einstellungen\Administrator\Desktop\Batch\Backup\PA-Linux" mailsend.exe -d test.local -smtp 192.168.0.4 -t test@test.de -f backup@test.local +cc +bc -sub "Backup erfolgreich durchgelaufen am %date% - PA-Linux" -M "Das Backup to Disk ist erfolgreich abgeschlossen fuer PA-Linux!" -a log.txt

 

Ich möchte natürlich nicht alles von euch auf die Nase gebunden bekommen sondern mich irgendwo bisschen einlesen und lernen! Falls einer dennoch mir direkte Hilfestellungen zu meinen Folgenden Fragen geben möchte kann er dies gern tun!

 

1) Ich möchte das die Startzeit,Endzeit und Laufzeit oben in der log.txt stehen!

 

2) Ich möchte das er am Ende die Dateigrößen überprüft also Quelle und Ziel ob die gleich groß sind und mir dann ausgeben kann das die Sicherung fehlgeschlagen ist oder nicht! Also wenn gleichgroß dann erfolgreich wenn nicht dann fehlgeschlagen! Diese ausgabe soll dann auch im Betreff erscheinen ob erfolgreich oder nicht!

 

3) Der Komplette Inhalt der log.txt soll im Body per Mail geschickt werden! Sprich da wo momentan folgendes steht "Das Backup to Disk ist erfolgreich abgeschlossen fuer PA-Linux!"

 

4) Ausgabe in der log.txt wie groß die Dateimenge war die er kopiert hat!

 

 

Freue mich auf eure Antworten!

 

Hallo,

also Punkt 1,3,4 würde ich gerne so lösen sollte auch machbar sein(denke ich mal). Bei Punkt zwei Reicht es mir wenn mir nur die Größe der kopierten Dateien ausgegeben wird.

 

Kann mir da jemand weiterhelfen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten Abend,

nun da mein Backup leider nicht so läuft wie ich es mir vorstelle und ihr meintet das es mit der PowerShell einfacher und auch alles geht wollte ich fragen wo ich sowas lernen kann. Oder gibt es Scripts die man sich angucken kann und dann für sich selber modifizieren kann?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Windows PowerShell 2.0 - Der Crashkurs: Amazon.de: Peter Monadjemi: Bücher

 

Das Buch habe ich mir letztens gekauft. Zuerst hatte ich etwas Zweifel wegen Preis, Titel und Sprache, obs eher "Powershell für Dummies"- Niveau hat.

Aber weit gefehlt, das Buch ist wirklich gut und empfehlenswert!

 

Guten Abend,

ihr meintet das es mit der PowerShell einfacher und auch alles geht wollte ich fragen wo ich sowas lernen kann

Einfach ist immer relativ und individuell sehr verschieden!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

vielen Dank für deine Empfelung. Werde ich mir dann bestimmt bestellen die Tage....

 

Aber nochmal zu meinem alten Script. Es sieht jetzt wie folgt aus und läuft soweit ganz gut

 

del /Q /F D:\Backup\PA-DC01\log.txt
del /Q /F I:\Server-Images\Testsicherung\PA-DC01 >> log.txt

@echo Backup to Disk erfolgreich durchgelaufen>> log.txt
@echo. >> log.txt
@echo Sicherungs-Job vom: %date% >> log.txt
@echo. >> log.txt 
@echo Startzeit des Sicherungs-Jobs: %time:~0,8% Uhr >> log.txt
@echo. >> log.txt 
@echo. >> log.txt

set /a start=%time:~0,2%*3600+%time:~3,2%*60+%time:~6,2%

"D:\VMware Server\vmrun.exe" -h https://127.0.0.1:8333/sdk -u VM-Backup -p take5 -T server suspend "[Produktivumgebung] PA-DC01/PA-DC01.vmx" >> log.txt

copy "E:\Virtuelle Maschinen\Produktivumgebung\PA-DC01\*.*" I:\Server-Images\Testsicherung\PA-DC01 >> log.txt

"D:\VMware Server\vmrun.exe" -h https://127.0.0.1:8333/sdk -u VM-Backup -p take5 -T server start "[Produktivumgebung] PA-DC01/PA-DC01.vmx" >> log.txt
@echo. >> log.txt

@echo Endzeit des Sicherungs-Jobs: %time:~0,8% Uhr >> log.txt
set /a ende=%time:~0,2%*3600+%time:~3,2%*60+%time:~6,2%
set /a diff=ende-start
set /a hh=diff/3600
set /a mm=(diff%%3600)/60
set /a ss=(diff%%3600)%%60


@echo Dauer des Vorgangs: %hh%:%mm%:%ss% >> log.txt
@echo. >> log.txt

"D:\Backup\PA-DC01\mailsend" mailsend.exe -d Testsicherung.local -smtp 192.168.0.4 -t test@test.de -f backup@Testsicherung.local +cc +bc -sub "PA-DC01 - Backup erfolgreich durchgelaufen am %date%" -M "Das Backup to Disk wurde erfolgreich abgeschlossen fuer PA-DC01!" -a log.txt                       

 

Den ganzen Vorgang bekomme ich dann per Mail in einer .txt Datei zugeschickt via Mail....

 

 

Backup to Disk erfolgreich durchgelaufen

Sicherungs-Job vom: 16.05.2010 

Startzeit des Sicherungs-Jobs:  0:46:48 Uhr 


E:\Virtuelle Maschinen\Produktivumgebung\PA-DC01\PA-DC01-000002.vmdk
E:\Virtuelle Maschinen\Produktivumgebung\PA-DC01\PA-DC01-flat.vmdk
E:\Virtuelle Maschinen\Produktivumgebung\PA-DC01\PA-DC01-Snapshot1.vmem
E:\Virtuelle Maschinen\Produktivumgebung\PA-DC01\PA-DC01-Snapshot1.vmsn
E:\Virtuelle Maschinen\Produktivumgebung\PA-DC01\PA-DC01.nvram
E:\Virtuelle Maschinen\Produktivumgebung\PA-DC01\PA-DC01.vmdk
E:\Virtuelle Maschinen\Produktivumgebung\PA-DC01\PA-DC01.vmem
E:\Virtuelle Maschinen\Produktivumgebung\PA-DC01\PA-DC01.vmsd
E:\Virtuelle Maschinen\Produktivumgebung\PA-DC01\PA-DC01.vmss
E:\Virtuelle Maschinen\Produktivumgebung\PA-DC01\PA-DC01.vmx
E:\Virtuelle Maschinen\Produktivumgebung\PA-DC01\PA-DC01.vmxf
E:\Virtuelle Maschinen\Produktivumgebung\PA-DC01\vmware-0.log
E:\Virtuelle Maschinen\Produktivumgebung\PA-DC01\vmware-1.log
E:\Virtuelle Maschinen\Produktivumgebung\PA-DC01\vmware-2.log
E:\Virtuelle Maschinen\Produktivumgebung\PA-DC01\vmware.log
      15 Datei(en) kopiert.

Endzeit des Sicherungs-Jobs:  0:57:35 Uhr 
Dauer des Vorgangs: 0:10:47 

 

 

Was ich noch gerne hätte ist, wie groß die Dateien insgesamt waren die kopiert worden also die im Zielverzeichniss liegen und wie groß die Dateien sind die im Quellverzeichniss liegen. Kann man das da noch reinbasteln? Mit anzeige in GB!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was ich noch gerne hätte ist, wie groß die Dateien insgesamt waren die kopiert worden also die im Zielverzeichniss liegen und wie groß die Dateien sind die im Quellverzeichniss liegen. Kann man das da noch reinbasteln? Mit anzeige in GB!

Schaue dir die letzte Antwort von Cybquest an. Der Befehl dir gibt allerdings die Größe in Byte aus, dass sollte aber für einen IT'ler kein großes Problem sein.;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Andre

 

îch erwarte jetzt auch von dir, dass du die ganzen bisherigen Antworten mal reflektierst und ausserdem nicht wegen jeder Kleinigkeit ein riesen neues Post erstellst.

 

Danke für dein Verständnis

blub

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesen Inhalt zu abonnieren  

×