Jump to content
Melde dich an, um diesen Inhalt zu abonnieren  
PAT

Ordnerstruktur grafisch darstellen

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

 

wir sind hier gerade dabei, unsere Ordnerstruktur neu zu organisieren.

 

Nun geht es darum, das Ganze für eine Präsentation grafisch darzustellen.

Oder mit anderen Worten: Wie kann man eine Ordner-/Verzeichnisstruktur (baumartig) grafisch darstellen?

 

Den Kommandozeilenbefehl "Tree" bringt mir zwar die gewünschte Ausgabe, aber selbst wenn ich das in eine Datei umleite, sieht das optisch nicht gerade ansprechend aus.

Und die Ausgabe im Kommandozeilen-Fenster ist zu groß, um sie per Screenshot abzubilden.

 

 

Danke schonmal für die Antworten!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Antworten.

 

@RanCyyD

Meinst Du TreeSize das hier? https://www.jam-software.de/treesize/

Sieht im Grunde nicht schlecht aus, scheint aber eher einen anderen Einsatzzweck zu verfolgen. Mit dem Tool kannst Du ja die Verzeichnisse auswerten, ich möchte nur die Struktur grafisch darstellen.

Mal abgesehen davon, dass es zu teuer ist.

 

@unst

Im Prinzip könnte das schon mit Visio gehen, hätte ich hier auch installiert. Aber wie kriege ich die Verzeichnisstruktur in Visio rein?

 

DirectoryTrees kenne ich jetzt nicht, kann darüber auch nichts finden.

Hast Du da einen Link?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eigentlich wirklich nur den reinen Aufbau, die Struktur.

 

Also z.B.

 

Ordner 1

-- Unterordner 1

-- Unterordner 2

---- Unterordner 3

-- Unterordner 4

Ordner 2

-- Unterordner 5

-- Unterordner 6

 

 

Mit dem Befehl "tree" sieht's das Beispiel wie in der angehängten tree.jpg aus.

Was noch in Ordnung wäre.

 

Leite ich das Ganze aber in z.B. ein Textdatei um, sieht's wie in der angehängten Datei tree.txt aus.

 

 

Das ganze soll dazu dienen, um z.B. den Usern die neue Struktur zu zeigen. Und das geht nunmal am einfachsten mit Bildchen.

post-6965-13567389735638_thumb.jpg

tree.txt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meinst Du TreeSize das hier? https://www.jam-software.de/treesize/

[...] Mal abgesehen davon, dass es zu teuer ist.

Hallo :)

 

es gibt auch TreeSize Free. Aber vermutlich ist das nicht genau das, was Du suchst.

 

DirectoryTrees kenne ich jetzt nicht, kann darüber auch nichts finden.

Hast Du da einen Link?

Vielleicht Directory Tree List Maker?

 

HTH

Gruß Ingo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

DirectoryTrees kenne ich jetzt nicht, kann darüber auch nichts finden.

Hast Du da einen Link?

 

Ui, da reden wir aneinander vorbei ;) das war lediglich der hier übliche engl. Begriff (ob das so grammatikalisch korrekt ist wei mal dahin gestellt) für Verzeichnisbaum...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

leider bin ich in dieser Angelegenheit immer noch nicht weitergekommen.

 

TreeSize Free sieht schon mal nicht schlecht aus, allerdings möchte ich nur die Verzeichnisse (ohne Dateien) in ihrer Struktur darstellen, und dass ohne Größenangaben. Das Ganze dient lediglich Präsentationszwecken. Außerdem sollte ich das ganze in eine Datei bzw. eines Ausdruck ausgeben können.

 

Hat vielleicht einer noch eine andere Idee?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hat vielleicht einer noch eine andere Idee?

Hallo :)

 

Deine Beschreibung passt genau zu dem Konsolenbefehl tree.

 

Den Kommandozeilenbefehl "Tree" bringt mir zwar die gewünschte Ausgabe, aber selbst wenn ich das in eine Datei umleite, sieht das optisch nicht gerade ansprechend aus.
Was passt Dir daran nicht?
C:.
├───.jdatastore5
├───.jfritz
├───.tvbrowser
│   └───filters
├───Application Data
│   └───Microsoft
│       └───Forms
├───Desktop
├───Eigene Dateien
[...]

 

Gruß Ingo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bei mir sieht das leider nicht so aus, siehe Beispiel mein Beispiel "tree.txt" oben
Hallo :)

 

das liegt am Zeichensatz. In der Konsole wird DOS (OEM) verwendet, in Deinem (Windows-) Editor ANSI. Schau Dir die Datei mal in der Konsole mit type oder edit an.

 

In einem Editor wie Notepad++ kannst Du den Zeichensatz umschalten (nur Anzeige). med kann den Zeichensatz auch umwandeln. Auszug aus der Hilfe:

Um den Zeichensatz eines Dokuments zu konvertieren, können die Funktionen unter

"Bearbeiten | Dokument | Zeichensatz konvertieren" verwendet werden. Das Dokument wird dadurch modifiziert. Eine Zeichensatzkonvertierung ist unter Umständen nicht vollständig umkehrbar. Z.B. werden die Liniengraphikzeichen des DOS-Zeichensatzes in die Zeichen "-", "|" und "+" des ANSI-Zeichensatzes umgewandelt. Bei einer Rückumwandlung in den DOS-Zeichensatz bleiben diese Zeichen unverändert.

 

Alternative z.B. Von Oem zu Ansi.

 

HTH

Gruß Ingo

bearbeitet von schlingo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Nilsk

Das Script funktioniert super!

Da die Unterverzeichnisse eingerückt werden, wäre es vielleicht noch übersichtlicher, wenn das noch etwas grafischer wäre, z.B. mit Linien wie die Kommandozeilenausgabe.

Nur so als Anregung.

 

@schlingo

Natürlich, dass ich darauf nicht gekommen bin.

Wobei ich die Funktion im Notepad++, welches ich hier selber einsetze, nicht gefunden habe.

 

Ich habe das nun so gelöst, indem ich die Ausgabe in Word öffne und dann in der Konvertierung "OEM (Multilingual, Lateinisch I)" auswähle.

 

 

Vielen Dank an Euch beiden (und natürlich auch an die anderen)! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesen Inhalt zu abonnieren  

×