Jump to content
Sign in to follow this  
necwmaverick

Prometric-Betrüger

Recommended Posts

Hallo,

 

ich weiss nicht ob ich hier bei Euch richtig bin...mein Bekannter ist einigen Betrügern auf den Leim gegangen. Er hats mir lange verschwiegen, und hat sich vor einigen Tagen im leichten Suff mir endlich geöffnet und gesagt was ihn bedrückt.

 

Er hat über einige Internetkontakte Leute kennengelernt, die für Ihn Prüfungen machen. Die Prüfungen werden bei Prometric abgelegt. Er zahlt einen Haufen Geld (viel weniger als bei den Lehrgängen - aber genug), und die Leute legen die Prüfungen ab. Habe am nächsten Tag nochmal nachgehakt.

Er hat angeboten bekommen, was er mir am Vorabend erzählt hatte. Er musste für die Vista Prüfung 300 Euro zahlen. Diese wurde ihm dann gemacht. Diese Menschen gehören zu den Prometric - Centern, und können daher locker und easy die Ausweiskontrolle umgehen. Man muss nur den vollen Namen angeben (und ein paar andere Infos wurden noch gefragt) - Er zahlte, da er sich mit Vista zwar auskennt, aber keine Lust auf Lernstress hatte.

Er überwies, und bekam auch die Zertifizierung. Jetzt hat man ihm angeboten den MCSE ´08 zu machen. Mit allem drum und dran...für einen "günstigen" 4-stelligen Betrag. Er sollte 75% des Geldes überweisen, den Rest nach der Prüfung. - Er nahm das Angebot an, wollte jedoch zum bereits (vom Staat finanzierten Lehrgang) - um sich das Wissen anzueignen. Tja, er zahlte das Geld über Paypal ein. Die Prüfungen wurden auch gemacht...allerdings nicht komplett..eine fehlte. Und diese Menschen melden sich nicht mehr. Er hat Angst, das das alles rauskommt, und er jetzt seinen nagelneuen Job verliert (Vorgabe er hat innerhalb von 120 Tagen seinen MCSE 2008 Lehrgang absolviert)

 

Als Beweis, das Sie alle Prüfungen ablegen, schickten Sie ihm auch eine Transaktions-ID, damit man sich auf der MS-Page einloggen könne, um beispielsweise den Prüfungsverlauf eines Ihrer Kunden zu sehen. War ein spanischer Name.

Die Typen haben mehr englisch "gesprochen" - sagte er..also das kann alles und keiner sein..

 

Ich weiss, er hat selbst schuld, aber das ist hier nicht die Frage. Die Frage kommt jetzt eigentlich:

 

ICH habe mich bei Prometric gemeldet, und habe den ganzen Sachverhalt ungeschönt geschildert, in der Hoffnung das man für meinen Bekannten etwas Nachsicht hat. KEINE ANTWORT ! Ich habe angerufen, nachdem ich die Problematik geschildert hatte, war man kurz still...dann kam ein "kleinen Moment bitte", dann Musik weil Warteschleife,... dann ein "Tut uns leid, mit sowas befassen wir uns nicht, da die Prüfungen alle korrekt ablaufen" - AUFGELEGT !!!

 

Ich dachte, ich höre nicht richtig. Könnte es sein das Prometric solchen Menschen auch noch support gibt ? Mir ist sowas nicht ganz geheuer, denn dann kann ich auch gleich einen Lehrgang für die ganzen 2008 Geschichten machen, denn mein XP- MCP ist langsam keinen Pfifferling mehr wert. Wenn es sowas gibt, also Admins die nicht das Wissen haben, das sie vorgeben. Wem kann ich in unserer "Zunft" denn bitte trauen ? (inkl Prometric)

 

Was könnt ihr meinem Bekannten dazu raten ? Was ist mit Prometric ?

 

Ich bin masslos enttäuscht, wenn es sowas wirklich gibt, da ich zumal für meine Prüfungen gelernt habe, und für die anstehenden auch lernen muss.

Das ist doch - entschuldigt bitte - echt ********...

Share this post


Link to post
Share on other sites

naja, es gibt ja auch Leute, die schreiben Dir eine Diplom- oder Doktorarbeit - darum vorstellbar wäre das. Ob es letztendlich dem Zertifikatkäufer nützt, wage ich zu bezweifeln. Denn erstens fehlt ihm halt der Stoff und zweitens offenbart er mit diesem Vorgehen einen Charakterzug, der vermuten läßt, der er auch in anderen Bereichen (auch seines Berufslebens) bereit ist, unsaubere Abkürzungen zu nehmen. Das wird sicher kein guter ITler werden.

 

btw - MCSE 2008? Klingt seltsam. Du meinst sicher eher MCITP

 

Viele Grüße

 

Thomas

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn Dein Bekannter geläutert ist, kann man ihm nur raten, Strafantrag bei der zuständigen Staatsanwaltschaft zu stellen. (Identitätsmissbrauch, Urkundenfälschung, Betrug gegen die Person im einzelnen und gegen Prometric im Ganzen). Sollte sich ja ohne weiteres nachweisen lassen. Einerseits aufgrund der nachvollziehbaren Zahlungen und der Tatsache, dass Dein Bekannter über Bestätigungen absolvierter Prüfungen verfügt, soweit dem so ist, obwohl er an diesen nicht teilgenommen hat.

 

Im Falle des konsequenten Handelns Deines Bekannten, so wie er es in der Vergangenheit gemacht hat und wohl auch weiter tun wird, müsste er mächtig Druck auf Prometric ausüben.

 

Auf das Arbeitsverhältnis bezogen, sollte es dann keine Probleme geben, auch wenn der AG das erfährt, soweit Dein Bekannter in der Lage ist, die erforderlichen Sachverhalte zu beherrschen. Ein fahler Nachgeschmack wird aber beim AG bleiben und das sollte man nicht unterschätzen.

 

Heiner

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank für dein Feedback, aber damit wendest du dich am besten an eine Rechtsberater deines Vertrauens.

 

Beitrag geschlöossen, vielen Dank für dein Verständnis.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.
Guest
This topic is now closed to further replies.
Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...