Jump to content
Sign in to follow this  
Sunnyboy89

Freemail auch für das Gewerbe nutzen?

Recommended Posts

Hallo Sunnyboy89,

warum sollte es denn nicht legitim sein? Ich habe schon öfter irgendwelche beschrifteten Autos von z.b. Handwerkerfirmen mit malermeister.meier@aol.com o.ä. gesehen.

 

Eine eigene (Mail-)Domain, erweckt aber meines erachtens etwas mehr Vertrauen und zeugt von etwas mehr Professionalität

Share this post


Link to post

Hallo BrainStorm,

danke für die rasche Antwort. Gesehen hab ich so etwas auch schon des Öfteren, aber nur weil man sowas sieht, heißt es ja nicht, dass es gleich erlaubt ist.. ;)

 

Hatte auch mal in den AGBs nachgeschaut im Fall lycos, aber nichts brauchbares gefunden.

 

Eine eigene (Mail-)Domain, erweckt aber meines erachtens etwas mehr Vertrauen und zeugt von etwas mehr Professionalität

 

Da geb ich dir zu 100% recht.

Share this post


Link to post

Zu bedenken gibts es m.E. nur die rechtliche Seite (E-Mail Archivierung etc.)

Wie sich das aber bei den Freemailern verhält kann dir in deinem Fall nur Lycos beantworten.

Prinzipiell wüsste ich jetzt aber nichts was dagegen spricht

Share this post


Link to post

Naja, die Mails kann man ja per POP3 abrufen..

Aber ja natürlich weiß ich was du meinst. Werd wohl um eine eindeutige Antwort zu erhalten an lycos einmal eine E-Mail schreiben..

Share this post


Link to post

Habe interessehalber am Beispiel web.de einmal nachgeschaut.

 

Die registrierungspflichtigen WEB.DE-Dienste einschließlich ihrer Zusatzdienste sind ausschließlich für die private, nicht-kommerzielle Nutzung bestimmt. Sollte der Nutzer diese Dienste dennoch gewerblich oder geschäftlich nutzen, geschieht dies auf eigene Gefahr des Nutzers.

Share this post


Link to post
GAnz ehrlich, ich finde es immer armseelig wenn Unternehmer Freemailer Adressen benutzen, oder irgendetwas@t-online.de benutzen. Am besten dann noch mit einer eigenen Domain als Webseite, über die sie problemlos auch POP Mail nutzen könnten.

 

Da hast du absolut Recht, denn auch der Kostenfaktor ist kein Argument.

Share this post


Link to post
Da hast du absolut Recht, denn auch der Kostenfaktor ist kein Argument.

 

Nja, da kann aber schon mal schnell Sümmchen zusammenkommen. Neue Visitenkarten, Beschriftungen an Fahrzeugen/Gebäuden etc.

Share this post


Link to post
Nja, da kann aber schon mal schnell Sümmchen zusammenkommen. Neue Visitenkarten, Beschriftungen an Fahrzeugen/Gebäuden etc.

 

Naja, aber "normalerweise" gründet man auch kein Gewerbe halsüberkopf. Sodass man "eigentlich" direkt zu beginn eine entsprechende E-Mail Adresse einrichtet, sowie eine Internetpräsenz. Zumal man ja einen Teil der Ausgaben steuerlich geltend machen kann.

Share this post


Link to post

und ob man nun werbung mit der freemailer addy macht oder der privaten, macht von den kosten her ja keinen unterschied... auf die 15euro für ne .de domain kommt dann auch nicht mehr an

Share this post


Link to post

Viele kleinere Handwerksbetriebe denken eben nicht gleich an IT, email und Internetpräsenz. Es gibt etliche die sind zwar im Telefonbuch verzeichnet aber das wars dann auch schon.

Share this post


Link to post
GAnz ehrlich, ich finde es immer armseelig wenn Unternehmer Freemailer Adressen benutzen, oder irgendetwas@t-online.de benutzen. Am besten dann noch mit einer eigenen Domain als Webseite, über die sie problemlos auch POP Mail nutzen könnten.

 

Jepp, darüber durfte ich mich auch schon sehr wundern :shock:

Auf dem Auto steht http://www.xyz-Fliesen.de und die E-Mail ist dann xyz-Fliesen@magenta.de. Was denken sich die Leute dabei?

 

Ich sehe das Ganze differenziert. Als Freiberufler im EDV-Bereich gibt es denke ich nichts peinlicheres wie eine Freemail-Adresse auf der Visitenkarte. Und dann am besten noch schön lang (Firma-ABC-Webdesign-in-Koeln-und-Umgebung@superkostenguenstig.freieelektroinischemail.com) . Die 50 Cent im Monat sollte doch jeder haben...

Für Handwerker oder andere "EDV-fremde" Selbständige ist es denke ich ok. Bis zum dem Punkt Beispiel s.o. Dann isses auch eher peinlich.

Share this post


Link to post

Natürlich habt ihr total recht mit dem Wirken einer freemail-adresse.

Aber schonmal daran gedacht, dass es vielen Handwerkern egal ist/sie davon nichts wissen/keine Zeit haben?

 

Merke das selbst im Umfeld. Ein Schreiner verkauft seine Küchen wegen guter Arbeit und Mundpropaganda. Der kann sich schwer vor AUfträgen retten, da braucht der net auch noch ne IT :)

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...