Jump to content
Sign in to follow this  
idephili

WSUS-Datenbank sichern-Ja oder Nein?

Recommended Posts

Hi,

 

mir kam die Frage beim Lesen eines anderen Threads hier im Forum, und ich wollt mich dort nicht einklinken.

Der Sinn erschließt sich mir nämlich nicht wirklich, da es aus meiner Sicht eher ein Sicherm der Updatehistorie wäre, man im Grunde genommen, sobald alle PC mit "kleine, grünen Häkchen versehen sind" sowieso wieder von vorn anfangen könnte.

Denkfehler, Arbeitsfehler, oder aus der Abteilung: das läuft bei 350PCs gaanz anders? :)

 

Gruß

 

idephili

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

 

na ja, die Gruppen OK, wenn ich mir ein Dutzend Gruppen und ihre Zuordnung merken muß, Einstellungen sind zwar da, aber was hebt sich da von der Basisinstallation ab. Der Port und der Server ist ja eigentlich noch notierbar, falls man es gerade nicht im Kopf hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites

na ja, die Gruppen OK, wenn ich mir ein Dutzend Gruppen und ihre Zuordnung merken muß, Einstellungen sind zwar da, aber was hebt sich da von der Basisinstallation ab. Der Port und der Server ist ja eigentlich noch notierbar, falls man es gerade nicht im Kopf hat.

Deine AD Struktur, deine Userproperties sowie deren Kennwörter sind auch notierbar falls man es grade nicht im Kopf hat. Ebenso der Inhalt der Dateien auf der Ablage. Also wofür überhaupt Backup? ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Deine AD Struktur, deine Userproperties sowie deren Kennwörter sind auch notierbar falls man es grade nicht im Kopf hat. Ebenso der Inhalt der Dateien auf der Ablage. Also wofür überhaupt Backup? ;)

 

Hi,

 

Deinetwegen gibt´s ja diesen Thread. ;)

Aber, nur weil ich die Ziffern meines Schweizer Nummernkontos aufschreibe, muß ich ja nicht auch noch meine Hausnummer notieren.

Mir ist der Sinn wirklich nicht ganz klar, und das bißchen Konfig.

 

Gruß

 

idephili

Share this post


Link to post
Share on other sites
Deinetwegen gibt´s ja diesen Thread. ;)

Dann scheinst du dich auf diesen Thread hier zu beziehen: https://www.mcseboard.de/windows-forum-ms-backoffice-31/windows-2003-server-speicherauslastung-steigt-dauernd-139589.html

 

Mir ist der Sinn wirklich nicht ganz klar, und das bißchen Konfig.

Ansichtssache, für einen ist es "das bißchen Konfig", für den anderen ne längere (die längste ??? :D) Installations- und Konfigurationsorgie (aber nicht der Welt ;) ).

 

Zumal man dann konsequenterweise auch mal weiter denken muss / sollte: Wir betrachten hier (scheinbar) grade nur den Fall, das es sich um einen einzelnen WSUS-Server handelt. Sprechen wir aber von ner Hiearchie von WSUS-Servern, die ein global agierendes Unternehmen betreibt, dann ist es nicht mal eben "das bißchen" Konfig.

 

Möglicherweise "übertreibe" ich meine Updatewahn ein wenig, aber ich bin gerne auf der sicheren Seite. Zumal es mir am Ende nix nützt, wenn die Konfig zwar bis in den letzten Schalter dokumentiert ist, aber am Ende doch ein anderer Admin hier noch ein Flag dreht, aber die Systemdoku nicht aktualisiert.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

 

Dann scheinst du dich auf diesen Thread hier zu beziehen:...

 

Jap.

 

...für den anderen ne längere...

 

Auch Jap, aber nicht im WSUS selbst.

 

Sprechen wir aber von ner Hiearchie von WSUS-Servern, die ein global agierendes Unternehmen betreibt,....

 

Das meint ich mit: "oder aus der Abteilung: das läuft bei 350PCs gaanz anders?". Ich klapper morgen gleich mal meine Kunden ab und erkär ihnen, wie popelig sie doch seien. :)

 

Aber, ich glaub, ich blick soweit durch.

 

Gruß + Dank

Share this post


Link to post
Share on other sites

Denkfehler, Arbeitsfehler, oder aus der Abteilung: das läuft bei 350PCs gaanz anders? :)

idephili

 

Nabend,

 

 

kurz und knapp: Ich sichere sie seit neustem bei allen unseren Kunden vollständig mit. Was sind heute schon 30 bis 200 GB? Völlig Wurscht... :D

 

Hintergrund: Hatte bei vielen schon das Problem bei einer Serverwiederherstellung, dass (ohne einer Sicherung der WSUS-DB) die DB nicht gefunden werden konnte, damit der WSUS nicht richtig neu installiert werden konnte, geschweige denn zu deinstallieren, etc. Also nur Probleme, die ein Haufen Aufwand bedeuten und sich nicht rechnen.

 

Da rechne ich lieber mit ein paar GB mehr Backup-Platz. ;)

 

 

Greetz,

zeus

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ist ja so auch in dem verlinkten Artikel von Arnd beschrieben.

Backing up WSUS involves backing up the following:

 

* The WSUS database, which contains:

o Update metadata.

o WSUS server configuration information.

o Information about client computers, updates, and client interaction with updates.

* The folder where the update files are stored, if you are storing updates locally and not on Microsoft Update. By default, update files are stored in the \WSUS\WSUSContent folder on the largest partition of your WSUS server.

* The folder containing the WSUS repair path (by default, \WSUS\UpdateServicesPackage on the largest partition of your WSUS server). The repair path is the location of any .msi files used to repair locally published packages.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...