Jump to content
Sign in to follow this  
MichaStgt

Exchange als Relay und trozdem zahlen?

Recommended Posts

Hallo Zusammen,

 

ich möchte gerne aus Gründen der Einfachheit Postfachaktivierte User im AD anlegen welche eine Subdomain in der Mailaddy hat.

 

Ich habe den Exchange so Konfiguriert das er die Mails von Extern annimmt und via Connector an einem IMAP Server intern weiter leitet.

 

Jetzt ist meine Frage, da diese User sich nie in der Domain anmelden werden, nie auf das OWA zugreifen, und nie über einen Client auf den Exchange gehen werden, werden hierfür Lizenzen fällig?

 

 

Unser Systemhaus sagt nein, msxfaq sagt ja:

*schnipp*

# Zugriffslizenzen (CAL) für Exchange

Jeder PC, welcher auf Exchange zugreift, benötigt eine Lizenz. Dies ist bei Exchange nur ein Stück Papier und ein Eintrag im Lizenzmanager. Dabei ist es egal, ob dieser PC Outlook oder "nur" POP3 nutzt, d.h. auch ein UNIX-Client benötigt eine CAL.

CALs gibt es auch für SQL-Server, SMS-Server etc.

Wenn ihr Exchange als "Drehscheibe" für Mails dient und z.B. ein Notes Server per Connector angeschlossen ist, dann ist auch für die Notes Anwender eine Exchange CAL erforderlich, da auch hier der Exchange ja eine "Leistung" erbringt, nämlich die Weiterleitung der Mails abhängig vom Eintrag im Active Directory. Dies können Sie nur umgehen, indem Sie vorab schon die Mails nach Empfängern aufteilen, z.B. mit einem anderen Mailserver.

*schnapp*

 

Was Stimmt jetzt?

 

Kann mir jemand weiter helfen?

 

Danke im Voraus

 

MfG

 

Micha

Share this post


Link to post
Share on other sites
ich möchte gerne aus Gründen der Einfachheit Postfachaktivierte User im AD anlegen welche eine Subdomain in der Mailaddy hat.

 

Ich habe den Exchange so Konfiguriert das er die Mails von Extern annimmt und via Connector an einem IMAP Server intern weiter leitet.

 

Ich lasse jetzt mal die Lizenzfrage ausser vor und überlasse diese den Leuten die richtig Ahnung davon haben.

 

Wieso um Himmels willen willst du das so umsetzen?

 

Das bringt doch überhaupt nichts. Es gibt zahlreiche MTA die LDAP beherrschen, und die du problemlos an dein Active Directory anbinden könntest. Dafür braucht es nun wirklich keine Groupware.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dein Systemhaus hat Unrecht und msxfaq hat Recht.

In den Produktnutzungsrechten steht ganz klar:

 

a) Client-Zugriffslizenzen (CALs).

• Sie sind verpflichtet, für jedes Gerät bzw. jeden Nutzer, das bzw. der direkt oder indirekt auf Ihre Instanzen der Serversoftware zugreift, eine CAL zu erwerben und dem entsprechenden Gerät bzw. Nutzer zuzuweisen.

 

Ich denke das ist eindeutig, denn die Geräte, beziehungsweise User müssen ja auf den Exchange zugreifen um ihn als Relay zuverwenden.

 

Im Übrigen sind auch genau so viele Windows Server CALs notwendig, den auf den Exchange kann nicht zugegriffen werden ohne dabei auch auf den Windows Server zuzugreifen, was auch CALs erfordert.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Super, vielen Dank für die Inforamtion.

@LukasB

Kurz als Hintergrundinfo:

Es hängt an der LDAPGeschichte dran das wir gerne ( wollen ):

- Interne Kontakte ( User mit Login, sowie Aussenstellen die sich nie an der AD anmlenden werden, Pflegen über LDAP

- Dynamische Addressbücher via Attributabfrage

- Helpdesktickettool mit Auth über LDAP

- IntranetApllikation mit Auth über LDAP

- Intranetorganigramm via Export vom LDAP

- EMail wie oben erklärt, die User im IMAP könnte man über LDAP importieren, Auth auch via LDAP

 

Du siehst es hängt etwas mehr davon ab als "nur" die Imap Lösung :(

Ich werde versuchen den Spaß über openldap zu Lösen, aber da sind schon andere gescheidert: http://www.mcseboard.de/windows-forum-allgemein-28/ad-openldap-abgleichen-single-logon-bitte-angehaengtes-konzept-14254.html

 

Gruss

 

Micha

Share this post


Link to post
Share on other sites
[...]

 

Ich werde versuchen den Spaß über openldap zu Lösen, aber da sind schon andere gescheidert: http://www.mcseboard.de/windows-forum-allgemein-28/ad-openldap-abgleichen-single-logon-bitte-angehaengtes-konzept-14254.html

 

Off-Topic:

 

Dieses Szenario lässt sich mit dem Microsoft Identity Integration Server lösen. Mit diesem Tool ist es möglich die Daten zwischen diversen Datenbanken zu synchronisieren, auch das passwordchange-management ist damit möglich zu realisieren. Das tool ist nun auch günstiger zu haben, im vergleich zu *damals*. Trotzdem ist das tool teuer in form der Konzeptionierung und der Implementierung, abhängig von den eigenen Prozessen und Strukturen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...