Jump to content
Melde dich an, um diesen Inhalt zu abonnieren  
sash84

Bewerbungstipps

Empfohlene Beiträge

Hi

 

Mal ne andere Frage, die IMHO zu Bewerbungstipps passt. Was trägt man denn so jetzt im Hochsommer (soll ja die Tage um 30 C werden) bei einem Vorstellungsgespräch? Als "normaler" IT'ler (also kein Consultant) ist die Arbeitskleidung ja normalerweise egal, gilt das auch für die Vorstellungsgespräche?

 

Also der Gedanke, ne lange Anreise in Bullenhitze mit feinem Zwirn hinter mich bringen zu müssen - gruselig!

 

Grüße!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hi

 

Mal ne andere Frage, die IMHO zu Bewerbungstipps passt. Was trägt man denn so jetzt im Hochsommer (soll ja die Tage um 30 C werden) bei einem Vorstellungsgespräch? Als "normaler" IT'ler (also kein Consultant) ist die Arbeitskleidung ja normalerweise egal, gilt das auch für die Vorstellungsgespräche?

 

Also der Gedanke, ne lange Anreise in Bullenhitze mit feinem Zwirn hinter mich bringen zu müssen - gruselig!

 

Grüße!

 

Eigentlich gilt, dass du möglichst gut gekleidet erscheinen solltest, da du für dich selbst den besten und stimmigsten Eindruck dort hinterlassen willst. Du kannst aber je nach Branche und Stil des Unternehmens (oder deiner Gesprächpartner) und im Sinne der persönlichen Stimmigkeit deines Auftritts, eine gewisse Bandbreite haben. Ich würde aber nicht weniger als ein Jackett und teuere Jeans tragen (egal wo, weil es einfach ein offizielles Gespräch ist was ich nicht im T-Shirt und mit Sandalen führen möchte, bevor ich den Mensch hinter dem Tisch nicht wirklich gut kenne) Und insgesamt eher zum Anzug tendieren, mit oder ohne Krawatte. Die Hitze ist ein Problem, aber keine Ausrede. Nimm dir Hemden zum Wechseln und ein Antitranspirant mit ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke man muß auch immer beachten das man irgendwo doch Techniker ist und da finde ich einen Anzug unpassend (solange es keine Leitende Funktion ist!). Ich war bis jetzt überal mit Hemd, Sacko, guter(!) Jeans und Lederschuhen und die Gespräche sind immer gut gelaufen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klamotten:

Hohe Temperaturen --> kurzärmeliges Hemd ohne Krawatte, schicke Stoffhose (Leinen sieht gut aus und lässt sich angenehm tragen, dazu passende und gut geputzte Schuhe.

 

normale oder niedrige Temperaturen --> s.o., aber langärmeliges Hemd mit Krawatte und ein Jackett

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast asarhaddon

Servus,

 

auch wenn ich damit in ein Bienennest stoße: Ich gebe grundsätzlich keine Gehaltsvorstellungen mit an, sondern lasse es im Vorstellungsgespräch drauf ankommen. Diese Vorgehensweise wurde mir bei einem Karrieretraining nahegelegt.

 

Begründung: Das Gehalt ist das erste KO-Kriterium bei der Auswahl für "Stapel A". Im Gespräch kann man dann zuerst seine positiven Seiten herauskehren und dann die Frage nach dem Gehalt damit beantworten, sich auf das Budget des Betriebes herauszureden. Der Betrieb hat Interesse an mir, also soll er mir ein Angebot machen. Meist funktioniert das.

 

Ach ja, und eine genaue Summe als Einstiegsgehalt kann man nicht nennen, weil es von zu vielen Faktoren abhängig ist. Einerseits die Frage, ob Überstunden mit drin sind, ob es Boni gibt, in welcher Gegend die FIrma ansässig ist, ob die Firma eher gut oder schlecht bezahlt etc.

 

Gruß asarhaddon

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

zu dem Thema fällt mir mein letztes Bewerbungsgespräch ein: mitten im sommer bei gut 30° habe ich mich in hemd und sakko gequetscht und natürlich gute hose. mein gesprächspartner empfängt mich in t-shirt und kurzer hose ( so aus t-shirt-stoff) und birkenstock:D ich kam mir etwas **** vor und habe direkt erstmal mein sakko ausgezogen. man will ja nicht allzusehr overdressed wirken:rolleyes:

ok, endergebniss: ich hatte den job. aber das gespräch war schon der hammer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast asarhaddon

Ist ja witzig, mir ging es heute ähnlich. Man hat mir gesagt, dass, wenn ich mich dann bei der Firma vorstellen werde, für die der Vermittler tätig ist, ich besser auf Krawatte und Sakko verzichten möge. Das mache ich bei den derzeitigen Temperaturen aber gerne. Ach ja und das Gehalt war auch kein Thema, sondern so, wie ich es beschrieben habe. Laut Vermittler habe ich den Job zu 95 % sicher in der Tasche. Na denn....

 

Gruß asarhaddon

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo asarhaddon,

 

Du schreibst :

 

Zitat Anfang---

 

auch wenn ich damit in ein Bienennest stoße: Ich gebe grundsätzlich keine Gehaltsvorstellungen mit an, sondern lasse es im Vorstellungsgespräch drauf ankommen. Diese Vorgehensweise wurde mir bei einem Karrieretraining nahegelegt.

 

Zitat Ende---

 

Gehst Du gar nicht auf die Frage nach der Gehaltsvorstellung ein oder wie umschiffst die Frage in einer schriftlichen Bewerbung?

 

Gruß

Frank

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast asarhaddon

Hallo Frank,

 

ich gebe in der Bewerbung keine Zahlen an. Konkret ignoriere ich solche Aufforderungen. Das mag evtl. den einen oder anderen Personaler dazu bewegen, meine Bewerbung auch zu ignorieren, aber die Mehrzahl hatte damit kein Problem.

 

Gruß asarhaddon

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

auch ich habe bei den Bewerbungsschreiben nie meinen Gehaltswunsch angegeben, da dies, wie zuvor schon geschrieben wurde, das Gehalt doch von vielen Faktoren abhängig ist (bestes Beispiel: "Dienstwagen auch zur privaten Nutzung").

 

Ansonsten: bei den Gesprächen hatte ich immer Anzug mit Hemd und Krawatte an. Es gab eigentlich nur ein Gespräch, bei dem ich absolut overdressed war, aber der Job war eh ned so der Brüller :suspect:

Wichtiger Tipp: Wenn man/frau normalerweise keinen Anzug trägt, vorher mal den einen oder anderen Tag in so einem Outfit verbringen um sich darin einzuleben. So kann man sich auf das Gespräch konzentrieren und nicht darauf, ob das Jacket oder die Hose irgendwo zwickt...

 

Grüße, Robert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe bisher bei meinen Gehaltswünschen meistens unter dem gelegen, was in den Firmen entweder tariflich, oder innerbetrieblich für die Stelle angedacht war.

Ich denke, die Firmen möchten gerne Leute von vornherein aussondern, die überzogene Forderungen haben.

 

Das Thema Geld wird in 90% der Fälle sowieso erst im zweiten Gespräch angesprochen, zumindest meiner Erfahrung nach...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesen Inhalt zu abonnieren  

×