Jump to content
Sign in to follow this  
Garfield_3

Nicht-Domänenmitglieder werden teilgeblockt

Recommended Posts

Hallo, allerseits,

nachdem ich zwischendurch sogar meinen Rechner neu aufgesetzt habe (natürlich ohne Ergebnis), ist es mir heute endlich gelungen, mein Problem insoweit nachzuvollziehen, daß ich es hier beschreiben kann.

 

Ich unterhalte eine 2K3-Domäne mit XP-Clients. Ein DC arbeitet gleichzeitig als Router ins Internet.

 

Ein einzelner Rechner hat ein XP drauf und ist NICHT Domänenmitglied, mein Arbeitsplatz mit W2K ebenfalls nicht. Das hat bis vor kurzem (1 Monat?) nicht gestört. Seitdem aber komme ich mit meinem PC nur noch schlecht ins Netz. Pings funktionieren, aber Webseiten bauen sich extrem langsam auf etc.

 

Inzwischen habe ich herausbekommen, daß die Paketgröße eine Rolle spielt. Wenn ich die Pakete größer mache, kann ich messen - und bekomme heraus, daß nur noch etwa 5 Prozent der Pakete beantwortet werden.

 

Inzwischen ist für mich nachvollziehbar, daß von diesem Phänomen genau die beiden Rechner betroffen sind, die NICHT in der Domäne Mitglied sind. Also:

 

a) Nicht-Domänenmitglieder kriegen nur 5% dicke Pakete und 98% dünne Pakete durch den DC

b) Domänenmitglieder kriegen 99,9% aller Pakete durch den DC

c) Steht mein PC außerhalb des Subnetzes, bekommt er 99,9% der Pakete beantwortet.

 

Kennt jemand eventuell dieses Problem und vielleicht - noch besser - seine Lösung? Ich denke bereits daran, einen entsprechenden (teuren) Router standalone einzusetzen, aber - ich meine, bis vor Kurzem ging es doch auch...

 

Vielen Dank im Voraus

Garfield_3

Share this post


Link to post

Hallo, allerseits,

 

nachdem ich nochmals alles gruendlich ueberprueft habe, ist mir aufgefallen, dass noch etwas Anderes "anders" ist mit den o.g. Nicht-Domaenenmitgliedern - und siehe da, dies war die Loesung des Problems. Da mir diese Loesung technisch, aber nicht logisch/wissenschaftlich nachvollziehbar ist, moechte ich helfen und sie hier (ein wenig OT) im Forum posten, auch wenn Microsoft damit nichts zu tun hat.

 

Ich habe im Rahmen einer Netzwerkerweiterung neben der ca. zwei Jahre zentralen Switch von 3com weitere Geraete von D-Link (DGS-1216T) sowohl zentral als auch als Unterverteiler eingebaut. Und die beiden Typen verstehen sich nicht - nur dort, wo bis zum Router konsequent eine Sorte Geraete arbeitet, klappt alles, das beschriebene Problem tritt genau dann auf, wenn der Weg zum Router ueber Switches verschiedener Hersteller (und auch ein wenig Zeitalter?) fuehrt. Ein Reset hilft, aber den muesste man dann prophylaktisch alle 24 Stunden durchfuehren - ein nicht haltbarer Zustand.

 

In der Hoffnung, vielleicht einem anderen Fehlersuchenden damit helfen zu koennen...Garfield_3

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...