Jump to content
Sign in to follow this  
Riddeck

zuviele Switche im Netz

Recommended Posts

Hi ich habe mal eine frage die mich wurmt... ich höre oft von anderen Admins das sie ungern mit Switchen arbeiten... als sprich wenn in einem raum alle cat dosen belegt sind lieber dem kunden sagen es sei nicht möglich hier ein weitern PC ins netz zu bringen als nen switch zu verwenden... upliink drauf und schon kann man wieder rechner anschliessen...

 

Was is daran so schlimm... wo liegen die nachteile...

 

Das man ein netz nicht so aufbaut das man an nen switch wieder nen switch hängt und dann wieder einen dann noch einen is mir klar... da gibts dann irgendwann geschwindigkeits probleme...

 

aber warum nicht mal nen switch verwenden???

 

Ich würde mich über aufklärung sehr freuen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

 

natürlich kann man das machen aber:

 

1.) die Bandbreite wird für die am Desktopswitch angeschlossenen Geräte verringert. (In der Regel sind Desktop PCs mit 100 MBit angebunden und wenn der Desktopswitch auf die 100MBit Leitung angeschlossen wird, dann teilen sich alle an ihm angeschlossenen Geräte diese 100 MBit)

 

2.) Netzwerküberwachung bzw. Fehlersuche wird aufwendiger - Du hast mehr mögliche Fehlerquellen. Wäre nicht das erste mal, dass das Steckernetzteil des Desktopswitch aus Versehen ausgesteckt wird oder der Putzdienst dieses bei Staubsaugen oder was auch immer versehentlich rauszieht.

 

3.) Aufweichen der Netzwerksicherheit (bei uns sind nur die Dosen gepatched an denen ein PC angeschlossen ist. Steht ein Desktopswitch auf dem Tisch herum gibt es mit Sicherheit irgendwelche Leute, die dann von zu Hause ihren Privat Notebook anschließen und somit die Netzwerksicherheit kompromitieren können.

 

das ... um mal nur drei Punkte zu nennen ... gibt noch viele mehr

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hy,

 

also pauschal gesehen stimme ich meinem vorredner ned unbedingt zu.

Ich kenne es zwar nur von großen Firmwen größer 4000 Arbeitsplätze aber dort ist

der Switch an LWL angeschlossen und meistens noch mit 4-5 oder sogar 6 Modulen kaskadiert. Klar teilen sich die ne geschwindigkeit aber was soll der kunde in deinem

fall machen, leuten den PC wegnehmen ?

 

Gruß

 

CoolAce

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gut das sich die rechner den 100 mbit uplink dann teilen das leuchtet mir ein...

 

aber angenommen 2 rechner am miniswitch und uplink... da spiel sich das doch in millisekundenbereich ab...

 

Ich schildere mal kurz meinen fall... ich habe eine firma wo in den räumen nur eine cat dose ist ( module die ein cat kabel in edv und tk dose splitten) also habe ich die eine cat edv verbindung genommen auf nen mini switch und dann an den switch den desktop pc und das notbook angeschlossen welche in der regel nie gleichzeitig genutzt werden es sei den um daten untereinander abzugleichen... diese konstelation gibt es in zwei räumen... nun kommt eine andere edv bude daher... die die andere seite des netzes betreut in einer anderen stadt...

 

die netze sind über vpn verbunden

 

und macht ne riesen welle warum wir in unserm standort switche benutzt haben und dadurch würden die massiven netzwerkprobleme kommen... und will uns auch noch was zu nen schlechten netzwekkabel vorwerfen... da sage ich mir... is doch bullshit... es gibt nur funktionierende netzwerkkabel oder halt nicht funktionierende... keine schlechten... und die switch lösung dürft auch keine rolle spielen... weil selbst wenn beide rechner gleichzeitig über den vpn router mit dem andern netzt kommunizieren und sich den 100 mbit uplink teilen ist das nadelöhr doch die 4 mbit sdsl strecke

 

oder leiege ich da falsch???

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, wie Du das schilderst, werden bei Euch auf einer Leitung die vorhandenen 4 Adernpaare geteilt: 2 für TK, 2 für EDV. Somit laufen unterschiedliche Signale über ein Kabel. Das ist eigentlich eher eine Notlösung. Sauberer ist imho eine getrennte Verkabelung, ich denke darauf zielt die Bemerkung des Fremdtechnikers...

 

Abgesehen davon gibt es, was die Kaskadierung angeht, Grenzen in der Spezifikation des Ethernets, was die Anzahl der hintereinandergeschalteten Hubs/Switche angeht. Ich meine, max. 8, bin mir da aber nicht ganz sicher...

Wenn jeder nun wahllos einfach einen Switch dazupackt, kann die Maximalanzahl der hintereinandergeschalteten Geräte überschritten werden, was zu recht seltsamen Phänomänen im Netz kommen kann, und die zu finden, ist aufwändig.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@CoolAce: Ich schrieb ja nicht umsonst "Desktopswitch" und die Bezahlbaren waren bis vor nicht allzulanger Zeit reine 10/100er Switche.

 

Wenn ich Switche kaskadiere oder per Fiber und Gigabit zusammenschalte liegt die Sache natürlich etwas anders.

 

@Riddeck: Wenn nur via VPN über die SDSL zugegriffen werden soll kann man natürlich nen kleinen Switch reinsetzen. Was die Verkabelung angeht geb ich Marka uneingeschränkt recht - und nein es gibt auch Kabel die nicht 100% funktionieren ... geht, geht nicht, geht manchmal :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja das mit dem kabel ist so wie beschrieben... ist aber auch nicht auf unseren mist gewachsen sondern war vorhanden... solche lösungen wurde früher oft verbaut... mitlerweile glaub ich nicht mehr erhältlich...

 

 

Mit dem netzwerkkabel: klar gibts auch welche mit wackler... aber dann bricht die verbindung ab... sprich meldung kein netzwerkkabel angeschlossen...

 

aber das es schlecht funktioniert im sinne von... schlechte übertragung oder so...

 

hat sich heute alles eh zum guten gewendet... die andere bude hat jetzt alles so gemacht wie sie es für besser empfanden... und siehe da... immernoch die gleichen probleme...

 

Aber vielen vielen dank für eure antworten!!!!

Share this post


Link to post
Share on other sites

@marka

Abgesehen davon gibt es, was die Kaskadierung angeht, Grenzen in der Spezifikation des Ethernets, was die Anzahl der hintereinandergeschalteten Hubs/Switche angeht. Ich meine, max. 8, bin mir da aber nicht ganz sicher...

Wenn jeder nun wahllos einfach einen Switch dazupackt, kann die Maximalanzahl der hintereinandergeschalteten Geräte überschritten werden, was zu recht seltsamen Phänomänen im Netz kommen kann, und die zu finden, ist aufwändig.

ich glaube, das betrifft entweder nur Hubs (wegen Kollisionen, die können nicht erkannt werden -> zeitliches Problem) oder das galt noch zu Zeiten, als 10Base5/2 aktuell war. Bin mir nicht mehr ganz sicher, aber ich glaube das bezog sich damals nur auf die max. Anzahl Repeater hintereinander. Von diesen Problemen bei einem geswitchten Netzwerk habe ich noch nichts gehört.

 

Ansonsten kann ich zum Thema auch nur sagen, dass ich weniger Probleme bei diesem Netzwerkaufbau sehe, abgesehen von den bereits erwähnten Dingen, mit denen man dann als Admin leben muss: schwierigeres Troubleshooting, private Clients, ...

 

Dass sich das geswitchte Netzwerk auf den remote Standort auswirkt halte ich für völligen Quatsch! Wie sollen sich (mal angenommen sie wirken auch) Ethernet Spezifikationen auf ein remote Ethernet auswirken, wenn zwischendrin eine WAN Strecke steckt? Habt ihr auch immer diese Verbindungsabbrüche wenn ihr bei Google sucht, nur weil Google im eigenen Netzwerk Switche einsetzt und ihr auch und so vom Client zum Google Server mehr als 8 Switche hängen?? :D Achso, und den ISP mit seinen Switchen nicht vergessen... der hat vielleicht auch noch welche... :suspect:

 

Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites
ich glaube, das betrifft entweder nur Hubs (wegen Kollisionen, die können nicht erkannt werden -> zeitliches Problem) oder das galt noch zu Zeiten, als 10Base5/2 aktuell war. Bin mir nicht mehr ganz sicher, aber ich glaube das bezog sich damals nur auf die max. Anzahl Repeater hintereinander. Von diesen Problemen bei einem geswitchten Netzwerk habe ich noch nichts gehört.

Du meinst sicher die 5-4-3 Regel , 5 Segmente verbunden durch 4 Repeater und in 3 Segmenten dürfen sich Knoten befinden (10Base2, 10Base5, 10BaseT) ... :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
genau so habe ich das mal gelernt

Ich auch, aber ein Switch ist kein Repeater (185m Segmentlänge). ;)

Davon ab, auch bei "zuvielen" Switchen ( und deren Qualität natürlich) kann auch leicht ein Flooding entstehen und die Performance bricht drastisch ein.

 

Evtl. stöberst du mal hier durch:

Switch (Computertechnik) - Wikipedia

Off-Topic:

im obigen Problem hatte Marka offensichtlich den richtigen Riecher

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nabend zusammen,

 

hab mal interessiert die Diskussion gelesen.

 

Verkabelungen, welche ein Kabel in Ethernet und TT aufteilen werden immer noch gebaut, es gibt dafür sogar extra Systemlösungen (trägerdose auf die das Kabel kommt und die dann mit verschiedenen Einsätzen bestückt werden kann.

 

Es wäre sicherlich mal gut den Ethernetstrang zu messen um die Probleme einzugrenzen.

 

Was den Einsatz von "tonnenweise" Switches hinterienander angeht ist das wohl eher ein Problem der Broadcastdomain als sonst was. Hab schon Netze gesehen die durch 5 Etagen von Büro zu Büro über Miniswitches aufgebaut waren (...Würg....). Ist in meinen Augen ein Riesen*******, funktionierte aber und der Kunde war stolz keine bnc-verkabelung mehr zu haben sondern eine moderne Netzinfrastruktur *sanftlächel*.

Möchte hier keine Voip-Integration machen......QoS ade.....

 

Naja, sicher gibt es noch viele andere gute Gründe wie Netz-Mangagement, etc.

 

Soviel mal für heute

 

Gruß

 

Olaf

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich auch, aber ein Switch ist kein Repeater (185m Segmentlänge). ;)

Davon ab, auch bei "zuvielen" Switchen ( und deren Qualität natürlich) kann auch leicht ein Flooding entstehen und die Performance bricht drastisch ein.

 

Evtl. stöberst du mal hier durch:

Switch (Computertechnik) - Wikipedia

Off-Topic:

im obigen Problem hatte Marka offensichtlich den richtigen Riecher

 

siehe: ...Im Unterschied zu Hubs können nahezu beliebig viele Switches miteinander verbunden werden....

Also dass eine strukturierte verkabelung sinnvoll ist, ist mir klar. aber das war ja nicht riddecks ausgangslange. es geht ja nicht darum, ob 1000 switche hintereinander ein problem darstellen könnten, sondern ob seine 2-3 switche das problem sein könnten. und da würde ich entwarnung geben (getestet werden sollte es trotzdem, bzw. es hat ja nichts gebracht, hat er ja geschrieben). leider ist eine strukturierte verkabelung nicht der standard, viele firmen verzichten (geld, räumlichkeiten, ...) und es funzt trotzdem... wenn man mit den einschränkungen leben kann, und genau das zeigt die realität meistens

 

ich dachte immer, dass ein switch zumindest repeater-funktion übernimmt?!

 

grüße

andre

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nunja :rolleyes:

ich fürchte du hast nicht viel weiter gelesen:

können nahezu beliebig viele Switches miteinander verbunden werden....

 

was dann unter nicht vorhersagbaren Umständen passieren kann, habe ich knapp skizziert und das sicher nicht ohne Hintergrund.

ich dachte immer, dass ein switch zumindest repeater-funktion übernimmt?!

Diese deine Aussage untermauert meine Annahme, hole das bitte einfach nach.:suspect:

Share this post


Link to post
Share on other sites

moin moin

 

reden wir aneinander vorbei?! irgendwie bin ich nun aussem tritt geraten... verstehe nicht genau was du meinst... was soll ich nachholen?

 

grüße

andre

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...