Jump to content
Sign in to follow this  
CDI

Druckerspool stürzt ständig ab

Recommended Posts

Hi,

 

Da ich keine Hoffnung mehr sehe wende ich mich an dieses MCSE Board.

Ich betreibe einen W2K, Service Pack 4 Server als Druckserver. Es sind 23 Drucker eingerichtet und immer wieder stürzt mir der Druckwarteschlangendienst mit folgendem Fehler ab.

Der Dienst "Druckwarteschlange" wurde unerwartet beendet. Dies ist bereits 4 Mal vorgekommen. Folgende Korrekturmaßnahmen werden in 0 Millisekunden durchgeführt: Kein Vorgang.

Ereignis 7031, Quelle Service Control Manager.

Arbeistspeicher ist 256 MB, auf der HD sind noch 10 GB frei.

Der Absturz kommt unregelmässig zustande. Es sind alles HP Drucker.

Weiß von euch jemand Rat ?

 

Danke für eure Hilfe.

 

Gruß Gerhard

Share this post


Link to post

Hallo CDI,

 

unter NT hatte ich mal das Poblem weil ein User nen Virus hatte und wenn so ne verseuchte Datei gesendet wurde hat sich der Druckdienst deaktiviert. Wird aber manchmal durch die Monitoring-Treiber der HP Druckertreiber verursacht, findest Du in HKLM in der Registry. Nach entfernen dieser Einträge kann dieses Problem auch weg sein.

Share this post


Link to post

Hi CDI !

In den meisten Fällen ist die Ursache für Dein Problem ein fehlerhafter Treiber.

Du hast auch nur geschrieben, daß es HP-Drucker sind. Werden die über die HP-eigene Druckerschnittstelle (JetAdmin) oder als reine TCP/IP-Drucker angesprochen ?

grutsch ist hier ein HP-Drucker-Spezialist. Gib mal mehr Info´s.

Ich denk schon, daß Dir da geholfen werden kann. ;)

Share this post


Link to post

Hallochen,

 

@zuschauer, mich als HP-Druckerspezialisten hinzustellen, ist schon verwegen... ich habe mein Wissen auch nur von anderen Foren geborgt ...

 

aber zu CDI:

Es gibt zwei Probleme:

1: in einem gerouteten Netz funktioniert die HPDMON.dll nicht.

Das ist die Dll, die dafür zuständig ist, die Fehlermeldungen des Druckers anzuzeigen (bereit, Papierstau, etc.)

Lösung:

bei der Konfiguration des Anschlusses nicht 'HP-Standard-TCPIP-Port' sondern den 'Standard-TCPIP-Port' wählen (ohne hP)

und den IIS installiern.

(der sorgt dann dafür, dass das richtige Protokoll benutzt wird)

 

2: die treiber selbst.

bei HP gibt es Treiber für NT, W2k XP etc.

welchen nehmen?

Wichtig: Es gibt auc Kombi-Treiber, die sowohl unter NT als auch W2K/xP funktionieren. aber nur als download (i.e. nicht auf CD).

die sind recht gut.

('recht gut' .... man merkt die einschränkung?)

 

Wenn es Post-Script-Drucker sind, dann sind die besten Treiber von Adobe.com. Das ist eigentlich ein PS-Treiber, der mit einer *.ppd-Datei, die alles beschreibt, was der Drucker kann, zusammenarbeitet. (die ppd ist in den treiberdateien von hp enthalten) Mit diesem Treiber kann man sogar in Word ein Dokument von A4 auf A3 skalieren oder spezielle Einstellungen für Fach1 treffen (schweres Papier, das dann langsamer durchgezogen wird)

 

Ein Manko gibt es:

der Treiber kann nur über eine Setup-Routine installiert werden. Für jeden Drucker...

Es gibt keine Inf-Darei ...

Das ist dann etwas mühselig bei mehreren Druckern.

 

Schneller ist es dann, wenn maan den Prototyp installiert hat irgendeinen Treiber auszuwählen (der sich schnell installet) und den hernach auszutauschen. ....

Share this post


Link to post

Hi,

 

Danke erstmal für die Antworten. Heute ist Feiertag bei uns in Bayern, ich werde mir das genauer am Montag anschauen. Nur soviel vorweg.

Alle Drucker werden über LPR angesprochen. Die neueren HP Drucker über die interne Jet Direct Schnittstelle, die älteren über einen DLINK Druckserver.

Es sind die aktuellsten HP Treiber installiert und zwar für NT4 und W2000 da Clients im NT4 Bereich noch vorhanden sind.

 

Nähere Details bekommt Ihr am Montag.

 

Danke,

 

Gerhard (CDI)

Share this post


Link to post

Hallo CDI!

Kämpfe hier seit einer Woche mit exakt dem selben Problem!

Beinahe identische Voraussetzungen wie bei dir!

Wollte mal nachfragen, ob sich schon eine Lösung des Problems abzeichnet!

Habe hier folgendes gemacht:

Service Pack 4 eingespielt

HP Web JetAdmin upgedatet (Version 7.2)

hpdcmon.dll upgedatet Version 4.20.00

Alles ohne Erfolg!

Lasse nun alle Drucker loggen was sie wann gedruckt haben um vielleicht den Drucker ausfindig zu machen der mir hier in die Suppe spuckt, aber es ist kein Schema zu erkennen. Ausfälle treten unregelmäßig auf!

 

@buddyramazotti

Welche Einträge sind denn gemeint?

Habe unter HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Control\Print\Monitors eine ganze Menge HP Einträge!

 

Gruß Hickus

Share this post


Link to post

Hi,

 

Ich hab den Druckserver soweit im Griff. Ich hab erstmal alle Dienste die nicht benötigt werden beendet und auf deaktiv gestellt damit beim nächsten booten nicht aktiv.

Dann hab ich zusätzlich ein File aus dem winnt\system32 ausgetauscht. Das File heisst stisv.exe.

Ich hab die Datei von Windows 2000 ohne Service Pack eingespielt. Die neue Datei aus Serpack 3 oder 4 soll mit die Abstürze verursachen.

Na ja, bis jetzt läuft er.

 

Gruß CDI

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...