Jump to content
Sign in to follow this  
joea

SBS 2003 Lizenzen Mischbetrieb

Recommended Posts

Hallo,

 

Plane gerade für einen Kleinbetrieb einen SBS-Server (der einzige Server im Netzwerk).

Habe ca. 20 Mitarbeiter und 15 PCs. Davon teilen sich 10 Mitarbeiter sehr beliebig rund 5 PCs, die anderen 10 haben ihre eigenen Arbeitsplätze.

 

Da die zehn fixen Mitarbeiter auch Laptops und Handhelds besitzen, würde ich hier 10 User-CALs kaufen.

Für die fünf anderen PCs würde ich die fünf inkludierten Lizenzen des SBS-Servers als Device-CALs verwenden (daher brauche ich für die 10 weiteren Mitarbeiter keine User-CALs).

 

 

Meine Fragen dazu (sofern mir kein Denkfehler unterlaufen ist):

 

1. Können die User, denen keine explizite User-CAL zugewiesen wurde (da sie ja üblicherweise auf einem Device-CAL Gerät arbeiten) auch auf einem Gerät arbeiten, das keine Device-CAL besitzt (also einem der 10 anderen PCs)?

 

2. Können die User mit einer User-CAL auf einem Device-CAL Gerät arbeiten? (zB. dem Firmenlaptop).

 

Da immer wieder Teilzeitkräfte und Praktikanten kommen und gehen, diese sich aber um eben diese 5 PCs scharen, wäre es sinnvoll, wenn diese keine User-CAL brauchen. Ich befürchte aber, dass eine Teilzeitkraft ausschließlich auf einem der 5 PCs arbeiten muss.

 

Vielen Dank schon mal ...

Joe.

Share this post


Link to post

hm .. komisch, denn laut diesem FAQ müssen sowohl geräte wie user fix zugewiesen werden:

 

Q. Is each CAL tied to a specific user or device?

 

A. Yes. They are not “floating” licenses and so they must be assigned to specific users or devices. If a user leaves the company or a device is retired, then the CAL can be reassigned.

Share this post


Link to post

Hallo,

 

Da die zehn fixen Mitarbeiter auch Laptops und Handhelds besitzen, würde ich hier 10 User-CALs kaufen.

Für die fünf anderen PCs würde ich die fünf inkludierten Lizenzen des SBS-Servers als Device-CALs verwenden (daher brauche ich für die 10 weiteren Mitarbeiter keine User-CALs).

 

Bei einer solchen Konstellation macht das Mischen von Device- und User-CALs durchaus Sinn. Gegen dein Vorhaben ist also prinzipiell nichts einzuwenden.

 

1. Können die User, denen keine explizite User-CAL zugewiesen wurde (da sie ja üblicherweise auf einem Device-CAL Gerät arbeiten) auch auf einem Gerät arbeiten, das keine Device-CAL besitzt (also einem der 10 anderen PCs)?

 

Nein. Wie du schon richtig erkannt hast werden die CALs fest einem Gerät oder Benutzer zugewiesen.

Hier hätte jedoch weder Gerät, noch Person eine CAL. Damit wäre ein Zugriff auf den Server auch nicht lizensiert.

 

2. Können die User mit einer User-CAL auf einem Device-CAL Gerät arbeiten? (zB. dem Firmenlaptop).

 

Ja. Du hättest den Zugriff ja praktisch sogar "doppelt" lizensiert.

 

Da immer wieder Teilzeitkräfte und Praktikanten kommen und gehen, diese sich aber um eben diese 5 PCs scharen, wäre es sinnvoll, wenn diese keine User-CAL brauchen. Ich befürchte aber, dass eine Teilzeitkraft ausschließlich auf einem der 5 PCs arbeiten muss.

 

Falls diese Personen nicht an den per Device-CAL lizensierten Geräten arbeiten, brauchen Sie auch je eine User-CAL. Du darfst diese jedoch an eine andere Person übertragen, falls die Person (z.B. ein Praktikant) das Unternehmen verläßt.

 

Es kann also z.B. sinnvoll sein für Praktikanten 2 User-CALs "vorrätig" zu haben. Wenn einer kommt, weist du ihm eine CAL zu und wenn er geht, hast du sie wieder für den nächsten frei.

Lizenzsharing à la zwei Teilzeitkräfte teilen sich eine User-CAL in Früh- und Spätschicht ist so natürlich nicht möglich (= verboten).

 

Die richtige Lizenzstrategie kommt hier also sehr auf deine Gegebenheiten an.

 

Gruß,

Stephan

Share this post


Link to post
Ja, kannst Du mischen, eine Device-CAL ist nicht an eine konkrete Hardware gekoppelt.

 

Wenn du keien Ahnung hast erspare uns in Zukunft deien falschen Aussagen!

 

Selbstverständlich muss jede CAL fest einem Gerät zugewiesen werden, wo sie auch bleibt!

 

Ansonsten hat TPok alles relevante dazu gesagt.

Share this post


Link to post
Nein. Wie du schon richtig erkannt hast werden die CALs fest einem Gerät oder Benutzer zugewiesen.

Hier hätte jedoch weder Gerät, noch Person eine CAL. Damit wäre ein Zugriff auf den Server auch nicht lizensiert.

 

Achso, ja klar ... kapiert.

 

Die richtige Lizenzstrategie kommt hier also sehr auf deine Gegebenheiten an.

 

Mein Budget ist so extrem klein, da muss ich leider so kleinkrämerisch herumrechnen.

 

Danke an Stephan für die Anworten. :)

Joe.

Share this post


Link to post

Mein Budget ist so extrem klein, da muss ich leider so kleinkrämerisch herumrechnen.

 

Ist ja auch völlig gerechtfertigt. Wer hat schon etwas zu verschenken. ;)

 

Danke an Stephan für die Anworten. :)

 

Gerne.

 

Gruß,

Stephan

Share this post


Link to post
Wenn du keien Ahnung hast erspare uns in Zukunft deien falschen Aussagen!

 

Selbstverständlich muss jede CAL fest einem Gerät zugewiesen werden, wo sie auch bleibt!

 

Ansonsten hat TPok alles relevante dazu gesagt.

 

Klar, und wenn ich mir einen PC durch einen neuen ersetze brauch ich auch eine neue CAL... :rolleyes:

Share this post


Link to post
Klar, und wenn ich mir einen PC durch einen neuen ersetze brauch ich auch eine neue CAL... :rolleyes:

 

:mad: Glaub ich nicht.

 

Laut hier:

 

F. Ist jede Gerätelizenz an ein bestimmtes Gerät gebunden?

A. Wenn Sie sich für Geräte-CALs entscheiden, ist für jedes Gerät, das auf den Windows Small Business Server 2003-Server zugreift, eine Geräte-CAL erforderlich. Diese Geräte-CAL kann neu zugewiesen werden, wenn die Neuzuweisung auf ein anderes Gerät a) dauerhaft ist oder b) zeitweise, um die Nutzung der Lizenz durch ein Leihgerät zu ermöglichen, während ein dauerhaftes Gerät außer Betrieb ist.

Share this post


Link to post
:mad: Glaub ich nicht.

 

Klar stimmt das nicht. Eine CAL ist nicht an eine konkrete HArdware gebunden - wie ich oben schon sagte und dafür beschimpft wurde

Share this post


Link to post

So war meine Reaktion nicht gemeint.

 

Wenn laut FAQ die Formulierung "die Geräte-CAL wird zugewiesen" verwendet wird, dann suggeriert das schon, dass die CAL fix an ein Gerät gebunden ist.

Was einen aber nicht daran hindert, beim Ausscheiden des Gerätes die freigewordene CAL auf ein anderes Gerät zu übertragen.

Share this post


Link to post

Ganz genau, so habe ich auch doe ursprüngliche Frage verstanden: Es gibt einen Pool von fünf Geräten -> 5 Device-CALs benötigt. Für die Geräte im Pool kann aber durchaus auch die Hardware getauscht werden, z.B. eins kommt auf den Müll, ein anderes bekommt ein User der eine User-CAL hat und gibt dafür sein Gerät in den Pool usw....

 

ASR

Share this post


Link to post

Klar, und wenn ich mir einen PC durch einen neuen ersetze brauch ich auch eine neue CAL... :rolleyes:

 

Nein brauchst du nicht. Wie bereits geschrieben kann die CAL, unter bestimmten Bedingungen, auf ein ERsatzgerät übertragen werden.

 

Eine CAL ist nicht an eine konkrete HArdware gebunden - wie ich oben schon sagte und dafür beschimpft wurde

 

 

Doch sie ist an dein Gerät gebunden. Erst wenn das Gerät nicht mehr existiert (Austausch) darf sie übertragen werden.

 

So wie du es behauptet hast war es eindeutig falsch!

 

Daher in Zukunft erst überlegen ob du die Frage verstanden hast, dann überlegen ob du wirklich Ahnung von dem Thema hast, dann überlegen ob deine Antwort zielführend ist und erst wenn alls Bedingungen passen, posten.

Share this post


Link to post

Inzwischen habe ich den SBS 2003 Server installiert, aber noch keine weiteren User- oder Device-CALs gekauft.

 

Aus meinem eigenen Posting:

MS-FAQ müssen sowohl geräte wie user fix zugewiesen werden:

 

Q. Is each CAL tied to a specific user or device?

 

A. Yes. They are not “floating” licenses and so they must be assigned to specific users or devices. If a user leaves the company or a device is retired, then the CAL can be reassigned.

 

Meine Frage nun:

Wo im Management-Interface weise ich eine User-CAL einem User bzw. eine Device-CAL einem Gerät fix zu?

 

Da ich ja einen Mischbetrieb plane muss es dazu irgendeine Möglichkeit geben, sonst kann der Server ja nicht entscheiden/unterscheiden welche Nutzung nun legal ist.

Wie in meinem ersten Posting geschrieben würde ich 10 weitere User-CALs kaufen und die 5 Lizenzen des SBS-Servers als Device-CALs verwenden, da ca. 10 der 20 User auf 5 (Device-CAL) Geräten arbeiten (die anderen 10 User haben ihre fixen 10 eigenen Arbeitsplätze).

Wenn ich aber die CALs nirgends fix zuweisen kann, dann könnte ja der SBS-Server behaupten, ich müsste User-CALs für 20 User haben und das Login der User sperren.

 

Daraus ergibt sich auch die weitere Frage, wo/wie (in welchem Interface?) man diese Lizenzen überträgt, wenn zB ein User/Gerät ausscheidet.

 

Danke schon mal,

Joe

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...