Jump to content

Performanceprobleme beim kopieren großer Dateien


Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

Hallo,

 

seit einiger Zeit habe ich auf einem Server (Xeon 3.0 GHz, 2 GB Ram, 3Ware SATA-Controller, 2x Systemplatten gespiegelt, 3xDatenplatten Raid 5 (Hitachi 250GB SATA) akute Probleme mit der Performance. Es handelt sich um einen reinen Windows 2003 Dateiserver. Es greifen ca. 45 User darauf zu. Laut 3Ware Controller Tool sind die Platten in Ordnung. Die Performance geht rapide in den Keller, wenn man versucht größere Dateien zu kopieren oder ein Backup zu machen (natürlich nur zu Diagnosezwecken, sonst nachts). Dies führt u.a. dazu, dass die Leute aus ihrem Outlook fliegen, weil die *.pst nicht mehr gelesen werden kann. Das Öffnen bzw. Speichern eines kleinen Dokumentes kann schonmal bis 50 sek dauern. Der Server und die Clients hängen an 3com Switches 4400. Der Server wurde testweise an einen anderen Switch gehangen - gleiches Ergebnis. Der Eventviewer zeigt absolut nichts ungewöhnliches.

 

Folgende Daten habe ich aus dem Perormancemonitor:

 

beim kopieren beim normalen Arbeiten

Memory Pages/sec: ca 0-1,6 0

Physical Disk Avg. Disk Queue Length: ca. 20-22 0-0,8

Processor % Processor Time: ca. 1,5% 0-0,5

Memory Page Faults/sec: ca. 1000 10-30

System Processor Queue Length ca. 0 0

Physical Disk % Disk Time ca. 550% 0-1,8

 

Beim normalen Arbeiten sind die Werte ja völlig normal. Nur beim Kopieren erscheinen mir die Werte für Avg.Disk Queue Length und Page Faults etwas hoch, kann sie nur nicht genau deuten.

Wenn jemand versucht eine große Datei übers Netzwerk zu kopieren, geht auch das Arbeiten direkt am Server absolut langsam, deshalb schließe ich Netzwerkprobleme aus, lasse mich aber gern belehren.

Wo liegt der Hund begraben? Hat Jemand nen Tip für mich?

 

 

Danke im Vorraus

Mike

Link to comment

Hi,

 

Physical Disk Avg. Disk Queue Length stellt den aktuellen IO der auf die Disk noch ausständig ist dar. Soweit ich mich errinnern kann sollte der Wert im Normalbetrieb unter 2 liegen.

 

Genau, da steht´s:

 

Microsoft Corporation

 

Die Performance von SATA Platten im Bezug auf IO/s die verarbeitet werden können ist speziell im Zusammenhang mit RAID 5 alles andere als rosig.

 

Man müßte mal messen welche Menge an IO/s verarbeitet werden sollen.

 

lg

 

Fantafisch

Link to comment

das sollte eigendlich ein guter controller sein. es handelt sich um einen 3ware 9500S-12

 

was mir noch aufgefallen ist, wenn ich eine USB-HDD an das system hänge und auf diese zugreife, wird das system genauso schweinelangsam. wie hängt denn das zusammen? damit scheiden doch die sata-platten im system und der 3ware sata-controller aus, denn auf diese greife ich ja in dem moment gar nicht zu. die systemplatten hängen allerdings an einem anderen sata controller (onboard controller) und sind gespiegelt

Link to comment

Hi,

 

Eventuell trifft das hier auf dein Problem zu:

 

You experience slow file server performance and delays occur when you work with files that are located on a file server

 

Mit messen meinte ich das man auf einem Vergleich System (z.B. mit genügend SCSI Platten) über den Performance Monitor beobachtet wieviele IO/s während dem kopieren bzw. dem Backup generiert werden. Dann kann man mit dem "Problemsystem" vergleichen wieviele IO/s es zuwenig abarbeitet.

 

Bin mir nicht sicher ob man mit dem Performance Monitor messen kann wie viele IO/s die Anwendung benötigen würde, die Platten aber zu langsam sind.. Vielleicht weiß da jemand mehr.

 

lg

 

Fantafisch

Link to comment

leider habe ich kein vergleichssystem zum testen, aber danke für den tip.

nur wenn ich mich direkt an den server begebe und mir von einem netzwerk PC ein File auf eine USB-Platte am Server ziehe, habe ich ja das gleiche Problem. Netzwerk scheidet aus, da es dann direkt am Server schneller gehen müsste. Die eingebauten Festplatten scheiden ja eigendlich auch aus, da ich diese ja in dem moment gar nicht benutze.

 

hat noch jemand eine idee?

Link to comment

@Fantafisch

 

ja, den Link habe ich mir ausgedruckt und durchgelesen.

Leider habe ich keine Einträge im Eventviewer und auch keine Fehlermeldungen wie Netzwerk nicht gefunden. Sicherheitshalber habe ich das Veritas Backup auch mal deinstalliert, aber auch das brachte keine Besserung.

 

@FutureTech.Ltd

danke für den Tip, muss nur noch warten, bis ich den Server neu booten kann (leider erst am Wochenende)

 

 

 

falls keiner mehr was anderes weiß, würde ich wahrscheinlich bei nächster Gelegenheit mal das BS neu aufsetzen und dabei auch gleich neue Systemplatten nehmen. Anders weiß ich mir keinen Rat mehr.

 

sparcy

Link to comment
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...