Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'Windows XP'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Windows Server Forum & IT Pro Forum
    • Windows Forum — Clients
    • Windows Forum — Server & Backoffice
    • Windows Forum — LAN & WAN
    • Windows Forum — Scripting
    • Windows Forum — Security
    • Tipps & Links
  • MCSE Forum & Cisco Forum
    • Microsoft Zertifizierungen
    • Cisco Forum — Allgemein
    • Testsoftware & Bücher
    • Off Topic

Blogs

  • MCSEboard.de Blog

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


Meine Homepage

Found 5,350 results

  1. Hallo miteinander, folgendes Problem: Wenn ich ein Bild kopieren in die Zwischenablage kopieren möchte (egal ob mit Strg+C oder Rechtsklick-Kopieren) so wird es auch in die Zwischenablage geladen aber ich kann es dann nicht an einer anderen Stelle einfügen. Z.B. in Paint, Excel etc. Habe auch schon mal temporäre Daten gelöscht, Neustart und die ganzen Späße. Es tut sich leider nichts. Das Problem entstand urplötzlich heute morgen. Texte kopieren, Kritzeleien in Paint lassen sich problemlos kopieren und wieder einfügen. Bin langsam am verzweifeln, da Google auch nichts in der Richtig auswirft ... Grüße toodles
  2. hallo leute! ich bin neu im forum und hoffe der beitrag passt in dieses topic. mein problem: seit ich bei einem pc (win xp) servicepack 2 installiert habe gibts beim hochfahren nach "standby" probleme mit der internet-verbindung. er schreibt: (haha, "er") ;) "eingeschränkte od. keine konnektivität. es besteht event. keine verbindung zum internet od. einigen netzwerkressourcen. das problem ist aufgetreten, weil das netzwerk diesem computer keine netzwerkadresse zugewiesen hat." na jetzt kenn´ sich einer aus mit dem schmarrn! wenn ich die lan-verbindung deaktiviere und wieder aktiviere findet er allerdings wieder die verbindung. mit " verbindung reparieren" klappts nicht. der pc hat breitbandzugang (chello) und keine fixe ip-adresse vergeben seitens des providers (falls das hilft). ip-adresse und dns-zeugs sind/waren auf automatisch beziehen gestellt. vielleicht kann ja hier wer helfen, wäre echt toll. servus aus vindobona
  3. Hallo zusammen, unser WSUS aktualisiert keine Statusberichte mehr von meinen verbliebenen 2 XP-Clients, wenn Office 2007 mit SP3 installiert ist. Letzter Kontaktzeitpunkt ist aktuell. Im Windowsupdatelog steht, daß der Client den Bericht erfolgreich hochgeladen hat, offenbar wird der aber vom WSUS nicht verarbeitet. Deinstalliere ich Office, werden die Statusberichte wieder korrekt verarbeitet und in der MMC angezeigt. Auch ein Office 2007 ohne SP3 zeigt normales Verhalten, erst mit SP3 kommen die Probleme, vermutlich in Zusammenhang mit einem der außerplanmäßgen Updates für XP dieses Jahr. Habt ihr das bei euch auch beobachten können? Als Lösung bleibt wohl nur der Wechsel auf Office 2010 (SP2). Gruß Andreas
  4. Moin zusammen, habe hier eine ziemlich exotische Anfrage... Ich benötige ein Windows XP Professional. Legal, möglichst günstig. Hintergrund: Wir planen bei unserer Feuerwehr, einen "Einsatzmonitor" mit automatischer SMS-Alarmierung aufzubauen. Das Programm, dass das Ganze verwaltet, wurde zu Windows 2000 programmiert. Das letzte OS, auf dem es funktioniert, ist XP. Der Programmierer ist inzwischen verstorben. Da dieses Programm das beste (zudem kostenlos) ist, was hierzu existiert, würden wir es gerne einsetzen. Bitte keine Diskussionen zur Sicherheit. Der Rechner ist und bleibt Offline. Einzige Kommunikation von außen ist ein angeschlossenes 2-Meter Sprechfunkgerät, welches die digital codierte (POCSAC) Alarmmeldung per Audioleitung an die Soundkarte zur Auswertung gibt. Zudem ist ein spezielles GSM-Modul angeschlossen, welches die SMS mit der Alarmierung an die einzelnen Einsatzkräfte verschickt. Dieses Modul kann nur SMS verschicken, jedoch keine Internetverbindung aufbauen. Ich soll das umsetzen, habe aber als Bedingung gestellt, dass ausschließlich legale Software eingesetzt wird. Hat hier jemand noch ein XP Pro, das er entbehren und günstig abgeben kann? Danke!
  5. Hallo zusammen, ich habe gerade eine Aufgabe, die sicher lösbar ist, ich kenne nur die funktion bzw. entsprechenden Software nicht. Folgendes: Ein Kunde hat einen Exchange Mit Outlook. Er speichert Projekte immer auf dem Server in einem Ordner ab z.b 2012-02-27 AXA --- .. jetzt sollen aber auch Email in den Ordner gezogen werden. Problem ist aber, man sieht nicht mehr die Fehler VON, AN, Datum, Betreff etc. der Email nur der Datei. gibt es hier ein Addon oder ähnliches? danke im vorraus Sven PS: Outlook ist 2003.
  6. Hallo, Mich würde mal interessieren, ob es eine Möglichkeit gibt, den Adobe Reader zu aktualisieren ohne das der Client Rechner einen Zugang zum Internet hat. Mein Umfeld, 1 Server 2012 R2 ca. 25 Client Rechner Win7Proff. Meine Internetverbindung ist wahnsinnig langsam. unter 1000Kb.... Wir benötigen immer die aktuelle Version des Adobe Readers. Wenn ich allerdings alle einzeln aktualisieren muss mit USB Stick oder so, dauert mir das viel zu lange. Ich habe den WSUS Server eingerichtet, damit sich die Clients die Updates von diesem holen. Aus dem Internet wäre das eine Katastrophe. Gibt es sowas ähnliches auch für den Adobe Reader, so das der sich seine Updates von meinem Server holt ? und dieser holt sich z.B. 1 x pro Woche die aktuellste Version von Adobe. Die gleiche Frage hätte ich dann auch für Java oder den Flash Player Mit freundlichen Grüßen Dirk
  7. Hallo Lizenzcracks, Offensichtlich wurde bei uns ein kleines Unternehmen (34 PCs / Notebooks) hinzugekauft. Jetzt schauen wir nach den Lizenzen und die Geräte haben kein Desktopbetriebssystem. (Beschaffung immer ohne soweit ich die Rechnungen gesehen habe) Wie komme ich jetzt an die Lizenzen? M.E. habe ich folgende Möglichkeiten: Boxprodukt kaufen => zu teuer Gebrauchte OEM => Gute Option (entsprechend der Datei im Anhang sollte das ja gehen, wenn die gesetzlichen Vorgaben eingehalten werden) ÄNDERUNG_DER_MICROSOFT_LIZENZBEDINGUNGEN.pdf Lizenzen über MAR (MS Authorized Refurbisher) kaufen => Keine Ahnung ob das ohne Hardware geht GGWA (Get Genuine Windows Advantage) Was haltet Ihr für die beste und was für die günstigste Lösung. Kennt Ihr noch weitere Möglichkeiten? Im Moment tendiere ich zu gebrauchten Lizenzen. Danke im Voraus und VG, Dave
  8. Guten Morgen, ich habe in einem kleinen gemischten Netzwerk ein Problem mit dem Zugriff auf Freigaben nach ca. 30 min. Infos zur Umgebung: 1x Windows 7 Pro Client (als "Server") hier liegen die Daten 2x Windows 10 Clients die Office Dokumente vom Windows 7 Client öffnen 1x Windows XP Pro Client mit einer speziellen Anwendung daher noch XP der nur Netzwerkzugriff hat. 2x HP All in One Drucker mit Scan to Folder Das Problem stellt sich so dar, das Scannen auf eine Freigabe des Windows 7 und der Netzwerkzugriff (von allen Clients) funktioniert ohne Probleme nach dem Booten des Windows 7. Nach ca. 30min. Schlägt das Scannen auf die Netzwerkfreigabe fehl und der XP CLient kann nicht mehr auf die Freigaben zugreifen. Starte ich den Windows 7 Client neu funktioniert alles. Das Problem besteht seit ca. 2 Wochen bis dahin gab es diese Probleme nicht. Es wurde auch nichts wissentlich geändert. Die Rechner haben den Avira drauf und es wurde damit auch nichts gefunden. Wenn ich das Firewall Profil auf dem Windows 7 Client deaktiviere hat das keine Auswirkung. Wichtig dabei ist obwohl z.B. vom XP Client kein Netzwerkfreigabenzugriff mehr möglich ist, kann ich aber z.B. per RDP auf den XP Client zugreifen und Ihn auch pingen. Da ich aktuell nicht mehr genau weiß wo ich den Fehler suchen soll, wollte ich hier um Hilfe fragen für Tipps oder eventuell kennt jemand den Fehler in einer gewissen Art und Weise? Vielen Dank schon mal und Grüße
  9. Hallo, wir haben ein Problem mit Windows XP Clients und einer Windows Server 2012 R2 RDS-Umgebung (mit einem Broker und 2 konkreten Knoten). Ja, ich weiß, die XP Clients gehören abgeschafft, sie werden aber in einer Domäne genutzt, die an einem entfernten Standort ist und eine Vertrauensstellung zu unserer Domäne hat. Die XP Clients sind auf dem neusten Patchstand. Die RDP-Protokoll-Version ist 7.0. Den entsprechenden Registry-Fix von Microsoft, damit XP Clients trotz aktivierter Authentifizierung auf Netzwerkebene mit einem aktuellen RDS-Server kommunizieren können, haben wir durchgeführt (https://support.microsoft.com/de-de/kb/951608). Die Anbindung der XP Clients an sich funktioniert. Wenn wir uns mit einem Benutzer aus der eigenen Domäne am RDP Broker authentifizieren, funktioniert dies einwandfrei. Wenn wir uns nun mit einem Benutzer der entfernten Domäne authentifizieren, funktioniert dies exakt ein mal. Wenn die RDS-Sitzung beendet wird, kann keine erneute Verbindung aufgebaut werden. Nach der Kennworteingabe erscheint erneut der gleiche Dialog zur Kennworteingabe mit dem Hinweis, dass mit den angegebenen Anmeldedaten keine Verbindung aufgebaut werden konnte. Nach einem Neustart des XP-Clients funktioniert der Verbindungsaufbau wieder, aber erneut nur exakt einmal. Dieses Problem ist auf allen XP-Clients vorhanden und jederzeit reproduzierbar. In der Ereignisanzeige des Clients ist nichts erkennbar. In der Ereignisanzeige des RDP-Brokers ist lediglich zu erkennen, wie die Verbindung aufgebaut und sofort wieder abgebaut wird. Diese Events treten aber bei *jeder* Verbindung auf, auch bei erfolgreichen. In den konkreten RDS-Knoten ist in der Ereignisanzeige nichts zu erkennen. Hat jemand eine Idee, woran das noch liegen könnte? Gruß, AMiGA
  10. Hallo zusammen, wir haben hier einen kleinen Pool Laptops. Auf dem Laptop der als eine art Druckerserver fungiert läuft Windows 7 und über USB ist ein Drucker angeschlossen der im Netzwerk dieser Rechner freigegeben ist. Auf den anderen Clientnotebooks läuft Windows XP und die haben sich alle mit diesem Drucker verbunden (Sind 5 Geräte, also es wird nicht das Limit der Max Netz Shares überschritten die Windows 7 ja hat). Wenn jetzt eines der Windows XP Notebooks hochgefahren wird, kann man nicht drucken. Der Job geht raus und es passiert nichts. Erst wenn man die Druckerjobliste öffnet kann man drucken. Der Drucker wird nicht als Offline angezeigt. Ich vermute das die XP Kisten den Netzwerkdrucker beim Boot nicht 100% laden. Ist ziemlich nervig das man bei jedem Notebook erst einmal einzeln ihn per Hand wachrütteln muss, bis vor kurzem hat alles noch funktioniert. Hätte da jemand einen Tipp? Danke Euch! Mfg Clawhammer
  11. Hallo, wir nutzen in einem nicht Domänennetzwerk Windows xp und Windows 7. Für Netzwerkressourcen haben wir einen Samba-Server Version 3.6.3 am laufen. Die Clients Mappen sich die Netzlaufwerke von diesem. Jeder Nutzer ist an seinem Rechner als Administrator angemeldet (Ist für dieses Netz ein Sonderfall.) Unter Windows xp haben einige Nutzer die Offline-Dateien genutzt, falls sie mal nicht mit dem Netzwerk verbunden sind. Das lief alles Problemlos. Unter Windows 7 (Prof) funktioniert das nicht mehr. Lauter Syncronisationsfehler. Am Samba wurde nichts geändert. Muss in Windows 7 noch extra etwas eingestellt werden?
  12. Hallo, gibt es über GPO eine Möglichkeit dem IE 7 mehrere Startseiten zuzuordnen?
  13. Hallo, wir haben noch relativ viele XP Clients (inkl. Outlook 2007 und 2010) und werden wohl irgendwann einen Windows Server 2012 R2 mit Exchange 2013 bekommen. Kann man die XP Clients an die Domäne einwandfrei anbinden (Anmeldeskipt ausführen, Zugriff auf UNC-Pfad, Exchange mit Outlook 2007/2010, ...)? Ich habe bisher nur Infos für den Server 2012 gefunden. Hier scheint es zu funktionieren. Andererseits habe ich auch gelesen, dass bei einem Server 2012 R2 SMB 1 nicht mehr geladen wird und XP nur SMB 1 unterstüzt. Schöne Grüße Peter
  14. Hallo zusammen, wir haben ein kleines DNS Problem, ich versuche es bestmöglich an einem Beispiel zu erklären. Ein Client vom Standort B wurde zu uns zum Standort A geschickt, da er defekt war. Die Kiste wurde repariert, neu aufgesetzt und läuft aktuell am Standort A. Wenn ich sie versuche zu Pingen, bekomme ich aber die IP von Standort B aufgelöst, wenn ich die IP dann rückwärts auflöse kommt logischerweiße ein anderer Host dabei raus. Umgebung: je Standort ein DC (DNS/DHCP/AD) auf einem 2012r2 Clients XP (leider) und Win7 Anbei ein Ausuzug aus dem DHCP errorlog 31,08/04/15,08:51:51,DNS Update Failed,172.18.73.85,test.domain.net,,,0,6,,,,,,,,,2 30,08/04/15,08:51:51,DNS Update Request,172.18.73.85,test.domain.net,,,0,6,,,,,,,,,0 12,08/04/15,08:51:51,Release,172.18.73.85,test.domain.net,001A6B51DEAE,,2113451828,0,,,,,,,,,0 31,08/04/15,08:51:54,DNS Update Failed,172.18.73.85,test.domain.net,,,0,6,,,,,,,,,2 30,08/04/15,08:51:54,DNS Update Request,172.18.73.85,test.domain.nett,,,0,6,,,,,,,,,0 10,08/04/15,08:51:54,Assign,172.18.73.85,test.domain.net,001A6B51DEAE,,506975021,0,,,,0x4D53465420352E30,MSFT 5.0,,,,0 Hat jemand eine Idee dazu?! Wenn Infos benötigt werden, einfach sagen was ihr braucht :-)
  15. Hallo zusammen, Ich habe da mal eine Frage zu Remote Desktop Client zu Client Verbindungen. 1: Wenn ich mich als Benutzer an meinem PC anmelde und ich mich mit Remote Desktop auf einen anderen Client schalte und dessen Programme nutze, benötige ich dann eine weitere Windows CAL? 2: Wenn ich mich mit meinem PC, ohne Office Programme, remote auf einen PC schalte der Office installiert hat und das Office dort nutze, benötige ich dann auch eine Office CAL? Bei Servern ist mir das klar, über Client Verbindungen finde ich aber nicht wirklich viel. Vielleicht könnt ihr mich da aufklären LG Cosi
  16. Hallo zusammen, sehe ich es richtig, dass Microsoft von Haus aus (d.h. ohne den Import von zusätzlichen ADM/ADMX-Dateien) keine Möglichkeit vorsieht, den hauseigenen Browser Internet Explorer via GPO zu steuern (konkret: Proxy-Einstellungen und Startseite vorzugeben)? Oder habe ich bei meiner Google-Suche etwas übersehen? Danke im Voraus, Sarek \\//_
  17. Hallo zusammen, bezüglich Whitelisting hätte ich gerne mal eure Meinung gehört. Wir betreiben in einer Industrieumgebung mehrere Inselnetzwerke die keinen Anschluss an das Internet haben. Die Systemvielfalt zieht sich durch alle Betriebssysteme Linux-Server, Windows XP, Server2003, Windows 7 Prof. . Auf diesen Systemen laufen Messsysteme, Auswertesysteme und Visualisierungen über die Prozesse für das Wartenpersonal. Es ist kein Domänennetzwerk. Die Physikalischen Zugänge zur Hardware sind alle gesperrt. Diese Systeme haben nie ein Update erfahren geschweige denn einen Virenscanner. Um doch nach Stuxnet etc. etwas mehr Sicherheit zu bekommen, haben wir über Whitelisting nachgedacht, als Alternative zu Virenscannern. Als externes Tool CIFS integriert über ein MGuard-Modul der Firma PhoenixContact bei Systemen die wir nicht verändern dürfen. Für Windows XP/2003 Server die "Richtlinien zur Softwareeinschränkung" parallel bei Windows 7 "Applocker" Außerdem von McAfee Embedded Control. Hat jemand von euch mit den aufgeführten Funktionen/Programmen schon Erfahrungen gesammelt? Was nützt, was ist unnütz? Ziehe eigentlich Boardmittel immer einer extra Anwendung vor. Da jede neue Anwendung ja auch wieder einen Bug haben kann. Bin gespannt ob ich in diesem Bereich ein Einzelkind bin ;-)
  18. Hallo zusammen, ich habe auf unserem Server (Virtuell aufgesetzt mit WinXP), auf welchem auch unser AD läuft, versucht den Befehl "repadmin /syncall" auszuführen. Leider kommt dabei folgende Fehlermeldung (im Anhang nachzuschauen... Hat jemand eine Idee was das sein könnte? Diese Synchronisation ist wichtig. Danke im Vorraus Grüße Kudrdani
  19. Moin! Wir haben ein Problem mit einem Laptop unter WinXp SP1: Die Befehle net use und ipconfig lassen sich nicht mehr aufrufen. Alle anderen Befehle aus dem system32 Verzeichnis funktionieren. Wechsle ich in der Kommandozeile ins System32 Verzeichnis funktionieren auch ipconfig und net use. Die Umgebungsvariable path ist ordnungsgemäß gesetzt. Hat jemand einen Ansatz, wie so etwas sein kann? Auffällig ist, dass es sich bei beiden Befehlen um Befehle zur Netzwerkkonfiguration handelt. Wir vermuten, daß der Laptop User zu Hause im Heimnetzwerk war und irgendwas verkonfiguriert hat. Wer weiss was? Gruß, Jörg
  20. Hallo zusammen, ich hoffe ihr könnt mir helfen denn ich hab Probleme bei meinem neu eingerichteten Windows Druckserver. Zurzeit benutzen wir in unserem Netzwerk Linux Druckserver und möchten auf Windows Druckserver umstellen. Bei dem Windows Druckserver handelt es sich um ein Windows Server 2012, dem nur die Rolle des Druckdienstes zugewiesen wurde. Unsere Drucker werden im Netzwerk problemlos gefunden und können hinzugefügt werden. Drucke ich eine Testseite über den Druckserver aus funktioniert es auch tadelos. Clientseitig benutzen wir noch Windows XP SP3 Clients. In der Netzwerkumgebung kann ich mir die vom Druckserver freigegebenen Drucker anzeigen lassen und sie lokal unter Drucker und Faxgeräte hinzufügen. Möchte ich jetzt aber ein Testdokument vom Client aus drucken erscheint einer Fehlermeldung, dass keine Verbindung zu dem Drucker hergestellt werden kann. Wird über den Linux Druckserver gedruckt funktioniert alles. Vielen Dank schonmal. Keine Verbindung zu Drucker.bmp
  21. Habe Probleme ein XP Rechner auf Hyper-V zum Laufen zu bringen. Mit disk2vhd (aktuelle Version) habe XP-Rechner virtualisiert (bzw die vhdx erstellt) Nach P2V startet die VM nicht - stattdessen STOP: 0x0000007B (0xB84CF524, 0xC0000034, 0x00000000, 0x00000000) Ich habe versucht die Anzahl der Prozessoren zu verändern von 1 bis 4 sowie RAM von 1024 bis 4096 -> Kein Erfolg, immer nur bluescreen! Ich komme an dieser Stelle nicht weiter. Kann mir jemand helfen? Ich denke mir fehlen Treiber? Danke in vorraus!!! VG Andreas
  22. Hallo! Bei mir kommen immer mehr Anfrage rund um die XP Migration auf. Ich wuerde gerne meine Erfahrungen hier einstellen, jeweils nach einer solchen Migration. Andere koennen das ja villeicht auch tun, so haben wir eine Sammlung von Tips und Tricks rund um das Thema. Was meint Ihr? Ich fange mal mit meiner letzten Migration an: Von XP Home Nach Windows 7 Home Zwei Rechner, da der Alte definitiv nicht mehr upgradebar war. 40 GB Daten verschoben Mails von Outlook Express nach Windows Livemail ging nicht. Kann Livemail psts importieren? Mail Kontakte per csv Datei migriert hat geklappt. Die Daten habe ich per Robocopy ueber einen Stick kopiert. Das hat 5h gedauert! Also naechtes Mal besser nicht vor Ort machen... Achtung fuer XP brauchts eine besondere Version von Robocopy! Der User sortiert nun die Daten aus und organisiert sie gleich neu. Danach werde ich ihm ein Backup auf eine externe Platte einrichten. Einweisung war nicht noetig, biete ich vorallem bei Win8.1 an, wird auch gerne angenommen. Mal sehen wie es bei der naechsten Migration klappt. Dirk
  23. Hallo zusammen, in unserer Kirchengemeinde sind wir dabei, die WindowsXP-Clients durch Rechner mit Windows 7 zu ersetzen. Wir nutzen in der Gemeinde (noch) einen Windows Server 2003, auf dem die Benutzer servergespeicherte Profile haben. Wenn die Benutzer sich nun erstmals an einem der Windows7-Rechner anmelden, so wird aber leider nicht das vorhandene servergespeicherte Profil geladen und an Windows 7 angepaßt, sondern es wird ein neues Profil erstellt und auf dem Server in einem .V2-Verzeichnis gespeichert. Das ist äußerst unpraktisch, denn so gehen alle Einstellungen des Benutzers (inkl. der Einstellungen für Anwendungsprogramme wie z.B. Banking-Software) verloren. Gibt es eine Möglichkeit, die vorhandenen Profile zu migrieren, so dass die Benutzer ihre Einstellungen auch an den Windows7-PCs weiter nutzen können? Oder müssen die wirklich mühsam alles neu einstellen? Danke im Voraus, Sarek \\//
  24. Hallo, Ich stehe hier vor folgendem Problem: In unserer Firma arbeiten 180 Mitarbeiter am PC. Bisher sind diese auf 10 Mandanten verteilt und jeder Mandant hat sein eigenes Anmeldescript, welches beim Benutzer eingetragen ist. Folgendes Fallbeispiel: Für Mandant 1 werden standartmäßig Laufwerk Z und Q verbunden (wohin ist ja eingentlich egal). 4 von 10 Mitarbeitern müssen aber zusätzlich Laufwerk G haben. Für diese Mitarbeiter ist ein zusätzliches script mit Namen "%username%.cmd" erstellt worden, welches über "if exist "\\DC1\NETLOGON\%username%.cmd" call "\\DC1\NETLOGON\%username%.cmd"" aufgerufen wird. Nun ändern sich hier die Berechtigungen aber ständig und bei den Scripten existiert mehr und mehr ein Totales durcheinander. Mein AD sieht in etwa wie folgt aus: -Domäne - Mandant 1 - User1.1 - User1.2 - Mandant 2 -User2.1 -User2.2 . . . Ich möchte nun mit so wenig Scripten wie möglich eine Lösung finden und habe mir folgendes überlegt: 1.: weg mit den Batch-Scripten --> Umstellung auf VBS 2.: Kein Script mehr im AD-Benutzer 3.: Über die GPO pro Firma/Mandant ein Loginscript ausführen 4.: Gruppen erstellen für Anwendungen (z.B: Datev, SFIRM, usw.) 5.: In den Gruppen per GPO weitere Anmeldescripte hinterlegen Aber: Bevor ich das ganze ausprobiere, weil ich da ja im AD mal so richtig viel Zeit zum aufräumen investieren müsste möchte ich vorher mal fragen ob dies so überhaupt funktioniert. Ich hätte dann ja z.B. das Script Mandant1.vbs welches sämtliche Laufwerke und Drucker für sämtliche User verbindet. Zusätzlich wenn User1.1 in der Gruppe "Datev" Mitglied ist wird noch das Netzlaufwerk für Datev verbunden. Ich hoffe ich konnte mich verständlich ausdrücken und würde mich über weitere Vorschläge und Antworten freuen. Gruß, Slupor
  25. @All. In allen Netzwerke, die ich betreue (z. Zt. über zwanzig Windows 2008RC2-Domänen), müssen auf den Laptops die Lan-Verbindung wieder aktiviert werden. Dieses wollte ich per Startskript mittels Gruppenrichtlinie regeln. Leider sind die Notebooks mit Windows XP SP 3 installiert, und daher scheidet netsh.exe aus. WMI scheidet leider auch aus, weil die Methode Win32_NetworkAdapter.Enable() erst ab Windows Vista zur Verfügung steht. Also bleibt da nur noch das Shell.Application-Objekt, um die Lan-Verbindung zu aktivieren. Leider funktioniert mein Quelltext nicht auf meinem Testrechner (Windows XP SP 3). Das FolderItemVerb-Objekt wird nicht ausgeführt. Woran liegt es? Vielen Dank im Voraus! OPTION EXPLICIT Const DEVICE_DISABLED = 22 ' As uint32 COnst ssfCONTROLS = 3 ' As ShellSpecialFolderConstants Dim ControlPanel ' As Shell32.Folder Dim NetConnections ' As Shell32.Folder Dim FolderItem ' As Shell32.FolderItem Dim Verb ' As Shell32.FolderItemVerb Dim WMI ' As SWbemServices Dim NetAdapters ' As SWbemObjectSet Dim NetAdapter ' As SWbemObject Set WMI = GetObject("winmgmts:{impersonationLevel=impersonate}!\root\cimv2") Set NetAdapters = WMI.ExecQuery _ ("SELECT * FROM Win32_NetworkAdapter WHERE ConfigManagerErrorCode = " & DEVICE_DISABLED) For Each NetAdapter In NetAdapters Set ControlPanel = CreateObject("Shell.Application").Namespace(ssfCONTROLS) For Each FolderItem In ControlPanel.Items If FolderItem.Name = "Netzwerkverbindungen" Then Set NetConnections = FolderItem.GetFolder Exit For End If Next For Each FolderItem In NetConnections.Items If FolderItem.Name = NetAdapter.NetConnectionID Then For Each Verb In FolderItem.Verbs If Verb.Name = "&Aktivieren" Then Verb.DoIt Exit For End If Next 'For Each Verb In FolderItem.Verbs ' wscript.echo Verb.name 'Next End If Next Next
×
×
  • Create New...