Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'Windows Server 2019'.

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Windows Server Forum & IT Pro Forum
    • Windows Forum — Clients
    • Windows Forum — Server & Backoffice
    • Windows Forum — LAN & WAN
    • Windows Forum — Scripting
    • Windows Forum — Security
    • Tipps & Links
  • MCSE Forum & Cisco Forum
    • Microsoft Zertifizierungen
    • Cisco Forum — Allgemein
    • Off Topic

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


Meine Homepage

  1. Hallo zusammen, ich habe ein Problem mit einem Applikations-Update bei einem Kunden. Der Großteil der Software liegt auf einem Netzlaufwerk 'X:' (UNC-Pfad: \\SERVER\FREIGABE). Dieses ist auf dem DC als DFS-Freigabe eingerichtet. Für die Software laufen ein Applikations- und ein Web-Server. Diese laufen als Applikation auf einem gesonderten (Terminal-)Server. Hier befindet sich auch der Rest der Software-Daten in der Festplatten-Verzeichnisstruktur (C:\Software\) Der Kunde macht für die Applikation regelmäßig Updates. Diese werden über eine Art Manager heruntergela
  2. Hallo, habe folgendes Problem mit einem Windows 2019 Standard Server, er wurde als virtueller Server neu aufgesetzt und nachdem nun alles eingerichtet wurde habe ich festgestellt, dass die Indizierung irgendwie ein Problem hat da nirgens Orte vorhanden sind. Nun Suche ich schon verzweifelt nach einer Lösung für das Problem. Besten dank schon mal vorab für die Hilfe. Gruß DL
  3. Hallo zusammen, ich würde gerne mehere SCEP Dienste auf einem IIS laufen lassen, um unterschiedliche Zertifikatstypen ausstellen zu lassen. Das Szenario ist nur für eine Teststellung und nicht für einen produktiven Betrieb gedacht. Meine Rahmenbedingungen sind folgende: Windows Server 2019 IIS SCEP Dienst Die Maschine läuft in einer 2019er AD Umgebung ohne weitere Anpassungen. Ich habe den Dienst lauffähig und kann Zertifikate erstellen über den Webservice. Antritt ist lediglich eine Erweiterung auf n Instanzen für einen Testbetrieb. Hat jema
  4. Hallo Zusammen, ich habe ein Registrierungsproblem an einigen produktiven 2019 Server. Leider war anscheinend das VM template anscheinend corrupt, sfc/scannow hatte bei neu erstellten Servern Fehler gemeldet und korrigiert. Die Server laufen einwandfrei, allerdings funktioniert der Kontakt zum WSUS an den betroffenen Servern nicht mehr automatisch obwohl die GPOs richtig angewendet wurden. Ich habe das VM template erneuert und da tritt der sfc/scannow Fehler und die Wsus Verbindungsstörung nicht mehr auf. Hat jemand eine Idee? Ich habe in der Registry das WindowsUpdate
  5. Hallo, wir haben einen Exchange 2019 Server. Für die weitere Korrespondenz mit einem Versicherungsunternehmen hat uns dieses darauf hingewiesen, dass wir in Zukunft mindestens den TLS Standard 1.2 auf unserem Mailserver für die Kommunikation verwenden müssen. Andernfalls ist keine E-Mail Korrespondenz mehr möglich. Im Default Frontend Empfangsconnector ist unter Sicherheit bereits folgendes eingestellt: Beim TLS- Check über die Webseite checktls.com erhalte ich als Ergebnis immer "Not Secure". Versucht habe ich außerdem noch die "Best
  6. Servus, leider habe ich keine geeignete Bezeichnung für den Titel gefunden, da ich aktuell wie die Axt vorm Walde stehe. Ich scheine ein DNS-Problem zu haben und komme nicht weiter. Primär geht es mir um die Nutzung des Mailservers. Eines vorneweg, das Empfangen uns Senden der Mails klappt prima, allerdings nur mit einem Schönheitsfehler, den ich gerne beheben möchte. Folgendes liegt vor : Ich habe eine Domain bei Contabo, diese leite ich mit den entsprechenden DNS-Einträgen in der DNS-Zonenverwaltung bei Contabo zu meinem Anschluss mit fester IP
  7. @All Per Gruppenrichtlinie leitet ich das Startmenü für alle Benutzer auf eine Freigabe um. Die Einstellungen sind wie folgt konfiguriert: Reiter: Ziel Einstellung: Standard - Leitet alle Ordner auf den gleichen Pfad um. Zielordner: An folgenden Pfad umleiten Stammverzeichnis: \\filesrv\config$\startmenu\programs\ Reiter: Einstellungen Alle Optionen sind nicht angehakt. Die Benutzer hat das Recht Lesen und Ausführen Die Ereignisanzeige liefert mir folgendes Ereignis-ID: 502, Quelle: Folder Redirection Fehler bei der Richtl
  8. Hallo zusammen! Wir betreiben einen Windows Server 2019 und haben für die meisten Nutzer eine Ordnerumleitung aktiviert. Allerdings haben noch einige Nutzer servergespeicherte Profile + eine Ordnerumleitung. WIr wollen die servergespeicherten Profile komplett abschaffen und nur die Ordnerumleitung nutzen. Meine Frage wäre jetzt: Wie muss ich da genau vorgehen? Ich habe schön öfter gelesen, dass es reicht den Profilpfad zu löschen. Was passiert wenn ich den Profilpfad bei dem Nutzer lösche? Können die Nutzer ihre ganzen Einstellungen lokal ohne P
  9. Hallo liebes Forum, ich plane diese Exchange Struktur und bin mal auf eure Meinungen gespannt, ob dies ein sicher und gut laufendes Konzept ist. Habe ich alles bedacht um einen reibungslosen Funktionsablauf zu erhalten? :) Ich möchte das System so ausfallsicher wie möglich machen. Meine Idee: Ich schließe zwei Rootserver mit einer Firewall zu einem Netzwerk zusammen. Vor den beiden Rootservern sitzt ein Loadbalancer, der die Last auf beide Rootserver verteilt. (50/50) und im Fehlerfall/bei Bedarf die Last auf einen Server leitet, um die Mailserver Funktion online z
  10. Hallo Kollegen, Ich habe auf ALLEN Domain Mitgliedern eine völlig seltsame Antwort auf den MX-Eintrag, wenn ich einen öffentlichen DNS abfrage: Standardserver: DC1.CCBuch.GmbH Address: 192.168.44.100 > set q=mx > ccbuch.gmbh Server: DC1.CCBuch.GmbH Address: 192.168.44.100 ccbuch.gmbh MX preference = 10, mail exchanger = mail.ebuch.team mail.ebuch.team internet address = 81.89.200.86 ist korrekt jetzt mit öffentlichem DNS: >server 8.8.8.8 Standardserver: dns.google Address: 8.8.8.8 > ccbuch.gmbh Server: dns
  11. Hallo zusammen, ich muss aus gegebenem Anlass einen Exchange neu machen, welcher von dem Hackerangriff befallen war. Ich halte mich hier an die Anleitung von FrankysWeb. Die Installation ist jetzt aber schon zweimal abgebrochen E:\>Setup.exe /IAcceptExchangeServerLicenseTerms /Mode:RecoverServer Microsoft Exchange Server 2019, kumulatives Update, unbeaufsichtigte Installation 8 Dateien werden kopiert... Dateikopiervorgang beendet. Setup erfasst nun zusätzliche für die Installation erforderliche Informationen. Sprachen Postfachrolle: Transpor
  12. Hallo Gemeinde! Ich habe hier ein nachstellbares Problem: Ein vorhandener HyperV virtualisierter DomänenController - Name: C51 - (the one and only) 2012R2 läuft seit Ewigkeiten klaglos. Dienste sind AD, DNS, DHCP, 3 Druckerfreigaben. DCDIAG komplett "Test bestanden". In Netlogon liegen vier Anmeldescripte Der C51 soll nun durch einen Kollegen Windows 2019 (DVD 12) - Name: DC2021 - ersetzt werden. Wenn der neue Windows 2019 Server DC2021 hochgestuft wird, läuft dies ohne Fehlermeldung. Im AD sind alle Benutzer / Computer angekommen, das DNS repliziert sich eben
  13. Guten Tag zusammen Nur kurz vorab: Mir geht es hier nicht darum, eine vorgeschriebene Lösung zu bekommen, sondern um Tipps, Anregungen, wie ich alles besser machen kann. Momentan bin ich mitten in meiner Ausbildung und habe folgendes Projekt am laufen: Ich werde eine VPN Lösung mittels Microsoft RRAS realisieren, wobei ich RADIUS Netzwerkrichtlinien erstellt habe, zudem eine 2-Fach-Authentifizierung über DUO Mobile geschehen wird.(Authentifizierung über Handynummer mittels Push-Bestätigung). Die Architektur sieht folgendermassen aus: Ich habe eine **DMZ **in der der **RRAS
  14. Hallo! Auf einem Terminalserver lasse ich ein Skript unter dem Systemkonto laufen, welches das PS Modul RemoteDesktop verwendet. Genauer gesagt handelt es sich um Set-RDCertificate. Klappt alles wunderbar. Lasse ich das Skript aber auf einem DC & RDS laufen, bekomme ich "Zugriff verweigert". "whoami /all" ist auf beiden ident. Was muss ich hier beachten, damit das funktioniert? Wenn es geht, würde ich gerne saved credentials vermeiden, um das Skript auszuführen. LG
  15. Hallo Zusammen, ich habe genau das Problem mit der veränderten LegacyExchangeDN. Mails an einen bestimmten Absender kommen nicht durch und werden abgelehnt mit der typischen Meldung wie hier beschrieben: https://www.frankysweb.de/exchange-migration-sonderfall-pst-migration-550-5-1-1/ Natürlich habe ich die Anleitung befolgt und entsprechend einen X500-Eintrag angelegt. Leider werden Termineinladungen immer noch abgelehnt. Hat jemand eine Idee?
  16. Hallo, ich habe leider, trotz vieler "Verbesserungen" noch immer ein perfomance Problem mit Firebird 3.0. Ich habe schon vieles geändert, die Situation ändert sich leider jedoch nicht. Wir betreiben eine kleine Firma, in der vier Rechner, mit einer Netzwerkfähigen Software (Amicron Faktura) zeitgleich arbeiten sollen. Sie greifen alle auf eine Firebird 3.0 Datenbank zu. Weiterhin gibt es dieverse Geräte im privaten Haushalt, die am gleichen Netzwerk hängen. Die Umgebung sieht so aus: Als Router haben wir die Fritzbox 7590. An dieser sind private WLAN Geräte und private LAN Ger
  17. Guten Morgen zusammen, beim Aufbau einer Demoumgebung mit den bis dato folgenden Rollen: AD DNS PKI erhalte ich beim Start der letzten Rolle bzw. der Verwaltung folgenden Fehler: Es ist ein frischer Server 2019 Essentials mit allen Windows Updates und den oben aufgezählten Rollen. Neuinstallation der Zertifikats-Rolle brachte keine Verbesserung, anlegen eines neuen Users ebenfalls nicht... Auch das manuelle hinzufügen des Snap-Ins in einer MMC spuckt lediglich diesen Fehler aus... Hat jemand ein
  18. Hallo in die Runde, ich werde ja mittlerweile schon fast wahnsinnig. Deswegen hier meine Frage an euch. Wie schaffe ich es auf meinem Server der bei Hetzner gehostet ist mit Betriebsytem Windows Server 2019 per Hyper-V ein Windows 10 zum laufen zu bringen das ins Internet kommt. Also das Win10 läuft bereits nur die Internetverbindung klappt einfach nicht. Habe mir schon eine 2. IP Adresse von Hetzner geben lassen und versucht diese auch einzurichten nur irgendwas mach ich falsch. Vll könnt Ihr mir ja hier helfen. Beste Grüße
  19. Hallo zusammen Ich experimentiere in einer Testumgebung gerade etwas mit der RDS Bereitstellung unter Server 2019. Standaloneinstallationen für kleinere Umgebungen sind kein Problem, auch mit Gatewayserver und Sessionbroker habe ich schon gearbeitet. Nun möchte ich aber für ein grösseres Szenario folgendes testen: Für eine sessionbased Sessioncollection sollen mehrere Sessionhosts zur Verfügung stehen, damit die Last für 80-100 User besser verteilt wird - dabei soll der User aber schlussendlich nicht merken auf welchem Host er sich anmelden So wie
  20. Hallo liebe Community, ich stehe gerade etwas auf dem Schlauch und bin auch noch neu auf dem Gebiet. Und zwar bin ich dabei einen Windows Server 2019 für 3 Mitarbeiter zu installieren auf diesem dann gearbeitet werden soll. Nach der Installation habe ich erstmal getestet ob Audio, Video und Drucker funktionieren, doch leider erstmal nur Audioausgang also Ton vom Server auf meinem Laptop. Nach etwas googlen hatte ich dann festgestellt das ich den Remote Session Host installieren muss damit diese Sachen funktionieren. Nach der Installation und einem Neustart hatte dann auch der Audio
  21. Hallo Zusammen Hat jemand einen Tipp für eine günstige VPN - Software Lösung für die Clients, damit ich von extern auf meinem Windows Server 2019 Standard zugreifen kann? Vielen Dank besttomky
  22. Hallo zusammen, Ich mache momentan mein Praktikum als Administrator(Fachinformatiker/Systemintegration) in einem mittelständischen Betrieb. Von der Geschäftsleitung aus sollten wir die Server Betriebssysteme komplett upgraden. Alle drei Domain Controller auf 2019 bringen, Die Fileserver und Produktionsserver. Zusammen mit dem Haupt-Administrator haben wir nach Sicherungen die Upgrades durchgeführt. Bei der Kompatibilitätsprüfung von Windows 2008 R2 auf 2012 und dem anschließenden Upgrade auf 2019 kam keine Meldung, dass es zu Problemen kommen würde. Erst einen Monat später ist uns aufgefa
  23. Hallo an alle, ich bin recht neu in der Server Welt und ziehe gerade in der Firma von einem 2008 R2 Enterprise auf einen 2019er Standard/Datacenter (kein Unterschied im Verhalten) um. Wir haben auf den 2008er 120 eigene Dienste laufen, die insgesamt ca. 1680 TCP/IP Verbindungen herstellen. Auf dem 2019er Server ist bei ca. 38 Deinsten Schluss, was so auf ca. 600 TCP/IP Verbindungen hinaus läuft. Ich kann alle Dienste einzeln starten, aber nicht zusammen. Habe ca. 6 Stunden Internet Suche hinter mir, finde aber nichts vergleichbares. Die Server sind in einem großen Rechenzentrum, al
  24. Hallo zusammen, Bei dem Microsoft Lizenzierungsdschungel für Windows Server 2019 und SQL Server 2019 blicke ich solangsam nicht mehr durch. Vielleicht könnt ihr mir helfen, wie man das sinnvoll lizenziert. Die Hardware: - VMWare Cluster mit 3 Esxi Hosts (mit je 2 CPUs mit 8 Kernen) + 1 physischer Server mit 1 CPU mit 8 Kernen Die VMs: 3 VMS mit 2 x 4 virtuellen Kernen und 1x 8 virtuellen Kernen Was lizenziert werden muss: - 4 Betriebsysteme (3 VMs + der physische Server) - 2 SQL Server (1x 8 Kerner VM + 1x 8 physischer 8 Kerne
  25. Hallo, ich habe 2 alte 2008 R2 am laufen. DC1 und DC2. Diese werden nun abgelöst durch 2x 2019 DC01 und DC02. Die beiden 2019er als zusätzliche Domaincontroller hinzufügen. PDC ist der DC und übertrage ich zu DC01 Danach sollen DC1 und DC2 herunt gestuft werden. Aber kann ich zum testen bei allen 4 den DCHP laufen lassen? Wenn einer der 4 down ist, soll einer der andere die IPs verteilen. Am Ende sollen DC01 und DC02 als DHCP Server arbeiten
×
×
  • Create New...