Jump to content

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Tags "'Windows Server 2016'".

  • Suche mithilfe von Tags

    Trenne mehrere Tags mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Windows Server Forum & IT Pro Forum
    • Windows Forum — Clients
    • Windows Forum — Server & Backoffice
    • Windows Forum — LAN & WAN
    • Windows Forum — Scripting
    • Windows Forum — Security
    • Tipps & Links
  • MCSE Forum & Cisco Forum
    • Microsoft Zertifizierungen
    • Cisco Forum — Allgemein
    • Testsoftware & Bücher
    • Off Topic

Blogs

  • MCSEboard.de Blog

73 Ergebnisse gefunden

  1. Hi, ich habe folgendes Problem: Bisher lief mein WSUS unter WinSRV2012 R2 und es wurden alle ausgeführten Updates immer korrekt angezeigt. Nun habe ich einen neuen WSUS auf WinSRV2016 angelegt, alles konfiguriert wie beim ersten und die Updates werden auch ausgerollt und installiert. Jedoch werden nicht alle angezeigt. Wenn ich mir über get-hotfix die Infos anschauen will werden nur 1-2 Updates angezeigt obwohl es viel mehr sein sollten. Ich habe es nun auch auf einem Windows 10 Client versucht, auf diesem werden sie komischerweise alle richtig angezeigt. Nur nicht auf den älteren Plattformen. Hat jemand eine Lösung wie man alle Patches anzeigen kann? Und liegt das nur daran dass ich jetzt einen WinSRV2016 verwende? Freue mich auf Antworten lg brzalb
  2. Server für Kleinunternehmen

    Hallo Liebe IT'ler! Ich bin nicht vom Fach, aber technisch versiert und arbeite mich gern in neue Martiere hinein. Zum Thema: Ich bin neu in einem kleinen Familienbetrieb mit nur zwei Arbeitsplätzen. Es wird eine Software genutzt, deren Datenbank aktuell auf einem HPE ProLiant MicroServer Gen10 gespeichert ist, und per Dateifreigabe zu den Desktops gelangt. Kann man da mehr rausholen? Sollte man AD benutzen? Die Chefin würde zudem gerne ab und zu Homeoffice benutzen, ist der Microserver für eine gute VPN Verbindung in der Lage oder sollte man aufrüsten? Ich hoffe Ihr könnt mir ein bisschen helfen!
  3. Hallo! Problem mit Syncronität der Zeit auf dem Client gegenüber dem Domaincontroller. Erste Dumme Frage - ist nicht der DC der Zeitserver bzw. sycronisiert sich der Client (Domänenmitglied) nicht mit dem DC? Der DC ist auf einen externen Zeitserver konfiguriert (de.pool.ntp.org) - lt. Ereignisanzeige wird dies auf erfolgreich syncronisiert. Erstelle ich auf dem Client eine Abfrage mit "w32tm /query /source" erhalte ich als Antwort "Local CMOS Clock" Testweise habe ich schon versucht mittels GPO den Zeitserver "manuell" einzustellen. Computerkonfiguration -> Richtlinien -> Administrative Vorlagen -> System -> Windows-Zeitdienst -> Zeitanbieter. Screenshot angehängt - Typ-Einstellung NT5DS oder NTP bringt keine Veränderung Stelle ich in dieser GPO den selben externen Zeitserver ein. Sind am Client 2 Meldungen diesbezüglich in der Ereignisanzeige zu finden. Ereignis ID 159 - Der Zeitanbieter 'VMICTimeProvider' hat angegeben, dass die aktuelle Hardware- und Betriebssystemumgebung nicht unterstützt wird und beendet wurde. Dieses Verhalten wird für VMICTimeProvider in Nicht-HyperV-Gastumgebungen erwartet. Dies kann auch das vom aktuellen Anbieter erwartete Verhalten in der aktuellen Betriebsumgebung sein. Zeitgleich als Eintrag direkt darüber: Ereignis ID 35 - Der Zeitdienst synchronisiert jetzt die Systemzeit mit der Zeitquelle de.pool.ntp.org (ntp.m|0x0|0.0.0.0:123->37.120.191.245:123) mit der Referenz-ID 4122966053. Die aktuelle lokale Stratumnummer ist 3. Vergleicht man nun die Zeit des DC's und des Clients ist dort eine Differenz von ca. 30 Sekunden zu sehen. Tips / Hilfe / Lösung?? Vielen Dank schon mal im vorraus!
  4. GELÖST Tfs 2017

    Hi zusammen Bin ein neuling auf TFS 2017. Kennt jemand ein deutschsprachiges Forum für den Team foundation server? Meine fragen beziehen sich auf das BUILD mit TFS. Bekommen immer fehlermeldungen, die mir mitteilen das die assembly xyz nicht vorhanden ist. Was mache ich da falsch bzw. Wo oder was muss ich machen? Mit VS 2017 lässt sich das projekt ohne probleme erstellen (Build'en) Vg DerFrank
  5. Hallo, ich habe ein merkwürdiges Problem. Auf einem w2k16 Server hatte ich als lokaler Admin eine VPN Verbindung zum Firmenstandort konfiguriert. Über die Gui lies sie sich starten, auch über "rasdial.exe "connection name" war kein Problem. Danach wollte ich den automatischen Start testen, per task scheduler und Batchdatei. Das ging auch einmal gut. Danach aber nicht mehr. Den Task hatte ich ebenfalls als lokaler Admin angelegt. Nun habe ich aber das Problem, dass ich die VPN-Verbindung nur noch per GUI starten kann. Rasdial.exe bringt mir immer diese Meldung, wie im screenshot zu sehen. Wie gesagt, über die Gui ist alles gut. Hat jemand eine Idee, woran das liegen könnte? Ciao, todde_hb
  6. Hallo Leute, bin nicht sicher ob es hier rein gehört. Falls nicht: Bitte verschieben :) Ich betreibe ein Windows Server 2016 DC Edition Hyper-V 3 Node Cluster. Alles funktioniert soweit, aber die Anzeige im Failover Cluster Management zeigt andauern, das der Status geladen wird(s.u.) Wenn ich drauf klicke, geht alles und ich komme in die Role und Node ansicht. Hat das auch jemand und kann mir vllt ein Tipp geben woran es liegen kann?
  7. kann ich emails empfangen?

    Guten Tag. Ich wollte fragen ob ich mit einem windows server 2016 auch emails empfangen kann ohne zpanel oder plesk oder server exchange 2016.
  8. Hallo zusammen, habe ein Zugriffsproblem mit dem Dashboard. Ich bin als Administrator angemeldet und es wurde nichts geändert außer Updates installiert. Hat jemand einen Tipp für mich? MfG
  9. Kosten für kleine Betriebe

    Hallo zusammen, ich werde leider überhaupt nicht schlau aus dem Azure Kostenrechner, deswegen würde ich hier mal um Erfahrungswerte bitten. Mich würde mal interessieren, welche Kosten ungefähr bei jährlicher Reservierung entstehen würden für einen Terminalserver (Server 2016) in der Azure Cloud mit bis zu 15 Usern die zeitgleich zugreifen. Wir haben momentan folgenden Server on premise: Dell T430, E5 2620v3 2,4 Ghz, 16 GB Ram, 300 GB Speicherplatz Mich würde nur mal ein sehr grober Rahmen interessieren, da ich komischerweise bei dem Kostenrechner, sobald ich als Region Deutschland angebe keine reservierten Instanzen mehr wählen kann. LG
  10. Hallo zusammen, wer kann mir sagen wieviel eingehene VPN Verbindungen gleichzeitig möglich sind bei: Windows 10 Prof. (1?!) Windows Server 2016 Essentials ? Windows Server 2016 Standard ? Kann man bei Windows 10 Prof. die Anzahl max. gleichzeitiger VPN Verbindungen von 1 auf mehr erhöhen ? Gibt es irgendwo gute Anleitungen zur Konfiguration der VPN Server ? Danke!
  11. Windows 10 Virtual - Hyper V

    Hallo Zusammen, folgendes habe ich vor: Windows Server 2016 Host nur mit Hyper-V Rolle Windows Server 2016 virtuell als DC Windows Server 2016 virtuell als Fileserver Windows 10 Pro virtuell Auf den DC & Fileserver greifen 2 stationäre PC's zu. Zusätzlich wird sich von einem MAC OSX per RDP auf den virtuellen Windows 10 Rechner geschalten um Netzlaufwerke und Outlook zu nutzen. Meine Frage ist nun, welche Lizenzen brauche ich? Ich bin auf 2x Windows Server 2016 Std gekomen. (1x für Host + DC, 1x Fileserver) 3 CAL's 1x Windows 10 Pro Brauche ich für die Konstelation MAX OSX --> RDP auf virtuellen Windows 10 Rechner auch noch eine zusätzliche Lizenz? Vielen Dank! LG
  12. Hallo zusammen, ich versuche mich gerade an einem kleinen Skript, das eine definierte Anzahl von Diensten beenden soll, sofern diese laufen, um anschließend den Starttyp zu ändern. So sieht mein Versuch bislang aus: $Services = Get-Service AxInstSV, bthserv, CDPUserSvc, PimIndexMaintenanceSvc, dmwappushservice, MapsBroker, lfsvc, SharedAccess, lltdsvc, wlidsvc, NgcSvc, NgcCtnrSvc, NcbService, PhoneSvc, Spooler, PrintNotify, PcaSvc, QWAVE, RmSvc, SensorDataService, SensrSvc, SensorService, ShellHWDetection, ScDeviceEnum, SSDPSRV, WiaRpc, OneSyncSvc, TabletInputService, upnphost, UserDataSvc, UnistoreSvc, WalletService, Audiosrv, AudioEndpointBuilder, FrameServer, stisvc, wisvc, icssvc, WpnService, WpnUserService, XblAuthManager, XblGameSave ForEach-Object {if ($Services.Status -eq "Running") {Stop-Service $Services}} ForEach-Object { Set-Service $Services -StartupType Disabled} Folgende Fehlermeldungen kriege ich (für jeden Dienst eine Zeile: Was mache ich falsch, kann mir hier jemand weiterhelfen?
  13. Hallo, Ist es möglich mit die in Windows Server 2016 integrierte Sicherung auf rotierende externe Festplatte zu sichern die mit Bitlockern verschlüsselt werden? Grüße, Cynrik
  14. Hallo, ich habe hier auf einem Windows Server 2016 Essentials arge Probleme, die Windows eigene Sicherung zum laufen zu bringen. Es ist geplant ein vollständiges Backup vom Windows Server auf ein QNAP System (eingerichtet als Netzlaufwerk, Domänenadmin hat Vollzugriff) zu machen. Der Windows Server läuft virtualisiert auf einem Exsi. Jedesmal wenn ich die Sicherung starte, beginnt Windows mit der Sicherung, erstellt auch einen Ordner im jeweiligen Netzlaufwerk, bricht dann aber nach kurzer Zeit ab mit dem Fehler "Fehler beim Vorbereiten des Sicherungsabbilds eines der Volumes im Sicherungssatz. Detaillierter Fehler: Das Zeitlimit für die Semaphore wurde erreicht." Technet schlägt vor, den Virenschutz (hier Trend Micro Worry Free Business Security) zu deaktivieren. Wurde getan, kein Erfolg. Ich habe auch spaßeshalber mal auf das zweite Volume der gleichen Platte vom Server gesichert, gleicher Fehler. Jemand eine Idee? Wenn ihr noch was braucht lasst es mich wissen.
  15. NPS MAC Authentifizierung

    Guten Tag, kurz zu mir: Ich bin Azubi Fachinformatiker-Systemintegration und sitze derzeit an meinem Abschlussprojekt. Als Projekt habe ich die Evaluierung verschiedener Netzwerkrichtlinienenserver-Lösungen unter anderem auch Microsoft NPS. Dieser soll mit einem Cisco Switch Endgeräten dynamisch ein VLAN zuweisen. Als Anforderung ist in meinem Projekt ausschließlich MAC Authentisierung (im Produktivsystem später zusätzlich auch mit Zertifikat) vorgesehen. Nun, den NPS habe ich soweit auch schon zum laufen bekommen, dass er einem Endgerät am Switch dynamisch ein VLAN zuweist. Dafür muss man in der AD einen Benutzeraccount anlegen, dessen Name und Passwort identisch mit der MAC Adresse des jeweiligen Engerätes sind. Wenn man nun zusätzlich auch mit Zertifikaten arbeiten möchte, muss man dafür einen Computeraccount anlegen. Somit habe ich für für ein Endgerät 2 Accounts in meiner AD, was bei einer großen Anzahl an Endgeräten die AD ganz schön aufbläht. Meine Frage ist nun, ob es möglich ist, die MAC Adresse auch in einem Computeraccount, anstelle von einem Benutzeraccount zu hinterlegen. Ich habe bereits einige Zeit mit googeln verbracht und etwas gefunden, dass man die MAC wohl in den Eigenschaften des Computeraccounts (Einwählen -> Anruferkennung verifizieren) hinterlegen kann, jedoch lässt der NPS das Engerät nicht rein. Ist dies überhaupt möglich oder habe ich da etwas missverstanden ? Hier noch die Quelle zu meinem Suchergebniss: https://blogs.technet.microsoft.com/nap/2006/09/08/enhance-your-802-1x-deployment-security-with-mac-filtering/
  16. Hyper-V Server 2016 für Produktivumgebung?

    Hallo zusammen. Spricht aus Eurer Sicht etwas gegen Hyper-V Server 2016 in der kostenlosen Version? Geplant ist ein Essentials-Server (Domaincontroller) als Gast. VLAN-Tagging wird benötigt und Backup soll Altaro in der kostenlosen Version bereitstellen, Daneben noch ein dateibasiertes Backup aus der VM selbst. Die Verwaltbarkeit ohne Domänenanbindung ist ja mit etwas Bastelaufwand verbunden. Den Host ans AD anzubinden, dessen einzigen DC er selbst hostet, finde ich relativ spannend. Vermutlich würde die Authentifzierung aber selbst ohne DC noch eine ganze Zeit lang funktionieren. Jedenfalls ist das meine Erfahrung. Wie seht ihr das? Danke und Grüße!
  17. Hallo Zusammen, vielleicht kann mir hier jemand helfen - ich muss die Netzwerkkonfiguration eines HyperV-Clusters überarbeiten. ggw. sieht sie so aus: 3 Clusterkonten mit jeweils 4 NIC's 10GBit +1x1Gbit 2x10Gbit iSCSI-NIC an seperatem Switch 1x10GBit NIC für den Host (Cluster & Client) 10.65.128.0/20 VLan1 1x10GBit NIC für die VM's 1x1GBit NIC Heartbeat (Cluster only) 192.168.0.0/24 VLan Heartbreat Wir haben jetzt festgestellt, dass in dieser Konstellation das CSV deutlich ausgebremst wird, statt 700MB/Sekunde liegen hier maximal 40-200MB/Sekunde an. Als Ursache war nach einiger Recherche die CSV-Konfiguration festgestellt, da sie Folgendes nicht erfüllt: - geroutetes Netzwerk - kein eigenes VLAN Wie würdet ihr hier vorgehen? Mein erster Gedanke sieht wie folgt aus, in ANleitung an das hier Beschriebene: http://www.msserverpro.com/best-practices-setting-hyper-v-cluster-networks-windows-server-2016/ - 2x10Gbit als LACP Team aufbauen (passende Switche sind vorhanden) - Auf diesem Team die folgenden Netze anlegen: Management Cluster & Client Cluster Cluster only LiveMigration Cluster only Service Cluster only Folgende Fragen ergeben sich für mich: - Welcher Netze benötigen neben TCP/IP den MS-Client und SMB? Nur Management und Cluster, oder auch LiveMigration? - QoS - wie würde da eine Empfehlung aussehen? - VM-Netze: Macht es nicht Sinn, für jedes VLan, was den VM zugewiesen wird, einen eigenen HyperV-Switch anzulegen? Unsere VM's laufen im Wesentlichen in den Netzen "Produktion", "DMZ", "Management" und sind ggw so konfiguriert, dass Ihnen ein gemeinsamer HyperV-Switch zugewiesen ist, und in der Konfiguration eine VLAN-ID eingetragen ist (siehe Bild). Vielleicht hat auch jemand eine völlig andere Idee, bin für alles offen! Danke im voraus
  18. WebDAV Alternative?

    Hallo zusammen Gestern habe ich zum Testen auf einem Windows 2016 Server WebDAV eingerichtet, aber so richtig begeistert bin ich leider nicht. Die Tests habe ich über eine 1000/1000 Leitung am Serverstandort und 200/20 Leitung am Client Standort durchgeführt und auch das 50MB Limit aufgehoben. Für normale Dokumente (Word, Excel usw.) ist es gut zu gebrauchen, aber alles grössere (>50MB) im Up- und Download ist mehr als bescheiden. Da ist nicht nur die Leitung beim Client für verantwortlich. Des Weitere konnte ich leider kein Videodateien direkt über WebDAV laufen lassen, die grösser als ca. 10MB sind. Was aber für meine zukünftige Umgebung möglich sein sollte. Wir haben sonst noch VMware Horizon im Einsatz, aber zum abspielen von Videos auch nur sehr eingeschränkt geeignet. Was für weitere Möglichkeiten gibt es, um bestimmte Verzeichnisse von einem Fileserver den Usern lokal über das Internet zur Verfügung zu stellen? Für jeden Tipp bin ich sehr dankbar. Gruss Luigihausen
  19. Hallo zusammen, ich hatte hier noch ein wenig Hardware rumliegen und habe mir gedacht ich baue mal ein kleines Testserver System für Hyper-V zusammen. Benutzt habe ich dafür den AMD Opteron 3280. Also eine schon etwas ältere CPU. Wenn ich nun eine VM erstelle kann ich dieser VM nur 1 Virtuellen Core zuweisen (Das Auswahlfeld "Anzal virtueller Prozessoren" ist ausgegraut). Ist das normal bei dieser CPU? Kann mir gut vorstellen das die einfach zu alt für sowas ist. Ansonsten hätte da jemand noch einen Vorschlag was ich wo einstellen müsste damit ich mehr als einen VCore zuweisen kann? Oder ist das eine limitierung von Windows Server 2016 Standard? Danke!
  20. Wunderschönen guten Abend alle zusammen, ich habe bei mir einen Windows Server 2016 mit Active Directory stehen. Daran sind sowohl Desktops (alle LAN) als auch Notebooks (alle WLAN) angebunden. Den Server verwende ich auch als DNS-Server und die Clients sind dementsprechend auf diesen konfiguriert (Primärer DNS-Server). Wenn ich mich mit einem Notebook bei einem Freund im WLAN anmelde, habe ich so lange keine "Internetverbindung", bis ich den DNS-Server-Eintrag aus den Einstellungen entferne. Jedes mal die Netzwerkeinstellungen zu ändern, ist aber auch keine Lösung. Vor allem nicht für Standardbenutzer, die dazu sowieso keine Rechte haben. Ich hatte bereits versucht, als primären DNS-Server meinen Windows Server festzulegen und als sekundären DNS-Server den von Google (8.8.8.8). Das hat jedoch nur teilweise funktioniert. Ich hatte dann nämlich das Problem, dass manche Rechner sich beim Google-DNS-Server gemeldet hatten, obwohl mein Server verfügbar gewesen wäre. Das hatte natürlich zur Folge, dass meine Domäne komplett falsch aufgelöst wurde und keine Verbindung mehr zum Domänencontroller hergestellt werden konnte. Gibt es denn irgendeine Möglichkeit zu sagen, dass der Windows-DNS-Server nur in bestimmten WLAN-Netzwerken verwendet werden soll? Ich nehme natürlich auch andere Ideen entgegen, die mein Problem lösen könnten. Vielen Dank!
  21. Tja, irgendwie ist das doch sehr unbefriedigend, wenn man sich frisch einen Server installiert und direkt mal drei Fehler um die Ohren gehauen bekommt. Ärgerlich wird es dann, wenn zwei Fehler auf schlampige Arbeit seitens der Entwickler zurück zu führen sind und deswegen wohl so ziemlich jeder diese Fehler bekommt und obwohl der Windows Server 2016 schon ne Weile draußen ist, scheint die Sache immernoch nicht bereinigt. Ich rede zum einen vom MapsBroker und dem OneSyncSvc-Diensten. Beide dienste werden wohl (wenn überhaupt) nur in absoluten Ausnahmefällen (auf einem Server) benötigt, so dass man diese deaktivieren kann. Wer es wissen mag: Für was ich aber keine Lösung finden konnte ist für das Ereignis 404 | Microsoft-Windows TaskScheduler. Dieses Ereignis hat mich beim ersten Start beglückt. Ich habe den Server gestern installiert und wenn ich mir die Uhrzeit so anschaue, dann ist der Fehler wohl nur beim ersten Start aufgetreten. Zumindest gibt es keine weiteren Einträge oder Einträge neuerer Zeit. Dennoch finde ich es unschön jetzt schon mit roter Farbe im Dashboard begrüßt zu werden, obwohl ich noch gar nichts mit dem Server gemacht habe (Außer Updates, feste IP und Remote-Desktop aktiviert) Kann mir bitte jemand sagen was ich machen kann um den "Fehler" wieder los zu werden? Weis jemand wodurch er entsteht und vielleicht zu verhindern wäre? Da ich mit dieser Installation erstmal herumexperimentiere wird die VM später eh nochmal gelöscht und für den Produktiveinsatz neu gemacht.
  22. Member Server mit RODC

    Hallo, ich habe folgendes: 2x DCs in einem VLAN 192.168.100.0/24 1x RODC in einem VLAN 192.168.150.0/24 1x Fileserver in einem VLAN 192.168.200.0/24 noch kein Member der Domäne. Ich möchte nun den Fileserver, aus Sicherheitsgründen, über den RODC ins AD integrieren. Dort soll er auch nachher die Userinformationen und Gruppen für die Berechtigungen beziehen. Geht das? Viele Grüße Bernd
  23. Mandatory Profiles auf Server 2016

    Wir wollen ein Madatory Profile auf einen neuen Server 2016 für eine besttimmte Gruppe von Usern einrichten. Wer kann hierzu behilflich sein ? Beste Grüße, Paul
  24. Hallo, wir haben hier ein Postfach wo mehrer Benutzer Vollzugriff drauf haben. In diesem Postfach werden die Benutzer anhand von Kategorien/Farben unterschieden. Seit ein paar Stunden ist es so das bei zwei von fünf Benutzern die Kategorien für dieses Postfach nicht mehr angezeigt werden und sie selber auch keine Kategorien vergeben können da die angelegten Kategorien für das Postfach im Menü nicht mehr angezeigt werden. Dort sehen die Benutzer nur die Standardkategorien also Rot, Blau, Gelb usw. aber nicht die Kategorien die mal für das Postfach angelegt wurden und die die anderen Benutzer auch noch sehen. Ich habe schon mal das komplette Outlook Profil bei einem der Benutzer gelöscht und neu angelegt aber ohne Erfolg. Es scheint so als wenn die Kategorien nicht richtig angezogen werden wenn sie denn innerhalb des Postfach gespeichert sind wovon ich ausgehe da die anderen beiden Benutzer ohne zutun diese dann auch sehen und damit arbeiten können. Muss man wenn man das komolette Outlook Profil einmal löscht nich mehr löschen? evtl. irgendwelche Konfig xmls? Ich verstehe sonst nicht warum nach so einer Radikalkur trotzdem nichts zu sehen ist. Selbst das aus und einschalten des Caches zeigt keine Besserung.
  25. Meldung: Der angeforderte Vorgang konnte nicht ausgeführt werden da die Remotedesktopdienste momentan ausgelastet sind. Versuchen Sie es in einigen Minuten nochmal. Andere Benutzer können Sie normalerweise einloggen. Muss das Thema doch nochmal aus dem Keller holen. Ich habe das Problem seid heute. Folgende Umgebung: 2x Datacenter Server auf VMWare 6.5 als TS über Citrix XenDesktop an Igel An einem der beiden Server habe ich die oben angegebene Fehlermeldung. Anmelden über die VMWare Console als lokaler Admin nicht möglich. Eigentlich ist jeder Anmeldeweg nicht mehr möglich. Vielfach stieß ich auf den Hinweis, das eine Sitzung hängt und ich diese mit query session /server:servername trennen könnte. Der Befehl läßt sich aber ebenso ohne jedwede Rückmeldung nicht ausführen. Das Einzige, was noch geht, ist ping. Das Problem trat gestern zum ersten Mal auf und mittlerweile habe ich das stündlich. Hat jemdand eine Idee, wie ich das Problem beheben kann?
×