Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'Windows Server 2003'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Windows Server Forum & IT Pro Forum
    • Windows Forum — Clients
    • Windows Forum — Server & Backoffice
    • Windows Forum — LAN & WAN
    • Windows Forum — Scripting
    • Windows Forum — Security
    • Tipps & Links
  • MCSE Forum & Cisco Forum
    • Microsoft Zertifizierungen
    • Cisco Forum — Allgemein
    • Testsoftware & Bücher
    • Off Topic

Blogs

  • MCSEboard.de Blog

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


Meine Homepage

Found 7,444 results

  1. Hallo zusammen, ich habe mehr oder weniger freiwillig eine kleine Domäne übernommen :) Das ganze stellt sich folgendermaßen dar: Ein Terminalserver stellt Laufwerke und eine Anwendung bereit. Dort läuft Win-Server 2008 R2. Ein anderer Server fungiert als Domänencontroller und läuft auf Win-Server 2003. Dazu kommen circa 10 Clients, die sich aktuell auf den Terminalserver verbinden müssen um dort die Laufwerke zu nutzen. Was ich nun möchte: Ich möchte den Terminalserver in die Domäne aufnehmen und dann GPOs nutzen, um den Zugriff auf die Laufwerke zu reglementieren, das heißt jeder Nutzer der sich an der Domäne anmeldet sieht nur die Laufwerke, und Ordner, für die die Gruppe in der er sich befindet die entsprechenden Rechte hat. Allerdings benötige ich dann ja ein Skript, welches dann beim Anmelden am Client die Netzlaufwerke einbindet? Kann mir hier jemand weiterhelfen wie das möglicherweise einfacher geht? Und gehe ich richtig in der Annahme, dass Laufwerke per GPO verwalten erst ab Server 2012 geht?
  2. Hallo Zusammen an alle Oldys, gibt es hier zufällig eine kleine Anleitung vom Upgrade der Domain functionel level 2003 und Domain Forest Level 2003 auf 2016 oder 2019? Von 2008 auf 2012 habe ich das schon mal gemacht, das war recht erinfach. 2003 ist aber schon älter, da hab ich kaum Erfahrungen. Glaub das geht das nur mit dcpromo. Eine kurze Anleitung der einzelnen Schritte wäre klasse. Wenn ich einen alten 2003 DC demote, ist er dann automatisch noch in der Domaine als Member oder direkt automatisch aus der Domaine herausgenommen ? Muss man hier noch etwas manuell machen? Stichwort Metadaten löschen? Alle 5 AD Rollen sind bereits auf einen anderen AD Server migriert. Außer DNS (Dritter Server) und aktive File Shares, ist auf dem Server nichts mehr. Wie kann ich die Files shares einfach auf einen neuen Server mirgrieren? Die DNS Rolle einfach entfernen? Vielen Dank für eure Tipps. Gruß Goat
  3. @All Gegeben ist ein Domänencontroller mit Windows Server 2003 (deutsch) und ein Dateiserver mit Windows Server 2012 R2 (engl.). Auf dem Dateiserver möchte ich Ordner anlegen und der Zugriff per NTFS-Berechtigung steuern. Gerne möchte ich A G D L P-Prinzip anwenden. Hierfür habe ich bereits DL-Gruppen erstellt und globale Sicherheitsgruppen aufgenommen. Wenn ich jetzt über die grafische Oberfläche die Sicherheitseinstellung des Ordners konfigurieren möchte, werden mir die DL-Gruppen nicht angezeigt. Was muss ich machen, damit es funktioniert? Eine Migration der Domäne kann aus Zeitgründen nicht durchgeführt werden. Vielen Dank für die Hilfe.
  4. Hallo, Ich habe mir ein HP ProLiant DL380 Gekauft dieser kam dann auch von Hermes Heute an bloß das Problem ist das er nach den Versand nicht mehr startet. Es passiert folgendes ich drücke auf ON Dann startet er die Lüfter drehen auf dann geht er nach 1 Sekunde aus und wiederholt dies immer wieder. Am Monitor kommt kein Signal an, Aber auf das Lights Out 2 System lässt sich zugreifen was kann man da jetzt machen ? Optisch konnte ich keine Beschädigungen sehen außer das außen ein stück der Plastik Verkleidung verbogen war. Vielen dank im Vorraus
  5. Guten Morgen. Seit einigen Tagen habe ich dieses Problem. Ich habe schon viel gelesen und probiert, bisher aber ohne Erfolg. Leider sind auch viele Links Tod. Es handelt sich um einen Windows 2003 Server SBS: Ereignistyp: Fehler Ereignisquelle: Userenv Ereigniskategorie: Keine Ereigniskennung: 1058 Datum: 06.03.2019 Zeit: 09:34:31 Benutzer: NT-AUTORITÄT\SYSTEM Computer: SERVER Beschreibung: Auf die Datei gpt.ini des Gruppenrichtlinienobjekts cn={F39EABE2-270F-491E-A2BB-CFF516F24129},cn=policies,cn=system,DC=server,DC=local kann nicht zugegriffen werden. Die Datei muss im Pfad <\\server.local\SysVol\server.local\Policies\{F39EABE2-270F-491E-A2BB-CFF516F24129}\gpt.ini> vorhanden sein. (Zugriff verweigert ). Die Verarbeitung der Gruppenrichtlinie wird abgebrochen. Weitere Informationen über die Hilfe- und Supportdienste erhalten Sie unter http://go.microsoft.com/fwlink/events.asp. -------------------------------------------------------- Ereignistyp: Fehler Ereignisquelle: Userenv Ereigniskategorie: Keine Ereigniskennung: 1030 Datum: 06.03.2019 Zeit: 09:34:31 Benutzer: NT-AUTORITÄT\SYSTEM Computer: SERVER Beschreibung: Die Abfrage der Liste der Gruppenrichtlinienobjekte ist fehlgeschlagen. Überprüfen Sie das Ereignisprotokoll auf frühere Fehlermeldungen des Richtlinienmoduls, die die Ursache für dieses Problem beschreiben. Weitere Informationen über die Hilfe- und Supportdienste erhalten Sie unter http://go.microsoft.com/fwlink/events.asp. -------------------------------------------------------- Hat vielleicht jemand eine Idee? Ich würde mich sehr über Hilfe freuen Viele Grüße Carsten
  6. Hi, ich suche eine Lösung per Gruppenrichtlinie mit der ich den Rechner sperren kann. Dies soll nach einer Idle-Zeit von 10 Min. erfolgen. Ist dies ohen die Bildschirmschoner GPO möglich? Diese behindert den Standby-Zustand leider. Gruß, Nico
  7. Hallo Leute, endlich ist es soweit und meine Chefs haben meine Gebete erhört und wir modernisieren unser DC. Wir haben immer noch nur einen (!) DC im einsatz und dieser ist ein Windows Server 2003 (!). Endlich bekomme ich 2 DCs und das alles auf neustem Betriebssystem (2016). So, ich soll ein Konzept entwerfen, aufzeigen was wir brauchen und die Vorgehensweise erläutern. Ich habe mich schon um die Systemanforderung ein wenig informiert und die ist human. Irgendwo hieß es auch lieber nicht HighEnd-Server dafür aber mehre im Einsatz. Für ca. 250 Clients müssten 2 gute Server ausreichen. Wenn nicht kann man leicht einen weiteren DC hinzufügen (machen die Loadbalancing dann automatisch?). Was mich aber brennend interessiert, ist ob man überhaupt von einem 2k3 auf ein 2k16 direkt migrieren kann? Ich habe irgendwo im Internet gelesen daß eine Migration auf 2k16 frühestens ab Server 2k8 möglich sei. Wenn daß stimmt, dann müsste ich die Migration in 2 Schritten durchführen: 2k3 -> 2k8 -> 2k16 (statt 2k3 -> 2k16). Auch habe ich eine Frage was das äusserst wichtige DNS in dieser Geschichte angeht: der DNS-Dienst ist bei den meisten DC-Servern aktiv. Man muss im aktuellen DNS irgendwas eintragen nachdem man den 2. DC aufgesetzt hat. Ich weiß zwar noch nicht was (da könnt ihr mir vielleicht Auskunft geben), aber mich interessiert brennend ob dies auch mit einem Bind9-DNS-Server funktioniert. Wir haben unsere DHCP- und DNS-Server auf Linux ausgelagert. Also 1. Stimmt es daß es nur moderate Hardwareanforderungen sind die ein DC stellt? Es sind 2 Server für ca. 250 Clients geplant? 2. Funktioniert das 'Loadbalancing' automatisch sobald ein weiterer DC-Server in der Domäne seine Arbeit aufnimmt? 3. Ist eine Migration von MS Server 2003 Enterprise auf MS Server 2016 Standard möglich oder muss man einen Zwischenschritt einlegen z.B. erst auf MS Server 2k8 migrieren um dann erst auf MS Server 2k16? 4. Kann man dies mit egal welchem DNS-Server bewerkstelligen (Bind9) und was muss man da genau eintragen? 5. Ist die Vorgehensweise so wie ich das irgendwann mal vor gefühlten 80 Jahren gelernt habe: 2. DC-Server in der Domäne implementieren mit aktivem Pre-2000-Modus und dann den Schema-Master (heisst doch irgendwie so?) auf diesen delegieren. Danach den alten Server herausnehmen und den Pre-2000-Modus deaktivieren. Nun ist man auf einen vollwertigen MS2016-DC migriert, richtig? Danach kann man dann den eigentlich 2. DC-Server aufnehmen. 6. Gibt es gute, möglichst deutschsprachige Anleitungen dazu? Mein Englisch ist nicht schlecht, aber bei so etwas wichtigem würde ich deutsch natürlich bevorzugen. 7. Ich habe vor dies erst in einer virtuellen Umgebung durch zuspielen. Da ich VirtualBox verwenden werde habe ich noch die Frage ob es problematisch ist in einem gleichen Netzwerksegment unterschiedliche Domänen zu betreiben? Der Server (virtuell) benötigt ja auch Zugriff auf das Internet um sich zu aktualisieren und auf mein Netzwerk um Daten hin und her zu schaufeln. Beste Lösung ist eine 'Briged Netzwerkkarte' zu verwenden um dies als Client unseres Netzwerkes als Gast zu betreiben. Ich hoffe auf weiterführende Informationen, Hilfe und Vorschläge. Ich danke euch schon einmal im Voraus für eure Hilfe oder zumindest für das Durchlesen bis hierher!
  8. Hi, da MS demnächst TLS 1.0 und 1.1 einstampft und durch TLS 1.2 ersetzt hätte ich ein paar Fargen dazu. Wir haben noch einen alten ISA 2006 auf Windows 2003 Server laufen und Exchange 2010 auf 2008R2. Exchange 2010 TLS 1.2 ready zu machen ist relativ einfach, RU 20 und ein .Net Patch für 2008 R2. Da OWA auch über den ISA Server geht, müsste man den auch TLS 1.2 fit machen oder reicht das es nur der Exchange kann? Meines Wissens nach unterstützt der Server 2003 gar kein TLS 1.2? Der Plan ist nächstes Jahr auf eine aktuelle Exchange Version zu migrieren und den ISA Server durch eine andere Lösung abzulösen. Danke! lg
  9. Hallo, ich habe einen WindowsSrv 2003 in einer VM laufen. Ich habe mehrere Netzlaufwerke eingebunden aber auf einem lassen sich keine .exe ausführen. Auch nicht wenn ich sie mir auf den Desktop ziehe. Die VM hat kein Internet, keine Firewall-Virenschutz, bei den anderen Netzlaufwerken funktioniert alles. Hat hier vl jemand eine Idee. Abgesicherten Modus versucht, als Admin ausführen (bin sowieso admin), Netzlaufwerk neu eingebunden. Finde leider auch mit google keine Lösung bzw nur Hardware was hier ja ausgeschlossen ist. Von anderen Clients kann man mit dem Ziellaufwerk normal arbeiten und .exe öffnen. vielleich hat wer nen Tipp, danke mfg
  10. Hallo, ein Unternehmen hat Jahrelang einen Server mit Windows 2003R2 betrieben. Um den erhöhten Anforderungen an Datensicherheit und dem auslaufenden Support zu begegnen wurde der Server durch eine 2012R2 ersetzt. Der alte Rechner (also HW und SW) wurde archiviert, da er ggf. für steuerliche Zwecke noch vorgehalten werden muss. Der Server ist seit seiner Stilllegung nicht mehr mit irgendeinem Netzwerk verbunden, weder ‚seinem‘ alten und natürlich auch nicht mit dem Internet. Ich habe nun kürzlich (aus anderem Grunde) versucht, den alten Server wieder in Betrieb zu nehmen (also nur den Server ohne Netzwerk). Der bootet auch brav ohne Auffälligkeiten, aber es gelingt nicht, sich dort einzuloggen (KBD und Maus direkt am Server angeschlossen). Weder in der alten Domäne, auch nicht mit dem Administrator Passwort, noch lokal auf dem Rechner. Es erscheint *jedes* Mal die gleichlautende Meldung, username/passwort würden nicht passen. Ich habe keine Idee mehr, woran das liegen könnte. Habt Ihr? Schönen Gruß Georg
  11. Hallo zusammen, ich möchte einen Windows 2003 DC aus dem Netzwerk schmeißen, leider hat dieser die Verbindung verloren. Wenn ich dcpromo ausführe und die Rolle löschen möchte, meldet er "keine Verbindung zu XYZ DC" Die Kommunikation wollte ich wie folgt wieder erzwingen, leider ohne Erfolg. Manuell aus der AD will ich ihn nur im Notfall löschen. Will ihn lieber sauber abmelden. Hat wer noch eine Idee ? HKLM\System\CurrentControlSet\Services\nTDS\Parameters\Allow Replication With Divergent and Corrupt Partner
  12. Hallo, wir haben noch einen 2003er DC, der auch DNS macht, und abgeschaltet werden soll. Kann man zentral auslesen, welche anderen Server noch auf diesen DNS-Server zeigen, bevor man alle einzeln abklappert? Danke lamu
  13. Hallo, folgende Frage möchte ich hier im Forum stellen. Ich arbeite für ein kleines Unternehmen. Dort läuft eine Tankgas Verwaltungssoftware unter WIN SMB 2003. Der Programmierer ist vor ein paar Jahren verstorben und hat keine Dokumentation hinterlegt. Ich habe mich so langsam eingearbeitet und bin in der Lage die Verwaltungssoftware auf die Clients zu installieren und mit der Datenbank (serverseitig) zu verbinden. Soll heißen, dass die Software ihren Dienst verrichtet und ich schon mal kleinere Sachen behebe. Wir haben vor 2 Jahren einen identischen HP Server angeschafft. Wenn es irgendein Problem gibt, spiele ich ein Server Trueimage vom aktiven Server auf diesen Ersatzserver und teste erst einmal. Das funktioniert sehr gut. Nun mein Anliegen: Ich kann den Server immer nur drei Tage nutzen, dann werde ich um letztendliche Onlineregistrierung gebeten. Das mache ich dann nicht, da die drei Tage meistens reichen. Was ist, wenn ich den Server online registriere. Es gibt ja nur eine SMB2003 Lizenz. Kann ich ohne weiteres registrieren? Wie gesagt, der Ersatzserver steht bei mir zu Hause und ist nur zum Testen angeschafft worden, bzw. als Ersatzserver Ich muss mich gerade mit einer Sache beschäftigen, die mehr als 3 Tage Zeit in Anspruch nimmt. Ich danke für das Interesse. Gruß Ralf
  14. Hallo User und Admin´s, ich habe mir Small Business Server 2003 Standard Edition zugelegt und suche die 2te CD da meine anscheinend defekt ist, kann mir jemand einen Tipp geben wo man diese noch bekommt? Oder kann mir jemand eine ISO dieser CD bereitstellen? Würde mich über eine Positive Antwort freuen. Cu
  15. Hallo zusammen, ich habe einen Server 2003 mit SQL 2005. Physisch läuft alles. Nach der Virtualisierung kann der SQL-Dienst nicht mehr gestartet werden. Host OS: Server 2008r2 - SP1. Hat jemand eine Idee? Danke
  16. Hallo zusammen Für ein Migrationsprojekt suche ich eine gültige Windows 2003 Server Standard R2 Lizenz. Folgende Fragen: - wo kann ich solche Lizenzen noch kaufen? - Ich brauche eine 64Bit Installation. Gibt es da unterschiedliche Lizenzschlüssel? - Ich brauche eine englische Installation. Gibt es da unterschiedliche Lizenzschlüssel? Danke für Eure Hilfe.
  17. Hiho, in meiner alten Citrix Umgebung unter Windows Server 2003 und Office 2010 (Standard) verhindert die KB3141538 das Starten der Office Anwendungen. Man sieht kurz den Splash Screen der jeweiligen Anwendung und dann ist wieder Ruhe. Die KB wurde am Patchday vom 11.04.2017 veröffentlicht. Auf den neueren Umgebungen (2008R2/2012R2 Office 2010/2016) habe ich keine Problem mit den Patchday Updates feststellen können.
  18. Hallo, seit einigen Tagen kann ich mit meinem Outlook 2003 keine Mails versenden. Die letzte Mail kam um 14:00Uhr raus und am selben Tag ab 18:00Uhr kamen keine mehr an. Die Mails kommen aus dem Postausgang in gesendete Objekte raus, erreichen den Posteingang auf der anderen Seite nicht. Ich bekomme auch keine Fehlermeldung. Nur nach einiger Zeit: Benachrichtigung zum Übermittlungsstatus (Verzögerung) und dann nach 2 Tagen Unzustellbar: #4.4.7. Das Outlook 2003 ist mit dem Exchange Server 2003 auf dem Server verknüpft. Mein Provider ist 1und1. Von ihrer Seite ist, wie sie sagen, alles in Ordnung. Auf dem Exchange Server im Nachrichtenverlauf stellt man fest, dass "die Nachricht mittels SMTP an kundenserver.de übermittelt" worden ist. Meiner Meinung nach ist das ein Fehler zwischen den Server und den Provider. Jedoch habe ich schon alles Probiert: Portsumstellungen (auf 25 oder 587), Verschlüsselungen, Kennwörter geprüft usw. Habe auch die Verbindung vom Server geprüft: ping smtp.1und1.de - erreichbar telnet smtp.1und1.de 25 - Service ready telnet smtp.1und1.de 587 - Service ready ehlo smtp - wird erkannt Habe mir auch die Logs von dem SMTP geholt: #Fields: date time c-ip cs-username s-sitename s-computername s-ip s-port cs-method cs-uri-stem cs-uri-query sc-status sc-win32-status sc-bytes cs-bytes time-taken cs-version cs-host cs(User-Agent) cs(Cookie) cs(Referer) 2017-07-07 11:57:35 212.227.15.183 OutboundConnectionResponse SMTPSVC1 ATU-SERVER - 7667744 - - 220+kundenserver.de+(mreue101)+Nemesis+ESMTP+Service+ready 0 0 58 0 62 SMTP - - - - 2017-07-07 11:57:35 212.227.15.183 OutboundConnectionCommand SMTPSVC1 SERVER - 7667744 EHLO - domain.de 0 0 4 0 62 SMTP - - - - 2017-07-07 11:57:35 212.227.15.183 OutboundConnectionResponse SMTPSVC1 SERVER - 7667744 - - 250-kundenserver.de+Hello+domain.de+[0.0.0.0] 0 0 53 0 78 SMTP - - - - 2017-07-07 11:57:35 212.227.15.183 OutboundConnectionCommand SMTPSVC1 SERVER - 7667744 STARTTLS - - 0 0 8 0 78 SMTP - - - - 2017-07-07 11:57:35 212.227.15.183 OutboundConnectionResponse SMTPSVC1 SERVER - 7667744 - - 220+OK 0 0 6 0 93 SMTP - - - - 2017-07-07 11:57:35 212.227.15.183 OutboundConnectionCommand SMTPSVC1 SERVER - 7667744 EHLO - domain.de 0 0 4 0 140 SMTP - - - - 2017-07-07 11:57:35 212.227.15.183 OutboundConnectionResponse SMTPSVC1 SERVER - 7667744 - - 250-kundenserver.de+Hello+domain.de+[0.0.0.0] 0 0 53 0 156 SMTP - - - - 2017-07-07 11:57:35 212.227.15.183 OutboundConnectionCommand SMTPSVC1 SERVER - 7667744 AUTH - - 0 0 4 0 156 SMTP - - - - 2017-07-07 11:57:35 212.227.15.167 OutboundConnectionResponse SMTPSVC1 SERVER - 7667744 - - 220+kundenserver.de+(mreue002)+Nemesis+ESMTP+Service+ready 0 0 58 0 15 SMTP - - - - 2017-07-07 11:57:35 212.227.15.167 OutboundConnectionCommand SMTPSVC1 SERVER - 7667744 EHLO - domain.de 0 0 4 0 15 SMTP - - - - 2017-07-07 11:57:35 212.227.15.167 OutboundConnectionResponse SMTPSVC1 SERVER - 7667744 - - 250-kundenserver.de+Hello+domain.de+[0.0.0.0] 0 0 53 0 31 SMTP - - - - 2017-07-07 11:57:35 212.227.15.167 OutboundConnectionCommand SMTPSVC1 SERVER - 7667744 STARTTLS - - 0 0 8 0 31 SMTP - - - - 2017-07-07 11:57:35 212.227.15.167 OutboundConnectionResponse SMTPSVC1 SERVER - 7667744 - - 220+OK 0 0 6 0 46 SMTP - - - - 2017-07-07 11:57:35 212.227.15.167 OutboundConnectionCommand SMTPSVC1 SERVER - 7667744 EHLO - domain.de 0 0 4 0 93 SMTP - - - - 2017-07-07 11:57:35 212.227.15.167 OutboundConnectionResponse SMTPSVC1 SERVER - 7667744 - - 250-kundenserver.de+Hello+domain.de+[0.0.0.0] 0 0 53 0 109 SMTP - - - - 2017-07-07 11:57:35 212.227.15.167 OutboundConnectionCommand SMTPSVC1 SERVER - 7667744 AUTH - - 0 0 4 0 109 SMTP - - - - 2017-07-07 12:12:35 212.227.15.183 OutboundConnectionResponse SMTPSVC1 SERVER - 7667744 - - 220+kundenserver.de+(mreue104)+Nemesis+ESMTP+Service+ready 0 0 58 0 94 SMTP - - - - 2017-07-07 12:12:35 212.227.15.183 OutboundConnectionCommand SMTPSVC1 SERVER - 7667744 EHLO - domain.de 0 0 4 0 94 SMTP - - - - 2017-07-07 12:12:35 212.227.15.183 OutboundConnectionResponse SMTPSVC1 SERVER - 7667744 - - 250-kundenserver.de+Hello+domain.de+[0.0.0.0] 0 0 53 0 110 SMTP - - - - 2017-07-07 12:12:35 212.227.15.183 OutboundConnectionCommand SMTPSVC1 SERVER - 7667744 STARTTLS - - 0 0 8 0 110 SMTP - - - - 2017-07-07 12:12:35 212.227.15.183 OutboundConnectionResponse SMTPSVC1 SERVER - 7667744 - - 220+OK 0 0 6 0 125 SMTP - - - - 2017-07-07 12:12:35 212.227.15.183 OutboundConnectionCommand SMTPSVC1 SERVER - 7667744 EHLO - domain.de 0 0 4 0 172 SMTP - - - - 2017-07-07 12:12:35 212.227.15.183 OutboundConnectionResponse SMTPSVC1 SERVER - 7667744 - - 250-kundenserver.de+Hello+domain.de+[0.0.0.0] 0 0 53 0 188 SMTP - - - - 2017-07-07 12:12:35 212.227.15.183 OutboundConnectionCommand SMTPSVC1 SERVER - 7667744 AUTH - - 0 0 4 0 188 SMTP - - - - 2017-07-07 12:12:35 212.227.15.167 OutboundConnectionResponse SMTPSVC1 SERVER - 7667744 - - 220+kundenserver.de+(mreue002)+Nemesis+ESMTP+Service+ready 0 0 58 0 32 SMTP - - - - 2017-07-07 12:12:35 212.227.15.167 OutboundConnectionCommand SMTPSVC1 SERVER - 7667744 EHLO - domain.de 0 0 4 0 32 SMTP - - - - 2017-07-07 12:12:35 212.227.15.167 OutboundConnectionResponse SMTPSVC1 SERVER - 7667744 - - 250-kundenserver.de+Hello+domain.de+[0.0.0.0] 0 0 53 0 47 SMTP - - - - 2017-07-07 12:12:35 212.227.15.167 OutboundConnectionCommand SMTPSVC1 SERVER - 7667744 STARTTLS - - 0 0 8 0 47 SMTP - - - - 2017-07-07 12:12:35 212.227.15.167 OutboundConnectionResponse SMTPSVC1 SERVER - 7667744 - - 220+OK 0 0 6 0 63 SMTP - - - - 2017-07-07 12:12:35 212.227.15.167 OutboundConnectionCommand SMTPSVC1 SERVER - 7667744 EHLO - domain.de 0 0 4 0 110 SMTP - - - - 2017-07-07 12:12:35 212.227.15.167 OutboundConnectionResponse SMTPSVC1 SERVER - 7667744 - - 250-kundenserver.de+Hello+domain.de+[0.0.0.0] 0 0 53 0 125 SMTP - - - - 2017-07-07 12:12:35 212.227.15.167 OutboundConnectionCommand SMTPSVC1 SERVER - 7667744 AUTH - - 0 0 4 0 125 SMTP - - - -
  19. Hallo zusammen, ich wollte zwei alte DC´s abschalten (W2k3). FSMO Rollen sind übertragen. Bei dem DC1alt habe ich mit dcpromo alles entfernen können. Bei dem zweiten DC2alt bekomme ich die Meldung das noch Zertifikat Dienste installiert sind. Habe jetzt ein Fragezeichen über dem Kopf stehen. Ich habe keine Ahnung was meine Vorgänger darauf installiert haben und ob dies noch benötigt wird. (Habe zum test die alten DC´s mal für zwei Wochen aus gelassen. Niemand hat Fehler gemeldet) Ich weiß nicht wie ich den Zertifikatdienst einsehen, übertragen oder löschen kann. Hab ich noch nie mit gearbeitet. Ich vermute fast das das löchsen reichen sollte, ich möchte vorher aber wenigstens mal reingesehen haben. Danke schonmal !
  20. Hallo, ein Kunde hat einen Win2003 Server mit Win2000- und WinXP-Clients. Die Mitarbeiter arbeiten ständig an anderen Rechnern. Bisher habe ich alle User manuell an allen Rechnern angelegt und ihnen lokale Admin-Rechte zugewiesen. Jetzt ist ein neuer Mitarbeiter hinzugekommen. Das bedeutet ich müsste wieder den neuen User an allen PCs anlegen. Jetzt hab ich mir gedacht ich regle dies über eine Gruppenrichtlinie. Heute morgen hat mich dann der neue User angerufen, daß er ein Programm nicht starten kann. Hab dann auf dem Rechner (W2k) nachgeschaut und festgestellt, daß der neue User nicht in der Benutzerliste auf dem PC existiert. Hab ihn dann manuell angelegt und der lokalen Admin-Gruppe hinzugefügt und schon konnte das Programm gestartet werden. Ist es möglich, daß ein Benutzer bei der erstmaligen Anmeldung an einem Rechner lokal als Benutzer angelegt wird und zu den lokalen Administratoren hinzugefügt wird? Würde mich sehr über Tipps freuen. MFG ag1
  21. Hallo alle zusammen, ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. das Projekt sollte sein, einen Server 2003 sbs x86 auf einen Server 2016 x64 zu migrieren (Umziehen). Der 2003er läuft relativ stabil, nur ist der halt mittlerweile an allen Kapazitätsgrenzen, und der Support ist ausgelaufen. Darauf läuft AD, DC, Domäne, DNS mit insgesamt 6 Clients. Ich habe jetzt vergeblich versucht den 2016er (welcher später auch den DC stellen soll) in die bestehende Domäne des ´03 einzubinden. Das scheitert aber leider daran, das bei der Überprüfung der Replikats ein Fehler auftritt. Die Gesamtstrukturfunktionsebene wurde bei dem ´03er schon heraufgestuft von 2000 auf 2003. Ich habe dann gelesen das man die Server CD des 16er in der 03er einlegen soll und es mit dcprep gehen sollte, das geht leider nicht da auf der 16er cd nur eine x64 Version ist. Ich komme leider nicht weiter. Ein Rookie würde sich freuen wenn ihr helfen könnt. Grüße
  22. Hallo, Ich habe einen Server Windows 2003 da ist das Motherboard defekt. Ich würde gerne die Daten, Schriftverkehr etc. von den Platten kopieren, komme aber nicht dran. Habe die Platten in einen anderen Rechner gesteckt. Auf dem Bildschirm kommt kurz das Windows Bild Server 2003, aber der Rechner versucht immer wieder neu zu starten. Wäre schön wenn mir jemand helfen kann. Karl-Heinz
  23. Hallo allerseits Wir sind dabei einen MS SQL Server 2000 abzulösen. Ich möchte nun in Erfahrung bringen ob es eine Möglichkeit gibt, die Zugriffswerte der einzelnen Datenbanken anzuzeigen. Es kommen diverse IIS Webserver in Frage welche sich auf diesen Server verbinden. Die Werte dieses Reports würden im Optimalfall folgendes umfassen: - Lezter Zugriff auf die Datenbank - Von welcher IP-Adresse das letzte Login stattfand - Zugriff durch welchen Benutzer Mit diesem Vorgehen könnte ein grosser Teil der Datenbanken ausgeschlossen werden da diese nicht mehr verwendet werden. Hat mir da jemand einen Tipp? Vielen Dank für eure Rückmeldungen.
  24. Hallo zusammen, Ich hoffe der ein oder andere kann mir hier helfen. Ich habe einen alten Server mit Windows 2003. Nun ist das Mainboard ASUS DSBV-DX/SAS defekt. Ersatz ist nicht mehr zu bekommen. Ich möchte an ein paar Daten der einen Partition die auf dem RAID sind. Das RAID 5 besteht aus 4 Platten mit einem Adaptec 3805. Kann ich den Krontroller mit den Platten in einen Windows 10 oder Ubuntu Rechner einbauen und an die Daten der einen Partition gelangen? Hat der ein oder andere da Erfahrungen? Danke für eure Unterstützung.
  25. Hallo! Ich muss leider für ein altes nicht migrationsfähiges System noch ein Win2003/WinXP-Netz in einem abgeschotteten Insel-VLAN betreiben. Das Netz ist relativ groß und hat ein umfangreiches Netzlaufwerk mit verschiedenen Zugriffsrechten auf hunderten Verzeichnissen, also genau das wofür Access-Based-Enumeration gut ist. Ich würde ABE gerne auf den Fileservern einsetzen, habe aber es damals leider versäumt eine Sicherungskopie zu behalten. Leider hat Microsoft zwar noch diverse Anleitungen auf seiner Homepage, die Installationsdatei ist aber nicht mehr zu haben. Und alle Dritt-Seiten verlinken nur zur nicht mehr existenten Download-Seite von Microsoft. Daher jetzt meine Frage bzw. Bitte: Hat vielleicht noch irgendjemand den 32-Bit-Installer von Access-Based-Enumeration für Windows 2003 R2 und wäre so nett mir den bereitzustellen? Einfach per Filehoster bzw. gebe ich per PM natürlich auch gerne meine e-Mail her.... Schonmal vielen Dank im Voraus! PS: Bitte keine Belehrungen über das Support-Ende für Win2003/WinXP. Das ist mir alles bewusst, das System ist z.Zt. aber nicht migrationsfähig und wird daher vorerst so weiterlaufen müssen.
×
×
  • Create New...