Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'Windows Server 2003'.

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Windows Server Forum & IT Pro Forum
    • Windows Forum — Clients
    • Windows Forum — Server & Backoffice
    • Windows Forum — LAN & WAN
    • Windows Forum — Scripting
    • Windows Forum — Security
    • Tipps & Links
  • MCSE Forum & Cisco Forum
    • Microsoft Zertifizierungen
    • Cisco Forum — Allgemein
    • Off Topic

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


Meine Homepage

  1. Hallo zusammen Server1: Windows Server 2003 SP2 Server2: Windows Server 2003 SP2 Auf Server1 ist Symantec Backup Exec 12.5 Rev.2213 installiert und auf dem server2 das Symantec Backup Exec Remote Agent-Dienstprogramm. Server1 hat einen Auftrag der auch Ordner von Server2 sichert. Ressourcen-Login-Daten sind auf beiden geprüft und erfolgreich. Gerät und Medium steht auf Medium überschreiben. Gesichert werden 300GB auf 400GB Bänder. Bis vor 2 wochen hat das auch immer funktioniert. Momentan spinnt das teil rum und sichert nicht richtig. Vielleicht hat jemand eine Idee was ich
  2. Hallo, habe hier eine PST Datei, die ca. 2GB gross ist. Ich kann sie leider nicht ins Outlook 2003 importieren, oder als neue Datendatei nutzen. Outlook gibt mir den Hinweis, dass die maximale Größe erreicht sei und ich doch etwas Inhalt löschen soll( sinngemäss). Da ich aber an den Inhalt nicht herankomme, kann ich auch nichts löschen. Wie komme ich nun an die E-Mails, die in dieser ANSI PST gespeichert sind? Bei Microsoft habe ich einen Artikel gefunden, der beschreibt, wie man die MaxLargeFileSize in der Registry ändern soll, aber den Key HKEY_CURRENT_USER\Software\Policies\Mic
  3. Hallo liebes Forum, ich habe folgendes Problem: Bei unserem Kunden gibt es Mitarbeiter die meist ungewollt Dateien oder Ordner verschieben, bzw. löschen. Jetzt haben wir von der GF den Auftrag erhalten den Ordner zu überwachen. Die Einstellungen haben wir vorgenommen und es wird auch jeder Zugriff protokolliert. PROBLEM: Zusätzlich wird aber jeder Zugriff vom Exchange auf das Exchangeverzeichnis auch protokolliert, obwohl dort keine Überwachung aktiviert ist! Kann mir vielleicht einer sagen warum das so ist, bzw. was wir vielleicht falsch gemacht haben!
  4. Hallo, ich würde gerne über die Gruppenrichtlinienverwaltung für Windows 2003 Server die Verknüpfungen der GPO´s von einer OU in eine andere kopieren. Das Problem ist, das wir hier sehr viele OU´s haben und jeder OU sind eine große Anzahl an GPO´s zugeteilt (Hauptsächlich für die Softwareverteilung, das sind im Moment ca. 90 GPO´s). Momentan muss ich es immer manuell anlegen falls eine neue OU angelegt wird. Und das ist ziemlich nervig... Gruß, Shemeneto
  5. Hallo Mcseboard. Windows Server 2003 SP2 und alle Patche. Zwei Netzwerkkarten TB = Terminalbus IP 10.2.51.10 SM 255.255.255.0 GW 10.2.51.1 GW Metric 1 IP Metric 1 AB = Anlagenbus IP 10.4.51.10 SM 255.255.255.0 GW 10.4.51.1 GW Metric 100 IP Metric 100 Wenn alle zwei NIC aktiv sind ist unter ROUTE PRINT das Default GW 10.4.51.1 Wenn die AB NIC ausfällt ist das Default GW 10.2.51.1 Wenn die AB NIC wieder aktiv wird, bleibt jedoch das GW auf 10.2.51.1. FRAGE.: Wie kann ich es einstellen das, dass Default GW wieder auf 10.4.51.1 automatisch ungestellt wird. Mit Wiresh
  6. Hallo, für mich stellt sich gerade die Frage der Art der Datensicherung. Wir nutzen einen Server mit Windows Server 2003 sowie einem Bandlaufwerk (Tandberg DLT-V4). Gesichert wird täglich (Mo - Fr) auf je ein Band. Die tägliche Sicherung umfaßt zur Zeit ca. 200 GB. Da die Kapazität der Bänder (ca. 190 GB komprimiert) mit der Datensicherung überschritten wird, muss ich also eine neue Lösung finden. Unsere EDV-Betreuerfirma schlägt vor, zukünftig die Datensicherung auf externe Festplatten vorzunehmen - auf je eine (Mo - Fr). Jemand Anderes hält das jedoch für "absoluten Unsinn" u
  7. Hallo, Ist es möglich, einen externen User über einen VPN-Tunnel auf eine Festgelegt IP zu beschränken ? bedeutet im Klartext, Wir habe einer externen Firma erlaubt einen Server an unseren Server anzuschließen. Nun benutzt diese Fa. den Port 5900 VNC für Wartungsarbeiten. Ich würde dieser Fa. gerne einen Tunnel bereitstellen, der aber den User nur auf seinem Rechner lässt. Und nicht das er meinen Server erreichen kann. geht sowas ? Gruß
  8. Hi, ich habe nun in der Praix und bei Tests gesehen, dass manche Einstellungen, die in "alten" ADM-Dateien eingestellt sind, auch für Windows 7 Clients gelten (z.B.) das verbieten vom Befehl "ausführen". Welche ADM-Einstellungen gelten denn noch bei Win7 und welche muss man durch ADMX ersetzen? Gibt's da eine "Regel"? Grüßle und Danke
  9. Hallo zusammen, wir haben ein ganz Kurioses Problem und zwar: Wir betreiben einen Windows Server 2003 (englische Sprache) mit einem Printserver auf diesem sind ca. 200 Drucker zumeist mit deutschen Treibern installiert sind. Es ist nun so, das immerwieder verschiedene User das Problem haben wenn Sie ein Dokument oder ähnliches ausdrucken wollen kommt entweder das Dokument viel zu klein oder zu groß aus dem Drucker oder der Drucker meldet das das Papierfach auf z.B. A5 oder Letter geändert werden muss. Bei den Druckereigenschaften steht dann fast immer A4 als Papiergröße. Und auch im
  10. Hallo Forum, ich arbeite schon seit ein paar Tagen an einem Problem, von dem ich dachte ich hätte es schonmal gelöst. Ich möchte auf einem Windows Server 2003 ein CIFS Share eines anderen W2k3 verbinden. Dies soll aber bereits beim Booten geschehen, also bevor ein User angemeldet ist. Ich habe hierzu bereits zwei Sachen ausprobiert, allerdings ohne Erfolg: 1) Batch File mit "net use" als Scheduled Task 2) instsrv und assoziiertes Batch File Leider schlägt beides fehl. Wenn ich das Batch File händisch ausführe, klappt es einwandfrei. Hier einmal das Batch-File an sich (
  11. Guten morgen Gemeinde, bin grad am herumtüfteln wie ich folgendes Problem in den Griff bekomme: Situation: W2K3 Fileserver auf dem User normale Berechtigungen haben. Eine Gruppe Lesen Eine Gruppe Schreiben Nun habe ich ein spezielles Etikettenprogramm, welches beim Öffnen der Layoutdatei (*.lay), eine bestehende Konfigdatei (*.ole), welche im gleichen Verzeichnis liegt wie die *.lay, mit dem Öffnungsdatum von der *.lay überschreibt. Natürlich sollten die Layouts nur definierte User berarbeiten können, öffnen sollte es jedoch jeder. Nun meine Frage, gibt es eventell die M
  12. Hallo ich habe mir gerade einen Testumgebung aufgebaut W2k3 DC Server: contoso.local W2k8 DC Server mapi.local nun möchte ich die User von der contoso domäne in die mapi verschieben. Leider erhalte ich immer eine Fehlermeldung [Einstellungsabschnitt] Aufgabe: Benutzermigration (3) ADMT-Konsole Benutzer: CONTOSO\Administrator Computer: Server.contoso.local (SERVER) Domäne: contoso.local (CONTOSO) Betriebssystem: Microsoft Windows Server 2003 5.2 (3790) Service Pack 2 Quelldomäne Name: contoso.local (CONTOSO) Domänen
  13. Hallo zusammen, ich habe hier eine frisch aufgesetzte Terminalserver Farm. Diese ist im Moment in der Vorproduktionsphase und soll Ende der Woche produktiv gehen. Ich konnte das meiste "Kruppzeug" schon entfernen. Jedoch crashed Excel in unregelmäßigen Abständen und augenscheinlich nicht reproduzierbar. Die zugehörige Fehlermeldung ist: Ereignistyp: Fehler Ereignisquelle: Microsoft Office 11 Ereigniskategorie: Keine Ereigniskennung: 1000 Datum: 07.02.2011 Zeit: 17:09:25 Benutzer: Nicht zutreffend Computer: BTS00012 Beschreibung: Faulting application excel.exe, versi
  14. Hallo zusammen, ich habe hier einen SBS2003 der schon seid 2 Jahren tadelos läuft. Neuester Patchstand immer alles ordentlich gepflegt und gewartet, wie im Bilderbuch quasi. Seid einigen Wochen verliert er seinen Gateway! Das äußert sich wie folgt: - ipconfig = kein Gateway vorhanden - Netzwerkkartenkonfiguration = Gateway vorhanden?! Änder ich nun den Gateway in der Netzwerkkartenkonfiguration z.b. von 254 auf 25 und speichere und gehe dann sofort wieder rein und ändere zurück auf 254 ist der Server sofort wieder online und ipconfig zeigt den korrekten Gateway. Es han
  15. Hallo, wir haben Exchange 2000 endlich auf 2003 umgestellt. (Domäne W2K3 R2) Umzug hat funktioniert. Aber es zeigt sich folgendes Phänomen: Von den 80 Postfächern hatten viele Stellvertreter auf ihren Posteingang hinterlegt - Schaue ich ins Outlook XP rein, dann stehen diese immer noch drin und in der AD stehen die Benutzer mit Rechten auch noch drin. Aber: Versucht ein Benutzer im Outlook über Datei - Öffnen eines anderen Benutzers - dann kommt die Meldung: "Der Informationsspeicher steht nicht zur Verfügung" - allerdings passiert das nicht generell - jedoch bei 90 % der Benutzer.
  16. Hallo, ich habe eine Aufgabe zu erfüllen und hoffe, dass der ein oder andere vielleicht ein Denkanstoß hätte. Ich habe einen Win2k3 Server mit einem RAID10. Dieser soll seine Arbeit als Dateiserver verrichten, was er auch macht ;) Nun habe ich einen baugleichen Server, auf dem das erste System live gespiegelt werden soll. Schreibe ich auf Server 1 eine Datei oder lösche diese, soll dies live auf dem Server 2 passieren. Hat da jemand eine Idee, wie dies umsetzbar wäre? Wenn der Abgleich nicht live funktioniert, wäre es auch einmal am Abend möglich. Die praktische Lösung mit
  17. Hallo liebes MCSEboard-Team, Kurz zu meinem Problem: Ich soll auf unserem Citrix-Server TAPI für ca. 150 User implementieren. Das Produkt mit dem wir das machen ist Phonesuite TAPI for Asterisk. Die Tapiinstallation und Konfiguration ist soweit kein Problem. Grundsätzlich funktioniert auch schon das Telefonieren über den Citrix-Server ABER: bei meinem Outlook kann ich nur die ersten 50 Tapi-Lines auswählen in den Wähloptionen bei einem Server2003. Bei Windows XP sogar nur 6! Ist das limitiert von Microsoft oder mach ich nur was falsch? Kann mir da jemand helfen? Vie
  18. Hallo, ich habe hier eine SBS 2003 Domöne mit XP Clients, servergespeicherten Profilen und offline Dateien. Den Fileserver (auf dem die Profile liegen) habe ich vom Netz genommen, die Profile auf einen anderen Server aus der Sicherung wieder hergestellt und die Einstellungen in der Domäne auf den "neuen" Server gesetzt. Das funktioniert auch, wenn sich an einem Client ein Benutzer anmeldet, der dort noch nie angemeldet war. Die anderen Benutzer wollen immer mit dem "alten" Server synchronisieren. Der alte Server ist nicht verfügbar, so dass ich den Befehl: „CSCCMD /MOVESHARE:\\
  19. Gute Tag zusammen, mein Name ist Martin und ich bin neu hier im Forum. Ich habe vor ein paar Jahren meine Ausbildung zum Elektroniker für Geräte und Systeme abgeschlossen und bin für ein großes Verkehrsunternehmen tätig. Aufgrund meiner Verbesserungsvorschläge beginne ich nun damit einen Teil unserer Anlagen zur Videoüberwachung von einem Server aus mit einer Management Software zu betreiben. Außerdem wird der Server noch weitere Dienste zur Verfügung stellen die aber hier nicht von Relevanz. Es handelt sich um einen Fujitsu RX 300 S2 mit 2 Prozessoren, 8 GB Ram und 6 SCSI ~150gb Pl
  20. Hallo zusammen, wir haben auf einem 2K3 Server (WinXP Clients) eine Freigabe, in dem User nun Ordner und Dateien angelegt haben, die nun mehr als 255 Zeichen lang sind. Damit lässt sich darauf nicht mehr einwandfrei zugreifen. Ein mapping auf einen Ordner innerhalb dieser Struktur habe ich angelegt, damit die Verzeichnisse kürzer werden aber dieser Workaround wird von den Usern nicht wirklich verstanden. :rolleyes: Sie dachten dann es handelt sich um eine Kopie und ich musste schon erste Daten aus dem Backup zurück holen, weil dort dann fleißig gelöscht wurde. Gibt es eine andere M
  21. Hallo Zusammen, wir stehen vor dem Problem, dass ein Benutzer einen Windows 2003 Server neustarten soll. Es handelt sich um eine Workstation mit installiertem Windows Server 2003. Daher ist es sicherheitstechinisch unbedenklich. Da der Benutzer allerdings keine Adminrechte hat ist der Serverreboot nicht möglich bzw. wählbar. Was kann man hierbei tun? Vielen Dank für eure Hilfe.
  22. Hallo, Vorweg einige Infos zum System 2003 Server 32bit (Terminalserver) nicht full patched (SP2) Hatte Infizierung mit einem Trojaner Laut Symante EP 11.6 ist alles sauber! Problem: Startet man Internet Explorer ODER Firefox fangen die beiden an sich Ram zu ziehen bis der Server umkippt .... Es starten 2 INstanzen Iexplore.exe (Scheint normal zu sein habe ich an meinem hier auch), dann beginnt er mit 15MB Ram usage und sammelt immer in 1mb schritten weiter.... bis irgendwann Finito ist und der Server die Auslagerungsdatei anfang zu Benutzen und dann letztenendlich komplet
  23. Hat per Zufall im Februar auch Jemand wie ich die Windows Patches unter anderem auf einem 2003 Server (Std. Edition) installiert (welcher unter anderem auch Print Server ist) und dann danach neu plötzlich AUF ALLEN WIN7 CLIENTS die Meldung erhalten, es müssen Drucker Treiber installiert werden?? Ist für mich irgendwie nicht so logisch, könnt Ihr euch das erklären oder noch besser, hat dies Jemand schon erlebt? Auf dem Print Server sind hauptsächlich HP Drucker installiert, zusätzlich kam gemäss internem Informatik Verantwortlichem noch die Aussage, es hätte auch beim einen oder anderen
  24. Hallo zusammen, ich bin in diesem Forum über einen Beitrag gestoßen, in dem ein entscheidender Hinweis auf unser Problem gefallen ist. http://www.mcseboard.de/windows-server-forum-78/xp-serverseitig-gespeicherte-profile-retten-reparieren-2-150534.html Bisher konnte ich sonst kaum eine passende Information im Netz finden bzw. keine Lösungen die mich weiter gebracht haben. Ich administriere eine 2003 Domäne einer Fakultät mit und wir verzweifeln mittlerweile mit diesem Problem. Zum System: Die Domäne ist derzeit eine reine Server 2003 Domäne mit redundanten DC's, Profile sind alle
  25. Hallo. Ich bin neu hier und biete auch gleich ein Problemfall, bei dem mein Wissen an die Grenzen stösst. Umgebung: 3 TS 2003 + Citrix Presentation Server 4 1 Dateiserver 2003, auf dem die servergespeicherten Profile liegen Folgendes ist passiert: An einem Montag morgen funktioniert der Dateiserver nicht. Die User melden sich alle fröhlich an, bekommen ein temporäres Profil gestellt (die servergespeicherten sind ja nicht verfügbar) mit der Meldung, dass die richtigen Profile nicht verfügbar. Alle arbeiten fröhlich soweit es geht, während ich im Hin
×
×
  • Create New...